Unlimited PS Actions, graphics, videos & courses! Unlimited asset downloads! From $16.50/m
Advertisement
  1. Design & Illustration
  2. Fan Art

Wie kann man die USS Enterprise aus Star Trek in Adobe Illustrator erstellen?

by
Read Time:15 minsLanguages:

German (Deutsch) translation by Valentina (you can also view the original English article)

Final product imageFinal product imageFinal product image
What You'll Be Creating

Wenn Sie ein echter Star Trek-Fan sind, werden Sie dieses Tutorial lieben, da wir das ikonische Raumschiff NCC-1701 schrittweise nachbauen werden, basierend auf einigen grundlegenden geometrischen Formen und Werkzeugen .

Sie können Ihre Sammlung jederzeit erweitern, indem Sie zu GraphicRiver gehen, wo Sie eine große Auswahl an vektorillustrierten Raumschiffen finden.

Nehmen Sie sich jedoch eine heiße Tasse des energetisierenden Weltraumsafts und fangen wir an!

1. Wie kann man eine neue Projektdatei einrichten?

Da ich hoffe, dass Sie Illustrator bereits im Hintergrund ausgeführt haben, rufen Sie es auf und richten Sie ein Neues Dokument (Datei > Neu oder Strg-N) für unser Projekt mit den folgenden Einstellungen ein:

  • Anzahl der Zeichenflächen: 1
  • Breite: 800 px
  • Höhe: 600 px
  • Einheiten: Pixel

Und auf der Registerkarte Erweitert:

  • Farbmodus: RGB
  • Rastereffekte: Bildschirm (72ppi)
  • Vorschaumodus: Standard
setting up a new documentsetting up a new documentsetting up a new document

2. Wie kann man ein benutzerdefiniertes Raster einrichten?

Auch wenn wir heute nicht an Symbolen arbeiten, möchten wir die Illustration dennoch mit einem pixelperfekten Workflow erstellen. Richten wir also ein schönes kleines Raster ein, damit wir die volle Kontrolle über unsere Formen haben.

Schritt 1

Gehen Sie zum Untermenü Bearbeiten > Voreinstellungen > Hilfslinien und Raster und passen Sie die folgenden Einstellungen an:

  • Rasterlinie alle: 1 px
  • Unterteilungen: 1
setting up a custom gridsetting up a custom gridsetting up a custom grid

Kurzer Tipp: Sie können mehr über Raster erfahren, indem Sie diesen ausführlichen Artikel zur Funktionsweise des Rastersystems von Illustrator lesen.

Schritt 2

Sobald wir unser benutzerdefiniertes Raster eingerichtet haben, müssen wir nur noch die Option Am Raster ausrichten im Menü Ansicht aktivieren, um sicherzustellen, dass unsere Formen knackig aussehen (wenn Sie eine ältere Version von Illustrator verwenden).

Wenn Sie mit dem gesamten „pixelperfekten Workflow“ noch nicht vertraut sind, empfehle ich Ihnen dringend, mein Tutorial zum Erstellen von pixelperfekten Kunstwerken durchzugehen, das Ihnen helfen wird, Ihre technischen Fähigkeiten in kürzester Zeit zu erweitern.

3. Wie kann man die Ebenen einrichten?

Wenn wir unsere Projektdatei fertig eingerichtet haben, ist es eine gute Idee, unser Dokument mit wenigen Ebenen zu strukturieren, da wir so einen gleichmäßigen Arbeitsablauf aufrechterhalten können, indem wir uns jeweils auf einen Abschnitt der Illustration konzentrieren.

Rufen Sie jedoch das Ebenen-Bedienfeld auf und erstellen Sie insgesamt vier Ebenen, die wir wie folgt umbenennen:

  • Ebene 1: Hintergrund
  • Ebene 2: Raumschiff
  • Ebene 3: Verkrümmen-Linien
  • Ebene 4: Textur
setting up the layerssetting up the layerssetting up the layers

Kurzer Tipp: Ich habe alle meine Ebenen mit dem gleichen Grünwert gefärbt, da dieser am einfachsten zu sehen ist, wenn Sie Ihre ausgewählten Formen hervorheben (ob geschlossene oder offene Pfade).

