Unlimited PS Actions, graphics, videos & courses! Unlimited asset downloads! From $16.50/m
  1. Design & Illustration
  2. Adobe Photoshop

Was macht Photoshop besser als kostenlose Alternativen?

by
Read Time:17 minsLanguages:

German (Deutsch) translation by Tatsiana Bochkareva (you can also view the original English article)

Final product imageFinal product imageFinal product image
What You'll Be Creating

Adobe Photoshop ist seit langem ein Industriestandard und obwohl es dafür bekannt ist, dass es teuer ist, ist es für die meisten Leute die erste Wahl, wenn es um die Fotobearbeitung geht.

Aber es gibt viele andere Programme, die kostenlos erhältlich sind und als "Photoshop-Alternativen" vermarktet werden. Warum nicht stattdessen einen von ihnen verwenden? Jeder wird sagen, duh, Photoshop ist für Profis, kostenlose Alternativen sind für Amateure! Aber was heißt das wirklich? Was ist so professionell an Photoshop, außer dem Preis?

Wenn Sie im Internet nach der Antwort suchen, ist es schwierig, etwas Bestimmtes zu finden. Sie werden lernen, dass "kostenlose Programme nur für die grundlegende Bearbeitung gut sind" und "Sie brauchen Photoshop für alles Ernsthafte", aber niemand wird Ihnen genau sagen, welche Funktionen Photoshop hat, die kostenlosen Bildbearbeitungswerkzeugen fehlen.

Ich beschloss, es selbst zu testen. Ich habe drei Programme ausgewählt: GIMP, Krita und Photopea. Ich werde ein Foto in Photoshop bearbeiten und dann versuchen, dasselbe in jedem dieser drei zu tun. Dies sollte uns eine bessere Vorstellung von den tatsächlichen Fähigkeiten dieser Programme im Vergleich zu Photoshop geben.

Photoshop Creative Cloud

Lassen Sie uns zuerst ein Foto in Photoshop bearbeiten. Ich werde grundlegende Retusche und Elemente der Fotomanipulation sowie das Styling des Textes einbeziehen. Es ist nicht möglich, alle Funktionen von Photoshop in einem Schnitt darzustellen, aber ich hoffe, dieser Mix gibt Ihnen einen guten Überblick.

RAW-Editor

Mein Foto wird im NEF-Format gespeichert, einer Art RAW-Datei. Als ich es in Photoshop öffnete, hatte ich die Möglichkeit, die RAW-Eigenschaften direkt im Standard-Plugin namens Camera RAW zu bearbeiten. Ich konnte Belichtung, Kontrast, Glanzlichter und mehr korrigieren, die Sättigung oder Leuchtkraft einzelner Farben ändern und sogar das Bild schärfen oder das Rauschen entfernen. Ich könnte auf alles zugreifen, was die Kamera gespeichert hat, und es manuell manipulieren.

camera raw plugincamera raw plugincamera raw plugin

Frequenztrennung & Aktionen

Mit Filtern wie Smart Blur und High Pass habe ich die Technik der Frequenztrennung verwendet, um die Haut zu reinigen. Um es schneller zu machen, könnte ich den Frequenzabstand auf eine Aktion reduzieren. Aktionen zeichnen auf, was ich tue, und ich kann alles bei Bedarf mit einem einzigen Klick wiedergeben. Zur Reinigung der Haut konnte ich verschiedene Heilmittel verwenden.

frequency separation photoshopfrequency separation photoshopfrequency separation photoshop

Auswahl mit Pfaden

Ich habe das Stiftwerkzeug verwendet, um die Kanten des Körpers auszuwählen. Photoshop hat viele Auswahlwerkzeuge, aber das Stiftwerkzeug ist das präziseste von allen. Es erlaubt mir, Schritt für Schritt einen Auswahlumriss zu "zeichnen" und jede Kurve dieses Umrisses zu ändern.

selection with pen toolselection with pen toolselection with pen tool

Kanten korrigieren

Meine Auswahl hat harte Kanten, daher habe ich sie mit der Funktion "Kante verfeinern" geglättet. Es fügte meiner Auswahl auf intelligente Weise Haarsträhnen hinzu, sodass die Frisur nicht wie ein Hut aussah.

