7 days of PS Actions, graphics, templates & fonts - for free!* Unlimited asset downloads! Start 7-Day Free Trial
Advertisement
  1. Design & Illustration
  2. Photo Effects

Wie kann man ein Objekt aus einem Foto in Affinity Photo entfernen?

Scroll to top
Read Time: 11 mins

German (Deutsch) translation by Katharina Grigorovich-Nevolina (you can also view the original English article)

Final product imageFinal product imageFinal product image
What You'll Be Creating

Sie haben es geschafft! Sie haben die perfekte Aufnahme...

Naja, fast perfekt. Selbst die scheinbar idealsten Aufnahmen können durch eine nicht optimale Mülltonne oder einen zufälligen Fußgänger, der mitten im Hintergrund einen Hotdog isst, ruiniert werden. So weit weg und doch so im Fokus. Zum Glück für uns bietet Affinity Photo nicht nur eine, sondern mehrere Möglichkeiten, um jedes Objekt zu entfernen, das zwischen Ihnen und dieser perfekten Aufnahme steht!

In diesem Affinity Photo-Tutorial erfahren Sie, wie Sie mit dem Klonpinsel und dem Patch-Werkzeug ein unerwünschtes Objekt in einem Foto entfernen. Wir werden dann diese beiden Tools zusammenbringen, um einen melancholischen, weinenden Geistermädchen-Fotoeffekt zu erzeugen ... weil ich gezwungen bin, alles zumindest ein bisschen gruselig zu machen!

Lesen Sie also weiter, um zu erfahren, wie Sie den Klon-Pinsel und das Patch-Tool verwenden!

Folgen Sie uns auf unserem Envato Tuts+ YouTube-Kanal:

Was werden Sie brauchen?

Um dieses Projekt abzuschließen, verwenden wir die folgenden Ressourcen:

Finden Sie weitere Ressourcen auf Envato Elements!

1. Wie kann man das Ausbessern-Werkzeug in Affinity Photo verwenden? 

Sehen wir uns zunächst die Kopier- und Ausbessern-Werkzeug einzeln an, und wir werden ihre Kräfte kombiniert nutzen, um eine ganze Person von einem Strand zu entfernen, um unseren Hintergrund für unser weinendes Geistermädchen vorzubereiten!

Schritt 1

Das Ausbessern-Werkzeug ist in einigen Fällen möglicherweise das einzige Werkzeug, das Sie verwenden, insbesondere wenn Sie mit etwas arbeiten, das gerade Linien hat, die leicht übereinstimmen.

Wählen Sie das Ausbessern-Werkzeug aus und erstellen Sie eine Auswahl um das Objekt, das Sie entfernen möchten. Halten Sie die Auswahl einigermaßen locker – das muss keineswegs perfekt sein!

select objectselect objectselect object

Schritt 2

Bewegen Sie nun Ihre Maus auf einen Bereich in der Nähe des Objekts. Beachten Sie, dass der Bereich, über den Sie mit der Maus gehen, innerhalb Ihrer Auswahl dupliziert wird! Sie möchten den Bereich auswählen, der am besten passt, und sicherstellen, dass alle Kanten, Linien oder Texturen so gut wie möglich zusammenpassen – fast wie ein Puzzleteil.

Schritt 3

Und dann klick und der Bereich wird gepatcht! Bei Bedarf können Sie Ihren Patch feinabstimmen, indem Sie hineinzoomen und kleinere Patches erstellen, um sicherzustellen, dass alles nahtlos und organisch aussieht.

patch object patch object patch object

2. Wie kann man das Kopierpinsel-Werkzeug in Affinity Photo verwenden?

Das Kopierstempel-Werkzeug ist jedoch mein Werkzeug der Wahl für die Feinabstimmung oder das Arbeiten in einem kleineren oder vergrößerten Ausschnitt eines Fotos.

Schritt 1

Wählen Sie das Kopierstempel-Werkzeug klonen und passen Sie die Pinseleinstellungen des Stempels in der oberen Symbolleiste an. Diese Einstellungen ändern sich im Laufe der Zeit, aber beginnen wir mit einer Deckkraft von 100% und einer Härte von 50%, da der Bereich, den wir bestempeln, scharf und scharf ist.

