7 days of PS Actions, graphics, templates & fonts - for free!* Unlimited asset downloads! Start 7-Day Free Trial
Advertisement
  1. Design & Illustration
  2. Designing

Erstellen einer druckfertigen Visitenkarte nur mit Photoshop

Scroll to top
Read Time: 15 mins

German (Deutsch) translation by Valentina (you can also view the original English article)

In diesem Tutorial erstellen wir eine einfache Visitenkarte in Photoshop und bereiten sie mit Schnittmarken und Anschnitt für den Druck vor. Normalerweise würden Sie einiges davon mit einem Tool wie InDesign machen, aber es ist tatsächlich möglich, nur mit unserem bewährten alten Photoshop auszukommen.


Calling Card-Wettbewerb

Auf unserer Schwesterseite FreelanceSwitch gibt es einen Wettbewerb, um Visitenkarten mit Vektoren aus einem speziellen Arsenal-Musterpack zu erstellen. Wenn Sie also Vektorausrüstung im Wert von 370 US-Dollar gewinnen möchten, gehen Sie vorbei und geben Sie Ihren Beitrag ein! Ich musste tatsächlich eine Beispielkarte für die Beschreibung erstellen und während der Erstellung beschloss ich, ein Tutorial für das zu schreiben, was ich tat (was Sie gleich lesen werden :-) )


Schritt 1

Ok, das allererste, was wir tun müssen, ist ein neues Dokument zu erstellen. Je nachdem, wo Sie Ihre Karten drucken lassen möchten, benötigen Sie möglicherweise unterschiedliche Abmessungen. Der Drucker, den ich hier in Sydney verwende, hat eine Standardkartengröße von 90 mm x 55 mm.

Wenn Sie jedoch Dinge an Drucker senden, müssen Sie eine Art Rand um das Bild hinzufügen, der als Anschnitt bezeichnet wird. Ein Anschnitt ist im Grunde der Raum an den Rändern Ihres Designs, an dem das Bild immer wieder an der Stelle vorbeigeht, an der der Drucker das Papier schneidet. Auf diese Weise, wenn der Schnitt einen mm auf beiden Seiten landet, haben Sie an den Kanten kein leeres Papier. Wie viel Platz Sie für den Anschnitt lassen, hängt auch von Ihrem Drucker ab. Im Allgemeinen sind 3 mm - 5 mm eine gute Menge an Beschnitt.

Aufgrund einer Eigenart von Photoshop (die Sie später sehen werden) verwenden wir einen Wert von 3 mm. Wenn wir das Bild also erstellen, machen wir es statt einer Höhe von 90 mm 90 mm + 3 mm Beschnitt links + 3 mm Beschnitt rechts = 96 mm. Ähnlich wie bei der Breite machen wir 55+3+3 = 61mm.

Beachten Sie auch, dass Sie die Auflösung auf 300 dpi und den Farbmodus auf CMYK einstellen sollten, da wir etwas für den Druck erstellen. Auf den Farbmodus kommen wir später noch, aber bei der Auflösung sollten Sie beachten, dass 300dpi im Grunde bedeutet, dass mehr Bildinformationen verfügbar sind, damit Sie einen scharfen Ausdruck erhalten.

Wenn Sie jemals ein riesiges Poster erstellen müssen, können Sie manchmal mit nur 120 dpi davonkommen, aber es hängt wirklich davon ab, aus welcher Entfernung die Person Ihre Arbeit betrachtet. Wenn Sie 120 dpi drucken, ist die Qualität aus nächster Nähe ziemlich schlecht. Wenn es ein Riesenposter ist (man denke eher an Meter als an Zentimeter), dann kannst du damit durchkommen. Wie auch immer, weil dies eine Visitenkarte ist, sollten wir 300 dpi machen, damit es ein schöner, hochwertiger Druck ist.