refine edge photoshoprefine edge photoshoprefine edge photoshop

Ebenenmaske

Um den ausgewählten Bereich zu entfernen, ohne tatsächlich etwas vom Originalfoto zu entfernen, habe ich die vorherigen Ebenen in einer Gruppe platziert und eine Ebenenmaske darauf angewendet. Die Ebenenmaske blendet den ausgewählten Bereich aus und das Originalfoto bleibt intakt.

layer mask photoshoplayer mask photoshoplayer mask photoshop

Intelligente Filter

Ich habe das Bild beschnitten und ein Hintergrundfoto hinter dem Modell platziert. Ich habe eine Gaußsche Unschärfe darauf angewendet. Da es sich um ein Smart Object handelt, wird das eigentliche Bild nicht verschwommen – es erscheint nur so, und ich kann die Unschärfe jederzeit entfernen oder anpassen.

smart filter photoshopsmart filter photoshopsmart filter photoshop

Foto Filter

Ich habe dem Modell einen Fotofilter hinzugefügt, um ihr einen grünlichen Farbton zu verleihen, der zum Hintergrund passt. Der Filter wirkt sich nur auf den Inhalt der Gruppe aus, und da es sich um eine Einstellungsebene handelt, kann er jederzeit ohne Verlust entfernt oder angepasst werden.

photo filter photoshopphoto filter photoshopphoto filter photoshop

Selektive Farbe

Mit Selective Color konnte ich die Farben im Bild separat und sehr präzise ändern. Ich habe das Modell damit noch grüner gemacht und gleichzeitig den Kontrast verändert.

selective color photoshopselective color photoshopselective color photoshop

Auswahl des Farbbereichs

Ich habe das rote Kleid mit der Farbbereichsfunktion ausgewählt und eine Farbton-/Sättigungsanpassung auf die Auswahl angewendet. Dadurch konnte ich das Rot in eine verblasste Farbe ändern. Da die Einstellungsebene eine Maske hat, habe ich sie verwendet, um die Lippen von diesem Effekt auszuschließen.

color range selection photoshopcolor range selection photoshopcolor range selection photoshop

Inhaltsbewusstes Füllen

Mir ist aufgefallen, dass ein Teil des Fingers fehlt. Ich könnte es mit der Content Aware Fill automatisch neu erstellen. Es ist nicht perfekt, aber in diesem Bereich wird es nicht auffallen.

content aware fill photoshopcontent aware fill photoshopcontent aware fill photoshop

Intelligente Objekte

Ich habe die gesamte Gruppe in ein Smart-Objekt verwandelt – der Inhalt ist weiterhin zugänglich, aber ich kann jetzt Filter hinzufügen, als wäre es eine einzelne Ebene. Ich habe eine Gaußsche Unschärfe hinzugefügt und dann eine Ebenenmaske verwendet, um den Effekt von den Teilen zu entfernen, die ich scharf halten wollte.

smart object photoshopsmart object photoshopsmart object photoshop

Verlaufskarte

Ich habe dem gesamten Bild eine Verlaufskarte hinzugefügt. Dadurch kann ich verschiedenen Helligkeitsstufen im Bild unterschiedliche Farben zuweisen, was zu einzigartigen Farbeffekten führt.

gradient map photoshopgradient map photoshopgradient map photoshop

Farbbalance

Schließlich habe ich die Farbbalance des Bildes geändert, um einen noch interessanteren Effekt zu erzielen.

color balance photoshopcolor balance photoshopcolor balance photoshop

Textbearbeitung

In Photoshop kann ich dem Bild Text hinzufügen, mit vielen Möglichkeiten, es zu ändern. Ich kann den Abstand zwischen Buchstaben, ihre Länge und Breite ändern und sogar das Kerning einstellen. Ich kann dem Text auch einen Ebenenstil hinzufügen – einen Schlagschatten hinzufügen, ihn mit einem Verlauf oder Muster abdecken, einen Strich hinzufügen und vieles mehr. Ein solcher Ebenenstil kann mit einem einzigen Klick gespeichert werden, um ihn auf einer anderen Ebene zu verwenden.

text editing photoshoptext editing photoshoptext editing photoshop
photoshop before afterphotoshop before afterphotoshop before after

GIMP 2.10.10

Beginnen wir mit GIMP, da es die beliebteste Alternative zu Photoshop ist. GIMP ist ein Open-Source-Editor, der von seiner Community erstellt wurde und jedes Jahr weiter entwickelt wird. Früher war es berüchtigt für seine unintuitive Benutzeroberfläche mit frei schwebenden Fenstern, aber es wurde behoben und ist heute viel benutzerfreundlicher. Schauen wir uns also an, wie GIMP im Vergleich zu Photoshop aussieht!