Experimentieren Sie mit verschiedenen Härten, um zu sehen, was beim Stempeln die besten Ergebnisse erzielt.

Schritt 2

Halten Sie die Alt-Taste gedrückt, um einen Bereich abzutasten, den Sie stempeln möchten. Ähnlich wie beim Patch-Werkzeug wird eine Kopie des Bereichs, auf den Sie klicken, dort platziert, wo Sie malen.

Normalerweise probiere ich den Bereich direkt unter meinem Pinsel; die Probe folgt dann weiterhin meinem Pinsel und erzeugt einen kontinuierlichen Stempel.

Du solltest vermeiden, dass sich Dinge zu wiederholen, also probiere ab und zu einen anderen Bereich aus und male über alle sich wiederholenden Muster oder Details.

clone stamp clone stamp clone stamp

Schritt 3

Vervollständigen Sie den Hintergrund, indem Sie eine Einstellungsebene für Helligkeit/Kontrast, Kurven und Farbbalance hinzufügen.

Helligkeits-/Kontrasteinstellungen

  • Helligkeit: -47%
  • Kontrast:58%

Kurveneinstellungen

curves curves curves

Farbbalance-Einstellungen

  • Rot: -25%
  • Grün: -15%
  • Blau: 22
adjustments adjustments adjustments

3. Wie kann man Puppengesichter in Affinity Photo erstellen? 

Mit unserem vorbereiteten Hintergrund können wir zu unserem Geist übergehen. Ich entschied mich für einen puppenhaften Stil – was hier große Augen, Lippen und Kopf bedeutet, mit einer kleinen Nase und Händen. Es ist jedoch alles persönliche Präferenz!

Schritt 1

Um einem Charakter vergrößerte Merkmale ohne Pixelierung oder Unschärfe zu verleihen, importieren Sie das Bild auf eine neue Leinwand und duplizieren Sie es dann.

Schritt 2

Jetzt werden wir das Originalbild etwas verkleinern. Je mehr Sie schrumpfen, desto größer werden die Augen (und andere Merkmale) sein. Und Sie können es später immer noch weiter verkleinern!

Schritt 3

Verwenden Sie die Liquify Persona von Affinity Photo, um Anpassungen an den zu vergrößernden Funktionen vorzunehmen. Ich werde nur eine kleine Menge in den Mund nehmen, damit es runder wird.

liquefyliquefyliquefy

Schritt 4

Treffen Sie als Nächstes eine schnelle Auswahl um Augen, Nase und Mund des Motivs. Kopieren Sie dann diese Auswahl und fügen Sie sie in eine neue Ebene ein.

copy face copy face copy face

Schritt 5

Kopieren Sie Stück für Stück die größeren Merkmale und fügen Sie sie über ihre Originale ein und blenden Sie die Kanten mit dem Radierpinsel-Werkzeug aus.

Verringern Sie die Deckkraft der neu kopierten Ebene, um die Ausrichtung zu erleichtern. Zum Beispiel kombiniere ich gerne die Pupille des größeren Auges mit dem Originalauge darunter, damit ich weiß, dass die Platzierung nicht zu weit auseinander oder zu nah beieinander liegt.

paste face features paste face features paste face features

Schritt 6

Wie ich bereits sagte, können Sie das Originalbild weiter verkleinern, um die Augen bei Bedarf zu vergrößern. Stellen Sie jedoch sicher, dass Sie die Dinge danach neu ausrichten!

Und sobald alles überblendet, platziert und alle letzten Anpassungen vorgenommen wurden, können Sie die Ebenen rastern oder zusammenführen.

merge layers merge layers merge layers

Schritt 7

Um die Nase zu verkleinern, gehen Sie zurück in die Liquefy Persona und drücken und formen Sie sie nach innen. Sie können auch die Form jedes anderen Teils des Gesichts verfeinern, z. B. die Kieferpartie abrunden.

shrink nose shrink nose shrink nose

Schritt 8

Erstellen Sie für die Hände eine Auswahl um jede Hand, kopieren Sie sie und fügen Sie sie separat auf neue Ebenen ein – ähnlich wie bei den Augen.

