Unlimited PS Actions, graphics, videos & courses! Unlimited asset downloads! From $16.50/m
Advertisement
  1. Design & Illustration
  2. Comics
Design

Grundlagen des Cartoon Zeichnens: Wie man einen Körper zeichnet

by
Length:LongLanguages:
This post is part of a series called How to Draw Cartoons.
Cartoon Fundamentals: The Secrets in Drawing Animals
Cartoon Fundamentals: How to Create Movement and Action

German (Deutsch) translation by Elisabeth Prott (you can also view the original English article)

Das Vergnügen einen Cartoon Charakter zu entwerfen ist unbeschreiblich. Der Prozess des Entwerfens und Entwickelns eines Charakters ist nicht nur mit der Gestaltung des Aussehens verbunden, jeder Charakter hat seine eigene Form, Persönlichkeit und Eigenschaften. Es ist gut wenn Sie bereits etwas über die Proportionen des Kopfes und die Mimik wissen. Aber dieses Wissen ist nutzlos, wenn Sie nicht wissen wie die Körper gestaltet werden. Der Künstler muss diese Aspekte berücksichtigen, um einen Charakter zu schaffen, der im Auge des Betrachters überzeugend ist.

In Cartoons gibt es verschiedene Arten von Charakteren, wie z. B. „trottelig“ und „fies“.  Möchten Sie mehr darüber erfahren? Das werden Sie in diesem Tutorial lernen.


1. Wie Sie anfangen

Für die Entwicklung von Charakteren empfehle ich vorab eine grobe Skizze zu erstellen. Das wird Ihnen die Richtung weisen in Bezug auf den Stil und die Eigenschaften ihres Charakters.

Die Arbeitsschritte, die ich Ihnen jetzt zeigen werde, sind recht einfach. Als erstes zeichnen Sie die Grundform der Figur und fügen dann spezielle Merkmale und andere Details des Körpers hinzu. Diesen Prozess sollten Sie unabhängig von der Art der Figur, die Sie zeichnen möchten befolgen, sei es ein Mensch, ein Tier oder ein Objekt, das Sie zum Leben erwecken möchten (z.B. ein lächelnder Becher).

cartoonbodies-01

Jede Zeichnung, die Sie anfertigen hängt von der Entwurfsphase ab. In dieser Phase überarbeiten und verfeinern Sie ihren Entwurf bis Ihnen das Endergebnis gefällt.

Nachdem Sie die idealen Proportionen festgelegt haben, sollten Sie im nächsten Schritt die Ausdrucksformen des Körpers, der Hände und Beine erarbeiten. Hände können mit nur einer Geste eine komplette Geschichte erzählen.

cartoonbodies-02
Das Zeichnen von Händen ist ein komplexes Thema (sogar in Cartoons) und verdient ein eigenes Tutorial.

Der Entstehungsprozess eines Cartoons ist kein Geheimnis. 95% aller Künstler entwickeln ihre Figuren und deren Bewegungen anhand spezieller Bausteine weil es den Prozess stark vereinfacht.


2. Die Proportionen

Die Proportionen sind der wichtigste Aspekt, der beim Entwickeln einer Cartoon Figur berücksichtigt werden muss. Der Künstler sollte die relative Größe der einzelnen Körperteile im Hinterkopf behalten, da wir auf deren Grundlage die Eigenschaften der Figur definieren. Zum Beispiel hat der Schlägertyp einen kämpferischen Charakter und deshalb einen kleinen Kopf und eine große, geschwollene Brust.  Seine Arme und Beine sind kräftig und gut ausgeprägt, ebenso wie sein großer Unterkiefer. Demgegenüber basiert ein zurückhaltender Charakter auf den Proportionen eines Babys mit einem großen Kopf im Vergleich zum Körper. Und das alles in runden Formen!  Andere Merkmale wie die Stirn und die großen Augen beschreiben die Empfindsamkeit der Figur.  Und so weiter...

Zeichentrickstudios nutzen ovale Formen um die Größe der Figuren festzulegen. Zum Beispiel hat ein Kind normalerweise einen größeren Kopf im Vergleich zum Rest des Körpers. Erwachsene habe andere Proportionen, die je nach Geschlecht und Körpergröße variieren.

cartoonbodies-03
cartoonbodies-03.1
Ein psychedelischer Cartoon? Sieht so aus.