Schritt 2

Nachdem das Dokument erstellt wurde, müssen wir zunächst einige Hilfslinien hinzufügen, die uns zeigen, wo die Kanten der Visitenkarte sind und wo der Anschnitt beginnt. Drücken Sie also zunächst Strg-R, um Ihre Lineale einzuschalten. Um nun die Hilfslinien hinzuzufügen, können Sie entweder auf das Lineal klicken und Hilfslinien auf das Dokument ziehen oder für eine genauere Methode zu Ansicht  > Neue Hilfslinie gehen und ihr dann eine horizontale Position von 3 mm zuweisen. Wiederholen Sie den Vorgang mit einer vertikalen Position von 3 mm. Wiederholen Sie dann noch zweimal mit Vertikal / 58 mm und Horizontal / 93 mm.


Schritt 3

Sie sollten jetzt eine leere Leinwand ähnlich der folgenden mit vier Hilfslinien haben, die jeweils 3 mm vom Rand entfernt sind.


Schritt 4

Da ich diese Karte für den FreelanceSwitch Card Competition gemacht habe, musste ich ein Element aus Arsenals Freebie Pack mit Vektoren und Texturen verwenden. Ich habe diese schöne Textur aus Beton gewählt, weil sie schön und urban aussieht! Sie können die Textur selbst herunterladen, indem Sie die Website von Arsenal besuchen und auf den kostenlosen Abschnitt klicken.


Schritt 5

Nachdem ich die Textur eingefügt habe, drücke ich Strg-T, um sie ungefähr auf die richtige Größe zu transformieren. Während ich möchte, dass die Textur schmutzig und grungy ist, ist sie im Moment ein bisschen ZU schmutzig und laut. Als erstes werden wir also die beiden gigantischen Linien los, die von links nach rechts verlaufen. Wir können dies mit dem Kopierstempel-Werkzeug (S) tun. Ich habe dieses Werkzeug neulich im Magazin-Tutorial besprochen, aber nur zum Aktualisieren drücken Sie Alt, um den Bereich auszuwählen, den Sie klonen möchten (in diesem Fall habe ich nur den Bereich direkt oben verwendet) und dann den Bereich, den Sie klonen möchten, bürsten .

Die Verwendung eines weichen Pinsels auf einer Textur wie diesem Beton bedeutet, dass es ziemlich schwer zu erkennen ist, wenn Sie nicht direkt nach Hinweisen auf das Klonen suchen.


Schritt 6

Jetzt sieht es also immer noch rau und urban aus, aber nicht ganz so rau.

An diesem Punkt habe ich beschlossen, dass ich die Textur abdunkeln möchte, also habe ich eine Ebene darüber hinzugefügt, die mit der Farbe #797c82 gefüllt ist, und auf Multiply gesetzt. Allerdings war der Look etwas seltsam und hat eine Art Blaustich (siehe unten), wobei ich es dunkler und grauer haben möchte. Dies hat mit dem Farbmodus zu tun, in dem wir uns befinden - CMYK. Zeit also, ein bisschen über Farbmodi zu sprechen... (zumindest so wie ich sie verstehe)

Grundsätzlich sind CMYK die vier Prozessfarben, mit denen die meisten Drucker drucken. Mit diesen vier Farben (Cyan, Magenta, Yellow und Black/Key) können Sie die meisten anderen Farben erstellen. Sie können auch spezielle Tinten wie Pantones erhalten, die wir in einem zukünftigen Tutorial besprechen werden, aber für die meisten Dinge ist es nur reines CMYK.

Jetzt verwenden Sie auf Ihrem Bildschirm jedoch RGB, das, wie Sie wissen, für Rot, Grün und Blau steht. Der Unterschied besteht darin, dass Sie auf einem Bildschirm die Lichtmischung betrachten. Wenn Sie also alle Farben zusammenzählen, erhalten Sie Weiß - deshalb ist in RGB der Farbcode für Weiß R:255, G:255, B:255 - d.h. voll rot, voll grün, voll blau.