4. Wie kann man den Hintergrund erstellen? 

Wir beginnen das Projekt, indem wir schnell den interstellaren Hintergrund erstellen. Stellen Sie also sicher, dass Sie sich auf der richtigen Ebene befinden (das wäre die erste) und sperren Sie dann alle anderen, damit wir beginnen können.

Schritt 1

Erstellen Sie einen 360 x 360 px großen Kreis, den wir mit #343434 einfärben und dann mittig an der darunter liegenden Zeichenfläche ausrichten, wobei Sie ihn 108 px von seiner oberen Kante positionieren.

creating and positioning the backgroundcreating and positioning the backgroundcreating and positioning the background

Schritt 2

Nehmen Sie sich einen Moment Zeit und fügen Sie die statischen Sterne mit ein paar 4 x 4 px großen Kreisen hinzu, die wir mit einem helleren Orange (#EFC36C) und einem etwas dunkleren (#EF986C) färben und auf dem Hintergrund positionieren, wie in der Referenzbild. Wenn Sie fertig sind, wählen Sie alle aus und gruppieren Sie sie mit der Tastenkombination Strg-G.

adding the static starsadding the static starsadding the static stars

Schritt 3

Beginnen Sie mit der Arbeit am ersten der sich bewegenden Objekte, indem Sie seinen Schwanz mit einem 4 x 16 px-Rechteck erstellen, auf das wir mit #6FCDE2 für beide Farbstopps einen linearen 90-Grad-Verlauf anwenden. Setzen Sie die Deckkraft der richtigen Farbe auf 0% und positionieren Sie die resultierende Form neben einem der statischen Sterne.

creating the tail for the moving objectcreating the tail for the moving objectcreating the tail for the moving object

Schritt 4

Fügen Sie den Kopfabschnitt mit einem 4 x 4 px großen Kreis hinzu, den wir mit #6FCDE2 einfärben und dann wie im Referenzbild auf dem Schwanz positionieren. Sobald Sie die Form platziert haben, wählen und gruppieren Sie (Strg-G) die beiden, bevor Sie mit dem nächsten Schritt fortfahren.

adding the head to the moving objectadding the head to the moving objectadding the head to the moving object

Schritt 5

Fügen Sie einige weitere sich bewegende Objekte hinzu, indem Sie Kopien (Strg-C > Strg-F) des gerade fertiggestellten Objekts verwenden, das wir an den Seiten des Hintergrunds positionieren werden, wie im Referenzbild zu sehen. Wenn Sie fertig sind, vergessen Sie nicht, alle auszuwählen und zu gruppieren (Strg-G).

adding the moving objects to the backgroundadding the moving objects to the backgroundadding the moving objects to the background

Schritt 6

Sobald Sie mit der Arbeit am Hintergrund fertig sind, können Sie alle seine Kompositionsformen auswählen und gruppieren (Strg-G), um die Ebene zu sperren, bevor Sie mit der nächsten fortfahren.

locking the background layerlocking the background layerlocking the background layer

5. Wie kann man das Raumschiff erstellen? 

Angenommen, Sie haben die Arbeit am Hintergrund abgeschlossen, gehen Sie zur nächsten Ebene (das wäre die zweite) und beginnen wir mit dem Bau des legendären Raumschiffs USS Enterprise NCC-1701!