Zunächst einmal öffnet GIMP keine RAW-Dateien. Dafür brauchst du ein Plugin. Dies ist, wie wir sehen werden, ein häufiges Problem bei der Arbeit mit diesem Programm. Die Frequenztrennung funktioniert wie sie soll, und es steht ein einziger Heilpinsel zur Verfügung, der für diese einfache Aufgabe ausreicht. Es ist unmöglich, etwas als Aktion oder Makro zu speichern – Sie können Ihr eigenes Skript schreiben oder ein Plugin herunterladen.

Das Stiftwerkzeug in GIMP funktioniert wie ein Traum, und ich würde sagen, es ist noch intuitiver zu bedienen als sein Photoshop-Pendant. Aber obwohl es viele Optionen zum Ändern der Auswahl gibt, gibt es nichts Vergleichbares zu Refine Edge. Ich beschloss, die Haare mit einer Layer Mask zu reinigen, also gruppierte ich die Schichten ... und hier war ich unangenehm überrascht. Es ist unmöglich, mehrere Ebenen auszuwählen! Ich musste sie separat in die Gruppe ziehen und ablegen. Um die Sache noch schlimmer zu machen, bin ich auf einen seltsamen Fehler gestoßen, der es unmöglich macht, Ebenen zu verschieben, wenn Camtasia Recorder ausgeführt wird.

gimp pen toolgimp pen toolgimp pen tool
Die GIMP-Version des Pen Tools erwies sich als sehr komfortabel zu verwenden.

Glücklicherweise funktionierte die Ebenenmaske wie erwartet, sodass ich den Hintergrund zerstörungsfrei entfernen konnte, ohne den Inhalt der Gruppe zu beeinträchtigen. Ich habe das Bild ohne Probleme beschnitten und den Hintergrund hinzugefügt. Seltsamerweise blieb das Bild, obwohl es unter dem Modell eingefügt wurde, während der Größenänderung oben. Um zu sehen, wie der Hintergrund hinter dem Modell aussah, musste ich die Deckkraft der angepassten Ebene verringern.

Ich habe dem Hintergrund Unschärfe hinzugefügt, aber da es hier keine Smart Objects gibt, wurde das Bild dadurch dauerhaft verändert. Kein Zurück, keine Möglichkeit, es anzupassen. Ebenso konnte ich dem Modell keine Farbanpassungen hinzufügen, ohne die Gruppe zusammenzuführen. Ich konnte nichts Ähnliches wie Fotofilter oder Selektive Farbe finden, also habe ich stattdessen Farbton / Sättigung verwendet.

gimp resize imagegimp resize imagegimp resize image
Das war frustrierend. Wie kann ich die Größe des Hintergrunds richtig ändern, wenn ich nicht sehen kann, was vorne ist?

Es ist möglich, in GIMP nach Farbe auszuwählen, aber es ist ungenau und schwer anzupassen. Stattdessen habe ich die Ebene dupliziert, ihre Farben in die beabsichtigte Farbe des Kleides geändert und dann eine Ebenenmaske verwendet, um alles zu entfernen, was nicht das Kleid war.

Es gibt kein Content Aware Fill, aber es gibt ein Plugin namens Resynthesizer, das stattdessen für diesen Job verwendet wird. Tatsächlich hatte GIMP diese Funktion schon lange bevor Adobe sie entwickelte! Aus irgendeinem Grund ist das Plugin jedoch immer noch nicht standardmäßig enthalten. Und obwohl es sehr mächtig ist, wenn es darum geht, Dinge zu entfernen, konnte ich es nicht verwenden, um den Finger zu rekonstruieren.

gimp no adjustment layersgimp no adjustment layersgimp no adjustment layers
Alle Anpassungen wirken sich direkt auf die Ebene aus und werden ein Teil davon.