Schrumpfen Sie die Hände und machen Sie sie so klein, wie Sie möchten.

Verwenden Sie ein weiches Radiergummi-Pinselwerkzeug, um die äußersten Kanten der Hände auszufedern, und achten Sie darauf, wo es geht.

shrink hands shrink hands shrink hands

Schritt 9

Erinnern Sie sich an das Kopier- und Ausbessern-Werkzeug? Es ist ihre Zeit, wieder zu glänzen! Entfernen Sie die restlichen Hände mit den gleichen Techniken wie im Strandbild! Da wir in eng gezoomten Bereichen arbeiten, sollte das Musterstempel-Werkzeug den Zweck erfüllen.

hide original hands hide original hands hide original hands

Schritt 10

Zu guter Letzt für die Dinge, die einfach nicht gestempelt werden können – malen! Zoomen Sie ganz nah heran und erstellen Sie die Farben, Linien und Texturen, die Sie sehen. Keine Malkenntnisse erforderlich!

Wenn Sie zufrieden sind, fügen Sie alles zusammen – und wenn Sie möchten, dass sie noch puppenhafter aussieht, können Sie den Kopf unseres Geistes mit der gleichen Methode wie die Augen und Lippen vergrößern!

paint cuffs paint cuffs paint cuffs

4. Wie kann man schnell Haare in Affinity Photo extrahieren? 

Schritt 1

Speichern Sie Ihr kleines Mädchen als PNG oder JPG.

Ziehen Sie es per Drag-and-Drop und in der Größe auf die bereinigte Strandleinwand.

drop image drop image drop image

Schritt 2

Extrahieren Sie den Körper des Subjekts mit Ihrer bevorzugten Methode; meins ist das Zeichenstift-Werkzeug! Was auch immer Sie wählen, stellen Sie sicher, dass die Kanten Ihres Motivs leicht gefiedert sind.

extract image extract image extract image

Schritt 3

Wenn Sie eine Maske für Ihr Motiv haben, klicken Sie mit der rechten Maustaste  > Rasterisieren Sie die Maske auf die Ebene.

Erstellen Sie mit dem Freihand-Auswahlwerkzeug eine schnelle Auswahl um die Haare der Person und erstellen Sie dann eine Maske der Haare der Person.

extract hair extract hair extract hair

Schritt 4

Bewegen Sie den Mauszeiger über die Ebenenmaske und klicken Sie mit der rechten Maustaste auf > Maske verfeinern. Ziehen Sie den Verfeinerungspinsel um den Rand des Haares des Motivs, um eine ziemlich anständige Maske des Haares und seiner Fliegen zu erhalten! Für dieses spezielle Bild brauchen wir es nicht perfekt zu sein.

refine hair refine hair refine hair

Schritt 5

Erstellen und schneiden Sie eine neue Ebene in das Motiv ein.

Füllen Sie die Haarränder mit einer einfarbigen hellblauen Farbe #E7EEFC, um einen Randlichteffekt zu erzielen.

add glow to hair add glow to hair add glow to hair

5. Wie kann man die Haut in Affinity Photo glätten? 

Als nächstes glätten wir ihre Haut zu einem Puder-Finish. Ich möchte jedoch anmerken, dass ich diese Technik nur empfehle, wenn Sie eine völlig glatte, porzellanpuppenähnliche Haut wünschen - dies ist nicht für Ihre tägliche Retusche gedacht!

Schritt 1

Rastern und duplizieren Sie Ihr Geistermädchen und fügen Sie dem Duplikat eine Ebenenmaske hinzu.

Zoomen Sie nah an die Haut heran und gehen Sie zu Filter > Weichzeichnen > Bilaterales Weichzeichnen.

Spielen Sie mit den Einstellungen, bis Sie eine gute Mischung aus glatter Haut, aber scharfen Merkmalen und Kanten haben, und klicken Sie auf OK.

Einstellungen für bilaterales Weichzeichnen

  • Radius: 9.7
  • Toleranz: 9%
blur skin blur skin blur skin

Schritt 2

Füllen Sie die Ebenenmaske der verschwommenen Ebene mit Schwarz und maskieren Sie sie dann wieder in der verschwommenen Ebene über der Haut, wobei Sie Haare, Kleidung, Augen, Nase und Lippen aussparen. Ich habe mich auch dagegen entschieden, den Händen Unschärfe hinzuzufügen.

