Unlimited PS Actions, graphics, videos & courses! Unlimited asset downloads! From $16.50/m
Advertisement
  1. Design & Illustration
  2. Graphic Design

Designstile über 10 Dekaden

by
Read Time:17 minsLanguages:
This post is part of a series called 10 Years of Envato Tuts+!.
How to Draw 10 Different Varieties of Berry
How to Create a Surreal Animal Photo Manipulation With 10 Photos in Adobe Photoshop
This post is part of a series called A Beginner's Guide to Art History.
10 Influential Women of Art Throughout History
History of Art: Prehistoric

German (Deutsch) translation by Katharina Grigorovich-Nevolina (you can also view the original English article)

Anlässlich des zehnjährigen Bestehens von Envato Tuts+ blicken wir noch weiter zurück, um in den letzten zehn Jahrzehnten die Ära definierenden Trends und Stile in Grafikdesign und Illustration zu erforschen. 

Design- und Illustrationsstudien haben Historikern stets faszinierende Einblicke in sich verändernde Trends in Ästhetik, Kaufverhalten und Populärkultur ermöglicht, aber auch für Designer von unschätzbarem Wert, um zu wissen, was ihre Arbeit heute beeinflusst hat und noch beeinflusst.

Lieben Sie Vintage-Design oder möchten Sie einfach mehr darüber erfahren, wie Designer in der Vergangenheit gearbeitet haben?  Sie werden weiterlesen wollen!

Besuchen Sie GraphicRiver und Envato Elements, um Vintage-inspirierte Fotos, Illustrationen, Schriftarten und Vorlagen zu erhalten, um eine vergangene Zeit in Ihre eigenen Designs zu übertragen.

Design in den 1920er Jahren

Die 1920er Jahre waren eine der wichtigsten und aufregendsten Jahrzehnte für die bildende Kunst und ihr bemerkenswerter Einfluss ist heute noch in der gesamten Designindustrie spürbar.

Das 'Jazz-Zeitalter' markierte eine Ära neuer sozialer Freiheiten und wirtschaftlichen Wachstums, und bevorzugte Designstile folgten.  Zu Beginn des Jahrzehnts waren flüssige, realistische Stile wie Art Nouveau immer noch sehr beliebt in den kommerziellen Künsten, aber Mitte des Jahrzehnts wurde dies dramatisch durch neue modernistische Stile ersetzt, die in Europa immer mehr Anhänger fanden.

kodak posterkodak posterkodak poster
Reiseplakat, herausgegeben von Victorian Railways, Australien, mit einem sehr auffälligen Art-Deco-Design.

Art Deco, ein Stil, der durch modernistische, geometrische Designs und luxuriöse Materialien und Farben definiert wird, tauchte zuerst in Frankreich auf, wurde jedoch schnell populär und entwickelte sich zu einer der ersten internationalen Design-Bewegungen, die zu den glamourösesten Gebäuden, Interieurs und Kunstwerken der Welt führte je gesehen hat.

Vor allem in New York florierte die Nachkriegswirtschaft, und in dieser Atmosphäre finanzieller Exzesse erlebte das Werbedesign eine unglaublich kreative Phase.  Posterkünstler haben den Art-Deco-Stil mit ganzem Herzen angenommen und sich auf die Erstellung stark grafischer Layouts mit reichen Farbpaletten und geometrischen Stilrichtungen konzentriert.  Der Glamour von laxen Mädchen, exotische Reisen und neue Speisen und Getränke dominierten Werbetafeln und lockten Zuschauer dazu, Charleston zu tanzen oder Coca-Cola zu kaufen.

pivolo art deco poster cassandrepivolo art deco poster cassandrepivolo art deco poster cassandre
Der französisch-ukrainische Künstler A. M. Cassandre entwarf dieses Art-Deco-Plakat für Pivolo im Jahr 1924.  Dieses heute berühmte Beispiel für Plakatwerbung zeigt die Züge des frühen Art-Deco-Stils - starke Silhouetten, einfacher Layoutstil und geometrischer Typ.  © www.cassandre.fr

Design in den 1930er Jahren

Die Exzesse der 1920er Jahre konnten leider nicht ewig dauern.  Die Große Depression hatte in den 1930er Jahren einen düsteren Einfluss auf das Design, mit einer zurückhaltenderen Art von Art Deco, die sich auf gekrümmte Formen konzentrierte, die den Glanz und Glamour des vergangenen Jahrzehnts ablösten.  In der Plakatkunst können wir sehen, wie die reiche Palette der Farben vom frühen Art Deco durch gedämpftere Töne ersetzt wird.

twinings postertwinings postertwinings poster
Twining Teeplakat von Charles Loupot, um 1930

In diesem Jahrzehnt war auch die Zugänglichkeit moderner Technologien für die Verbraucher einflussreich.  Strom, Auto und Telefon veränderten das tägliche Leben radikal, und das Design spiegelte dies zunehmend wider.

