7 days of PS Actions, graphics, templates & fonts - for free! Unlimited asset downloads! Start 7-Day Free Trial
Advertisement
  1. Design & Illustration
  2. Photo Manipulation

Wie kann man eine Wald-Selbstporträt-Fotomanipulation in Adobe Photoshop erstellen?

Read Time: 16 mins

German (Deutsch) translation by Katharina Grigorovich-Nevolina (you can also view the original English article)

Final product imageFinal product imageFinal product image
What You'll Be Creating

Fotomanipulationen sind eine unterhaltsame Möglichkeit, Fantasy-Kompositionen und dramatische Selbstporträts auszuprobieren. Und Sie können sich ganz einfach in ein solches versetzen, indem Sie ein paar einfache Werkzeuge in Photoshop verwenden!

In diesem Tutorial zeige ich Ihnen, wie Sie ein magisches Selbstporträt mit Aktien und 3D-Assets in Adobe Photoshop erstellen.

Lassen Sie sie inspirieren! Finden Sie weitere Bestände für Ihre Fotokunst auf Envato Market.

Tutorial-Assets

Die folgenden Assets wurden bei der Erstellung dieses Tutorials verwendet

Wie kann man Selbstporträt-Manipulationen erstellen?

Dieses Jahr habe ich ein persönliches Projekt gestartet, um mich mehr in meine Kunst zu versetzen. Dies war nicht nur eine großartige Erfahrung für das Erlernen von Photoshop, sondern hat auch dazu beigetragen, mein allgemeines Selbstvertrauen zu stärken.

Und wer coole und kreative Selbstportraits machen möchte, sollte auf jeden Fall einfach drauf loslegen! Mehr von diesen Selbstporträts könnt ihr auf meinem Instagram sehen.

Waldthema

Für dieses Porträt wollte ich mich in etwas Magischeres versetzen – eine coole Waldmanipulation mit ein bisschen Fantasie und Reiz. Um dies zu erleichtern, kaufte ich vor kurzem ein LED-Licht von Home Depot (20$) und begann sofort mit neuen Bildern zu experimentieren.

Schauen wir uns die Manipulation mit den Aktien, die wir verwenden werden, vorher und nachher an:

Before and after photo manipulationBefore and after photo manipulationBefore and after photo manipulation

Fühlen Sie sich frei, Ihre eigenen Selbstporträts für dieses Tutorial zu verwenden. Sogar Smartphone-Bilder reichen aus – stellen Sie nur sicher, dass Sie genug Licht und Klarheit haben.

Um Zeit bei dieser umfangreichen Manipulation zu sparen, gebe ich Ihnen eine vorbearbeitete Version meines Selbstporträts, das mit Frequenztrennungstechniken und bereits entferntem Hintergrund erstellt wurde.

Wenn Sie sich jedoch von der Perspektive des Fotoshootings inspirieren lassen möchten, können Sie sich gerne mein vorheriges Tutorial ansehen:

Lassen Sie uns anfangen!

1. Wie kann man die Komposition einrichten?

Schritt 1

Öffnen Sie zunächst ein Neues Dokument in Photoshop mit 1500 x 2217 Pixeln und 72 dpi.

Fühlen Sie sich frei, die Auflösung zu erhöhen, wenn Sie Ihr Porträt drucken möchten.

Kopieren Sie den Waldbestand (mit einer Bildgröße von 1920 x 1848 Pixeln) und fügen Sie ihn auf eine neue Ebene über dem weißen Hintergrund ein, wobei Sie die Größe mit dem Frei-Transformieren-Werkzeug (Strg-T) ändern, um ihn zu vergrößern.

Dies wird unser neuer Hintergrund sein. Also fahren Sie fort und löschen Sie die weiße Ebene darunter.

Positionieren Sie das Bild so, dass es die linke Seite bevorzugt. Dadurch entsteht eine interessante Perspektive, um das Porträt und andere Details zu platzieren.

