1. Design & Illustration
  2. Isometric

Wie kann man einen isometrischen Pixel Art-Nachbarschaftsblock in Adobe Photoshop erstellen?

Read Time:11 minsLanguages:
This post is part of a series called Isometric Pixel Art.
How to Create an Isometric Pixel Art Vehicle in Adobe Photoshop
Create an Isometric Pixel Art Apartment Building in Adobe Photoshop

German (Deutsch) translation by Katharina Grigorovich-Nevolina (you can also view the original English article)

Final product imageFinal product imageFinal product image
What You'll Be Creating

Eine der besten Eigenschaften der isometrischen Pixelkunst ist ihre Erweiterbarkeit; Wenn Sie bereits grundlegende, recycelbare Elemente erstellt haben, können Sie diese reproduzieren und in immer größer werdenden Szenen zusammenfügen.

Das machen wir in diesem Tutorial. Wir werden unser Vermögen sammeln und es zu einem Nachbarschaftsblock zusammenfügen. Sie werden eine kleine Umgebung haben, aber mit genügend Zeit und Mühe sollten Sie in der Lage sein, irgendwann eine ganze Nachbarschaft oder Stadt zu schaffen!

Ich habe drei Tutorials geschrieben, die diesem vorausgehen. Sie benötigen die Tipps und Lehren aus ihnen sowie die darin erstellten Assets. Ich empfehle daher, sie durchzugehen, vorzugsweise in dieser Reihenfolge:

Wenn Sie eingeholt werden, dann herzlichen Glückwunsch! du bist bereit zu beginnen!

1. Sammeln Sie Ihre Vermögenswerte

Wir haben bereits eine anständige Anzahl von Assets aus den vorherigen Tutorials. Denken Sie daran, sie zu archivieren. Versuchen Sie, alle Originale und geänderten Versionen für eine spätere Wiederverwendung aufzubewahren.

Die Elemente, die wir erstellt haben, sind recht allgemein gehalten, sodass sie für die Vervielfältigung gut geeignet sind. Unsere Szene könnte viel lebendiger und durchdachter aussehen, wenn wir uns nicht nur mit den generischen Elementen zufrieden geben und eine Handvoll einzigartiger Gegenstände hinzufügen, seien es lustige Charaktere, ungewöhnliche Fahrzeuge, Schilder, Graffiti oder Landschafts- und Architekturelemente.

Aber im Moment werden wir meistens das verwenden, was wir bereits haben.

So sehen unsere Elemente zusammen aus:

our previously created assetsour previously created assetsour previously created assets

Wir werden drei Häuser auf unseren Block stellen, aber wir werden ihre Farben ändern, damit zumindest in dieser Hinsicht keine zwei Häuser genau gleich sind.

2. Ändern Sie die Farben

Zum Glück für das Fahrzeug haben wir im letzten Schritt dieses Tutorials bereits eine schöne Farbvielfalt:

our collection of different colored carsour collection of different colored carsour collection of different colored cars

Für den Umbau der Häuser arbeiten wir hauptsächlich an drei Farbbereichen: den Wänden, dem Dach und der Tür. Wir lassen die weißen Ecken und Kanten und die Fenster die Farben, die sie bereits haben.

Schritt 1

Dupliziere das Haus, bis Sie vier haben, alle in derselbem Layer. Jetzt wählen wir die Bereiche aus, die in allen Bereichen geändert werden sollen. Beginnen wir mit dem Dach.

Wir hatten eine Grundfarbe, aber in ungefähr vier Farbtönen. Lassen Sie uns also zoomen und alle Farbtöne auswählen. Dies geschieht mit dem Zauberstab-Werkzeug, wobei die Option Kontinuierliches Werkzeug deaktiviert bleibt. Ich stelle den Zauberstab gerne auf 0% Toleranz ein, weil ich ihn nach der Auswahl einer Farbe in allen verwandten Bereichen wiederverwenden muss.

