7 days of PS Actions, graphics, templates & fonts - for free!* Unlimited asset downloads! Start 7-Day Free Trial
Advertisement
  1. Design & Illustration
  2. Vehicles

Wie man Transport zeichnet: Zeichnen eines historischen Flugzeugs von Grund auf

Scroll to top
Read Time: 8 mins
This post is part of a series called How to Draw Vehicles.
How to Draw a Classic Steam Locomotive From Scratch
How to Draw Transport: How to Draw a Military Tank

German (Deutsch) translation by Loris Pizii (you can also view the original English article)

Final product imageFinal product imageFinal product image
What You'll Be Creating

Seit 1903, als der erste unruhige Start der Gebrüder Wright in einem motorisierten Segelflugzeug die Menschheit in eine ganz neue Abenteuerwelt führte, geht der angetriebene Flug nun in Gang.

Mit der Zeit sind jedoch viele markante Flugzeuge entstanden, und nicht mehr als Kampfflugzeuge. In diesem Tutorial, kommen Sie mit mir, wie wir auf das Zeichnen einer ikonischen Flugzeug aus dem Zweiten Weltkrieg, die Supermarine Spitfire.

1. Wie man genaue Perspektive einrichten

Schritt 1

Erstens werden wir eine Richtlinie für unser Flugzeug festlegen, beginnend mit einer Horizontlinie. Da die Spitfire eine ziemlich markante Flügelform hat, möchten wir die Ebene in einem Winkel zeichnen, der dies am besten demonstriert, so dass Sie Ihre Horizontlinie über Ihre Seite direkt über dem halben Punkt zeichnen möchten.

The first step is to establish a horizonThe first step is to establish a horizonThe first step is to establish a horizon

Schritt 2

Für diese Zeichnung werden wir nur einen einzigen Fluchtpunkt verwenden. Dieser spezielle Punkt muss richtig platziert werden, und mit diesem spezifischen Bild können Sie feststellen, dass dies von der Seite ist. Um dies richtig einzurichten, müssen Sie möglicherweise ein einzelnes Stück Klebeband auf einer Seite Ihrer Leinwand verwenden (in diesem speziellen Fall ist es die rechte Seite) und dann Ihren Punkt mit einem Stahllineal hinzufügen.

Remember we are only using single point perspective for this drawingRemember we are only using single point perspective for this drawingRemember we are only using single point perspective for this drawing

Schritt 3

Nachdem Sie Ihren Fluchtpunkt gezeichnet haben, nehmen Sie Ihr Lineal erneut und zeichnen Sie eine einzelne Linie vom Punkt über die Leinwand, die die Mitte des Ebenenkörpers markiert.

This first line will mark out the centre of the body of the SpitfireThis first line will mark out the centre of the body of the SpitfireThis first line will mark out the centre of the body of the Spitfire

Schritt 4

Zeichnen Sie als Nächstes eine Linie, die als Leitfaden für die Oberseite des Körpers verwendet wird.

A line for the top of the body comes nextA line for the top of the body comes nextA line for the top of the body comes next

Schritt 5

Zeichnen Sie dann in einer dritten Zeile, die als Leitfaden für den Boden des Körpers verwendet wird.

Followed by another line for the bottom of the bodyFollowed by another line for the bottom of the bodyFollowed by another line for the bottom of the body

Schritt 6

Wir müssen Hinweise für die Flügel hinzufügen, die natürlich für jedes Flugzeug unerlässlich sind. Beginnend mit dem Flügel, der dem Betrachter am nächsten ist, muss eine Linie vom Fluchtpunkt bis zu dem Punkt gezogen werden, an dem sich die Spitze des Flügels begeben wird.

The wing tips are quite a distance from the body as you can seeThe wing tips are quite a distance from the body as you can seeThe wing tips are quite a distance from the body as you can see

Schritt 7

Sie müssen dann in einer anderen Linie für den gegenüberliegenden Flügel zeichnen. An dieser Stelle, wenn Sie Ihre Punkte richtig platziert haben, sollte ein lüfterähnliches Design entstehen.