Add the Background photoAdd the Background photoAdd the Background photo

Schritt 2

Öffnen Sie nun den Selbstporträtbestand. Doppelklicken Sie auf die Hintergrundebene, um sie normal zu machen.

Paste the self portraitPaste the self portraitPaste the self portrait
  1. Verwenden Sie das Zauberstab-Werkzeug (W), um den weißen Hintergrund auszuwählen, und drücken Sie dann die Entf-Taste auf Ihrer Tastatur, um ihn zu entfernen. Wenn die Auswahl in das Bild überläuft, entfernen Sie diese Bereiche einfach mit dem Lasso-Werkzeug (L).
  2. Halten Sie Strg-A gedrückt, um das gesamte Bild auszuwählen, und kopieren Sie es dann und fügen Sie es in eine neue Ebene über dem Wald ein. Platzieren Sie das Bild in der Mitte der Komposition.

Als ich diese Bilder ursprünglich gemacht habe, hatte ich keine Ahnung, wie ich sie verwenden sollte. Sie werden also feststellen, dass mein Bild auf der linken Seite abgeschnitten ist, da ich an einer Wand gelehnt war.

Aus diesem Grund habe ich die gesamte Komposition unter Berücksichtigung dieser Tatsache erstellt, sodass wir als nächstes alle umständlich geschnittenen Bereiche abdecken müssen.

Schritt 3

Um diese fehlenden Bereiche zu verdecken, verwenden wir einfaches Laub. Öffnen Sie den Laubbestand in Photoshop. Befolgen Sie die gleichen Schritte wie zuvor.

Add the leaves stockAdd the leaves stockAdd the leaves stock
  1. Entfernen Sie den dunklen Hintergrund, indem Sie ihn mit dem Zauberstab-Werkzeug (W) auswählen und löschen.
  2. Kopieren Sie dann den Laubbestand und fügen Sie ihn auf eine neue Ebene über dem Porträt ein.
  3. Ändern Sie die Größe wie oben gezeigt mit dem Frei- Transformieren-Werkzeug (Strg-T) für eine viel kleinere Passform.

Schritt 4

Für mehr Balance erstellen wir weitere Kopien der Laubebene.

Duplizieren (Strg-J) die Laubebene zweimal und spiegeln Sie dann beide Kopien. Wählen Sie jede Ebene aus und gehen Sie zu Bearbeiten > Transformieren > Horizontal spiegeln, um sie zu spiegeln.

Flip the leaves layerFlip the leaves layerFlip the leaves layer

Füllen Sie nun beide Seiten des Porträts mit Laub aus.

Add the leavesAdd the leavesAdd the leaves
  1. Platzieren Sie die Ebene für die erste Kopie über der ursprünglichen Laubebene. Positionieren Sie dann das eigentliche Laub unter dem ersten Set, um den Bereich darunter auszufüllen.
  2. Wählen Sie die zweite Laubkopie aus und positionieren Sie die Ebene unter der Hochformatebene. Ändern Sie die Größe mit dem Frei-Transformieren-Werkzeug (Strg-T) für eine viel kleinere Passform (und mehr Schärfentiefe).

Nachdem wir nun das Laub eingestellt haben, können wir mit dem Hinzufügen von Schmetterlingen fortfahren.

2. Wie kann man 3D-Assets von Envato Elements verwenden? 

Ein entscheidender Teil dieser Manipulation sind die Monarchfalter. Daher werde ich erstaunliche 3D-Assets von Envato Elements verwenden, um diesen Effekt zu erzielen.

Durch die Verwendung von 3D-Assets kann ich die Schmetterlinge genau in den Winkeln positionieren, die ich für diese Komposition benötige. Dies bedeutet, dass ich einen glaubwürdigeren und realistischeren Effekt für ein unglaubliches Ergebnis erzielen kann.

Schritt 1

Beginnen Sie damit, jeden Schmetterling zu lokalisieren. Hier sind die drei Aktien, die ich verwenden werde:

Sehen Sie sich nun das 3D-Rendering für jede Aktie an. Positionieren Sie den Schmetterling nach dem Laden in dem gewünschten Winkel. Bewegen Sie es nach oben, unten oder seitwärts, um verschiedene Ansichten anzuzeigen.