Um alle Farben auszuwählen, sollten Sie vergrößert werden. Beginnen Sie mit einer der Farben, indem Sie mit dem Zauberstab auf einen beliebigen Teil des Daches klicken. Wenn Sie dann die Umschalttaste gedrückt halten, wählen Sie weitere Farbtöne aus, bis die Auswahl ein fester Block ist, der alle Dachfarbtöne enthält (jedoch nicht die schwarzen oder nahezu schwarzen Konturen).

making the roof selectionmaking the roof selectionmaking the roof selection

Wenn die Option Kontinuierliches Werkzeug deaktiviert war, wurde die Auswahl auf alle Hauskopien angewendet. Kopieren wir nun, fügen Sie ein neues Layer ein und kehren Sie zum Layer des Hauses zurück, um den Vorgang zu wiederholen, diesmal jedoch für die Wand. Und dann noch einmal mit der Tür.

Sie sollten mit den Häusern auf einem Layer plus eines weiteren Layers mit nur Dächern enden, eine weitere mit Wänden und eine weitere mit Türen.

Schritt 2

Wählen Sie nun mit dem Rechteckigen Auswahlwerkzeug eines der Dächer aus und ändern Sie die Einstellungen für Farbton, Sättigung und/oder Helligkeit (Bild > Anpassungen > Farbton/Sättigung…) nach Ihren Wünschen. Dies ist viel einfacher, als alles mit einer neuen Farbe zu füllen, die möglicherweise nicht einmal so gut aussieht, wie ursprünglich angenommen. Wenn die Farben, die Sie am Ende haben, schön sind, aber die Texturen und der Kontrast etwas verloren gehen, versuchen Sie, ihre Helligkeit und ihren Kontrast anzupassen (Bild > Anpassungen > Helligkeit/Kontrast…) oder verwenden Sie den Farbmischer und den Farbeimer, um jede Farbe manuell richtig einzustellen .

Das sind meine Dächer. Sie sind nicht allzu unterschiedlich, aber Dächer haben selten Farben, die nicht dunkel und wenig gesättigt sind.

changing the roof colorschanging the roof colorschanging the roof colors

Schritt 3

Wiederholen Sie den gleichen Vorgang für die Wände, berücksichtigen Sie nun jedoch, wie diese neuen Wandfarben die neuen Dachfarben ergänzen.

changing the wall colorschanging the wall colorschanging the wall colors

Schritt 4

Und dann die Türen.

changing the door colorschanging the door colorschanging the door colors

Wir können diese Layers nun zu einer zusammenführen, um die verschiedenfarbigen Häuser fertigzustellen.

3. Ordnen Sie das Layout zu

Ich entschied mich, die drei neuen Häuser für meinen Block zu verwenden, da mir die neuen Farben besser gefielen als die ursprünglichen blauen.

Konzentrieren wir uns zunächst nur auf eine, um das Oberflächenlayout zu erstellen.

Schritt 1

Wir brauchen eine Auffahrt, und wir werden sie mit dem kleinen hervorstehenden Teil des Hauses ausrichten. Zeichnen Sie ein paar parallele Oberflächenlinien in einem neuen Layer wie folgt:

first lines for the drivewayfirst lines for the drivewayfirst lines for the driveway

Sie sollten lang genug sein, damit das Auto passt.

car should fitcar should fitcar should fit

Schritt 2

Gehen Sie voran und schließen Sie diesen Bereich in der gewünschten Länge mit einer langen senkrechten Linie. Dies definiert die Auffahrt und den Rasen vor dem Haus.

driveway and front lawn linedriveway and front lawn linedriveway and front lawn line

Schritt 3

Jetzt fügen wir ein paar weitere Zeilen für die Kanten der Eigenschaft hinzu.

adding edges to the propertyadding edges to the propertyadding edges to the property

Und noch eine Linie für den Rand des Hinterhofs.

adding property boundariesadding property boundariesadding property boundaries

Jetzt haben wir die Eigenschaft vollständig definiert.

