1. Design & Illustration
  2. Tools & Tips

Kurztipp: Speichern der Dateien aus Corel Draw für Microstock-Agenturen

by
Read Time:15 minsLanguages:

German (Deutsch) translation by Władysław Łucyszyn (you can also view the original English article)

Der heutige Quick Tip soll die Minderheit der Illustratoren unterstützen, die Corel Draw zum Erstellen von Mickrostock-Vektoren verwenden. Sie erfahren, wie Sie Adobe-kompatible Dateien am besten in Corel speichern und Bilder für die wichtigsten Bildagenturen organisieren und exportieren können. Lassen Sie uns anfangen!


Einführung: Aus Erfahrung lernen

Mal sehen, ob ich Sie richtig verstanden habe: Sie sagen, Sie verwenden Corel Draw, um Vektoren für die Microstock-Agenturen zu erstellen, oder? Ausgezeichnete Wahl, mein Freund! Ich sehe, du hast einen guten Geschmack. Sie sind auch sehr mutig, muss ich hinzufügen. Warum mutig? Weil es eine Adobe-Welt ist, in der wir leben. Jeder, der Inhalte in Corel erstellt - in dem Wissen, dass sie höchstwahrscheinlich in Adobe-Software angezeigt werden - ist in meinen Augen mutig. Ich meine, denken Sie nur an all die Dinge, die schief gehen könnten: Ihre Dateien sind möglicherweise nicht kompatibel, Farben sehen möglicherweise nicht so aus, wie Sie sie erstellt haben. Nun, ich denke das ist es.

Sieht so aus, als wäre es nicht so schlimm wie ich. Wenn Sie Ihre Microstock-Arbeit ernst nehmen, beginnen Sie nicht einmal mit dem Zeichnen, bevor Sie die Techniken zur Bewältigung dieser beiden Probleme beherrschen. Vertrau mir dieses mal! Ich habe viel Zeit (und mehr) verloren, nur weil ich mich beeilte zu zeichnen und hochzuladen, und nicht darauf geachtet habe, dass es große Unterschiede zwischen Corel und Illustrator gibt. Ich möchte nicht, dass du dasselbe durchmachst, deshalb teile ich meine bescheidene Erfahrung mit dir.

Beginnen wir also zuerst mit dem Speichern Ihrer Dateien.


100 Millionen Corel-Benutzer weltweit

Für Corel-Benutzer ist dieses Problem ein Segen in der Verkleidung. "Ein Geschenk, eingewickelt in ein Problem", wie sie sagen. Dies ist ein Problem, da der Standard für Vektordateien, die von den Microstock-Agenturen akzeptiert werden, von Adobe Illustrator festgelegt wird. Warum ist das so? Nicht, weil Illustrator besser ist als Corel, sondern wegen des großen Bruders von Illustrators - Photoshop.

Adobe Photoshop ist so großartig, dass es Illustrator und den anderen kleinen Geschwistern den Weg ebnete, und jetzt herrschen sie. Aber wie kann dies für Corel-Benutzer von Vorteil sein? Zunächst einmal sieht unsere Gruppe im Vergleich zu Adobe-Benutzern möglicherweise relativ klein aus. Laut Statistik ist diese kleine Gruppe jedoch tatsächlich über 100 Millionen Menschen stark. Ja, das stimmt - heute verwenden über 100 Millionen Menschen Corel-Software in 75 Ländern weltweit. Oft haben diese Leute Probleme mit der Verwendung von Adobe Illustrator-Dateien. Viele Illustrator-Benutzer ignorieren diese Zahl (100 000 000) einfach und tun so, als könne jeder seine Illustrationen öffnen, die mit der neuesten A-Version erstellt wurden. Sie verwenden Netze, Transparentfolien, Schatten, speichern Dateien in höheren Versionen und so weiter. Das Ergebnis ist, dass ein Corel-Benutzer in vielen Fällen nicht einmal sehen kann, was er (KI-Künstler) erstellt hat. Wenn SIE jedoch etwas erstellen, können Corel-Benutzer, Adobe-Benutzer, Freihand-Benutzer und alle anderen Benutzer es problemlos anzeigen. Ist das nicht ein schöner Vorteil? :)


Speichern verschiedener Dateitypen

Wenn ich also etwas zeichne, speichere ich es normalerweise in den folgenden Dateiformaten: CDR, AI, EPS, JPEG und PSD. Nicht alle Microstock-Agenturen akzeptieren alle diese Typen, aber es lohnt sich trotzdem, so viele Dateien zu senden, wie akzeptiert werden. Sie können dies beispielsweise mit graphicriver.net, istockphoto.com und fotolia.com tun.