Dann laden Sie diesen Winkel herunter.

Butterfly GIFButterfly GIFButterfly GIF

Für dieses spezielle Schmetterlingsset sind hier alle fünf Winkel, die ich herunterladen werde.

Sie erhalten jeden Schmetterling als transparentes PNG (mit begleitenden Schatten), das Sie einfach in die Manipulation einfügen können.

Butterfly anglesButterfly anglesButterfly angles

Schritt 2

Fügen wir die Schmetterlinge hinzu!

Kopieren Sie jeden Schmetterlingswinkel und fügen Sie ihn auf neue Ebenen über dem Rest ein. Ändern Sie die Größe jedes Schmetterlings mit dem Transformieren-Werkzeug (Strg-T).

Add first butterflyAdd first butterflyAdd first butterfly

Fügen Sie dann so viele Schmetterlinge hinzu, wie Sie möchten. Da Insekten normalerweise vom Licht angezogen werden, habe ich darauf geachtet, dass die Schmetterlinge dem Licht zugewandt sind. Sie können die Bilder auch drehen oder sogar spiegeln, um mehr Variation zu erzielen.

Passen Sie die Größe in verschiedenen Bereichen an, um mehr Schärfentiefe zu erzielen. Der erste Schmetterling ist zum Beispiel der größte, weil er dem Betrachter am nächsten ist.

Add more butterfliesAdd more butterfliesAdd more butterflies

Versuchen Sie, mit den Schmetterlingen eine Geschichte zu erzählen. Legen Sie ein paar auf dem Laub oder legen Sie sogar einen auf meine Fingerspitzen, wie oben gezeigt.

Wenn Sie fertig sind, fügen Sie die Schmetterling-Ebenen zusammen.

Schritt 3

Das Setup für unsere Manipulation ist fast abgeschlossen!

Unser letzter Schritt, bevor wir die Komposition verwischen, neu beleuchten und färben, besteht darin, mehr Haare hinzuzufügen. Für dieses Porträt habe ich bereits alle Unvollkommenheiten mit Airbrush entfernt und sogar meinen rechten Arm für eine bessere Komposition entfernt.

Jetzt verwende ich das Polygonal-Lasso-Werkzeug (L), um eine Auswahl der Locken auf der rechten Seite zu treffen. Halten Sie Strg-J gedrückt, um eine Kopie in eine neue Ebene einzufügen, und ändern Sie dann die Größe der Haare mit dem Frei-Transformieren-Werkzeug (Strg-T).

Add more hairAdd more hairAdd more hair

Machen Sie dasselbe für die linke Seite, um meine Schulter zu bedecken.

Verschmelzen Sie dann die Haar-Ebenen mit der Porträtebene. Möglicherweise müssen Sie die Laubebene über den Porträt- / Haarebenen neu positionieren, um diesen Effekt zu ermöglichen.

Jetzt haben wir herrliche Erweiterungen!

Hair extensions completeHair extensions completeHair extensions complete

3. Wie kann man Schärfentiefe erstellen? 

Lassen Sie uns weitermachen!

Wenn alle unsere Elemente vorhanden sind, können wir beginnen, die Komposition neu zu beleuchten und die Schärfentiefe hinzuzufügen. Dies wird dazu beitragen, mehr Realismus zu erzeugen und es so aussehen zu lassen, als ob das Foto tatsächlich in einer Waldumgebung aufgenommen wurde.

Schritt 1

Beginnen Sie mit dem Hintergrund.

Wählen Sie die Waldebene aus und gehen Sie zu Filter > Weichzeichnen > Gaußscher Weichzeichner.

Fügen Sie einen Radius von 3 Pixeln hinzu und klicken Sie auf OK.