Schritt 4

Fügen wir unserer Oberfläche etwas Farbe hinzu. Es ist möglicherweise einfacher, die Vordergrundlayers für eine Weile unsichtbar zu machen, um fehlende Linien oder Pixel hinzuzufügen, um unsere Bereiche zu trennen. Probieren Sie einen Grünton für den Rasen und etwas Hellgrau für die Auffahrt.

adding coloradding coloradding color

Schritt 5

Was jetzt fehlt, ist eine kleine Lauffläche, die zur Haustür des Hauses führt. Sie können dies in vielen Formen machen, aber denken Sie daran, es hinzuzufügen; Die Haustür sollte nicht direkt zum Rasen führen.

front door pathfront door pathfront door path

4. Teilen und multiplizieren

Es ist Zeit, einige Trennungen zwischen Nachbarn einzurichten: Wir werden einen Zaun um den Hinterhof hinzufügen.

Schritt 1

Wir müssen es in zwei neuen Layers machen; einer von ihnen wird über dem Hauslayer und der andere darunter sein.

Hier ist der, der über dem Hauslayer liegt. Wir können unseren Zaun mit einem einfachen L-förmigen Umriss beginnen, der aus der Seite des Hauses herauskommt und sich dann an den Rändern des Grundstücks ausrichtet.

starting the fencestarting the fencestarting the fence

Schritt 2

Hier habe ich eine holzähnliche Farbe und dunklere Linien hinzugefügt, um einige Ränder zu kennzeichnen, da der Zaunstil, den ich zum Zeichnen ausgewählt habe, Ränder hat.

adding detail to the fenceadding detail to the fenceadding detail to the fence

Schritt 3

Hier habe ich eine subtile Textur aus dunkleren vertikalen Streifen hinzugefügt. Der Zaun ist eine Folge von Holzbrettern zusammengesetzt.

adding texture to the fenceadding texture to the fenceadding texture to the fence

Schritt 4

Wir sollten die üblichen Bereiche hervorheben: die oberen Kanten und die vorderste Ecke.

adding highlight to the fenceadding highlight to the fenceadding highlight to the fence

Schritt 5

Und wegen des Zaunstils, den ich gewählt habe, ist es auch sinnvoll, einige dunklere Linien hinzuzufügen. Zäune sind normalerweise modular aufgebaut und es ist ein schönes Detail, die Nähte zu zeigen. es macht den Zaun weniger langweilig. Denken Sie daran, die Nähte regelmäßig zu beabstanden.

adding seams to the fenceadding seams to the fenceadding seams to the fence

Schritt 6

Die beiden Seiten des Zauns sind in unterschiedliche Richtungen ausgerichtet, daher sollten sie unterschiedlich beleuchtet sein, damit unserem Zaun keine Dimension fehlt. Halten Sie die Beleuchtung im Einklang mit der des Hauses: Wenn die rechte Seite des Hauses dunkler ist, sollte auch die rechte Seite des Zauns sein.

adding shading to the fenceadding shading to the fenceadding shading to the fence

Schritt 7

Jetzt müssen wir den Rest des Hinterhofs umzäunen, wir werden dies in einem neuen Layer unter dem Layer des Hauses tun.

Da Sie den Zaun bereits gezeichnet haben, müssen Sie ihn nur kopieren, einfügen und ändern, und am Ende sollten Sie Folgendes erhalten:

adding the fence for the backadding the fence for the backadding the fence for the back

Die vorderen Teile des Zauns, die Teile, die das Haus erreichen, sollten sich auf derselben Höhe befinden.

fence for the back completefence for the back completefence for the back complete

Schritt 8

Jetzt multiplizieren wir die gesamte Eigenschaft. Sie möchten alle Layers in einem Ordner gruppieren und dann die gesamte Gruppe verschieben, während Sie die Alt-Taste gedrückt halten, um im laufenden Betrieb ein Duplikat zu erstellen.

repeating the whole propertyrepeating the whole propertyrepeating the whole property

Machen Sie es zweimal, um zu drei Eigenschaften zu gelangen. Das sollte für eine ziemlich schöne Blockgröße sorgen.

Schritt 9

Jetzt sollten wir die kopierten Häuser durch die verschiedenen Farbhäuser ersetzen, die wir bereits hergestellt haben. Fügen Sie sie einfach in das richtige Layer ein.

Mach dasselbe mit den Autos. Wir haben bereits eine Reihe verschiedener Farben, also lasst sie uns vertauschen. Eines der Häuser könnte ohne Auto sein, um die Wiederholung noch mehr zu unterbrechen. Wir könnten unseren Charakter an der Haustür stehen lassen.

differentiating the three housesdifferentiating the three housesdifferentiating the three houses

Es mag immer noch ein bisschen eintönig aussehen, aber das ist nicht selten für einen Vorort. Wir haben allen Häusern einige schöne Unterschiede gegeben.