Auf dem Papier hingegen sehen Sie das Ergebnis der Interaktion von Licht mit einem Objekt. Aus meiner verschwommenen Erinnerung an den naturwissenschaftlichen Unterricht in der High School, wenn Licht auf ein Objekt fällt - sagen wir eine rote Wand - absorbiert das Objekt tatsächlich das Licht und reflektiert diejenigen, die es nicht absorbieren kann, so dass die rote Wand das Rot reflektiert, aber effektiv das Licht auffrisst ruhen, was ihm den Anschein erweckt, rot zu sein. Auf dem Papier ist es also im Grunde das *Gegenteil* von auf dem Bildschirm, wo es projiziertes Licht ist. Auf Papier mit vollem Cyan, vollem Magenta, vollem Gelb und vollem Key wird tatsächlich Schwarz erzeugt, da es das gesamte Licht absorbiert (was die Umkehrung von RGB ist, wo es Weiß erzeugt).

All das waren nur einige nützliche Informationen, die erklären, warum es verschiedene Farbräume gibt. Das Wichtigste ist, dass der Farbbereich, den Sie mit CMYK erstellen können, kleiner ist als der mit RGB. Wenn Sie also zu CMYK wechseln, werden Sie feststellen, dass einige Dinge nicht so gut funktionieren - Dinge wie Overlays oder superhelle Farben. Wenn Sie es einmal ausgedruckt haben, sehen sie oft noch gut aus, aber manchmal müssen Sie zwischen den Farbmodi wechseln, um die Dinge zu tun, an die Sie sich vielleicht in Photoshop gewöhnt haben. Denken Sie jedoch daran, dass Sie, wenn Sie zu RGB wechseln, zurück zu CMYK wechseln sollten, bevor Sie es zum Drucken senden. Um die Effekte beizubehalten, werden wir an dieser Stelle alles abflachen (Sie werden später sehen, was ich meine).

Farbmodi wechselnOk, hoffe, du bist immer noch bei mir - im Grunde passierte in diesem Schritt, dass ich beschlossen habe, zurück zu RGB zu wechseln, um das richtige Abdunkelungsgrau zu erhalten, und vor allem im nächsten Schritt, wenn ich gelbe Blöcke überlagern möchte, ich muss auch in RGB sein.

Sie können dies also tun, indem Sie zu Bild > Modus > RGB-Farbe gehen. Sie werden gefragt, ob Sie das Bild glätten möchten – sagen Sie nein! Sie sollten sofort eine Farbverschiebung des Verdunkelungseffekts sehen.

Und ja, ich hätte diesen Schritt viel kürzer machen und Ihnen nur sagen können, dass Sie zu RGB wechseln sollen, aber es ist nützlich, etwas über Farbräume zu lernen :-)


Schritt 7

Hier sind wir also im RGB-Modus. Als nächstes wollen wir einige diagonale Blöcke zeichnen. Greifen Sie also zum Polygonal Lasso-Werkzeug(L) und erstellen Sie dann eine neue Ebene.

Jetzt möchten Sie die unten gezeigte Form zeichnen. Um dies gut zu tun, sollten Sie die Umschalttaste gedrückt halten, damit die Winkel ein Vielfaches von 45' betragen und Sie eine schöne gleichmäßige Form erhalten.


Schritt 8

Sobald Sie die Form haben, füllen Sie sie mit Farbe: #c4b10f, einer hässlichen gelben Farbe, und stellen Sie dann den Mischmodus auf Farbig abwedeln. Jetzt sollten Sie ein helles Gelb haben, das wie unten aussieht. Beachten Sie, dass Sie, wenn Sie zurück zu CMYK wechseln, sehen, wie dieser Effekt überhaupt nicht funktioniert und warum wir früher zu RGB wechseln mussten.

Jedenfalls duplizieren Sie diese Ebene ein paar Mal, bis Sie sechs gelbe Balken haben, und verteilen Sie sie nur ungefähr so, dass einer rechts und ein anderer rechts liegt, der Rest dazwischen klumpt (wir werden sie im nächsten Schritt genau platzieren).


