1. Design & Illustration
  2. InDesign Templates

Wie kann man eine Kalendervorlage in InDesign erstellen?

by
Read Time:15 minsLanguages:

German (Deutsch) translation by Katharina Grigorovich-Nevolina (you can also view the original English article)

Final product imageFinal product imageFinal product image
What You'll Be Creating

In diesem Tutorial werden die Grundlagen zum Erstellen einer Kalendervorlage in Adobe InDesign erläutert. Wir experimentieren mit Tabellen, Zellen und Möglichkeiten, sie einfach zu bearbeiten, um das Hinzufügen von Daten für jeden Monat zu vereinfachen! Fügen Sie Ihre Lieblingsbilder für einen Themenkalender hinzu! Oder passen Sie dieses Tutorial an jede beliebige Kalenderform oder -größe an, die Sie sich vorstellen können.

Lassen Sie uns anfangen!

Was werden Sie brauchen? 

Sie benötigen die folgenden Ressourcen, um dieses Projekt abzuschließen:

1. Wie können Sie Ihr InDesign-Dokument starten? 

Schritt 1

Beginnen wir mit dem Erstellen eines neuen Dokuments. Gehen Sie dazu zu Datei  > Neu  > Dokument.

Dadurch wird das folgende Fenster Neues Dokument geöffnet, in dem wir unser Dokument einrichten.

Denken Sie daran, wenn Sie hier Fehler machen oder einfach nur Ihre Meinung ändern, können Sie diese Einstellungen jederzeit bearbeiten, indem Sie auf Datei  > Dokument einrichten klicken.

Wir machen einen traditionellen, gefalteten Kalender – so wie Sie ihn öffnen und an die Wand hängen. Also wollen wir ein langes Dokument. Beachten Sie jedoch, dass Sie die Techniken in diesem Tutorial auf alle gewünschten Dimensionen anwenden können.

Ich werde meinen Kalender 20 Zoll groß und 10 Zoll breit machen. Dies macht es 10" x 10" wenn es geschlossen ist und 20" x 10" wenn es "offen" ist und den aktuellen Monat anzeigt.

Stellen Sie sicher, dass Sie gegenüberliegende Seiten deaktivieren – wir brauchen hier keine Doppelseite.

Creating a New DocumentCreating a New DocumentCreating a New Document

Schritt 2

Ich habe mich entschieden, meiner Arbeit auf allen Seiten einen Rand von 0.5" zu geben. Ich werde dies als Richtlinie für einen allgemeinen "sicheren Bereich" für meine Inhalte verwenden - ich werde Text und ähnliches in diesem Bereich aufbewahren, also nichts geht verloren, wenn meine Arbeit getrimmt wird.

Ich habe auch einen 0.125''-Bleed auf allen Seiten hinzugefügt. Wenn Sie damit nicht vertraut sind, mag es seltsam ominös klingen – aber ehrlich gesagt ist es das nicht. Oben in unserem Kalender werden große, randlose Bilder angezeigt, was bedeutet, dass die Bilder bis zum Rand der Seite reichen, ohne sichtbare Ränder oder "weißen Raum". Der zusätzliche Platz dafür (unser "Bleed") sorgt dafür, dass Ihre Bilder beim Beschneiden des Druckwerks "voll angeschnitten" aussehen, genau wie Sie es sich gewünscht haben.

Fragen Sie Ihren Drucker nach dem Anschnitt, wenn Sie sich nicht sicher sind. Sie sollten in der Lage sein, Hilfestellungen und Empfehlungen zu geben.

Wenn Sie mit den Einstellungen Ihres Dokuments zufrieden sind, klicken Sie auf Erstellen.

Margins and BleedMargins and BleedMargins and Bleed

Schritt 3

Hier sind wir nun in unserem neuen Dokument. Es sieht aus wie eine große, lange Seite.

Bevor wir anfangen, Inhalte zu platzieren, werfen wir einen Blick auf unsere Masterseiten. Wir werden eine InDesign-Vorlage erstellen, die wir mehrere Monate lang verwenden (und wiederverwenden) können – und Musterseiten machen dies für uns angenehm und einfach.

Um Ihre Masterseiten anzuzeigen, öffnen Sie das Seiten-Bedienfeld. Sie können dies tun, indem Sie auf Fenster  > Seiten gehen.

Unsere Masterseiten befinden sich oben in unserem Seitenbereich. Die Standardeinstellung heißt A-Master – hier beginnen wir.