Bevor ich auf Details eingehe, muss ich wissen, welche Version von Corel Draw Sie verwenden. Natürlich können Sie es mir nicht sagen, also gehe ich davon aus, dass Sie Corel Draw 12, Corel Draw X4 oder Corel Draw X5 verwenden. Die Beispiele und Screenshots in diesem Quick-Tipp beziehen sich auf diese drei. Wenn Sie eine ältere Version verwenden, unterscheiden sie sich nicht wesentlich von 12, daher können Sie diesem Tutorial auch folgen. Sie benötigen außerdem Adobe Illustrator und Adobe Photoshop, da einige der Exportvorgänge ebenfalls ausgeführt werden. Persönlich verwende ich Corel X4, Illustrator CS4 und Adobe Photoshop CS5.


Schritt 1: Speichern der CDR-Datei

Dies ist der einfachste Teil. Gehen Sie einfach zu Datei > Speichern unter, ändern Sie den Typ "Speichern unter" in CDR und wählen Sie für "Version" 9.0 aus. Ältere Versionen sind veraltet, und Plus-Dateien in Version 9 liefern nachweislich die besten Ergebnisse für Mikrostockvektoren. Woher ich komme, verwenden alle Werbeagenturen Corel Draw, und ihre Anforderung für die Dateien muss als Version 9.0 gespeichert werden. Dies ist nur dann ein Problem, wenn Sie Netze verwenden möchten. Da Sie jedoch ein Corel-Benutzer sind, werden Sie dies nicht für Ihre Microstock-Illustrationen tun. Fühlen Sie sich nicht schlecht, denn es gibt andere Möglichkeiten, um großartige, realistische Bilder zu erstellen. Wir werden sie in einem anderen Tutorial diskutieren.


Schritt 2: Speichern der JPG-Datei

Sie exportieren auch die JPEG-Datei aus Corel. Gehen Sie zu Datei > Exportieren > Benennen Sie die Datei und ändern Sie den Dateityp in JPEG. (Beachten Sie, dass Sie beim Speichern der CDR-Datei die Option SAVE AS verwendet haben und jetzt die Option EXPORT verwenden.) Wenn Sie dies tun, wird ein Menü mit dem Namen "In Bitmap konvertieren" angezeigt. Wählen Sie in den Bildgrößenoptionen die Maße in Pixel aus. Ändern Sie dann die längere der beiden Bildseiten auf 4900 Pixel. Die Optionen "Seitenverhältnis beibehalten" sollten ausgewählt sein und "Originalgröße beibehalten" nicht. Die Auflösung beträgt 300 dpi.

Jetzt wandern Sie wahrscheinlich, warum Sie 4900 Pixel für die längere Seite Ihres JPEG-Bildes eingegeben haben. Sie tun dies aus zwei Gründen. Das erste ist, weil es eine Anforderung in einer Microstock-Agentur namens Veer ist, das zweite ist, dass alle anderen Agenturen keine solche Anforderung haben, aber sie möchten, dass das JPEG-Bild GROSS ist. Wenn Sie also Ihre Datei in dieser Größe und Auflösung speichern, sind alle zufrieden und Sie müssen nicht für jede Agentur eine andere JPEG-Datei speichern.

Fahren wir nun mit den restlichen Optionen fort. Für "Farbmodus" wählen Sie RGB. Sie mögen der beste Illustrator der Welt sein, aber ich werde dies trotzdem sagen, um Sie daran zu erinnern: "VEKTOREN IN CMYK, RASTER IM RGB-FARBMODUS". Du weißt, warum? Da Vektordateien höchstwahrscheinlich gedruckt werden und Rasterdateien höchstwahrscheinlich auf dem Bildschirm angezeigt werden.

Eine weitere sehr wichtige Option ist die Option "ICC-Profil anwenden". Es sollte eingeschaltet, aktiv, aktiviert, ausgewählt sein. Wenn Sie dies nicht tun, werden beim Öffnen des JPEG-Vorschaubilds einige sehr seltsame Farben auf Ihrem Bildschirm angezeigt. Ich möchte Sie nicht zu Tode langweilen, indem ich über das ICC-Profil spreche. Vertrauen Sie mir einfach in diesem Fall. Oder Sie können die Informationen dazu in der Corel-Hilfe überprüfen.

Die letzte Option, die aktiviert oder aktiviert werden sollte, ist "Anti-Aliasing". Sie speichern alle Dateien in einem Ordner. Erstellen Sie nicht für jeden Dateityp einen neuen Ordner. Später müssen Sie möglicherweise neue Ordner für einige der Agenturen erstellen, jedoch nicht für die Dateitypen.