Schritt 1

Erstellen Sie die Hauptform für den sekundären Rumpf des Schiffes mit einem 28 x 64 px großen Rechteck, das wir mit #AAAAAA einfärben und dann zentriert auf den darunter liegenden Hintergrund ausrichten, wobei wir es 140 px von seiner Oberkante positionieren.

creating the upper section of the secondary hullcreating the upper section of the secondary hullcreating the upper section of the secondary hull

Schritt 2

Fügen Sie den mittleren Abschnitt des Rumpfes mit einem 28 x 80 px großen Rechteck (#AAAAAA) hinzu, das wir anpassen werden, indem wir die unteren Ankerpunkte mit dem Direktauswahlwerkzeug (A) einzeln auswählen und sie dann mit dem Verschieben-Werkzeug um 4 px nach innen schieben (Rechtsklick > Transformieren > Verschieben > Horizontal > +/- 4 px, je nachdem, mit welcher Seite Sie beginnen). Wenn Sie fertig sind, positionieren Sie die resultierende Form wie im Referenzbild zu sehen.

creating the center section of the secondary hullcreating the center section of the secondary hullcreating the center section of the secondary hull

Schritt 3

Positionieren Sie ein weiteres kleineres 20 x 4 px großes Rechteck (#AAAAAA) unter dem, das wir gerade angepasst haben, und wählen Sie dann alle drei Formen aus und vereinen Sie sie mit dem Formmodus von Pathfinder zu einer einzigen größeren.

creating the lower section of the secondary hullcreating the lower section of the secondary hullcreating the lower section of the secondary hull

Schritt 4

Erstellen Sie den Eingangsbereich des Hangars mit einem 12 x 4 px großen Rechteck (#7F7F7F), das wir anpassen, indem wir den Radius der unteren Ecken in den Rechteckeigenschaften des Transformieren-Bedienfelds auf 4 px setzen. Positionieren Sie die resultierende Form unter dem größeren Rumpf und stellen Sie sicher, dass zwischen ihnen eine Lücke von 4 px bleibt, die als harter Schatten fungiert.

adding the hangar section to the secondary hulladding the hangar section to the secondary hulladding the hangar section to the secondary hull

Schritt 5

Beginnen Sie mit dem Hinzufügen von Details zum aktuellen Abschnitt des Schiffes, indem Sie einen 8 x 8 px großen Kreis (#7F7F7F) erstellen, über dem wir einen kleineren 4 x 4 px (#F2A16B) hinzufügen, den wir gruppieren (Control- G) und dann im Abstand von 2 px von seiner Unterkante positionieren.

adding the circular detail to the secondary hulladding the circular detail to the secondary hulladding the circular detail to the secondary hull

Schritt 6

Fügen Sie die vertikale Detaillinie mit einem 2 x 56 px abgerundeten Rechteck (#7F7F7F) mit einem 1 px Eckenradius hinzu, den wir zentriert am Rumpf ausrichten und in einem Abstand von 2 px von seinem kreisförmigen Detail positionieren.

adding the vertical detail line to the secondary hulladding the vertical detail line to the secondary hulladding the vertical detail line to the secondary hull

Schritt 7

Erstellen Sie ein etwas größeres abgerundetes Rechteck von 8 x 24 px (#7F7F7F) mit einem Eckenradius von 4 px, das wir auf der vertikalen Detaillinie so positionieren, dass es seinen unteren Abschnitt um 4 px überlappt.

adding the rounded rectangle to the secondary hulladding the rounded rectangle to the secondary hulladding the rounded rectangle to the secondary hull

Schritt 8

Nehmen Sie sich als Nächstes einen Moment Zeit und fügen Sie die kleinen rechteckigen Details mit vierzehn 2 x 4 px Rechtecken (#7F7F7F) hinzu, die wir wie im Referenzbild zu sehen auf den Seiten des Rumpfes positionieren. Wenn Sie fertig sind, stellen Sie sicher, dass Sie alle mit der Tastenkombination Strg-G auswählen und gruppieren.

adding the rectangular details to the secondary hulladding the rectangular details to the secondary hulladding the rectangular details to the secondary hull

Schritt 9

Fügen Sie den Schatten des Hauptrumpfs des Schiffes mit einem 152 x 152 px großen Kreis hinzu, den wir mit #343434 einfärben und dann mittig an der Oberkante des aktuellen Abschnitts ausrichten.