Pages PanelPages PanelPages Panel

Schritt 4

Doppelklicken Sie auf A-Master, um in diese Masterseite zu gelangen. Wenn Sie sich jemals nicht sicher sind, wo Sie sich in InDesign befinden, können Sie sich den unteren Teil der Software ansehen. Beachten Sie, dass ich gerade an A-Master arbeite.

A-MasterA-MasterA-Master

2. Wie kann man einen InDesign-Kalender mit Tabellen erstellen? 

Schritt 1

Wir werden mit der Erstellung unseres Kalenders beginnen, hier auf unserer Master-Seite namens A-Master.

Bevor wir beginnen, etwas zu platzieren, erstellen wir eine Richtlinie.

Stellen Sie zunächst sicher, dass Ihre Lineale sichtbar sind. Um sie zu aktivieren, gehen Sie zu Ansicht  > Lineale.

Lineale sind im Allgemeinen oben und auf der linken Seite Ihres Arbeitsbereichs sichtbar. Hier ist ein Beispiel dafür, wie sie aussehen, unten.

RulersRulersRulers

Schritt 2

Klicken und ziehen Sie nun vom oberen Lineal, um eine Hilfslinie zu erstellen. Platzieren Sie es an der 10"-Marke - auf halber Höhe unseres Dokuments.

Wir werden dies als visuelle Anleitung dafür verwenden, wo unser Kalender in zwei Hälften gefaltet wird.

Creating a GuideCreating a GuideCreating a Guide

Schritt 3

Beginnen wir damit, den Kalender selbst zu erstellen. In diesem Tutorial untersuchen wir dies mit einer Tabelle. Denken Sie jedoch daran, dass Sie dies auch auf andere Weise erreichen können – dies ist nur eine mögliche Methode!

Gehen Sie oben im Softwarefenster zu Tabelle  > Tabelle erstellen. Es öffnet sich das folgende Dialogfeld unten.

Wir wollen 5 Textzeilen und 7 Spalten. Wir brauchen auch 1 Kopfzeile.

Dadurch erhalten wir fünf Zeilen für die Wochen eines jeden Monats (weil sie nicht immer sauber in vier ordentliche Wochen passen), eine Kopfzeile für die Wochentage und sieben Spalten für die Tage selbst, Sonntag bis Samstag.

Nachdem Sie die gewünschten Werte eingegeben haben (entweder meine oder Ihre eigenen, wenn Sie etwas anderes möchten), klicken Sie auf OK.

Creating a TableCreating a TableCreating a Table

Schritt 4

Sie sehen, wie sich Ihr Cursor ändert – Klicken und ziehen Sie, um die Tabelle zu platzieren. Es sollte ähnlich aussehen.

Placing the TablePlacing the TablePlacing the Table

Schritt 5

Nachdem wir unsere Tabelle platziert haben, können wir die Größe ändern. Bewegen Sie die Maus über eine der Trennlinien und Ihr Cursor ändert sich in Ziehpunkte zur Größenänderung. Klicken und ziehen Sie, um die Größe zu ändern, falls gewünscht.

Ich habe die Größe der oberen Zeilen geändert, in denen ich die Wochentage einfügen möchte – ich hatte nicht das Gefühl, dass dies so groß sein muss wie die Daten selbst.

Resizing the top cellsResizing the top cellsResizing the top cells

Schritt 6

Wir können unsere Tabelle auf verschiedene Arten bearbeiten und formatieren: das Tabellenbedienfeld, Tabellenstile und/oder Zellenstile. Sie finden diese Bedienfelder unter Fenster  > Typ und Tabellen oder Fenster  > Stile  > Tabellenstile/Zellenstile.

Als Beispiel werde ich einen neuen Zellenstil erstellen.

Ich möchte, dass die Wochentage in der obersten Zeile meines Kalenders stehen. Mit dem Textwerkzeug habe ich jeder Zelle die Wochentage hinzugefügt. Ich habe auch den Text zentriert. Wenn Sie sich nicht sicher sind, wie das geht, sehen Sie sich entweder Ihr Absatz-Bedienfeld (Fenster > Text und Tabellen > Absatz) oder die Optionen oben in Ihrer Software mit ausgewähltem Textwerkzeug an.

Für die Wochentage habe ich die Schrift Dillova verwendet!

Setting the days of the weekSetting the days of the weekSetting the days of the week

Schritt 7

Als Nächstes erstellen wir einen neuen Zellenstil im Bedienfeld „Zellenstile“.

Klicken Sie auf die Schaltfläche Neuen Stil erstellen, wie unten gezeigt.