Beenden Sie das Thema, indem Sie sie und ihre jetzt verschwommene Haut zusammenfügen

mask skin mask skin mask skin

6. Wie kann man ein Motiv in Affinity Photo beleuchten und färben?

Schritt 1

Erstellen Sie eine neue Ebene, die auf Überlagerung eingestellt ist, und schneiden Sie sie in das Motiv aus.

Fügen Sie starke Glanzlichter entlang der Nasenrücken und Gesichtshighlights hinzu, indem Sie einen kleinen weichen Rundpinsel auf eine sehr niedrige Fluss-Rate einstellen, damit Sie die Glanzlichter langsam aufbauen können.

add highlight add highlight add highlight

Schritt 2

Erstellen Sie eine zweite beschnittene Ebene, die auf Überlagerung eingestellt ist, und malen Sie Weiß über die Augen, um sie aufzuhellen.

brighten eyes brighten eyes brighten eyes

Schritt 3

Verringern Sie die Lebendigkeit, verringern Sie den Kontrast und passen Sie die Farbe so an, dass sie mehr in Richtung Blau tendiert, und verwenden Sie dabei beschnittene Anpassungsebenen für Vibrance, Helligkeit/Kontrast und Farbbalance.

Einstellungen für die Helligkeitsanpassung

  • Lebendigkeit: -53%

Einstellungen für Helligkeit/Kontrast

  • Kontrast: - 8%

Farbbalance-Einstellungen

  • Rot: -28%
  • Grün: -15%
  • Blau: 67%
adjust skin tone adjust skin tone adjust skin tone

Schritt 4

Fügen Sie das zusätzliche bisschen puppenhafte Gruseligkeit hinzu, indem Sie Kinn, Nase und Wangen des kleinen Mädchens auf einer abgeschnittenen Weiches Licht-Ebene etwas zartes Rosa hinzufügen

add blush add blush add blush

Schritt 5

Fügen Sie einen starken Lichtring um ihre Pupillen hinzu, indem Sie eine beschnittene Ebene verwenden, die auf Überlagerung eingestellt ist.

Verwenden Sie wiederum einen sehr kleinen, weichen Rundpinsel mit einer Fluss-Rate von 5-10%.

Duplizieren Sie die Ebene, um ein intensiveres Leuchten zu erzielen.

add glowing eyes add glowing eyes add glowing eyes

Schritt 6

Wenn Sie schließlich die Tatsache, dass sie ein Geist ist, noch mehr nach Hause fahren möchten, fügen Sie dem Motiv eine Ebenenmaske hinzu und maskieren Sie dann mit einem sehr großen Pinsel Teile des Körpers und des Gesichts, um sie durchsichtig zu machen!

mask out body mask out body mask out body

7. Wie kann man leuchtende Tränen in Affinity Photo erzeugen?

Lassen Sie uns die melancholische Stimmung nach Hause treiben, indem wir ein paar glühende Tränen hinzufügen! 

Schritt 1

Erstellen Sie eine neue Ebene und schneiden Sie sie in das Motiv ein.

Der Trick beim Malen von tränenden/tränenden Augen besteht darin, den Pinsel auf eine sehr niedrige Fluss-Rate einzustellen und das Licht langsam aufzubauen, indem Sie in einigen Bereichen stark und in anderen Licht drücken.

Pinseleinstellungen

  • Durchfluss: 10%
  • Größe: 1–3 px
  • Härte: 0%
  • Farbe: weiß

Tipps zum Malen von Tränen

Konzentrieren Sie sich auf die Tränen in den inneren Augenkanälen und dem unteren Wimpernkranz und denken Sie daran, dass die Tränen meistens transparent sind, also lassen Sie sie nicht zu fest oder milchig aussehen. Stellen Sie sich das so vor: Wir malen nur das Licht, das vom Wasser in den Augen reflektiert wird, nichts Festes.