adding the projected shadow to the secondary hulladding the projected shadow to the secondary hulladding the projected shadow to the secondary hull

Schritt 10

Maskieren Sie den Schatten, den wir gerade erstellt haben, mit einer Kopie (Strg-C) der sekundären Hülle des Schiffes (rot hervorgehoben), die wir vorne einfügen (Strg-F) und dann mit beiden ausgewählten Formen mit der rechten Maustaste klicken > Schnittmaske erstellen. Wenn Sie fertig sind, wählen und gruppieren Sie (Strg-G) alle zusammensetzenden Formen des aktuellen Abschnitts, bevor Sie mit dem nächsten Schritt fortfahren.

masking the circular shadowmasking the circular shadowmasking the circular shadow

Schritt 11

Beginnen Sie mit der Arbeit am Hauptrumpf des Schiffes, indem Sie einen 136 x 136 px großen Kreis erstellen, den wir mit #D8D8D8 einfärben und dann mittig an der Oberkante des vorherigen Abschnitts ausrichten.

creating the main hullcreating the main hullcreating the main hull

Schritt 12

Fügen Sie ein subtiles Highlight hinzu, indem Sie zwei Kopien (Strg-C > Strg-F zweimal) des gerade positionierten Kreises erstellen und dann den oberen um 4 px nach unten schieben und ihn anschließend von dem unteren ausschneiden mit dem Vorderes Objekt abziehen-Formmodus von Pathfinder. Färben Sie die resultierende Form mit Weiß (#FFFFFF), bevor Sie mit dem nächsten Schritt fortfahren.

adding the highlight to the main hulladding the highlight to the main hulladding the highlight to the main hull

Schritt 13

Fügen Sie die Ringabschnitte mit fünf 2 px dicken Kreisen (#AAAAAA) mit den folgenden Werten für Breite und Höhe hinzu:

  • erster Kreis: 126 x 126 px
  • zweiter Kreis: 106 x 106 px
  • dritter Kreis: 86 x 86 px
  • vierter Kreis: 66 x 66 px
  • fünfter Kreis: 46 x 46 px

Positionieren Sie die Formen wie im Referenzbild zu sehen, und stellen Sie sicher, dass Sie alle anschließend mit der Tastenkombination Strg-G auswählen und gruppieren.

adding the ring sections to the main hulladding the ring sections to the main hulladding the ring sections to the main hull

Schritt 14

Beginnen Sie mit der Arbeit an den Detaillinien, indem Sie die vertikale Linie mit einer 140 px hohen 2 px dicken Kontur (#AAAAAA) erstellen, den wir zentriert auf den Hauptrumpf des Schiffes ausrichten.

adding the vertical detail line to the main hulladding the vertical detail line to the main hulladding the vertical detail line to the main hull

Schritt 15

Erstellen Sie die zweite Linie mit dem Drehen-Werkzeug, indem Sie die bereits vorhandene auswählen und dann mit der rechten Maustaste auf > Transformieren > Drehen > Winkel > 360 / 16 klicken (was Ihnen einen Winkel von 22,5° ergibt), und stellen Sie sicher, dass Sie die Kopierfunktion verwenden . Der erste Wert ist der tatsächliche Umfang des Kreises, während der zweite die Anzahl der Segmente ist, die wir nach dem Hinzufügen aller Liniendetails abgrenzen möchten.

adding the second detail line to the main hulladding the second detail line to the main hulladding the second detail line to the main hull

Schritt 16

Fügen Sie nach und nach die verbleibenden Konturen mit der Wiederholungsfunktion von Illustrator hinzu, indem Sie sechsmal Strg-D drücken, bis Sie das gleiche Ergebnis wie im Referenzbild haben.

adding the remaining detail lines to the main hulladding the remaining detail lines to the main hulladding the remaining detail lines to the main hull