Die futuristische Kunstbewegung betonte die Vorherrschaft von Technologie, Geschwindigkeit und Industrie in einer sich ständig verändernden Welt.  Designer und Illustratoren konzentrierten ihre Bemühungen darauf, ihren Entwürfen ein Gefühl von Bewegung und Ausmaß zu verleihen.  3D-gestylte Farbverläufe und Texturen wurden ebenfalls populär, so dass sich Plakatarbeiten immersiv und überlebensgroß anfühlen.

latlantique art deco posterlatlantique art deco posterlatlantique art deco poster
"L'Atlantique" Poster von A. M. Cassandre, 1931.  © www.cassandre.fr

Design in den 1940er Jahren

Mit dem Ausbruch des Zweiten Weltkriegs im Jahr 1939 begann der Faschismus in Europa zu schleichen und drohte in den frühen 1940er Jahren auf eine globale Plattform zu übergreifen.  Diese beängstigende neue Realität führte dazu, dass der einst kommerzielle Schwerpunkt des Designs durch Propaganda und motivierende Bilder ersetzt wurde.

Einige der interessantesten Designs, die in dieser Zeit auftraten, waren die sowjetischen Propagandakünstler, die sich vom Art Deco und Konstruktivismus inspirieren ließen (eine russische Kunstbewegung, die die Kunst als einen sozialen Zweck betonte), aber einen einzigartigen und direkten Stil entwickelten düstere Schattierungen von Rot, Schwarz und Grau.

Stilistisch wurde der Modernismus zu einer einflussreicheren Bewegung, und wir können dies in der Verwendung abstrakter Illustration, unregelmäßiger Layouts und minimaler Farbpaletten sehen.  Zu Beginn der 1940er Jahre waren realistische Illustrationen, die den Kampf romantisierten, sehr beliebt, doch am Ende des Jahrzehnts waren die Verbraucher bereit für etwas ganz anderes.

Wir können die Wurzeln der Mid-Century Modern Bewegung in Design und Illustration aus den späten 1940er Jahren sehen.  Sichtbare Pinselstriche, witzige Designs und satte Farben markierten das Ende der dunklen Kriegstage und läuteten eine sonnige Nachkriegszeit ein.

forties advert psdforties advert psdforties advert psd
Dieser Retro-Werbesatz ist inspiriert vom bunteren, optimistischen Stil der späten 1940er Jahre

Design in den 1950er Jahren

Designer haben immer wieder auf das Design der 50er Jahre zurück geblickt, und das aus gutem Grund.  Die Ära war eine unglaublich reiche, optimistische und aufregende Zeit für Design.  So wie wir es heute getan haben, gab es viele verschiedene Trends, die ihren Platz in der Designlandschaft der 50er Jahre gefunden haben.

In Amerika bedeutete eine boomende Wirtschaft, dass gewöhnliche Häuser jetzt Küchengeräte, Autos und Fernseher hatten, die alle stark für die Öffentlichkeit beworben wurden.  Über die kommerzielle Werbung hinweg sehen wir stimmungsvolle, fröhliche Illustrationen und Fotos in Pastelleis oder in Technicolor-Farben.  Das Gefühl von Bewegung, Jugend und Aufregung, das durch diese Art von Image entsteht, ist ansteckend und hat bis heute bemerkenswerten Einfluss auf das Werbedesign.

car of the future magazinecar of the future magazinecar of the future magazine
Magazin-Abdeckung-Illustration für die August 1950 Ausgabe von Wissenschaft und Mechanik.

In der Zwischenzeit haben andere Designer das Potenzial des Modernismus erkundet und ihm einen spielerischen Twist gegeben.   Das flache Design wurde von der modernen Bewegung der Mitte des Jahrhunderts populär gemacht, die sich auf spielerische Muster und Texturen konzentrierte und einfache, zurückhaltende Farbpaletten in erdigen Farbtönen verwendete.

Die fünfziger Jahre waren auch eine Zeit der Grenzziehung in Typografie und Schriftgestaltung.  Das vielleicht berühmteste Beispiel ist die Neudefinition des Logos für IBM im Jahr 1956 durch den Designer Paul Rand.  Mit seiner markanten, heiteren, geometrischen Beschriftung beeinflusste dieser Typenstil den eigenwilligen, animierten Charakter anderer Schriften, die in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts Plakate und Beschilderungen dominierten das Jahrzehnt.