Wenn man den kompletten Körper eines Charakters entwirft (oder animiert), empfiehlt es sich, mehrere Zeichnungen davon auf einem separaten Blatt Papier aufzubewahren.  So hat man eine Referenz für die Proportionen, um sie in verschiedenen Posen und Aktionen zu zeichnen.

cartoonbodies-04
Ein Beispiel von mehreren Seiten
cartoonbodies-04.1
Es ist wichtig, dass Sie ihre Figur in verschiedenen Positionen, Situationen und unterschiedlicher Kleidung zeichnen bis Sie die idealen Körperproportionen gefunden haben.
cartoonbodies-05
Beispiel Hundewelpe

3. Der Körper ist eine Birne!

Es ist eine gängige Praxis unter Designern für den Entwurf des Körpers Birnenformen – oder ähnliche Formen – zu benutzen, da Sie in jedem Kopf Assoziationen wecken. Das ist tatsächlich auch in Zeichentrickstudios eine gängige Praxis, da verschiedene Zeichner an der gleichen Figur arbeiten und die richtigen Proportionen eingehalten werden müssen.

cartoonbodies-06
cartoonbodies-07.1

Die Beispiele oben zeigen wie effektiv diese Technik ist. Sie können verschiedene Figuren mit der gleichen Vorlage zeichnen. Der Grund für das Zeichnen auf der Basis von gleichen Schablonen ist eine sofortige Zuordnung im menschlichen Gehirn zu erzeugen. Besonders bei Kindern, bei denen alles vereinfacht werden sollte, um verstanden zu werden. Das Zeichnen des Körpers in Birnenform vermittelt außerdem einen dynamischen Eindruck.

cartoonbodies-08

4. Hinzufügen des Knochengerüsts

Jetzt, da wir wissen wie man die Form definiert, müssen wir eine einfache Struktur des Knochengerüsts festlegen. Wenn Sie irgendeine Figur im Cartoon Stil zeichnen, müssen Sie die Hauptunterschiede in Bezug auf die Muskeln und Knochen zwischen den einzelnen Figuren wie Katzen, Vögel und Menschen verstehen. Dieses Wissen ist notwendig um die Gelenke der Figur, wie Ellbogen oder Knie richtig zu zeichnen.

cartoonbodies-09
Sehen Sie sich das Muster an: Runde Formen - Birnenförmiger Körper - Gelenke

Wenn es um Cartoons geht, ist es wichtig daran zu denken, dass wir mit jeder Szene, die wir entwerfen, in der Lage sein sollten eine Geschichte zu erzählen. Das ist bei Fotos oder realistischen Zeichnungen selten der Fall. Ganz einfach weil die Menschen ihre wahren Intentionen oft verbergen.

In Cartoons ist das anders. Die Gesten und die physischen Charakteristika ihrer Figur müssen auch ohne einen Dialog oder einen Bezug zu anderen Szenen klar sein. Genau deshalb ist es so ein faszinierender und reizvoller Kunststil!

cartoonbodies-10
cartoonbodies-11
Lernen Sie, wie Sie mit Ihren Zeichnungen eine Geschichte erzählen und Sie werden ein erfolgreicher Cartoonist.

Zusammenfassung

  • Bemessen Sie die Proportionen ihrer Figur mit runden Formen;
  • Zeichnen Sie den Körper nach der berühmten Birnenregel;
  • Zeichnen Sie die Linien, die als Anhaltspunkte für die wichtigsten Gelenke der Figur dienen;
  • Komplettieren Sie ihre Figur mit den endgültigen Details rund um die von Ihnen konstruierte Struktur.

5. Umdrehen der Birne

Funktioniert die „Regel der Birnenform“ für alle Figuren, die wir von nun an kreieren werden?  Nicht immer. Wenn wir die Birnenform umdrehen, erzeugen wir den Eindruck von Stärke und Kraft bei unserem Charakter. Sehen Sie sich die fogenden Beispiele an.

cartoonbodies-12
cartoonbodies-12.1
Schwache Person: Birnenförmiger Körper Starke Person: Körper in umgekehrter Birnenform. Einfach, nicht wahr?
cartoonbodies-13
Erkennen Sie die unterschiedlichen Birnenformen in den Zeichnungen?

Eine weitere interessante Analogie wäre es die Figuren basierend auf Objekten zu zeichnen, die einem bestimmten physischen Typ ähneln, wie in dem Beispiel unten:

cartoonbodies-14
Im Prinzip wenden wir das gleiche Konzept an wie beim „Birnenprinzip“. Wir nutzen nur als Grundlage eine andere Form mit der selben Technik. Es steht Ihnen als Künstler frei die Methode zu wählen, die Ihnen am besten zusagt.

6. Der trottelige Charakter

Der "trottelige Charakter" läuft normalerweise auf zwei Beinen (auch die Tiere) und sieht dumm, ungeschickt und im Allgemeinen faul aus.