Create a New StyleCreate a New StyleCreate a New Style

Schritt 8

Jetzt haben wir in unseren Zellenstiloptionen eine ganze Reihe von Optionen, die wir ändern können, um unsere Zellen zu formatieren. Denken Sie daran, Ihrem Stil einen Namen zu geben, damit Sie sich daran erinnern, was er ist!

Ich werde hier ein paar Dinge hinzufügen:

Unter Text habe ich die vertikale Ausrichtung in Ausrichten: Zentriert geändert.

Cell StyleCell StyleCell Style

Schritt 9

Immer noch in den Zellenstiloptionen füge ich eine Füllung hinzu – ich habe Schwarz mit einem Farbton von 10 % gewählt, also ist es eine hellgraue Farbe.

Es gibt hier eine ganze Reihe von Optionen, mit denen Sie experimentieren können – haben Sie keine Angst, Spaß damit zu haben! Eine gute Möglichkeit zu lernen ist, einfach hineinzugehen und Dinge auszuprobieren.

Wenn Sie mit Ihrer Auswahl zufrieden sind, klicken Sie auf OK.

Cell StyleCell StyleCell Style

Schritt 10

Um unseren Zellenstil anzuwenden, doppelklicken Sie auf Ihre Tabelle und klicken und ziehen Sie dann, um die Zellen auszuwählen, auf die der Stil angewendet werden soll. Wählen Sie dann den Stil aus, den Sie in den Zellenstiloptionen erstellt haben.

In meinem Beispiel ist der Text jetzt vertikal zur Mitte ausgerichtet (beachten Sie, dass meine Arbeit hervorgehoben/ausgewählt ist – deshalb sehen meine Farben invertiert aus).

Applying a Cell StyleApplying a Cell StyleApplying a Cell Style

Schritt 11

Das Ändern des Tabellenstils ist sehr ähnlich – dieses Mal gehen wir zum Bedienfeld „Tabellenstil“. Erstellen Sie einen neuen Stil, genau wie wir es im Bedienfeld „Zellenstil“ getan haben.

Lassen Sie uns als einfaches Beispiel zum Tabellenrahmen hinzufügen – ändern Sie die Gewichtung des Tabellenrahmens auf 2 px.

Hier gibt es eine ganze Reihe von Möglichkeiten zum Experimentieren! Probieren Sie sie gerne aus!

Adding a table borderAdding a table borderAdding a table border

3. Wie kann man einem InDesign-Kalender Termine hinzufügen?

Schritt 1

Wenn es um die Daten geht, könnten wir manuell reingehen und sie alle von Hand hinzufügen – aber das würde schrecklich lange dauern. Versuchen wir stattdessen, die Daten mit einer nummerierten Liste hinzuzufügen.

Doppelklicken Sie auf die erste Zelle in Ihrem Kalender, in der Ihre Daten beginnen sollen. Dies sollte sowohl die Zelle als auch das Textwerkzeug auswählen.

Gehen Sie dann zu Typ  > Aufzählungs- und nummerierte Listen  > Nummern anwenden, um eine nummerierte Liste einzufügen.

Apply NumbersApply NumbersApply Numbers

Schritt 2

Sie werden hier nichts sehen, bis Sie etwas eingeben, also fahren Sie fort und geben Sie ein Leerzeichen ein. Jetzt sollten Sie eine "1" mit einem Punkt dahinter sehen.

Numbered ListNumbered ListNumbered List

Schritt 3

Wir möchten jedoch nicht, dass unsere Zahlen so aussehen, mit einem Punkt nach ihnen. Lassen Sie uns also weitermachen und anpassen, wie diese Nummer aussieht.

Gehen Sie zu Fenster  > Eigenschaften, um das Eigenschaften-Fenster zu öffnen.

Von dort aus können wir die Aufzählungs- und Nummerierungsoptionen finden – es ist ein wenig versteckt, nicht wahr?

Bullets and numbering optionsBullets and numbering optionsBullets and numbering options

Schritt 4

In den Aufzählungs- und Nummerierungsoptionen sehen Sie Nummerierungsstil.

Wir möchten dies von ^#.^t in ^# ändern, damit wir keinen Punkt mehr hinter der Zahl haben.

Können Sie sehen, was dieser "Jibberish" mitteilt? Wir haben alles nach der Stelle, an der InDesign eine neue Nummer einfügt, in der sortierten Liste gelöscht.