Schritt 3: Speichern der Ai-Datei

Dies hier kann Ihre Illustration machen oder bremsen. Wie Sie wissen, ist die wichtigste Vektordatei die EPS-Datei. Da Corel jedoch schreckliche EPS-Dateien exportiert, werden Sie eine AI-Datei speichern, diese Datei dann in Illustrator öffnen und die EPS-Datei von dort aus speichern. Aus diesem Grund ist es sehr wichtig, dass Ihre KI-Datei perfekt oder so nah wie möglich ist.

So speichern Sie es: Gehen Sie zu Datei > Speichern unter und wählen Sie im Menü "Dateityp" die Option "AI - Adobe Illustrator". Stellen Sie dann die Optionen wie in Bild 1 gezeigt ein.

Beachten Sie, dass ich im Menü "Kompatibilität" "Adobe Illustrator 8.0" ausgewählt habe. Diese Version von Illustrator ist die beste Kombination zwischen Kompatibilität und Dateiqualität. Wenn Sie jedoch Corel Draw 12 oder niedriger verwenden, steht diese Option nicht zur Verfügung, da Illustrator 8 zu diesem Zeitpunkt noch nicht erstellt wurde. Wenn dies der Fall ist, speichern Sie die Datei einfach in der höchstmöglichen Version. Für Corel 12 ist dies AI 7.0. Mach dir keine Sorgen, das wird auch funktionieren. Wenn Sie Corel X5 verwenden, sieht Ihr Menü etwas anders aus. Stellen Sie es einfach wie in Bild 2 gezeigt ein und Sie werden in Ordnung sein.

Beachten Sie, dass in allen Fällen die Option "Komplexe gefüllte Kurven simulieren" NICHT ausgewählt ist. Dies ist das Wichtigste, an das Sie denken müssen, wenn Sie AI-Dateien von Corel speichern. Wenn Sie diese Option auswählen, schneidet Corel Ihre Formen automatisch in kleinere Formen und zerlegt Ihre KI-Datei vollständig. Vor allem, wenn Sie Farbverläufe verwendet haben.


Schritt 4: Speichern der EPS-Datei

Die EPS-Datei wird von allen Agenturen benötigt, bei denen Sie einreichen. Das Speichern unterscheidet sich nicht von der Art und Weise, wie die meisten Illustrator-Benutzer dies tun. Das liegt daran, dass Sie dies nicht von Corel, sondern auch von Illustrator aus tun werden. Warum? Weil die Corel Corporation damit einen schlechten Job gemacht hat. Ja, ich liebe euch Corel-Mitarbeiter, aber Sie müssen zugeben, dass Sie beim Exportieren guter EPS-Dateien schreckliche Arbeit geleistet haben. Gehen Sie in Illustrator zu Datei > Speichern unter > und wählen Sie in der Liste "Speichern unter" EPS aus. Stellen Sie dann alles wie in gezeigt ein

Bild 3.

Beachten Sie, dass die Version, in der Sie die EPS-Datei speichern, auch eine niedrigere Version ist (Version 8). Die Idee ist, dass mehr Menschen die Datei öffnen können. Das Speichern von EPS-Dateien in Version 8 ist von allen Agenturen erforderlich. Allerdings sind nicht alle so streng. Sie sagen, Sie sollten Ihre EPS-Dateien in Version 8 speichern, aber wenn Sie ihnen Dateien senden, die in der letzten Version gespeichert wurden, werden die meisten von ihnen diese nicht ablehnen. Dafür gibt es zwei Hauptgründe. Der erste ist, dass einige von ihnen zu faul sind, um die Version überhaupt zu überprüfen. Der Hauptgrund ist jedoch, dass Agenturen in Bezug auf Vektoren voller Selbstzweifel sind: Sie möchten, dass alle Benutzer die EPS-Dateien öffnen können, gleichzeitig aber alle coolen Effekte, die nur in der gespeichert werden können letzte Version. Sie können nicht beide haben, und das verwirrt sie sehr.

Glücklicherweise haben Sie als Corel-Benutzer dieses Problem nicht, da Sie diese ausgefallenen Effekte ohnehin nicht für Microstock-Vektoren verwenden können. Standardmäßig wählen Sie jeden aus, der Ihre Dateien verwenden kann, und das ist wirklich gut so.