5. Mischen Sie die Oberfläche ein und beenden Sie sie

Jetzt sollten wir alle Elemente als Teil einer einheitlichen Umgebung betrachten.

Schritt 1

Entfernen Sie zunächst alle unnötigen Trennlinien (die Linien, an denen sich Oberflächen treffen).

Ich empfehle, alle Oberflächen auf ein Layer zu kleben und dann die schwarzen Linien, die sie trennten, mit mehr Grün zu bedecken.

Ich möchte einen ähnlichen Begriff auf viele weitere Zeilen anwenden. Es mag subtil sein, aber ich denke, es ist das Beste: Die Linien, an denen sich die Zäune verschiedener Häuser treffen, müssen nicht schwarz sein, die Linien zwischen Gras und Beton können dunkelgrün sein, die schwarzen Linien vor dem Einfahrt wird nicht benötigt, und für alle Linien, in denen sich vertikale und horizontale Flächen treffen, auch wenn sie unterschiedliche Farben oder Materialien haben, mag ich es, sie zu erweichen, wenn sie in direktem Kontakt stehen.

neighborhood with softened linesneighborhood with softened linesneighborhood with softened lines

Schritt 2

Um unsere Beton- und Graslinien zu verschönern, sollten wir diese Ecken rund machen:

neighborhood with rounded corners on lawnsneighborhood with rounded corners on lawnsneighborhood with rounded corners on lawns

Schritt 3

Wir können dem Gras ein winziges Highlight geben, so dass es so aussieht, als ob es sich nur ein wenig vom Niveau des Betons erhebt. Das kann schnell erfolgen, indem Sie mit dem Zauberstab-Werkzeug den Umriss des dunklen Grases auswählen, diese Auswahl dann um ein Pixel nach oben verschieben und die Auswahl schließlich mit der Hervorhebung Grün füllen (wobei die Option für den zusammenhängenden Farbeimer deaktiviert ist).

Grass highlight addedGrass highlight addedGrass highlight added

Schritt 4

Wir haben bereits Texturen erstellt, diese jedoch für mehr Präzision manuell angewendet. Diese Präzision spielt keine Rolle, da wir nur das Gras weniger fest aussehen lassen möchten, also machen wir ein Muster.

Zeichnen Sie abwechselnd dunklere (oder hellere) Pixel. Vielleicht möchten Sie versuchen, zu sehen, wie sie aussehen, wenn sie gekachelt sind, bevor Sie das Muster erstellen. Das Muster, das ich verwende, ist so einfach:

Tile pattern for grassTile pattern for grassTile pattern for grass

Um es zu erstellen, müssen Sie eine Auswahl wie oben gezeigt treffen (eine Kante sollte dort beginnen, wo die gegenüberliegende endet) und dann zu Bearbeiten > Muster definieren gehen.

Um es anzuwenden, nehmen Sie Ihren Farbeimer und wählen in den Werkzeugeinstellungen Muster anstelle von Vordergrund. Suchen Sie in der Mustergalerie nach Ihrem neu erstellten Muster und füllen Sie die Rasenfläche damit (zusammenhängend sollte abgehakt sein).

Grass pattern added to lawnsGrass pattern added to lawnsGrass pattern added to lawns

Hier ist es bereits angewendet. Vielleicht ist mein Muster zu subtil, aber ich möchte dort nicht wirklich einen hohen Kontrast. Ich möchte nur nicht, dass es einfarbig ist.

Schritt 5

Wir brauchen einen Bürgersteig, um den Block zu umrunden. Beginnen Sie mit einer Gliederung; Es muss nicht weit von den Rasenrändern entfernt sein, aber es sollte idealerweise auf allen Seiten den gleichen Abstand von den Rasenrändern haben.

Sidewalk addedSidewalk addedSidewalk added

Schritt 6

Füllen Sie die Einfahrten mit der gleichen grauen Farbe und runden Sie diese Kanten ab.