Schritt 9

Anstatt zu versuchen, den Abstand mit den Augen zu verschieben oder die Pfeiltaste gleich oft zu drücken (was mir peinlich ist zu sagen, dass ich es oft tue), verwenden wir die Ausrichtungswerkzeuge. Halten Sie also zuerst die Umschalttaste gedrückt und wählen Sie alle Ebenen mit gelben Balken aus. Klicken Sie dann oben auf das unten markierte Ausrichtungswerkzeug. Dadurch werden sie automatisch genau platziert!

(Beachten Sie, dass Sie meiner Meinung nach in Photoshop-Versionen vor CS2 die Ebenen mit diesen kleinen Büroklammern verknüpfen müssen, da Ebenen mit Umschalttaste nur in CS2 - der Version, die ich verwende - auftauchten. CS3-Benutzer, von denen ich erwarte, dass sie CS2 ähnlich sind.)


Schritt 10

OK, jetzt haben wir eine schön verteilte kleine Markierung, die irgendwie industriell aussieht!


Schritt 11

Als nächstes habe ich eine neue Ebene darüber erstellt und mit einem großen weichen schwarzen Pinsel sanft an den Rändern gebürstet. Denken Sie daran, dass alles außerhalb der Führungen wahrscheinlich nicht in die endgültige Karte gelangt (es sei denn, der Drucker verfehlt den Schnitt), daher sollte das Schwarz knapp über die Linie reichen, wenn es im Endprodukt sichtbar sein soll.


Schritt 12

Um noch einmal über das Anschnitt zu sprechen, wie ich bereits erwähnt habe, ist alles außerhalb dieser Anleitungen nur zusätzliches Material, das der Drucker wegschneiden muss. Es ist also zu keinem Zeitpunkt wichtig, wichtige Dinge wie Text in der Nähe der Kanten zu platzieren, es sei denn, es macht Ihnen nichts aus, dass er möglicherweise geschnitten wird. Meiner Erfahrung nach weichen die meisten Drucker in der Praxis nicht sehr weit von der Schnittlinie ab, es KANN jedoch vorkommen, insbesondere wenn Sie einen billigen Drucker verwenden.


Schritt 13

Ein Problem bei dieser Arbeit in Photoshop besteht darin, dass es keine Möglichkeit gibt, den Anschnittbereich automatisch auszublenden, was bedeutet, dass es manchmal beim Betrachten des Designs nicht ganz richtig aussieht. In InDesign können Sie in einen speziellen Vorschaumodus wechseln, der den Anschnitt ausblendet, in Photoshop müssen wir dies jedoch manuell tun. So oft werde ich eine Ebene über allen anderen erstellen und die Anschnittbereiche mit Weiß füllen. Dann kann ich diese Ebene ein- oder ausschalten, damit ich die Proportionen und den Bereich etwas genauer sehen kann, der es tatsächlich zum endgültigen Druckobjekt schafft. Stellen Sie nur sicher, dass Sie diese ausschalten, bevor Sie sie an den Drucker senden!


Schritt 14

Als nächstes platzierte ich einen schönen Text auf der Karte. Dies ist eigentlich die Rückseite der Karte (wir machen gleich die Vorderseite). Ich habe eine super coole Schriftart namens DIN verwendet, die sehr minimal ist und wie Sie gleich sehen werden, ein tolles '@'-Zeichen hat.

Ich habe den Typ auf 8pt eingestellt. Wenn ich mich richtig erinnere, sollten Sie nie weniger als 6pt gehen, wenn Sie möchten, dass etwas lesbar ist, und wenn Sie möchten, dass es gut lesbar ist, sind 7,5pt und mehr am besten. Wie bei all diesen Dingen hängt es davon ab, wer Ihr Publikum ist. Beim Erstellen von Visitenkarten würde ich etwas verwenden, das eine Person beim Durchblättern ihres Kartenstapels schnell auf einen Blick lesen kann. Wenn ich etwas für mich selbst mache, verwende ich oft kleine Schrift, weil ich damit durchkomme!

Ich habe auch den Typ auf den Mischmodus Lineares Licht gesetzt, damit er ein wenig mit dem Hintergrund interagiert. Sobald dies erledigt ist, können wir dieses Dokument als Back.psd speichern, dann zu Datei > Speichern unter gehen und es diesmal als Front.psd speichern, wobei wir die Datei im Wesentlichen duplizieren, um die Vorderseite zu erstellen.