Um die Kanten des Modells zu verschmelzen, musste ich die Ebenen erneut zusammenführen. Ich habe die Ebene dupliziert und unscharf gemacht und dann eine Ebenenmaske verwendet, um den geschärften Teil freizulegen. Auch dies geschieht dauerhaft.

Die Verlaufskartenfunktion ist in GIMP vorhanden, aber sie ist schrecklich unintuitiv zu verwenden. Zuerst müssen Sie einen Farbverlauf erstellen, was an sich aus irgendeinem Grund eine schwierige Aufgabe ist (ich musste ein Muster erstellen und in einen Farbverlauf umwandeln, weil ich den Farbverlaufseditor nicht herausfinden konnte), und dann wird es einfach angewendet zum Bild. Es gibt keine Möglichkeit, seine Intensität zu ändern. Ich verringerte die Deckkraft, aber die Schatten wurden dadurch stumpfer.

gimp gradient editorgimp gradient editorgimp gradient editor
Was Sie hier sehen, sieht aus wie ein Verlaufseditor, aber Sie können nicht einfach auf eine Markierung klicken und eine Farbe auswählen. Ich weiß immer noch nicht, wie du es verwenden sollst.

Ich habe die Farbbalance geändert, aber es ist mir nicht gelungen, die gleichen Ergebnisse wie in Photoshop zu erzielen. Ich wollte eine subtile Veränderung, aber die Schieberegler haben sehr stark auf meine Experimente reagiert.

Es ist möglich, Text in GIMP hinzuzufügen, aber die Optionen sind sehr begrenzt. Außerdem gibt es keine Ebenenstile, sondern nur bestimmte Filter, die sie simulieren. Aus diesem Grund wurde der Text nach dem Hinzufügen von Schlagschatten so gut wie gerastert. Es würde seinen Schatten verlieren, wenn ich es ändern würde.

gimp vs photoshopgimp vs photoshopgimp vs photoshop
Als ich fertig war, bemerkte ich den rötlichen Farbton auf der Haut, aber es war zu spät, um etwas anzupassen – alle Anpassungen wurden vor langer Zeit mit dem Bild verschmolzen.

Krita 4.2.2

Krita ist ein weiterer kostenloser Open-Source-Grafikeditor. Interessanterweise wurde es für die digitale Malerei und Illustration entwickelt, aber freiwillige Entwickler haben langsam genug Fotobearbeitungsfunktionen hinzugefügt, um es als Alternative zu Photoshop zu betrachten. Wie Sie bald sehen werden, übertrifft es GIMP in vielerlei Hinsicht!

Krita öffnete meine RAW-Datei ohne Probleme, bot aber nur einen sehr einfachen Editor an, um sie anzupassen, ohne Live-Ergebnisse anzuzeigen. Nicht genug, um die Vorbearbeitung durchzuführen.

Ich konnte die Frequenztrennungstechnik nicht verwenden, da es keinen Hochpassfilter oder ähnliches gibt. Ich habe die Schönheitsfehler mit dem Smart Patch Tool entfernt, einem sehr einfachen Heilpinsel. Es ist nicht möglich, Aktionen oder Makros aufzuzeichnen, aber es ist möglich, eigene Python-Skripte zu schreiben, wenn Sie die entsprechenden Fähigkeiten haben.

krita healing brushkrita healing brushkrita healing brush
Die Heilbürste ist sehr einfach, hauptsächlich zum Entfernen kleiner Schönheitsfehler.

Ich habe eine Art Stiftwerkzeug verwendet, um einen Pfad zu erstellen, aber es stellte sich als sehr einfach heraus – ich konnte die Griffe nach dem Klicken nicht anpassen oder verschieben, und es gab keine Möglichkeit, einen Schritt rückgängig zu machen. Als der Pfad versehentlich geschlossen wurde, als ich halb fertig war, entfernte Undo den gesamten Pfad und ich musste von vorne beginnen.