Perspective makes the opposite wing tip seem closer to the bodyPerspective makes the opposite wing tip seem closer to the bodyPerspective makes the opposite wing tip seem closer to the body

Schritt 8

Um diese Phase zu beenden, müssen wir zwei weitere Linien hinzufügen, sowohl in konvergierenden Winkeln, die für die hinteren Klappen, die von beiden Seiten der Rückseite des Flugzeugs kommen und das Ruder an der Rückseite sein wird. Diese zusätzlichen Teile helfen, das Flugzeug zu steuern und ihm Stabilität in der Luft zu geben.

Another two lines mark the tips for the smaller steering flaps at the rearAnother two lines mark the tips for the smaller steering flaps at the rearAnother two lines mark the tips for the smaller steering flaps at the rear

Schritt 9

Jetzt haben wir grobe Richtlinien, die wir verwenden können, um unsere Flugzeuge zu blockieren.

Now you should have a perspective guide that looks like thisNow you should have a perspective guide that looks like thisNow you should have a perspective guide that looks like this

2. Erstellen einer Ebene aus Basisformen

Schritt 1

Nun, da wir das perspektivische Setup für unsere Spitfire etabliert haben, werden wir es mit einfachen Formen blockieren. Wir beginnen mit dem Körper, den Sie mit einer einfachen lang winkelförmigen Box machen können. Wenn Sie Ihre Anleitung richtig eingerichtet haben, sollte es ziemlich einfach sein, diese Form zu zeichnen.

Your first objective is to draw a rectangular box for the bodyYour first objective is to draw a rectangular box for the bodyYour first objective is to draw a rectangular box for the body

Schritt 2

Wir werden an diesem Flugzeug arbeiten, das von links nach rechts geht, aber wenn sie Linkshänder sind, können Sie in die entgegengesetzte Richtung arbeiten. Oben auf der Original-Box muss ein kleinerer Würfel für den Cockpit-Bereich gehen.

A smaller box sits on top of your firstThis will be the cockpitA smaller box sits on top of your firstThis will be the cockpitA smaller box sits on top of your firstThis will be the cockpit

Schritt 3

Neben unseren ersten beiden Formen müssen die Flügel kommen, und für diese suchen wir einfache Dreiecke zu schaffen, die eine grundlegende Struktur dieses Abschnitts unserer Flugzeuge bilden werden. Wir werden mit dem näher an uns beginnen.

A skewed triangle will make a base for the wingsA skewed triangle will make a base for the wingsA skewed triangle will make a base for the wings

Schritt 4

Vergessen Sie nicht, in einem anderen Dreieck für den zweiten Flügel auf der gegenüberliegenden Seite zu zeichnen.

Remember the opposite side and note how the guidelines helpRemember the opposite side and note how the guidelines helpRemember the opposite side and note how the guidelines help

Schritt 5

Für die hinteren Klappen der Ebene müssen wir zwei weitere Dreiecke zeichnen, aber stellen Sie sicher, dass diese halb so groß sind wie unsere ersten beiden.

Similarly the rear flaps are drawn in the same mannerSimilarly the rear flaps are drawn in the same mannerSimilarly the rear flaps are drawn in the same manner

Schritt 6

Für den Hauptteil des hinteren Ruders müssen wir ein nach oben gewinkeltes Dreieck hinzufügen.

Triangles will help with the large rear rudder tooTriangles will help with the large rear rudder tooTriangles will help with the large rear rudder too

Schritt 7

Anschließend sollte ein dünnes Rechteck gezeichnet werden, das rechts neben dem Dreieck in Schritt 6 platziert wird, das für den Lenkbereich des Ruders gilt.