Sidewalk with grey fill and rounded cornersSidewalk with grey fill and rounded cornersSidewalk with grey fill and rounded corners

Schritt 7

Und fügen Sie den Bordsteinen Dimension hinzu. Sie können die gesamte Oberfläche um einige Pixel nach unten und dann bei gedrückter Alt-Taste nach oben verschieben und alle dazwischen liegenden Pixel korrigieren. Ich hoffe, Sie kennen den Bohrer inzwischen: Glanzlichter an den vordersten Ecken, dunklere Schattierungen an den Seiten.

Add dimension to the curbsAdd dimension to the curbsAdd dimension to the curbs

Schritt 8

Die Autos brauchen Hilfe, um zu den Einfahrten zu gelangen. Wir müssen Rampen für sie bauen.

Das ist der Bereich, den jede Rampe verwenden wird. Wir können mit einigen einfachen Zeilen beginnen, um zu kennzeichnen, wohin die Rampe führen wird.

LInes added for car rampsLInes added for car rampsLInes added for car ramps

Schritt 9

Hier habe ich die ganze Rampe etwas heller grau gemacht, als würde sie das Licht wegen des unterschiedlichen Winkels etwas mehr einfangen. Ich habe auch die Ecken abgerundet und eine Linie hinzugefügt, um beide Oberflächen zu vereinen. Es ist gezackt, was nicht ideal ist, aber wir machen es kontrastarm und zittert, damit es gut aussieht.

Ramp finishedRamp finishedRamp finished

Schritt 10

Hier ist die fertige Rampe. Die meisten Linien waren weicher im Ton, weil das Ganze ziemlich flach ist und kaum auffallen sollte. Ich habe Dithering hinzugefügt, um die Zacken und Kontraste zu verringern, aber im Idealfall sollte das Dithering nicht zu viele Farben hinzufügen. Verwenden Sie nicht das Verlaufswerkzeug.

Heres the finished car driveway rampHeres the finished car driveway rampHeres the finished car driveway ramp

Schritt 11

Kopieren Sie die Rampe für alle Häuser und fügen Sie sie ein.

Ramp added to all drivewaysRamp added to all drivewaysRamp added to all driveways

Schritt 12

Zeit, auf die Straße zu gehen: Wir sollten etwas Asphaltfarbe als Hintergrund haben. Wenden Sie es am besten auf ein neues Hintergrundlayer an.

Asphalt color as backgroundAsphalt color as backgroundAsphalt color as background

Schritt 13

Fügen Sie einige Straßenlinien rund um den Block hinzu, entweder auf einem neuen Layer oder auf derselben wie die Rasenflächen.

Der sollte gerade breit genug sein, damit Autos passen. Die gestrichelten Linien sollten idealerweise gleichmäßig verteilt sein. Die Kreuzungslinien können unterschiedliche Stile haben, aber zwei parallele Linien halten die Dinge sauber. Außerdem verwende ich kein Weiß, da diese Linien keine Details sind, für die ich grafisch viel Stärke haben möchte.

Streets addedStreets addedStreets added

Getan!

Der Block ist fertig. Wenn Sie Ihren Block kacheln möchten, können Sie alle auswählen, die Sichtbarkeit des Asphalt-Layers deaktivieren und alle kopieren (Befehl-Umschalt-C) und dann die Layers einfügen und ausrichten und richtig anordnen, um unendlich viele Blöcke zu erhalten.

Completed neighborhood drawing in isometric pixel artCompleted neighborhood drawing in isometric pixel artCompleted neighborhood drawing in isometric pixel art

Es wäre großartig, wenn wir bereits mehr Modelle und Rückansichten von Autos, mehr Hausdesigns und andere Gebäude, mehr Charaktere und einzigartige Details sowie Bäume und Büsche hätten, um unsere Szene viel reicher zu machen. Aber das alles kostet Zeit und Mühe! Ich hoffe immer noch, dass dieses Tutorial Ihnen eine ziemlich gute Vorstellung davon gibt, wie Sie Ihre Umgebung unendlich weiter ausbauen können.

Ich hoffe es gefällt euch und viel Glück!

One subscription.
Unlimited Downloads.
Get unlimited downloads