Blur the forestBlur the forestBlur the forest

Schritt 2

Jetzt das Laub. Lassen Sie uns als nächstes die ursprünglichen Ebenen Laub und Laub Kopie leicht verwischen. Wählen Sie jede Ebene aus und gehen Sie zu Filter > Weichzeichnen > Gaußscher Weichzeichner. Fügen Sie dann einen Radius von 2 Pixeln hinzu und klicken Sie auf OK.

Blur the leavesBlur the leavesBlur the leaves

Schritt 3

Lassen Sie uns das Laub im Hintergrund weiter weg erscheinen lassen.

Wählen Sie die Ebene Laub Kopie 2 aus und gehen Sie zu Filter > Weichzeichnen > Gaußscher Weichzeichner. Stellen Sie den Radius auf 4,8 Pixel ein und klicken Sie auf OK.

Blur the background leavesBlur the background leavesBlur the background leaves

Schritt 4

Zuletzt verwischen wir den vorderen Schmetterling.

Wir haben bereits mehrere Schmetterlinge aus der Aufnahme fliegen lassen, um eine lebendige und aktive Szene zu schaffen. Jetzt können wir den vorderen Schmetterling für noch mehr Tiefe verwischen.

Verwenden Sie das Lasso-Werkzeug (L), um eine schnelle Auswahl um den vorderen Schmetterling zu treffen. Gehen Sie dann zu Filter > Weichzeichnen > Gaußscher  Weichzeichner und fügen Sie einen Radius von 5 Pixeln hinzu.

Blur the front butterflyBlur the front butterflyBlur the front butterfly

Hier sehen Sie unsere bisherige Zusammensetzung!

Composition previewComposition previewComposition preview

Großartig! Kommen wir zur Beleuchtung.

4. Wie kann man die Beleuchtung einstellen?

Nun, da alles an seinem Platz ist, ist es wichtig, die Beleuchtung so perfekt wie möglich zu machen. Denken Sie daran, dass jede Fotomanipulation für ein glaubwürdigeres Aussehen eine umfangreiche Neubeleuchtung erfordert.

Wenn Sie in diesem Fall Ihre eigenen Aktien verwenden, folgen Sie einfach den gleichen Methoden, aber passen Sie die Einstellungen an Ihre persönlichen Wünsche an.

Schritt 1

Beginnen wir damit, den Hintergrund abzudunkeln.

Wählen Sie die Ebene Laub Kopie 2. Gehen Sie dann zu Ebene > Neue Einstellungsebene > Kurven. Passen Sie die Kurve wie unten gezeigt an, um mehr Dunkelheit und Kontrast zu erzielen.

Add a curves adjustmentAdd a curves adjustmentAdd a curves adjustment

Schritt 2

Passen Sie die Farbe der Hintergrundlaub noch weiter an.

Wählen Sie die Ebene Laub Kopie 2 aus und gehen Sie zu Ebene > Neue Einstellungsebene > Kurven. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Anpassung, um die Kurven als Schnittmaske für die Ebene der Laub Kopie 2 festzulegen.

Passen Sie die Kurven für die Grün- und RGB-Kanäle wie folgt an, um einen grünlichen Effekt zu erzielen.

Durch dieses Kontrastspiel entsteht auch ein interessanter Farbeffekt! Ziemlich cool!

Recolor the leavesRecolor the leavesRecolor the leaves

Schritt 3

Passen Sie nun die Beleuchtung für die Mittelgrundlaub an.

Befolgen Sie die gleichen Schritte wie zuvor, indem Sie neue Kurven-Anpassungsebenen als Schnittmasken für die verbleibenden Laubebenen festlegen.

Beginnen Sie mit dem ursprünglichen Laub. Lassen Sie sie das helle Licht reflektieren, das von meiner Lichtleiste aus gesehen wird. Passen Sie die Kurven für die RGB-, Grün- und Blaukanäle wie unten gezeigt an.

Brighten the leaves with curvesBrighten the leaves with curvesBrighten the leaves with curves

Schritt 4

Gehen Sie zu dem unteren Laub (Laub Kopie).

Legen Sie eine neue Einstellungsebene mit Kurven als Schnittmaske für die Ebene fest.