The moveable section of the rudder you can make with an skewed rectangleThe moveable section of the rudder you can make with an skewed rectangleThe moveable section of the rudder you can make with an skewed rectangle

Schritt 8

Sie können auch einen kleinen Würfel unter dem Körper des Flugzeugs hinzufügen, das das Hinterrad sein wird, das das Heck des Flugzeugs auf dem Boden unterstützt.

This small cube will be for the small wheel at the rear of the planeThis small cube will be for the small wheel at the rear of the planeThis small cube will be for the small wheel at the rear of the plane

Schritt 9

Hoffentlich sollten Sie jetzt ein Skelett eines Flugzeugs haben, das so aussieht!

Now you should have a layout that looks like thisNow you should have a layout that looks like thisNow you should have a layout that looks like this

3. Wie man ein Flugzeug im Detail zeichnet

Schritt 1

Nachdem wir das Skelett unseres Flugzeugs aufgestellt haben, werden wir es nun genauer zeichnen. Sie müssen eine ruhige Hand und eine Menge Sorgfalt verwenden, wenn Sie Tinte an dieser Stelle verwenden! Noch einmal werden wir von links nach rechts arbeiten und mit der Nase des Flugzeugs beginnen.

Starting to draw in detail we begin with the nose of the planeStarting to draw in detail we begin with the nose of the planeStarting to draw in detail we begin with the nose of the plane

Schritt 2

Wir bewegen uns dann auf den Körperabschnitt, wie es der Nase folgt. Vermeiden Sie in dieser Phase das Zeichnen der Details im Cockpit-Bereich, da es wichtiger ist, die hauptteile Ihres Flugzeugs zu korrigieren, bevor Sie ins Detail gehen.

Then comes the body notice there are a lot of smooth lines with this planeThen comes the body notice there are a lot of smooth lines with this planeThen comes the body notice there are a lot of smooth lines with this plane

Schritt 3

Nach dem Körperabschnitt können Sie nun die Flügel hinzufügen. Der Spitfire hat eine ziemlich markante abgerundete Flügelform, die ihn für Enthusiasten sofort wiedererkennbar macht. Für Piloten, es machte es auch eine viel bessere Handhabungsmaschine als seine Pendants, so stellen Sie sicher, dass Sie Zeit nehmen, um dieses Teil richtig zu bekommen.

Next come the main wingsNext come the main wingsNext come the main wings

Schritt 4

Für den gegenüberliegenden Flügel beeinflussen die Perspektive und der Winkel des Flugzeugs, wie viel wir sehen können, so dass ein fairer Abschnitt durch das Cockpit und den Motorraum verdeckt wird.

Perspective will obscure some of this plane and you can see this belowPerspective will obscure some of this plane and you can see this belowPerspective will obscure some of this plane and you can see this below

Schritt 5

Wie die Hauptflügel haben die hinteren Klappen eine abgerundete Form, so dass sie mit Sorgfalt gezeichnet werden müssen. Der Spitfire war einer der allerletzten Propellerjäger an der Frontlinie, die ein großes Frontflügel-Design zeigten; Moderne Kämpfer nehmen alle eine große pfeilartige Form an.

The smaller rear flaps follow the same design as the main wingsThe smaller rear flaps follow the same design as the main wingsThe smaller rear flaps follow the same design as the main wings

Schritt 6

Nach den Klappen bewegen wir uns nun zum Schwanz des Flugzeugs. Auch hier waren Aerodynamik und leichtes Fliegen mit dem Design dieses Flugzeugs im Sinn, so dass ein abgerundeter Schwanz ein Muss war, mit einem großen hinteren Ruderteil.

Notice how our base layout on the rudder comes together Notice how our base layout on the rudder comes together Notice how our base layout on the rudder comes together

Schritt 7

Um diese Phase abzuschließen, können wir nun das hintere Hinterrad genauer hinzufügen.