Removing the periodRemoving the periodRemoving the period

Schritt 5

Lassen Sie uns nun die Zahl stylen. Ich habe seine Größe auf 24 Punkte erhöht und hier in einem neuen Zellenstil etwas Randraum hinzugefügt. Denken Sie daran, dass wir Zellenstile im Zellenstil-Bedienfeld definiert und geändert haben.

Styling the dateStyling the dateStyling the date

Schritt 6

Schließlich kopieren wir diese Zelle und fügen sie in die anderen Zellen unseres Kalenders ein. Dies ist so einfach wie das Markieren der ersten Zelle und das anschließende Kopieren (Bearbeiten > Kopieren). Klicken und ziehen Sie dann, um alle Ihre Kalenderzellen auszuwählen. Einfügen (Bearbeiten  > Einfügen).

Sie sollten Ihren Kalender mit Zahlen gefüllt sehen – auch in der richtigen Reihenfolge! Ja, es werden mehr als die normalen 28 bis 31 Tage sein, die wir in einem Kalendermonat sehen, aber das ist in Ordnung! Überzählige Tage können Sie ganz einfach löschen. Dazu kommen wir gleich!

Dates added inDates added inDates added in

4. Wie können Sie Ihre InDesign-Kalendervorlage fertigstellen?

Schritt 1

Das "Herz" unseres Kalenders kommt also zusammen – aber uns fehlen noch einige wichtige Inhalte. Lassen Sie uns fortfahren und den Monat zur Komposition hinzufügen. Ich habe Januar gewählt, aber Sie können hier einen beliebigen Platzhaltertext einfügen.

Verwenden Sie das Textwerkzeug, um Ihrem Kalender einen Beispielmonat für Vorlagenzwecke hinzuzufügen.

Adding the monthAdding the monthAdding the month

Schritt 2

Der gesamte obere Teil unserer Komposition wird schönen, auffälligen Bildern gewidmet sein – dies könnte natürlich alles sein, was Sie möchten! Die meisten Kalender haben in der Regel ein bestimmtes Thema, daher ist es möglicherweise eine gute Idee, dies im Hinterkopf zu behalten.

Verwenden Sie das Rechteckwerkzeug, um den Bereich zu definieren, in dem Sie Ihr Bild haben möchten. Ich habe den gesamten oberen Teil ausgewählt, aber Sie können ihn nach Belieben abtrennen - Sie könnten sogar eine Collage aus mehreren Bildern erstellen!

Using the Rectangle ToolUsing the Rectangle ToolUsing the Rectangle Tool

Schritt 3

Platzieren Sie dann Ihre Bilder in dem rechteckigen Rahmen, den wir erstellt haben.

Wenn Sie sich nicht sicher sind, wie, wählen Sie zuerst Ihren rechteckigen Rahmen aus. Gehen Sie dann zu Datei  > Platzieren und wählen Sie Ihr Bild aus. Sie sehen es in diesem Rahmen in Ihr Dokument eingefügt.

Beachten Sie, dass sich das Bild innerhalb des Rahmens befindet – der rote Kasten hier zeigt, wie groß das tatsächliche Bild innerhalb des Rahmens ist, aber nur der Rahmenbereich ist sichtbar.

Inserting an imageInserting an imageInserting an image

Schritt 4

Um die Größe Ihres Bildes zu ändern, doppelklicken Sie. Ihre Auswahl sieht auf zwei Arten aus:

Wenn Sie einen blauen Umriss sehen, haben Sie den rechteckigen Rahmen ausgewählt. Sie können die Größe dieses Rahmens ändern und anpassen, wenn Sie diesen Umriss sehen

Wenn Sie einen roten Umriss sehen, haben Sie den Inhalt des rechteckigen Rahmens ausgewählt – das Bild selbst. Verwenden Sie die Ziehpunkte zum Ändern der Größe, um sie beliebig anzupassen.

Beachten Sie, dass diese Farben variieren können, wenn Sie nicht die Standardeinstellungen von InDesign verwenden – aber die Prämisse sollte gleich bleiben.

Resizing the imageryResizing the imageryResizing the imagery

Schritt 5

Das sind also die Grundlagen unseres Kalenders. Wir haben den Kalender selbst eingerichtet und wir haben einen Platzhalter für das vorgestellte Kalenderbild.

Als Beispiel werde ich hier die Ästhetik weiter vorantreiben. Ich dachte, ein paar Schnörkel wären eine lustige Ergänzung (Sie können sie hier herunterladen!). Denken Sie daran, Sie können Bilder über Datei  > Platzieren hinzufügen!