Schritt 17

Stellen Sie sicher, dass alle Ankerpunkte der Linien am darunterliegenden Pixelraster gefangen sind, indem Sie den Pixelvorschau-Modus aktivieren (Alt-Strg-Y) und sie dann manuell mit Hilfe des Direktauswahlwerkzeugs (A) auswählen und neu positionieren. Nehmen Sie sich Zeit, und wenn Sie fertig sind, wählen Sie alle angepassten Konturen aus und gruppieren Sie sie mit der Tastenkombination Strg-G.

example of anchor snappingexample of anchor snappingexample of anchor snapping

Schritt 18

Erstellen Sie ein 8 x 6 px großes Rechteck, das wir mit #7F7F7F einfärben und dann mittig an der unteren Kante des Kreises ausrichten.

adding the bottom rectangular detail to the main hulladding the bottom rectangular detail to the main hulladding the bottom rectangular detail to the main hull

Schritt 19

Fügen Sie über der gerade erstellten Form ein 4 x 24 px großes Rechteck (#7F7F7F) hinzu und passen Sie es anschließend an, indem Sie den Radius der oberen Ecken in den Rechteckeigenschaften des Transformieren-Bedienfelds auf 2 px setzen.

adding the taller detail shape to the main hulladding the taller detail shape to the main hulladding the taller detail shape to the main hull

Schritt 20

Wählen und gruppieren Sie alle Details der Haupthülle und maskieren Sie sie anschließend mit einer Kopie (Strg-C > Strg-F) des größeren darunterliegenden Kreises (Rechtsklick > Schnittmaske erstellen).

masking the details of the main hullmasking the details of the main hullmasking the details of the main hull

Schritt 21

Beginnen Sie mit der Arbeit am Brückenabschnitt, indem Sie einen 28 x 28 px großen Kreis erstellen, den wir mit #EDEDED einfärben und dann mittig auf den größeren darunterliegenden Kreis ausrichten.

creating the main shape for the bridge sectioncreating the main shape for the bridge sectioncreating the main shape for the bridge section

Schritt 22

Passen Sie die gerade erstellte Form an, indem Sie den unteren Ankerpunkt mit dem Direktauswahl-Werkzeug (A) auswählen und dann mit dem Verschieben-Werkzeug um 12 px nach unten schieben (Rechtsklick > Transformieren > Verschieben > Vertikal > 12 px).

adjusting the shape of the bridge sectionadjusting the shape of the bridge sectionadjusting the shape of the bridge section

Schritt 23

Wie beim Hauptrumpf des Schiffes geben Sie dem Brückenabschnitt ein 2 px hohes Highlight, das wir mit #FFFFFF einfärben.

adding the highlight to the bridge sectionadding the highlight to the bridge sectionadding the highlight to the bridge section

Schritt 24

Fügen Sie den harten Schatten mit einer Kopie (Strg-C > Strg-B) der Form hinzu, die wir vor einigen Schritten angepasst haben, die wir mit #343434 einfärben und dann mit den Richtungspfeilen der Tastatur um 4 px nach unten schieben oder das Verschieben-Werkzeug (Rechtsklick > Transformieren > Verschieben > Vertikal > 4 px).

adding the shadow to the bridge sectionadding the shadow to the bridge sectionadding the shadow to the bridge section

Schritt 25

Erstellen Sie den Mittelabschnitt der Brücke mit einem 12 x 12 px großen Kreis (#7F7F7F), auf dem wir einen kleineren 4 x 4 px (#EDEDED) hinzufügen, den wir gruppieren (Control-G) und dann zentrieren an der größeren darunterliegenden Form ausrichten.

adding the center section to the bridgeadding the center section to the bridgeadding the center section to the bridge

Schritt 26

Fügen Sie einige Details der Brücke hinzu, indem Sie einige Rechtecke (#7F7F7F) und einen Kreis (#7F7F7F) verwenden, die wir wie im Referenzbild zu sehen positionieren. Nehmen Sie sich Zeit, und wenn Sie fertig sind, wählen und gruppieren Sie (Strg-G) alle Kompositionsformen des aktuellen Abschnitts, bevor Sie mit dem nächsten Schritt fortfahren.