Sie können überprüfen, ob Sie die Datei ordnungsgemäß gespeichert haben, indem Sie sie mit einem Textleser wie Notepad öffnen. Wenn Sie dies tun, wird eine Liste mit seltsamem Text angezeigt. Die erste Zeile ist die wichtigste und sollte folgendermaßen aussehen: %!PS-Adobe-3.0 EPSF-3.0

Wenn dies nicht der Fall ist und insbesondere wenn die Zahlen nicht 3.0, sondern beispielsweise 3.1 sind, bedeutet dies, dass Sie etwas falsch gemacht haben. Auch wenn die EPS-Datei viel größer als die AI-Datei ist. EPS sind immer etwas größer als AI-Dateien, aber wenn sie etwa fünfmal größer sind, bedeutet dies, dass Ihre Datei nicht Version 8 ist.


Schritt 5: Speichern der PSD-Datei

Diese Datei ist optional. Tatsächlich verlangt es keine der Agenturen. Persönlich füge ich eine PSD-Datei hinzu, wenn meine Illustration viele Ebenen enthält. Wenn ich beispielsweise eine Reihe von Symbolen hochlade, platziere ich jedes Symbol auf einer separaten Ebene. Außerdem befindet sich der Hintergrund fast immer auf einer separaten Ebene, sodass der Designer problemlos nur das Objekt auswählen kann, ohne es schneiden zu müssen.

So geht's: Wenn Sie das neueste Corel X5 verwenden, können Sie die PSD-Datei direkt daraus exportieren. X5 exportiert gute und vor allem LAYERED-PSD-Dateien (im Gegensatz zu früheren Versionen, die keine Layers in PSD exportieren).

Wenn Sie Corel-Versionen mit X4 oder niedriger verwenden, müssen Sie die PSD-Datei aus Illustrator exportieren. Da Sie jedoch gerade Illustrator für die EPS-Datei verwendet haben, dauert es nicht lange. Gehen Sie dazu folgendermaßen vor: Gehen Sie zu Datei > Dokumentfarbmodus > RGB-Farbe. Da es sich bei der PSD-Datei um ein Raster handelt, muss sie sich in einer RGB-Datei befinden. (Vektoren CMYK, Raster RGB, denken Sie daran!) Gehen Sie danach zu Datei > Exportieren > Speichern unter > PSD und stellen Sie die Optionen wie in Abbildung 4 ein.

Öffnen Sie nun die Datei in Adobe Photoshop und prüfen Sie, ob alles in Ordnung ist. Bei mir ist das nie in Ordnung. Ich muss immer einige unnötige Layers zusammenführen, sie rastern, umbenennen oder das gesamte Bild zuschneiden. Ich weiß nicht warum, aber manchmal sind die exportierten PSD-Dateien etwas größer als das Original (wie 1 Pixel mehr von jeder Seite größer). Wenn die Datei so ist, hat sie einen dünnen transparenten Rahmen. Der einfachste Weg für mich, das Problem zu beheben, besteht darin, in Photoshop zu Bild > Leinwandgröße > zu wechseln und dann die ursprünglichen Größenparameter einzugeben, wie sie in der ursprünglichen Corel-Datei enthalten sind.

Angenommen, Sie haben Ihre Originaldatei in A4-Proportionen erstellt. In Zentimetern ist es 21,0 x 29,7. Wenn Sie Ihre PSD-Datei jedoch in Photoshop öffnen, beträgt sie 21,02 x 29,72. Also lösche ich einfach die letzte Zahl "2" aus diesen Zahlen und es kann losgehen. Denken Sie jedoch daran, dies im Menü Leinwandgröße und NICHT im Menü Bildgröße zu tun. Wenn Sie diese Zahlen ändern, werden Sie in Photoshop gefragt, ob Sie sicher sind, dass Sie Ihr Bild zuschneiden möchten. Sag JA. Es werden nur die Pixel ausgeschnitten, die sowieso nicht vorhanden sein sollten.

Vergessen Sie am Ende, wenn Sie Ihre EPS-Dateien in Illustrator schließen, die Änderungen, die Sie gerade vorgenommen haben, NICHT zu speichern. Die Änderung besteht darin, dass Sie den Farbmodus Ihrer Datei von CMYK auf RGB umgestellt haben, damit Sie Ihre PSD-Datei exportieren können. Wenn Sie jedoch Änderungen an der Datei speichern, befindet sich Ihre EPS-Datei auch in RGB, was schlecht ist.


Zusätzliche Dateien und Namen

OK, jetzt haben Sie Ihre Illustration in 5 verschiedenen Dateitypen. Wenn Sie Zeit haben, können Sie noch mehr Typen wie transparentes PNG, PDF und vieles mehr speichern.