Ich habe auch die Farben in meinem Kalender angepasst. Denken Sie daran, dass Sie dies wie zuvor über Zellenstile und Tabellenstile tun können. Sie befinden sich beide unter Fenster > Stile.

Viel Spaß damit und fügen Sie Ihrem Kalender gerne Ihr eigenes Flair hinzu.

Calendar TemplateCalendar TemplateCalendar Template

5. Wie kann man eine InDesign-Kalendervorlage verwenden? 

Schritt 1

Beginnen wir nun mit der Arbeit mit unseren aktiven Kalenderseiten.

Gehen Sie zu Ihrem Seiten-Bedienfeld, wo wir uns zum ersten Mal unsere Masterseiten angesehen haben. Beachten Sie, dass auf unserer aktiven Seite ein "A" steht. Das bedeutet, dass seine Masterseite A-Master ist. Wir könnten beispielsweise [Keine] auswählen, wenn keine Masterseite verwendet werden soll.

Dies ist ein einfacher Fall, da er bereits bei uns beantragt wurde. Beachten Sie jedoch, wo sich Ihre Masterseiten und aktiven Seiten befinden.

Active pagesActive pagesActive pages

Schritt 2

Das erste, was wir bearbeiten werden, ist der Kalender selbst. Beachten Sie, dass Sie standardmäßig nichts auf der Seite auswählen können. Das liegt daran, dass es sich auf der Masterseite befindet – aber wir können es auswählen, indem wir bei gedrückter Umschalt- und Befehlstaste (auf dem Mac) oder Umschalt- und Strg (auf dem PC) klicken.

Nehmen wir zum Beispiel an, der erste Tag des Monats beginnt am Mittwoch. Hier haben wir es ab Sonntag.

Alles, was wir tun müssen, ist die Tage vor Monatsbeginn auszuwählen und auf Ihrer Tastatur die Rücktaste/Entf zu drücken. Puh, weg. Beachten Sie, wie sich die Tage an das richtige Startdatum anpassen!

Wir können die gleiche Technik auch für das Ende des Monats verwenden. Wählen Sie einfach alle überschüssigen Nummern aus und löschen Sie sie, und der Rest wird angepasst.

Adjusting the calendar datesAdjusting the calendar datesAdjusting the calendar dates

Schritt 3

Wir können andere Teile unseres Kalenders auf ähnliche Weise bearbeiten. Beginnen wir damit, eine neue Seite für unseren Kalender für den nächsten Monat zu erstellen.

Klicken Sie im Seiten-Bedienfeld auf Neue Seite erstellen. Sie werden feststellen, dass Ihre neue Seite genau wie unser A-Master aussieht – unser Vorlagenlayout für Januar.

New pageNew pageNew page

Schritt 4

Denken Sie daran, dass Sie von A-Master aus nicht direkt auf die Teile des Layouts klicken können. Sie müssen Umschalt und Befehl (auf Mac) oder Umschalt und Strg (auf PC) gedrückt halten, wenn Sie auf diesen Inhalt klicken. Dann wird es lokal – und einzigartig für diese Seite – und Sie können es bearbeiten.

Tun Sie dies mit dem Namen Ihres Monats und den Bildern oben auf der Kalenderseite.

Für die Verbreitung im Februar habe ich dieses Bild eines süßen Welpen verwendet!

Adjusted spreadAdjusted spreadAdjusted spread

Schritt 5

Jetzt müssen wir den Kalender selbst anpassen. Denken Sie daran, den Vormonat diesbezüglich zu konsultieren. Nach dem Beispielkalender sollte der erste Tag des Monats am Freitag beginnen.

Klicken und ziehen Sie also, um die Tage vor Freitag auszuwählen, und drücken Sie dann die Rücktaste oder die Entf-Taste auf Ihrer Tastatur, um sie zu entfernen. Die Zahlen sollten sich automatisch anpassen.

Wiederholen Sie diesen Vorgang für alle überschüssigen Tage am Ende des Monats.

Editing the calendarEditing the calendarEditing the calendar

Schritt 6

Dann können Sie diesen Prozess für Ihre anderen Monate in Ihrem Kalender fortsetzen! Erstellen Sie eine neue Seite und bearbeiten Sie dann die Teile Ihrer Komposition, die jeden Monat einzigartig sein sollen.

Edited CalendarEdited CalendarEdited Calendar

Schritt 7

Der März hatte hier einen besonderen Umstand - einen zusätzlichen Tag, der auf eine "sechste Woche" ging. In diesem Fall habe ich also mit dem Linienwerkzeug eine Linie hinzugefügt, um den letzten Sonntag des Monats aufzuteilen. Der Text wurde mit dem Textwerkzeug hinzugefügt.