adding the little details to the bridge sectionadding the little details to the bridge sectionadding the little details to the bridge section

Schritt 27

Erstellen Sie die rechteckigen Details, die oben auf dem zweiten Ringabschnitt des Rumpfes sitzen, mit vier 8 x 4 px Rechtecken (#AAAAAA), die wir mit einem Winkel von 45° drehen (Rechtsklick > Transformieren > Drehen > 45°), und stellen Sie sicher, dass sie einrasten verankert sich wieder im Pixelraster.

adding the detail rectangles to the main hulladding the detail rectangles to the main hulladding the detail rectangles to the main hull

Schritt 28

Beenden Sie den Rumpf, indem Sie die beiden kreisförmigen Details mit einem 8 x 8 px-Kreis (#7F7F7F) hinzufügen, auf dem wir einen kleineren 4 x 4 px-Kreis (#F2A16B) hinzufügen, den wir gruppieren (Control-G) , duplizieren (Strg-C > Strg-F) und dann auf den Seiten des Schiffes positionieren, wie im Referenzbild zu sehen. Wenn Sie fertig sind, wählen und gruppieren Sie (Strg-G) alle zusammensetzenden Formen des aktuellen Abschnitts, bevor Sie mit dem nächsten Schritt fortfahren.

adding the circular details to the main hulladding the circular details to the main hulladding the circular details to the main hull

Schritt 29

Beginnen Sie mit der Arbeit am Flügel der linken Antriebseinheit, indem Sie ein 24 x 12 px großes Rechteck (#D8D8D8) erstellen, das wir in einem Abstand von 22 px von der Unterkante des sekundären Rumpfes und 6 px von seiner vertikalen Detaillinie positionieren.

creating the main shape for the left wingcreating the main shape for the left wingcreating the main shape for the left wing

Schritt 30

Geben Sie der gerade erstellten Form ein subtiles Highlight mit einem 24 x 2 px großen Rechteck, das wir mit #FFFFFF einfärben und dann mittig an der oberen Kante ausrichten.

adding the highlight to the left wingadding the highlight to the left wingadding the highlight to the left wing

Schritt 31

Fügen Sie drei 4 x 4 px große Detailquadrate (#7F7F7F) hinzu, die 2 px voneinander entfernt sind, die wir gruppieren (Control-G) und dann 2 px von der linken Kante des Flügels und seiner oberen Markierung positionieren. Sobald Sie sie eingerichtet haben, wählen und gruppieren Sie (Strg-G) alle zusammensetzenden Formen des aktuellen Abschnitts, bevor Sie mit dem nächsten Schritt fortfahren.

adding the detail squares to the left wingadding the detail squares to the left wingadding the detail squares to the left wing

Schritt 32

Erstellen Sie die Hauptform für den linken Verkrümmen-Motor des Schiffes mit einem 16 x 128 px großen Rechteck, das wir mit #EDEDED einfärben und dann in einem Abstand von 4 px vom kleineren Flügel und 28 px vom Hauptrumpf des Schiffes positionieren.

creating and positioning the main shape for the left warp drivecreating and positioning the main shape for the left warp drivecreating and positioning the main shape for the left warp drive

Schritt 33

Fügen Sie die Spitze mit einem 12 x 12 px großen Kreis (#F2A16B) hinzu, den wir mittig auf das größere Rechteck ausrichten und in einem Abstand von 8 px von seiner Oberkante positionieren.

adding the tip to the left warp driveadding the tip to the left warp driveadding the tip to the left warp drive

Schritt 34

Erstellen Sie ein 16 x 8 px großes Rechteck (#EDEDED), das wir wie im Referenzbild zu sehen anpassen und die resultierende Form auf der unteren Hälfte der Spitze positionieren.