Suchen Sie nach Referenzen von Tränen, um Ihnen zu helfen!

paint tears paint tears paint tears

Schritt 2

Alternativ können Sie Bilder von Wassertröpfchen verwenden, um Tränen zu erzeugen, indem Sie etwas Wasser auswählen, vorzugsweise auf schwarzem Hintergrund, auf eine neue Ebene einfügen und dann auf Bildschirm setzen.

Duplizieren Sie die Wassertropfen, um sie bei Bedarf besser sichtbar zu machen.

set water to screen set water to screen set water to screen

Schritt 3

Wiederholen Sie Schritt 2 so oft, wie Sie weitere Tränen hinzufügen möchten!

Ich werde die Tränen auch beenden, indem ich ihnen ein schwaches Leuchten mit einer auf Bildschirm eingestellten Ebene und einem weichen Rundpinsel verleihe. Fühlen Sie sich frei, auch ein paar feste weiße Glitzer hinzuzufügen!

add glow to tears add glow to tears add glow to tears

8. Wie kann man einem Foto Tiefe hinzufügen?

Zeit für den letzten Schliff!

Schritt 1

Schnappen Sie sich etwas Grasvorrat. Ich werde dieses hohe Moorgras verwenden, da es sich um ein 3D-Bild handelt. Ich kann also nicht nur verschiedene Drehungen und Winkel auswählen, sondern es kommt auch ohne Hintergrund - keine Extraktion erforderlich!

Vergrößern Sie das Gras und wenden Sie dann schnell Filter  > Feld-Weichzeichnen an, und Sie sind fertig!

add grass add grass add grass

Schritt 2

Abschließend alles mit einer Farbkorrektur abschließen.

Zuerst eine leichte S-Kurve, um den Kontrast zu erhöhen.

curves curves curves
curves results curves results curves results

Schritt 3

Als nächstes kommt der echte Heavy Lifter, eine selektive Farbebene, die die Rot-, Cyan-, Blau-, Magentas-, Weiß- und Neutraltöne anpasst. Das Ziel ist es, die Rottöne hervorzuheben und alles andere in Blau zu versetzen!

Rote

  • Cyan: -100%
  • Gelb: 23%
  • Schwarz: 40%

Cyan:

  • Cyan: 100%
  • Magenta: 28%
  • Gelb: 31 %
  • Schwarz: 34%

Blaues

  • Cyan: 43%
  • Magenta: 18%
  • Gelb: 11%
  • Schwarz:36%

Magenta:

  • Cyan: -25%
  • Magenta: 62 %
  • Gelb: 50%
  • Schwarz: 28%

Weiße

  • Cyan: 54 %
  • Gelb: -6%
  • Schwarz: 30%

Neutrale

  • Cyan: 4%
  • Magenta: -5%
  • Gelb: -23%
selective color results selective color results selective color results

Schritt 4

Fügen Sie dann eine zweite Kurven-Ebene hinzu, um den Blues in den Highlights zu verstärken.

ad 2nd curves ad 2nd curves ad 2nd curves
curves results curves results curves results

Schritt 5

Und schließlich fügen Sie über allem eine Pixelebene hinzu, die mit einer dunkelviolett-braunen Farbe #22181D gefüllt ist und auf Aufhellen eingestellt ist. Dies ergibt einen sehr subtilen, aber wichtigen Effekt.

final layers final layers final layers

Wir haben es geschafft!

Und da haben Sie es! Egal, ob Sie kleine Objekte, ganze Personen oder vielleicht nur eine Hand oder Augenbraue oder zwei entfernen müssen, die Kopier- und Ausbessern-Werkzeuge sind mit Sicherheit Ihre besten Freunde sowohl bei Retuschen als auch bei Fotoeffekten!

Experimentiere also wie immer mit verschiedenen Techniken und übe und vergiss nicht, deine Version unten zusammen mit Fragen, Kommentaren oder Kritik zu posten!

final result final result final result

Möchten Sie mehr erfahren? Schauen Sie sich die folgenden Tutorials an:

Advertisement
Did you find this post useful?
Want a weekly email summary?
Subscribe below and we’ll send you a weekly email summary of all new Design & Illustration tutorials. Never miss out on learning about the next big thing.
Advertisement
Start your 7-day free trial*
Start free trial
*All Individual plans include a 7-day free trial for new customers; then chosen plan price applies. Cancel any time.