Da es kein Refine Edge oder ähnliches gibt, habe ich mich entschieden, die Haare mit einer Layer Mask zu glätten. Es war kein Problem, eine Gruppe zu erstellen und ihr eine Ebenenmaske hinzuzufügen.

krita pen toolkrita pen toolkrita pen tool
Sie können eine Auswahl mit etwas zeichnen, das wie ein Pfad aussieht, aber jeder Punkt verliert seine Ziehpunkte, sobald Sie einen anderen platzieren.

Das Zuschneiden funktioniert einwandfrei, aber als ich den Hintergrund einfügte und anfing, die Größe zu ändern, trat ein bekanntes Problem auf – das Hintergrundbild bedeckte das Modell im Vordergrund. Das Foto verzögerte sich sichtbar, als ich es über den Bildschirm bewegte.

Ich fügte dem Hintergrund Unschärfe hinzu und war schließlich angenehm überrascht: Krita hat zerstörungsfreie Filter! Das bedeutet, dass die Unschärfe das Bild nicht beeinflusst hat – es schien nur – und ich konnte sie jederzeit anpassen oder entfernen.

Es gibt keinen Fotofilter, aber ich habe eine Füllebene im Farbmodus verwendet, die im Grunde gleich ist, nur mit etwas mehr Aufwand. Als ich die Rottöne im Foto auswählen wollte, stellte sich heraus, dass ich nur Farben aus der Liste auswählen konnte. Stattdessen habe ich eine Farbeinstellungsebene hinzugefügt und die Außenseite des Kleides manuell maskiert.

krita adjustment layerskrita adjustment layerskrita adjustment layers
Die Anpassungen sind zerstörungsfrei und haben ihre eigenen Masken. Seltsam ist, dass sich eine Maske einer Einstellungsebene auf alle Ebenen in der Gruppe auswirkt – also lässt Schwarz die Anpassung und die darunter liegende Ebene verschwinden.

Es gibt keine inhaltsbasierte Füllung oder ähnliches, um einen fehlenden Bereich auszufüllen. Genau wie in Photoshop konnte ich einer Gruppe keinen Filter hinzufügen, also habe ich diese Gruppe als Dateiebene gespeichert – Kritas Version von Smart Objects. Dann habe ich Unschärfe hinzugefügt – zerstörungsfrei, ohne den Inhalt der Ebene zu beeinflussen.

Gradient Map existiert und ist nicht destruktiv, arbeitet aber sehr, sehr langsam, was es unmöglich macht, mit Farben zu experimentieren. Es zeigt auch keine Vorschau der Ergebnisse an. Selbst das Verringern der Deckkraft dieser interaktiven Ebene dauerte über fünf Minuten! Ich dachte, es sei ein Problem mit der Dateiebene, aber nach dem Zusammenführen blieb das Problem gleich. Das Hinzufügen einer zerstörungsfreien Farbbalance-Anpassung dauerte ebenfalls eine Weile.

krita gradient mapkrita gradient mapkrita gradient map
Unten sehen Sie den Fortschrittsbalken von... Ändern der Deckkraft der Verlaufskarte. Ich kann nichts Wichtiges tun, während es im Gange ist, und es hat Minuten gedauert.

Ich kann in Krita Text hinzufügen, aber die Optionen sind sehr begrenzt. Der Text wird in einem separaten Fenster bearbeitet, was die Anpassung der Schriftgröße an die Komposition erschwert. Im Gegensatz zu GIMP verfügt Krita jedoch über Ebenenstiloptionen, die genauso zerstörungsfrei wie in Photoshop sind.

krita vs photoshopkrita vs photoshopkrita vs photoshop
Obwohl alle Anpassungen nicht destruktiv waren, erwies sich die Anpassung als sehr frustrierend, da es viel Geduld erforderte.

Fotoerbse

Photopea ist eine Webbrowser-App, die von einer einzigen Person entwickelt wurde und völlig kostenlos erhältlich ist. Und obwohl etwas Webbasiertes vielleicht nicht nach einer Photoshop-Alternative klingt, kommt Photopea meiner Meinung nach näher als GIMP und Krita. Da es zum Öffnen von PSD-Dateien ohne Zusammenführung entwickelt wurde, bietet es Unterstützung für Smartobjekte, Smartfilter und Anpassungsebenen.