Completing this stage comes the fixed rear wheelCompleting this stage comes the fixed rear wheelCompleting this stage comes the fixed rear wheel

Schritt 8

Nun sollten wir eine verfeinerte Illustration betrachten. Während des Zweiten Weltkriegs wurde die Spitfire durch den Hawker Hurricane beim Abschuss feindlicher Flugzeuge unterstützt. Der Hurrikan war von einem etwas weniger aerodynamischen Design, aber genauso effektiv, um feindliche Bomber zu Fall zu bringen. Der Hauptgegner des Spitfire war die deutsche Messerschmitt BF109, die eine ähnliche Höchstgeschwindigkeit wie die Spitfire hatte, aber nicht ganz so einfach zu fliegen war, was britischen Piloten einen leichten Vorsprung in der Luft verschaffte.

The Spitfire had companions like the Hurricane top and rivals like the Messerschmitt bottomThe Spitfire had companions like the Hurricane top and rivals like the Messerschmitt bottomThe Spitfire had companions like the Hurricane top and rivals like the Messerschmitt bottom

4. Wie man einem Flugzeug den letzten Schliff gibt

Schritt 1

Wir kommen nun zu den letzten Details. Dies ist der Teil, wo alle Stücke zusammenkommen und Sie können Ihre eigenen kleinen Berührungen hinzufügen, um Ihre eigenen Kreationen wirklich zu personalisieren.

Zuerst können wir den Propeller des Flugzeugs hinzufügen und da das Flugzeug in Bewegung ist, ist es sehr einfach, eine grundlegende Ellipse zu zeichnen. Achten Sie darauf, das Zeichnen zuerst zu üben, wenn Sie das Gefühl haben, dass Sie es brauchen!

Your propellor can be created by drawing an ellipseYour propellor can be created by drawing an ellipseYour propellor can be created by drawing an ellipse

Schritt 2

Um den Eindruck von Bewegung zu vermitteln, variieren Sie die Dicke Ihrer gezeichneten Linie und löschen Sie kleine Abschnitte Ihres Kreises mit einem feinen Säer. Wenn Sie möchten, können Sie einige Zick-Zack-Linien hinzufügen, um den Eindruck von beschleunigenden Propellerblättern zu geben, aber sparen Sie mit, wie viele Sie in setzen. In diesem Tutorial habe ich nur zwei Zeilen verwendet.

These lightning like lines can be a simple way of describing motion in illustrationThese lightning like lines can be a simple way of describing motion in illustrationThese lightning like lines can be a simple way of describing motion in illustration

Schritt 3

Weitere kleine Berührungen an der Vorderseite des Flugzeugs sind die Reihe von Auslassöffnungen, die auf beiden Seiten der Nase herunterlaufen, aber nur eine Seite ist hier sichtbar.

The exhaust ports for the engine lie just below the engine coverThe exhaust ports for the engine lie just below the engine coverThe exhaust ports for the engine lie just below the engine cover

Schritt 4

Unter dem Spitfire befindet sich eine Entlüftung, die einen direkten Luftstrom in das Motorsystem ermöglicht.

The air intake is slightly obscured but it can still be seen at this angleThe air intake is slightly obscured but it can still be seen at this angleThe air intake is slightly obscured but it can still be seen at this angle

Schritt 5

Jetzt können wir im Cockpitbereich zeichnen, beginnend mit dem Piloten und welche begrenzte Steuerungsausrüstung Sie sehen können.

Now we can draw in the pilot and what we can see of the controlsNow we can draw in the pilot and what we can see of the controlsNow we can draw in the pilot and what we can see of the controls

Schritt 6

Für den Piloten können Sie entweder Referenzen aus verschiedenen Druck- oder Online-Quellen verwenden, um ihn zu konstruieren, oder, wenn Sie mit Ihren Zeichenfähigkeiten genug vertraut sind, können Sie ihn selbst neu konstruieren.