adding the upper rectangular detail to the left warp driveadding the upper rectangular detail to the left warp driveadding the upper rectangular detail to the left warp drive

Schritt 35

Füllen Sie die Lücke zwischen dem Hauptkörper der Verkrümmen-Engine und ihrer Spitze aus, indem Sie ein 16 x 2 px großes Rechteck positionieren, das wir mit #EDEDED einfärben.

adding the smaller detail rectangle to the left warp driveadding the smaller detail rectangle to the left warp driveadding the smaller detail rectangle to the left warp drive

Schritt 36

Fügen Sie einige der Highlights des aktuellen Abschnitts (#FFFFFF) hinzu, indem Sie das Referenzbild als Hauptleitfaden verwenden. Nehmen Sie sich Zeit, und wenn Sie fertig sind, fahren Sie mit dem nächsten Schritt fort.

adding the highlights to the left warp driveadding the highlights to the left warp driveadding the highlights to the left warp drive

Schritt 37

Erstellen Sie das linke Flügelsegment mit einem 4 x 32 px großen Rechteck (#AAAAAA), das wir anpassen, indem wir den Radius seiner linken Ecken in den Rechteckeigenschaften des Transformieren-Bedienfelds auf 2 px setzen. Richten Sie ein 2 x 12 px großes Rechteck (#7F7F7F) mittig am rechten Rand der resultierenden Form aus, gruppieren Sie (Strg-G) und positionieren Sie die beiden dann in einem Abstand von 2 px von der unteren Kante des aktuellen Abschnitts.

adding the left wing to the left warp driveadding the left wing to the left warp driveadding the left wing to the left warp drive

Schritt 38

Fügen Sie den rechten Flügel mit einer Kopie (Strg-C > Strg-F) des gerade erstellten Flügels hinzu, den wir vertikal reflektieren (Rechtsklick > Transformieren > Reflektieren > Vertikal) und dann auf der gegenüberliegenden Seite des Verkrümmen-Motor.

adding the right wing to the left warp driveadding the right wing to the left warp driveadding the right wing to the left warp drive

Schritt 39

Erstellen Sie ein 16 x 4 px großes Rechteck, das wir mit #636363 einfärben und dann unter dem Hauptkörper der Verkrümmen-Engine positionieren.

adding the bottom rectangle to the left warp driveadding the bottom rectangle to the left warp driveadding the bottom rectangle to the left warp drive

Schritt 40

Fügen Sie das hintere Ende der Engine mit einem 16 x 16 px großen Quadrat (#7F7F7F) hinzu, das wir anpassen, indem wir den Radius der unteren Ecken auf 6 px setzen.

adding the rear end to the left warp driveadding the rear end to the left warp driveadding the rear end to the left warp drive

Schritt 41

Geben Sie der Form, die wir gerade erstellt haben, ein Set von vier 2 x 16 px Rechtecken (#636363), die 2 px voneinander entfernt positioniert sind, die wir gruppieren (Strg-G) und dann maskieren. Wenn Sie fertig sind, wählen und gruppieren Sie (Strg-G) alle zusammensetzenden Formen der linken Verkrümmen-Engine, bevor Sie mit dem nächsten Schritt fortfahren.

adding the vertical lines to the rear end of the left warp driveadding the vertical lines to the rear end of the left warp driveadding the vertical lines to the rear end of the left warp drive

Schritt 42

Beenden Sie das Schiff, indem Sie die richtige Verkrümmen-Engine erstellen, indem Sie eine Kopie der gerade fertiggestellten Arbeit verwenden, die wir vertikal reflektieren (Rechtsklick > Transformieren > Reflektieren > Vertikal) und dann auf der gegenüberliegenden Seite positionieren. Wenn Sie fertig sind, wählen und gruppieren Sie alle seine Kompositionsabschnitte mit der Tastenkombination Strg-G.

adding the right warp driveadding the right warp driveadding the right warp drive

6. Wie kann man die Verkrümmen-Linien erstellen? 

Angenommen, Sie haben die vorherige Ebene gesperrt und sind bereits mit der nächsten (das wäre die dritte) übergegangen. Nehmen wir uns einen Moment Zeit und fügen Sie die kleinen Verkrümmen-Linien hinzu, die die Illusion von Bewegung erzeugen.