Photopea öffnet RAWs, bietet aber nur einen sehr einfachen Editor. Dennoch reichte es, um einige vorläufige Änderungen vorzunehmen.

Es ist möglich, wie in Photoshop eine Frequenztrennung durchzuführen, und es gibt drei Arten von Reparaturwerkzeugen. Photopea unterstützt auch Aktionen, sodass Sie mit einem einzigen Klick Frequenztrennschichten erstellen können.

photopea filtersphotopea filtersphotopea filters
Photopea verfügt über alle gängigen Photoshop-Filter mit den gleichen Namen.

Das Stiftwerkzeug existiert, aber nur zum Zeichnen von Formen. Ich habe stattdessen das Polygonal Lasso-Werkzeug verwendet, um den Umriss des Modells auszuwählen. Es ist unmöglich, auf diese Weise eine genaue Auswahl zu treffen, da die Punkte nicht geändert werden können und Rückgängig alles löscht. Da es jedoch das Werkzeug Kante verfeinern gibt, war es mir möglich, die Auswahl nachträglich zu korrigieren. Das einzige Problem war, dass die Funktion sehr langsam arbeitete.

photopea refine edgephotopea refine edgephotopea refine edge
Die Verwendung von Refine Edge ist etwas schwierig, aber mit genügend Arbeit kann es ein ähnliches Ergebnis wie sein Photoshop-Pendant liefern.

Ich habe meine Ebenen gruppiert und der Gruppe eine Ebenenmaske hinzugefügt – hier keine Probleme. Das Zuschneiden funktioniert wie es soll, und ich konnte das Hintergrundbild einfügen... als Smart Object! Ich könnte auch die Größe ändern, wobei das Modell vorne bleibt. Dies ist etwas, das weder GIMP noch Krita bewältigen könnten.

Ich habe dem Hintergrund einen Gaußschen Weichzeichner hinzugefügt, ohne ihn zu beeinflussen – er wurde als intelligenter Filter hinzugefügt, der angepasst und entfernt werden kann. Ich konnte auch einen Fotofilter und eine selektive Farbe als zerstörungsfreie Einstellungsebenen hinzufügen, die nur auf das Modell zugeschnitten sind.

Es ist möglich, nach Farbbereich auszuwählen, aber ich konnte es nicht so umsetzen, wie ich es wollte, also habe ich stattdessen dem gesamten Modell eine Farbton- / Sättigungsanpassung hinzugefügt und die Auswahl stattdessen auf die Maske gemalt. Das Malen ist in dieser hochauflösenden Datei ziemlich verzögert.

photopea non destructivephotopea non destructivephotopea non destructive
Alles perfekt zerstörungsfrei bis zum Schluss!

Ich konnte den fehlenden Teil des Fingers mit dem Content Aware-Tool rekonstruieren. Dann habe ich die gesamte Gruppe in ein Smart Object umgewandelt, um einen Filter hinzuzufügen – es hat perfekt funktioniert. Ich habe eine Gaußsche Unschärfe hinzugefügt und auf die Maske gemalt, um die schärferen Teile sichtbar zu machen.

Es ist möglich, Text in Photopea hinzuzufügen, und es gibt einige nützliche Optionen, die in GIMP oder Krita nicht vorhanden sind. Ebenenstile existieren in einer Form, die Photoshop sehr ähnlich ist, sodass ich einen Schlagschatten zerstörungsfrei hinzufügen konnte.

photopea vs photoshopphotopea vs photoshopphotopea vs photoshop
Die Werkzeugähnlichkeit hat mir geholfen, ein ziemlich ähnliches Endergebnis zu erzielen.