Do not be afraid to use a reference if you are having trouble with the pilotDo not be afraid to use a reference if you are having trouble with the pilotDo not be afraid to use a reference if you are having trouble with the pilot

Schritt 7

Die gläserne Cockpitabdeckung und die Frontscheibe kommen als nächstes. Dank der Perspektive können Teile dieser beiden Komponenten den Piloten und die Steuerung behindern, sodass Sie möglicherweise kleine Abschnitte löschen müssen, um das Puzzle zusammenzuführen.

The pilot in this aircraft had a screen and sliding top cover above himThe pilot in this aircraft had a screen and sliding top cover above himThe pilot in this aircraft had a screen and sliding top cover above him

Schritt 8

Jetzt bewegen wir uns zu den Flügeln, und zuerst werden wir die Maschinengewehrlöcher auf den Flügeln einziehen. Glücklicherweise sind diese Häfen heutzutage nur noch ein Prunkstück, und sie wurden seit einiger Zeit nicht mehr in Wut gefeuert.

The machine gun ports are discreet but deadlyThe machine gun ports are discreet but deadlyThe machine gun ports are discreet but deadly

Schritt 9

Vergessen Sie nicht die Lenkklappen auf der Rückseite beider Flügel.

These flaps at the back of the wings are for banking and steeringThese flaps at the back of the wings are for banking and steeringThese flaps at the back of the wings are for banking and steering

Schritt 10

Oben auf dem Cockpit sitzt der Funkantennenmast. Die Kommunikation zwischen Pilot und Bodenkontrolle war damals noch so wichtig wie heute.

The pointed aerial mast sits just behind the cockpitThe pointed aerial mast sits just behind the cockpitThe pointed aerial mast sits just behind the cockpit

Schritt 11

Eine Luftlinie verläuft vom Luftmast zu einem Clip am Heck des Flugzeugs. In diesen noch relativ frühen Tagen des Luft-Luft-Radios war eine Leitung für eine klare Kommunikation unerlässlich, aber im Laufe der Zeit wird diese Linie nicht benötigt. Die Spitfire und ihre Pendants waren eigentlich einige der letzten Flugzeuge, die dieses veraltete System nutzten.

Do not forget the ariel line itselfDo not forget the ariel line itselfDo not forget the ariel line itself

Schritt 12

Wenn wir uns dem Ende nähern, können weitere kleine Details hinzugefügt werden. An dieser Stelle können Sie auch Ihre eigenen kleinen Berührungen hinzufügen, um Ihr Flugzeug einzigartig zu machen.

Any other small details can now be addedAny other small details can now be addedAny other small details can now be added

Endlich ist das Ende nah!

Schließlich können Sie jetzt alle Ihre Konstruktionslinien löschen und Ihre Linienkunst bereinigen, und wir haben jetzt ein fertiges historisches Flugzeug zu betrachten!

And at last we have a completed Supermarine SpitfireAnd at last we have a completed Supermarine SpitfireAnd at last we have a completed Supermarine Spitfire

Dort haben wir also eine vollständige Illustration eines wahrhaft historischen Stücks fliegender Geschichte, das seit 80 Jahren am Himmel liegt. Sie können diesem Bild jetzt einen Hauch von Farbe hinzufügen, wenn Sie es wirklich zum Leben erwecken möchten! Ich hoffe auch, dass ich Ihnen jetzt wenigstens etwas Inspiration gegeben habe, um es selbst auszuprobieren und abenteuerlustig zu sein, so wie es die Designer und Piloten der Spitfires vor all den Jahren waren. Der Himmel ist die Grenze!

Bringing some colour to your artwork can really set it offBringing some colour to your artwork can really set it offBringing some colour to your artwork can really set it off
Advertisement
Did you find this post useful?
Want a weekly email summary?
Subscribe below and we’ll send you a weekly email summary of all new Design & Illustration tutorials. Never miss out on learning about the next big thing.
Start your 7-day free trial*
Start free trial
*All Individual plans include a 7-day free trial for new customers; then chosen plan price applies. Cancel any time.