Design in den 1960er Jahren

Grafikdesign in den sechziger Jahren tendierte dazu, sich in zwei Stilgruppen zu teilen.  Einige Designer entwickelten den einfachen, modernistischen Stil, der in den 1950er Jahren favorisiert wurde, und viele waren vom Schweizer Stil beeinflusst, der im Laufe des Jahrzehnts großen Einfluss auf das Layoutdesign und die Typografie hatte.

Die Sixties waren auch eine wunderbare Zeit für die Illustration der Moderne. Künstler wie Charley Harper erkundeten geometrische Formen, stilisiertes Design und körnige Texturen in ihren Zeichnungen.  Ihre einfache, plakative Arbeit hatte einen kommerziellen Anreiz, so dass sie sich perfekt für Werbemaßnahmen und Textildrucke in dieser Zeit eigneten.

charley harper birdscharley harper birdscharley harper birds
Charley Harpers 1963-Buch-Plattenillustration der Finke ist ein reizendes Beispiel der modernistischen Illustration der Sechziger an seinem wunderlichsten und reizend.

Die andere populäre Designbewegung in den sechziger Jahren war eine Reaktion auf die Einschränkungen minimalistischen, modernistischen Designs.  Das psychedelische Design wurde durch die freie Liebesbewegung, Rock 'n' Roll und halluzinogene Drogen beeinflusst.

Grafikdesign verschmolz mit der Kunst, als Designer und Illustratoren experimenteller wurden und die traditionellen Regelbücher verwarfen, die Gitterstrukturen predigten und Layouts bestellten. Ein Regenbogen aus säurehaltigen Farben, fließenden Linien und trippigen Mustern prägte das Bild der Popkulturszene der sechziger Jahre und erinnert heute noch viel mehr an die Sixties der Popkultur als an das modernistische Gegenstück.

oracle coveroracle coveroracle cover
Diese Abdeckung des San Francisco Orakels, Januar 1967, hat ein Art Nouveau-inspiriertes psychadelic Design

Design in den 1970ern

Das Design der 1970er-Jahre hat eine neue Renaissance in Design, Mode und Illustration erfahren, und vielleicht liegt das zum Teil daran, dass es so eine reiche Quelle für Retro-Design in so vielen Formen ist.  Das Jahrzehnt wurde von einer breiten Palette von Popkultur und sozialen Bewegungen geprägt, die es den Menschen ermöglichten, durch Mode, Musik und Kunst auszudrücken, wer sie extrovertierter waren.  Punk, Disco und die Hippie-Bewegung waren nur einige der kulturellen Trends, die das Jahrzehnt prägten und deren Einfluss auf die Welt des Designs übergriff.

seventies flyerseventies flyerseventies flyer
Flugblatt-Vorlage inspiriert von den Musik-zentrischen Designs der 1970er Jahre.

Im Grafikdesign beginnt die Fotografie in dieser Zeit dominanter zu werden, wobei die Illustration eine unterstützende Rolle im Magazin- und Anzeigen-Design spielt.  Wie bei allem in den siebziger Jahren erforschte die Fotografie die Extreme - es war entweder eine launische Graustufe oder ein disco-heller Technicolor.  Magazine wie Rolling Stone verschönern Fotos mit anarchischen Collagen, hellen Farben und "Schau mich an" Typografie.

Entwicklungen in der Satztechnik halfen den Siebzigern auch dabei, zu einer Dekade zu werden, die von einer atemberaubenden Typografie bestimmt wird, die sowohl grell als auch revolutionär ist.  Dreidimensionale Effekte, geschwungene Schriftzüge und comicartige Proportionen machen den Typus, der die Grenzen des guten Geschmacks sprengt, zum prägenden Merkmal des 'Retro'-Designs.

Design in den 1980er Jahren

In dem Jahrzehnt des Booms und Exzesses gibt es auch nichts Subtiles über das Design der Achtziger.  Als Siebziger überragend für die 'Schau mich an' -Werte, hat dieses Jahrzehnt die kühneren Elemente des Siebziger-Designs, wie die Disco-Typografie, übertrieben und sogar noch übertrieben.