Dieser Typ Figur wird häufig als Feigling dargestellt. Er ist im allgemeinen eher daran interessiert sich aus allen Schwierigkeiten und Ärger herauszuhalten. Man kann ihn auch als Nerd oder frustrierten Typen darstellen. 

cartoonbodies-15

Es gibt ein paar Vorgaben an die man sich halten sollte beim Zeichnen solcher Charaktere – obwohl es keine festen Regeln sind und man sie entsprechend an die Figur anpassen kann.

  • Schmalere Köpfe
  • Große Nasen (oder Schnauze beim Tier)
  • Große Zähne
  • Schmale Schultern
  • Praktisch kein Kinn
  • Birnenregel (aber nie die umgekehrte Birne!)

Im Prinzip sind das die wichtigsten Merkmale um einen trotteligen Typen darzustellen. Spielen Sie damit in ihren Zeichnungen bis Sie diese Technik meistern und auf jeden Charakter anwenden können.

cartoonbodies-16
Was? Ein Löwe auf zwei Beinen? Moment mal... ist dies ein trotteliger Löwe?

Nicht alle Tiere, die wie Menschen gehen sind „trottelig“. Viele von ihnen sollen einen sarkastischen oder ironischen Charakter darstellen. Als Beispiele seien Woody Woodpecker und Bugs Bunny genannt.


7. Anwendung des Gelernten: Zeichnen Sie eine Heldenfigur

Wir werden jetzt zusammen auf der Grundlage des Gelernten eine Figur entwickeln. Fangen wir an!

1. Schritt

Ich fange ganz locker an zu zeichnen. Sie brauchen sich keine Sorgen zu machen, dass Sie mehrere Skizzen anfertigen müssen, bevor Sie die idealen Proportionen gefunden haben. Das gehört dazu!

Wir fangen damit an den Körper aus runden Formen zu gestalten:

cartoonbodies-17

Sehen Sie, dass wir die Maße unseres Charakters fast mühelos definiert haben.

cartoonbodies-18
Wir haben die Regel der umgekehrte Birnenform hier schon angewendet, da es sich um einen starken Charakter handelt.

Zusammen mit den Proportionen haben wir einige Orientierungslinien hinzugefügt, die uns bezüglich seiner Haltung helfen werden.

2. Schritt

Fügen wir die Gelenke des Knochengerüstes hinzu. Beachten Sie, dass wir eine typische Körperhaltung für Helden in Cartoons wählen – das Körpergewicht ruht auf nur einem Bein.

cartoonbodies-19

Es ist wichtig die Hüftgegend in der Form einer Schüssel zu zeichnen, da man so leichter die Bewegung darstellen kann. Die Bewegung in der Hüftgegend ist wichtig, um der Pose Dynamik zu verleihen.

3. Schritt

Super! Zum Schluss werden wir die Details im Gesicht und die Körpermuskulatur unseres Helden zeichnen.

cartoonbodies-20
Hör auf mich anzuschmachten…ich bin nur eine Zeichnung!

Um die Muskeln zu zeichnen, benötigen Sie Grundkenntnisse in Anatomie. Sonst wird es schwierig die richtigen Proportionen der Muskeln für unseren Helden hinzuzufügen.

4. Schritt

Sobald Sie den kompletten Körperbau fertig gestellt haben, können Sie die Kleidung  hinzufügen.

cartoonbodies-21

Perfekt. Jetzt ist unser Held fertig! Durch das Hinzufügen der Kleidung und der typischen Accessoires haben wir ein großartiges Endergebnis erzielt. Können wir mit diesem einzelnen Bild eine Geschichte erzählen?


Großartige Arbeit! Jetzt sind wir fertig!

Nun, das war's! Ich habe Ihnen in diesem Tutorial den Prozess des Zeichens von Körpern im Cartoon Stil gezeigt. Darüber hinaus haben wir gelernt wie man mit runden und ovalen Formen den Körper eines Cartoon Charakters kreiert. Wir haben außerdem die Unterschiede zwischen dem heldenhaften/starken Charakter und dem hilflosen/fragilen Charakter aufgezeigt und gelernt wie man mit der Technik der Birnenform diese darstellt. Schließlich habe ich ihnen die Technik gezeigt um trottelige Figuren (sowohl Menschen als auch Tiere) zu zeichnen. Und als krönenden Abschluss haben wir Schritt für Schritt einen heldenhaften Charakter gezeichnet.

cartoonbodies-25

Sind Sie schon soweit, dass Sie einen Cartoon Charakter von Kopf bis Fuß selber erschaffen können? Ich freue mich darauf ihre Zeichnungen zu sehen. Teilen Sie ihre Zeichnungen mit uns unten und wenn Sie Fragen haben, beantworte ich diese gerne in den Kommentaren.

cartoonbodies-26_v2
Advertisement
Advertisement
Looking for something to help kick start your next project?
Envato Market has a range of items for sale to help get you started.