Schritt 1

Erstellen Sie die linksseitigen Verkrümmen-Linien mit fünf 2 px breiten abgerundeten Rechtecken (#FFFFFF) mit einem 1 px Eckenradius und unterschiedlichen Höhen, die wir wie im Referenzbild zu sehen positionieren, wobei Sie darauf achten, auszuwählen und zu gruppieren (Strg-G) sie danach zusammen.

creating the left warp linescreating the left warp linescreating the left warp lines

Schritt 2

Fügen Sie die rechte Verkrümmen-Linie mit einer Kopie (Strg-C > Strg-F) der gerade fertig bearbeiteten Linien hinzu, die wir vertikal reflektieren (Rechtsklick > Transformieren> Reflektieren > Vertikal) und dann positionieren die gegenüberliegende Seite des Schiffes.

adding the right warp linesadding the right warp linesadding the right warp lines

Schritt 3

Beenden Sie den aktuellen Abschnitt, indem Sie die unteren Verkrümmen-Linien (#FFFFFF) hinzufügen. Stellen Sie sicher, dass Sie alle anschließend mit der Tastenkombination Strg-G auswählen und gruppieren.

adding the bottom warp linesadding the bottom warp linesadding the bottom warp lines

7. Wie kann man die Textur erstellen? 

Da wir mit der Arbeit an unserem Raumschiff so gut wie fertig sind, können wir jetzt zur vierten und letzten Ebene übergehen, wo wir die subtile Textur erstellen, die die gesamte Illustration bedeckt.

Schritt 1

Entsperren Sie die ersten beiden Ebenen und nehmen Sie dann schnell eine Kopie (Strg-C) des Hintergrunds und der Schiffsabschnitte, die außerhalb seiner Oberfläche liegen, die wir wieder auf die Texturebene einfügen (Strg-F), um sie zu färben mit Schwarz (#000000) danach.

creating the main shapes for the texturecreating the main shapes for the texturecreating the main shapes for the texture

Schritt 2

Wählen Sie alle Formen aus, die wir gerade eingefügt haben, und verhalten Sie sich wie eine einzelne größere, indem Sie die erweiterte Option "Zusammengesetzte Form erstellen" von Pathfinder verwenden.

turning the texture shapes into a compound shapeturning the texture shapes into a compound shapeturning the texture shapes into a compound shape

Schritt 3

Wählen Sie die resultierende zusammengesetzte Form aus und verwandeln Sie sie in eine Textur, indem Sie zu Effekt > Photoshop-Effekte > Textur > Körnung gehen und die Intensität auf 58 einstellen. Stellen Sie sicher, dass die Körnungsart auf Streuseln eingestellt ist.

texture settingstexture settingstexture settings

Schritt 4

Stellen Sie schließlich die Füllmethode der resultierenden Textur auf Weiches Licht ein und verringern Sie die Deckkraft auf 20%.

adjusting the blending modeadjusting the blending modeadjusting the blending mode

Leben Sie lange und in Wohlstand!

Es hat vielleicht eine Weile gedauert, bis wir hierher gekommen sind, aber ich glaube wirklich, dass das Endergebnis es wert ist. Abgesehen davon hoffe ich, dass Sie es geschafft haben, jeden einzelnen Schritt zu verfolgen, und wenn Sie Fragen haben, können Sie diese gerne im Kommentarbereich posten. Ich melde mich so schnell wie möglich bei Ihnen!

final result previewfinal result previewfinal result preview
Advertisement
Did you find this post useful?
One subscription.
Unlimited Downloads.
Get unlimited downloads