Dual dateDual dateDual date

Schritt 8

Aber was ist, wenn Sie Ihre Kalendervorlage speichern und anpassen möchten? Vielleicht möchten Sie eine Kalendervorlage als "Basis" erstellen und immer wieder verwenden.

Sie könnten Ihre Arbeit auf „normale“ Weise speichern – als InDesign INDD-Datei.

Oder Sie könnten Ihre Arbeit als InDesign-Vorlagendatei speichern – eine INDT-Datei.

Wenn Sie Ihre InDesign-Vorlagendatei öffnen, können Sie mit einem Klick ein neues, unbenanntes Dokument basierend auf Ihrer Vorlage erstellen und dabei Ihr Original beibehalten.

Um auszuwählen, unter welchem Dateityp Sie Ihre Arbeit speichern möchten, klicken Sie auf die Format-Optionen im Fenster Speichern.

saving as a templatesaving as a templatesaving as a template

Und da haben Sie es!

Vielen Dank, dass Sie an dieser exemplarischen Vorgehensweise zum Erstellen einer InDesign-Kalendervorlage teilgenommen haben! Das ist natürlich erst der Anfang – es gibt so viele Möglichkeiten, Ihren Kalender zu gestalten! Ich selbst mag die Tabellenmethode, da sie die Herausforderung beim Hinzufügen dieser Daten vereinfacht.

Viel Erfolg bei Ihren kreativen Projekten!

Example of Final ProductExample of Final ProductExample of Final Product

Suchen Sie zusätzliche Hilfe oder etwas, um Ihr nächstes Kalenderdesignprojekt zu starten? Schauen Sie sich diese fantastischen InDesign-Vorlagen an!

InDesign Tischkalendervorlage

Schauen Sie sich diese schrulligen und lustigen Tischkalender an! Sie sind 4" x 6" große Kalenderkarten, perfekt für Ihren Schreibtisch oder Organizer! Gestalten Sie sie so, wie Sie möchten - für Ihr Projekt, Ihr Kunstwerk oder sogar für Ihr Bullet Journal!

InDesign Desk Calendar TemplateInDesign Desk Calendar TemplateInDesign Desk Calendar Template

InDesign-Tagesplaner-Vorlage

Ich liebe das elegante Erscheinungsbild dieser InDesign-Planervorlage, nicht wahr? Es ist so weich und einladend – und lässt sich leicht an so viele verschiedene Projekte anpassen! Es hat einen Rechnungs-Tracker, einen Schulden-Tracker, Finanzdaten – und Sie können die Farben ganz einfach über Paletten ändern!

Daily Planner TemplateDaily Planner TemplateDaily Planner Template

Aquarell InDesign Kalendervorlage

Diese schöne Monatskalendervorlage eignet sich perfekt für die Präsentation von Kunstwerken. All dieser saubere, offene, negative Raum sorgt für einen raffinierten und zeitlosen Look, der sehr anpassungsfähig und vielseitig ist!

Watercolor Calendar TemplateWatercolor Calendar TemplateWatercolor Calendar Template

InDesign-Vorlage für den Firmenkalender

Dieses InDesign-Kalenderdesign ist perfekt für Unternehmen und Unternehmen – aber auch vielseitig genug, um sich an eine ganze Reihe von Produkten anzupassen. Fügen Sie einfach Ihr Branding hinzu und ändern Sie ganz einfach die Farben der Vorlage – dieser Kalender ist eine großartige Ergänzung für die Asset-Sammlung jedes Einzelnen.

Company Calendar TemplateCompany Calendar TemplateCompany Calendar Template

InDesign-Kalendervorlagen

Schauen Sie sich dieses saubere, stilvolle Kalenderdesign an! Es gibt auch viel Platz für Notizen – also könnte es sogar eine großartige Ergänzung für Ihren kreativen Raum sein! Holen Sie sich einige der Arbeiten, auf die Sie am meisten stolz sind, und verwenden Sie sie, um Ihren Tag zu inspirieren! Oder passen Sie es an eine Vielzahl von Kalenderprojekten an.

InDesign Calendar TemplateInDesign Calendar TemplateInDesign Calendar Template

Wenn Ihnen dieses Tutorial gefallen hat, können Sie hier einige andere ausprobieren!

One subscription.
Unlimited Downloads.
Get unlimited downloads