Punk hatte in den frühen 1980er Jahren immer noch einen großen Einfluss auf die Populärkultur, und eine anarchische Verwendung von Farbe wurde von Designern verwendet, um gegen Zeitungsausschnitt-Text und schwermütige silhouettierte Fotografie zu kontrastieren.  Anti-Errichtung-britische Bands wie The Smiths und The Clash verwendeten traditionelle Design-Elemente wie Serifenschriften und gestalteten sie mit einer Neon-Farbpalette und jumpy grids neu, wodurch sie eine packende, konfrontative Album-Kunst kreierten.

the clash london callingthe clash london callingthe clash london calling
Albumabdeckung für London Calling von The Clash (Erschienen 1979 in Großbritannien und 1980 in den USA)
the smiths the queen is deadthe smiths the queen is deadthe smiths the queen is dead
Albumabdeckung für The Smiths Die Königin ist tot (1986)

In der zweiten Hälfte des Jahrzehnts dominierten grelle, neongesättigte Stile das kommerzielle Design und übertrugen sich auf Musik und Kunst.  Einige der bekanntesten Designmerkmale der Achtziger können aus den unausweichlichen Stilrichtungen stammen, die ab Mitte der 80er Jahre entwickelt wurden.  Scharf kursiv geschriebene Schriftarten in Neonpink und Purpur zierten Albumcover und Werbetafeln gleichermaßen.

Obwohl nicht alle Designs der Achtziger wirklich 'gut' sind, geschweige denn geschmackvoll, haben einige Designer immer noch erstaunliche Arbeiten geschaffen, von denen einige als ikonische und beliebte Beispiele für 'Nostalgie-Kunst' erkannt wurden.  Jahrzehnte später. Einige der unglaublichsten Designs der 80er Jahre erschienen auf Filmplakaten mit komplexen Collagen, superhellen Farben und sehr detaillierten Layouts.  Illustrationen waren hyperrealistisch und dramatisch, mit übertriebenem Licht und Schatten.

labyrinth artworklabyrinth artworklabyrinth artwork
Das Werbegrafik für den Film Labyrinth (1986) ist ein schönes Beispiel für den hochdetaillierten, illustrierten Collage-Stil, den Plakatdesigner in den 1980er Jahren bevorzugten

Design in den 1990er Jahren

Die Designs, die die neunziger Jahre definiert haben, nehmen sich etwas länger in den Sinn als die visuelle Kultur der Hippies der 70er Jahre und der dreissigen 80er, aber es ist tatsächlich ein unglaublich bedeutendes Jahrzehnt für die Entwicklung des Grafikdesigns, wie wir es heute kennen.  Die digitale Design-Technologie wurde weiterentwickelt und zugänglicher (erinnern Sie sich an Microsoft Paint?), Was bedeutete, dass die Zeiten, in denen Layouts per Hand erstellt wurden, schnell verschwanden.  Infolgedessen nahmen Layouts ein polierteres, reines Aussehen an.

Während das Design seinen Auftritt aufgeräumt hat, waren seine Einflüsse an den Rändern insgesamt viel gröber.  Grunge war in der ersten Hälfte des Jahrzehnts ein wichtiger Einfluss auf Popkultur, Mode und Design. In vielerlei Hinsicht kollidierte dies mit der reinen, technischen Ausrichtung von Designern, die sich voll und ganz dem digitalen Design verschrieben haben.

Man kann das Grafikdesign der Neunziger nicht erwähnen, ohne dem amerikanischen Art Director David Carson zu huldigen, der 1992 das alternative Musikmagazin Ray Gun gründete.  Eine Welt weg vom gemessenen Minimalismus des digitalen Designs, er 'brachte das Raster', experimentierte mit Collage- Stil und kantige Fotografie.  Es bleibt das eindrucksvollste Designbeispiel der Grunge-Ära.

ray gun magazineray gun magazineray gun magazine
Ray Gun Magazin-Abdeckung aus den 1990er Jahren

Gegen Mitte und Ende des Jahrzehnts wurde Minimalismus zum Gebot der Stunde, das sich nach den schmuddeligen Grunge-Jahren erfrischend anfühlte.  Calvin Klein hat in seinen Werbespots mit minimalistischem Grafikdesign Pionierarbeit geleistet. Eine Werbespot-ähnliche Kate Moss posiert neben einem ultra-einfachen, mit Wasserzeichen versehenen Logo-Design.  Es markierte eine neue Ära des Werbedesigns, in der weniger mehr wurde und setzte den Maßstab für die zurückhaltende Modewerbung, die wir heute im Druck sehen.

Design in den 2000er Jahren

Während die 90er Jahre für viele Designer das erste Unterfangen im digitalen Design war, war es in den 2000er Jahren unausweichlich.  Computergestütztes Design war nicht mehr nur eine Option, sondern eine Notwendigkeit, denn Designer mussten Layouts erstellen, die genauso gut auf Computerbildschirmen funktionieren würden wie auf Handheld-Geräten wie Mobiltelefonen.