Schritt 15

Nochmals für die Vorderseite habe ich ein bisschen Text mit meiner Webadresse und E-Mail-Adresse und Namen hinzugefügt. Und für die Typenliebhaber unter Ihnen, werfen Sie einen Blick auf das '@'-Zeichen - ist es nicht nett! DIN ist eine aus Deutschland stammende Industrieschrift, die Sie auf Wikipedia nachlesen können.

Typografie – oder die Kunst, Schrift/Text in Ihren Designs zu verwenden – ist einer dieser überaus wichtigen Teile des Designs. Wenn Sie wie ich aus einer Nicht-Design-Ausbildung kommen, ist es sehr wichtig, sich darüber zu informieren, denn es ist der einfachste Weg, einen guten Designer von einem schlechten auszuwählen. Ich bin nicht der beste Typograf, aber John Boardley ist es und er betreibt einen meiner Lieblingsblogs - iLoveTypography. Wenn Sie in Schrift einsteigen wollen, lesen Sie seinen Blog, es ist die Bombe!


Schritt 16

Als nächstes möchten wir einige der Ebenen mit den gelben Balken ausschalten, sodass nur noch drei übrig bleiben. Ich möchte, dass es so aussieht, als ob die gelben Balken vorne beginnen und sich nach hinten fortsetzen.

Zeichnen Sie als Nächstes mit dem Polygonal Lasso-Werkzeug(L) eine dreieckige Form wie gezeigt.


Schritt 17

Erstellen Sie dann eine neue Ebene direkt über der Betonstruktur und füllen Sie sie mit einem dunklen Grau und stellen Sie den Mischmodus auf Multiplizieren. Leider sehen die gelben Stellen dadurch stumpf aus, also werden wir das als nächstes beheben!


Schritt 18

Klicken Sie also bei gedrückter Strg-Taste auf die erste der gelben Balkenebenen, halten Sie dann die Umschalttaste gedrückt, klicken Sie auf die nächste, dann auf die nächste, sodass Sie die Pixel für alle drei ausgewählt haben. Drücken Sie dann Strg+Umschalt+I, um die Auswahl wie gezeigt umzukehren. Klicken Sie, während dies ausgewählt ist, auf die Dreiecksebene und klicken Sie in Ihrer Ebenenpalette auf das Symbol Ebenenmaske hinzufügen. Dadurch werden die Bereiche der gelben Balken ausgeblendet, sodass sie durchscheinen.


Schritt 19

Und da haben wir es! Alles erledigt...

Jetzt müssen wir zu Ebene > Bild glätten und dann zu Bild > Modus > CMYK gehen, um zurück zu CMYK zu wechseln und sich für den Druck vorzubereiten. Beachten Sie, dass wir durch das Abflachen des Bildes die Art und Weise beibehalten, wie das Gelb mit der Straße dahinter interagiert, obwohl wir wieder in CMYK sind. Im Grunde haben wir RGB genutzt, um einen Effekt zu erzielen, und dann abgeflacht und wieder auf CMYK umgestellt, damit wir drucken können.


Schritt 20

Gehen Sie nun zu Datei > Drucken mit Vorschau und Sie sollten etwas wie unten gezeigt sehen. Wenn Sie nicht alle Optionen haben, klicken Sie auf Weitere Optionen und sie werden angezeigt. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Corner Crop Marks, klicken Sie dann auf die Schaltfläche Bleed und stellen Sie sie auf 3 mm ein. Beachten Sie, dass Sie in Photoshop aus irgendeinem Grund nicht viel höher als 3 mm für den Anschnitt gehen können. Ich weiß nicht wirklich, warum sie eine künstliche Kappe darauf gesetzt haben, aber vielleicht gibt es einen erstaunlichen Grund, den ich nicht verstehe.