Zusammenfassung

Fassen wir es zusammen. Ich habe eine Tabelle mit den im Test verwendeten Funktionen erstellt, sowie einige weitere. Ich habe jedem einen Punktwert zugewiesen:

  • + bedeutet, dass das Programm diese Funktion in ähnlicher Form wie Photoshop hat. 1 Punkt.
  • ~ bedeutet, dass das Programm "irgendwie" diese Funktion hat. Es ist möglicherweise nicht so gut oder nur mit einem Plugin verfügbar. 0,5 Punkte.
  • - bedeutet, dass das Programm diese Funktion nicht hat. 0 Punkte.
Photoshop-Funktion GIMP Krita Fotoerbse
Unterstützung von RAW-Dateien ~ + +
RAW-Editor ~ ~ ~
Präzise Auswahl mit Pfaden + ~ -
Kanten korrigieren - - +
Unterstützung der Frequenztrennung + - +
Aktionen(Makros) ~ ~ +
Mehrere Ebenen auswählen - + +
Gruppieren von Ebenen + + +
Hinzufügen einer Ebenenmaske zur Gruppe + + +
Zuschneiden + + +
Neues Bild als Smart Object platzieren - - +
Ändern der Größe der Ebene im Hintergrund - - +
Zerstörungsfreie Filter (Smart Filter) - + +
Foto Filter ~ ~ +
Selektive Farbe - - +
Inhaltsbewusstes Füllen ~ ~ +
Nach Farbe auswählen ~ ~ ~
Umwandlung einer Gruppe von Dateien in ein Smart Object - + +
Verlaufskarte + + +
Farbbalance + + +
Erweiterte Textbearbeitung - - ~
Zerstörungsfreie Ebenenstile - + +
Kanäle + + -
Verflüssigungsfilter + + +
Keine Werbung + + -
CMYK-Modus - + -
Zerstörungsfreie Anpassungen - + +
Leinwanddrehung + + -
Schnellmaske + + -
Stapelbearbeitung ~ - -
3D-Funktionen - - -
Cloud-Speicher - - -
Rahmenanimation + + -
Integration mit anderen Programmen - - -
Auswahl der Hauttöne - - -
Fluchtpunktbearbeitung - - -
Perspektivenraster - + -
Perspektivischer Zuschnitt - - -
Feldunschärfe - - -
Integration mit der Stock-Foto-Bibliothek - - -
Gesamt: 40 17 22 21,5

Abschluss

Den Zahlen nach ist jede der kostenlosen Alternativen nur etwa halb so gut wie Photoshop. Ein wirklich schlüssiges Ergebnis ist das natürlich nicht – schließlich hängt alles davon ab, welche Funktionen Sie im Alltag wirklich brauchen.

Aber das ist die Sache. GIMP hat einige der Funktionen von Photoshop, aber nicht alle. Krita hat einige dieser anderen Funktionen, aber einige von denen, die GIMP hat, fehlen. Und Photopea hat viele wichtige Funktionen, ist aber bei größeren Bildern frustrierend langsam. Apropos Geschwindigkeit, keines der getesteten Programme funktionierte so reibungslos wie Photoshop. Entweder zwangen sie mich, beim Speichern aufzuhören, oder brauchten wertvolle Sekunden, um die Vorschau eines Effekts zu aktualisieren, oder boten überhaupt keine Vorschau an.

Letztendlich ist Photoshop genau das – eine Zeitersparnis für Fotografen und Designer. Ein Programm, das darauf ausgelegt ist, die Arbeit so effizient wie möglich zu gestalten, mit allem an einem Ort und jedem Werkzeug, das auf Benutzerfreundlichkeit optimiert ist. Egal ob Sie mit Raster, Vektoren, Text, 3D oder Video arbeiten, Photoshop hat etwas für Sie. Und wenn dies nicht der Fall ist, lässt sich Ihre Arbeit problemlos in andere Apps von Creative Cloud integrieren.

Aus diesem Grund, denke ich, wird Photoshop als Programm für Profis bezeichnet. Nicht, weil Sie in Photoshop etwas tun können, was Sie mit genügend Zeit und Mühe in GIMP oder Krita nicht können. Das liegt daran, dass es Zeit spart – und für einen Profi ist Zeit Geld. Kostenlose Programme, so absurd es klingen mag, sind es einfach nicht wert.

Und was denkst du? Vielleicht sind Sie ein Profi mit einer der kostenlosen Alternativen? Und wenn Sie in Photoshop arbeiten, warum haben Sie es den kostenlosen Optionen vorgezogen?

One subscription.
Unlimited Downloads.
Get unlimited downloads