Logos gab es schon seit Jahrzehnten, aber die 2000er Jahre waren die Boom-Jahre für das Branding, mit einigen der bekanntesten Tech-Marken wie Google, Twitter und Facebook, die ihre Markenidentitäten in diesem Jahrzehnt kreierten und schärften.  Das Logo Design wurde für viele Grafikdesigner in diesem Jahrzehnt zu einem Schwerpunktbereich, wobei viele den zukünftigen Erfolg oder Misserfolg eines Unternehmens von der Qualität seines Markendesigns abhielten.

facebook logofacebook logofacebook logo
Das ursprüngliche Facebook-Logo, das seitdem überarbeitet wurde, um den Typ weniger abgerundet erscheinen zu lassen.

Die 2000er Jahre waren ein Jahrzehnt großer politischer und sozialer Veränderungen auf der ganzen Welt, und das Design wurde oft eingesetzt, um auf Ursachen wie Umweltveränderungen und die Auswirkungen von Ereignissen wie der Finanzkrise von 2007 aufmerksam zu machen.

Eines der denkwürdigsten Beispiele für Design als politisches Werkzeug war Shepard Fairey's "Hoffnung"-Poster für die US-Präsidentschaftskampagne 2008.  Stilistisch bezog es sich auf ältere Street-Art-Stile, ein Markenzeichen des Designs der 2000er Jahre, aber die starke Groteskform und das ultra-realistische Porträt von Barack Obama ließen es frisch und relevant erscheinen und trugen letztendlich maßgeblich zum Erfolg von Obamas Kampagne bei.

obama hopeobama hopeobama hope
Shepard Fairey's "Hoffnung" Plakatdesign für Obamas Kampagne 2008.

Design in den 2010er Jahren

Klar, wir sind erst sieben Jahre in diesem Jahrzehnt, aber die 2010er haben bereits eine Menge unglaublicher Arbeit gesehen und sehen aus wie ein aufregendes Jahrzehnt für Grafikdesign und Illustration.  Während es schwierig sein kann, die dominanten Trends des Jahrzehnts rückblickend zu beurteilen (und immer noch mit drei aussichtsreichen Jahren!), Können wir bereits auf einige Stile zurückblicken, die sich im frühen und mittleren Teil als nahezu universell bewährt haben des Jahrzehnts.

Vintage-Manie traf zu Beginn des Jahrzehnts die Welt des Grafikdesigns und bleibt immer noch sehr dominant im Design.  Da das Internet zu einem allumfassenden Einfluss im Leben der Menschen wird, können Vintage-, Folk- und 'Hipster' -Stile als Reaktionen auf eine technologisch verrückte Welt gesehen werden, auch wenn antike Texturen und Vintage-Logos verwendet werden, um Tech-Produkte zu vermarkten!

Die Illustration hat in diesem Jahrzehnt auch eine willkommene Erweckung erfahren, mit einem flachen Design, das einige der modernistischen Züge des Designs der Mitte des Jahrhunderts und der vektorisierten und digitalen Illustration, die sich zu einer Kunstform entwickeln, wieder aufgreift.  Wir beginnen zu sehen, dass expliziteres Tech-inspiriertes Design sich allmählich wieder in die Illustration zurückverwandelt, mit Low-Poly- und Linienkunst, die an die sich ständig entwickelnde Welt des Web- und App-Designs anknüpfen.

Schlussfolgerung

In einem Jahrhundert kann sich viel ändern!  Design und Illustration bieten erstaunliche Einblicke in die sozialen und kulturellen Trends und Veränderungen, die Jahrzehnte geprägt haben. Ich hoffe, dass Sie diese Reise in die Vergangenheit als interessant und vielleicht inspirierend für Ihre eigene kreative Arbeit empfunden haben.

Kein Designer kann wirklich in einem Vakuum arbeiten, also ist es fantastisch zu sehen, welche visuelle Kultur eine konstante Präsenz im Leben Ihrer Eltern, Großeltern, Urgroßeltern und darüber hinaus gewesen wäre.

Haben Sie eine Lieblingsdekade für Design?  Lassen Sie uns wissen, welche Epochen Ihre kreativen Säfte fließen lassen.

Gehen Sie zu GraphicRiver und Envato Elements, um Vintage-inspirierte Designelemente zu finden, die Sie in Ihrer eigenen kreativen Arbeit in die Vergangenheit begleiten.

Advertisement
Did you find this post useful?
One subscription.
Unlimited Downloads.
Get unlimited downloads