Wie auch immer, eine Sache, die Sie tun sollten (die ich gerade im Screenshot nicht gemacht habe), ist, das Kontrollkästchen Begrenzungsrahmen anzeigen zu deaktivieren.

Sobald Sie fertig sind, sollten Sie in der Lage sein, eine PDF-Datei zu drucken, dasselbe für die Rückseite zu tun und diese an Ihren Drucker zu senden. Beachten Sie, dass Sie zum Drucken als PDF eine Kopie von Acrobat installiert haben müssen (nicht nur den kostenlosen Acrobat Reader, sondern die Vollversion). Wenn Sie das haben, dann sind Sie jetzt alle fertig!

Wenn Sie Acrobat nicht haben, haben Sie keine Angst ... es ist noch nicht alles verloren!


Schritt 21

Wenn Sie Acrobat nicht haben, vergessen Sie die Methode Drucken mit Vorschau und kehren Sie stattdessen zu Ihrem Dokument zurück, erstellen Sie oben eine neue Ebene und wählen Sie dann mit dem Einspalten-Auswahlwerkzeug wie gezeigt Ihre Hilfslinien aus.


Schritt 22

Jetzt werden wir unsere ganz eigenen Schnittmarken einzeichnen. Um dies zu tun, müssen wir sicherstellen, dass wir das sogenannte Registration Black verwenden. Registrierungsschwarz ist im Grunde 100 % aller CMYK-Farben (wie abgebildet). Es steckt ein bisschen mehr dahinter, und Sie können mehr auf Wikipedia lesen, wenn Sie interessiert sind.

Wählen Sie auf jeden Fall die richtige Farbe aus und füllen Sie dann die Auswahl aus dem vorherigen Schritt aus. Schneiden Sie dann die Linien mit dem rechteckigen Auswahl-Werkzeug so weit weg, dass in jeder der vier Ecken nur noch kleine Einzellinien übrig sind - also vier Paar Schnittmarken. Gehen Sie dann zu Speichern unter und speichern Sie Ihre Datei mit Photoshop als PDF. Dies sollte für einen Drucker in Ordnung sein, obwohl ich ehrlich gesagt noch nie versucht habe, eine Datei mit solchen Schnittmarken an einen Drucker zu senden, daher ist es wahrscheinlich am besten, sie zu fragen, ob es in Ordnung ist, bevor Sie unzählige Karten drucken :-)


Schritt 23

So gibt es jedenfalls meine einfachen kleinen Visitenkarten. Sie sehen irgendwie ordentlich aus und sollten druckfertig sein. In den Beispieldateien finden Sie sowohl die Vorder- und Rückseite als auch die PSD-Datei, die ich verwendet habe, um dieses kleine Bild unten zu rendern, das mein kurzer Versuch ist, die gedruckten Karten zu fälschen.

Vergessen Sie nicht, dass es bei FreelanceSwitch den Wettbewerb gibt, Visitenkarten mit Vektoren aus einem speziellen Arsenal-Musterpack zu erstellen. Wenn Sie also Vektorausrüstung im Wert von 370 US-Dollar gewinnen möchten, gehen Sie zu und geben Sie Ihren Beitrag ein. Sie müssen nicht alle druckfertigen Bits ausführen, daher ist die Eingabe einfach und bequem.


Beispiel-PSD

Zusätzliche Ressourcen

Auf der Suche nach mehr? Schauen Sie sich die Gestaltung professioneller Visitenkarten mit Tuts+-Kursen an.

Wenn Sie Hilfe bei der Gestaltung Ihrer Visitenkarten benötigen, bietet Envato Studio eine großartige Sammlung von Visitenkarten-Design-Services, die Sie vielleicht erkunden möchten. Sie können sich auch Visitenkartenvorlagen im Envato Market ansehen.

Advertisement
Did you find this post useful?
Want a weekly email summary?
Subscribe below and we’ll send you a weekly email summary of all new Design & Illustration tutorials. Never miss out on learning about the next big thing.
Start your 7-day free trial*
Start free trial
*All Individual plans include a 7-day free trial for new customers; then chosen plan price applies. Cancel any time.