Das Wichtigste dabei ist, sich in die Position des Designers zu versetzen. Überlegen Sie, wie Ihre Illustrationen verwendet werden. Wenn Sie beispielsweise Webelemente zeichnen, sind Ihre Rasterdateien noch wichtiger als die Vektoren. In diesem Fall ist es ein großes Plus für Sie, wenn Sie transparente PNG-Dateien und PSD-Dateien richtig geschichtet haben. Und wenn Sie einen Hintergrund oder ein Poster zeichnen, brauchen Sie diese überhaupt nicht. Ihre JPEG-Vorschau ist die einzige erforderliche Rasterdatei.

Die Fähigkeit, sich an die Stelle des Designers zu setzen, ist entscheidend für den Erfolg nicht nur der Corel-Benutzer, sondern aller Illustratoren von Microstock. Indem Sie dem Designer helfen und die Dateitypen bereitstellen, die er benötigt, sorgen Sie dafür, dass sie wieder verfügbar sind, und das bedeutet mehr Umsatz für Sie.

In einigen Fällen kommt der Designer zurück, um mehr zu erfahren, aber Sie haben nicht das, wonach er oder sie sucht. Das ist toll! Es bedeutet, dass Sie höchstwahrscheinlich angeheuert werden, um zu zeichnen, was sie wollen, und diesmal bekommen Sie das ganze Geld.

Aber lassen Sie uns zu Ihren Dateien zurückkehren. Stellen Sie sicher, dass alle den gleichen Namen haben. Sie sollten sich nur durch ihre Dateityperweiterung unterscheiden. Dies ist wichtig, da beim Hochladen in einigen Agenturen die JPEG-Datei nicht genau mit der EPS-Datei übereinstimmt. Das automatische Upload-System geht davon aus, dass Sie zwei verschiedene Abbildungen hochladen. Wählen Sie nun Ihre 5 Dateien aus und zippen Sie sie. Auch wenn Sie WinRAR verwenden, wie ich, zippen Sie sie trotzdem. Die Microstock-Agenturen akzeptieren nur ZIP-Archive. Dieses Archiv ist eigentlich Ihre "main"-Datei für GraphicRiver, für Fotolia, für DepositPhotos und für einige andere Agenturen.

Abhängig von der Agentur haben Sie unterschiedliche Anforderungen an Ihren Upload-Prozess. Einige von ihnen möchten Ihr ZIP-Archiv, andere möchten nur die JPEG- und EPS-Dateien, und wieder andere möchten ZIP-Archive, jedoch mit unterschiedlichem Inhalt. Zum Beispiel möchte Istockphoto, dass dieses Archiv nur die zusätzlichen Dateien (AI, CDR, PSD, PNG) ohne die EPS- und JPEG-Dateien enthält. Vectorstock möchte, dass Sie nur die EPS-Datei usw. archivieren. Aber egal wie seltsam diese Anforderungen sind - Ihre Dateien werden allen gefallen.


Abschluss

Das ganze Speichern und Exportieren sieht nach viel Arbeit aus, aber wenn Sie sich daran gewöhnt haben, werden Sie es sehr schnell erledigen. Für mich dauert es nicht länger als 2 Minuten. Was jedoch mehr Zeit in Anspruch nimmt, ist das Erstellen einiger Vorschaubilder und Miniaturansichten für Agenturen, die diese nicht automatisch generieren (Vectorstock, GraphicRiver). Sie müssen jedoch kein Corel-Benutzer sein, um auf diese Weise Zeit zu verschwenden.

Lassen Sie uns am Ende den Prozess des Speicherns von Microstock-Vektoren für Corel-Benutzer zusammenfassen. Zuerst speichern Sie Ihre CDR-Datei in Version 9. Dann exportieren Sie eine JPEG-Vorschau. Als nächstes folgt die AI-Datei (Version 8), die Sie auch in Corel speichern. Sie öffnen diese AI-Datei in Illustrator und speichern von dort aus die EPS-Datei (Version 8). Wenn Sie möchten, können Sie am Ende zusätzliche Dateien wie EPS, PNG, PDF speichern.

Es kann natürlich auch andere Methoden geben, um dies zu tun. Dies ist nur mein Weg und bisher funktioniert es. Aber wenn Sie etwas mehr wissen - teilen Sie es bitte in den Kommentaren. Wir, Corel Drawers, sind hier eine Minderheit, daher ist es großartig, wenn wir mithilfe von vector.tutsplus.com voneinander lernen können.

One subscription.
Unlimited Downloads.
Get unlimited downloads