Passen Sie die Kurven für die RGB-, Blau- und Grünkanäle wie unten gezeigt an. Diesmal brauchen wir nicht so viel Licht, weil sich das LED-Licht über diesem speziellen Laubabschnitt befindet.

Darken the bottom leavesDarken the bottom leavesDarken the bottom leaves

Schritt 5

Zeit für etwas Schatten! Damit dieser Teil nicht zu verwirrend ist, teilen wir ihn in einfache Abschnitte auf, genau wie wir es bei den Beleuchtungsschritten getan haben.

Beginnen Sie mit den Schmetterlingen.

Legen Sie eine neue Ebene als Schnittmaske für die Schmetterlingsebene fest. Ändern Sie den Ebenenmischmodus auf Multiplizieren. Verwenden Sie dann einen weichen Rundpinsel (0% Härte, 30-60% Deckkraft), um schwarze Schatten auf die Schmetterlinge zu malen.

Konzentrieren Sie den Schatten auf die Flügel und den Körper. Senken Sie dann die Ebenendeckkraft auf 58%.

Add shadow to the butterfliesAdd shadow to the butterfliesAdd shadow to the butterflies

Fügen Sie darüber eine weitere abgeschnittene Ebene hinzu, die auf Multiplizieren eingestellt ist.

Verwenden Sie nun ein tiefes Erdrot #271416, um mehr Schatten auf die Schmetterlinge zu malen, und setzen Sie die Ebenendeckkraft auf 76%, wenn Sie fertig sind.

Halten Sie diese Schattenebene weicher und stellen Sie sicher, dass die Schatten in die entgegengesetzte Richtung zur Lichtquelle platziert werden.

Add dark red shadowAdd dark red shadowAdd dark red shadow

Schritt 6

Wir fügen dem Laub Schatten hinzu, indem wir der gleichen Methode folgen.

Erstellen Sie neue Ebenen, die als Schnittmasken für die Ebenen Laub und Laub Kopie festgelegt sind.

Stellen Sie die Ebenenmischmodi auf Multiplizieren und verwenden Sie dann einen weichen Rundpinsel, um Schwarz auf das Laub zu malen. Stellen Sie sicher, dass der Schatten das untere Laub vollständig bedeckt. Dann die obere Reihe abdecken. Dadurch entsteht mehr Dimension.

Shade the middle and bottom leavesShade the middle and bottom leavesShade the middle and bottom leaves

Rahmen Sie die Lichtquelle so gut wie möglich ein. Passen Sie dann die Ebenendeckkraft nach Bedarf an (50-75%)

Schritt 7

Als nächstes werden wir die Haare und den Körper schattieren.

Fügen Sie dem Porträt wie zuvor ein neues Ebenen-Set als Schnittmaske hinzu. Stellen Sie den Ebenenmischmodus auf Multiplizieren und verwenden Sie einen weichen Rundpinsel, um braune #864a3b und dunkelrote #271416 Farben auf Haare, Gesicht und Körper zu malen.

Meißeln Sie die Schatten aus, um einen dramatischeren Look zu erzielen. Passen Sie die Deckkraft nach Bedarf an.

Paint shadow on the face and bodyPaint shadow on the face and bodyPaint shadow on the face and body

Hier ist, was wir bisher haben.

Composition and lighting previewComposition and lighting previewComposition and lighting preview

5. Wie kann man die Farben und die Beleuchtung mischen?

Tolle Arbeit bis jetzt! Weiter so!

Schritt 1

Jetzt, da wir die Basisschatten unten haben, ist es an der Zeit, unsere Komposition für eine nahtlosere Mischung zu verfeinern.

In diesen nächsten Schritten verwende ich eine Mischung aus digitalen Maltechniken und Einstellungsebenen, um den gewünschten Effekt zu erzielen.

Add fill and color lookupAdd fill and color lookupAdd fill and color lookup
  1. Füllen Sie eine neue Ebene über allen anderen mit orange #9c6b00 mit dem Füll-Werkzeug (G) und senken Sie die Deckkraft auf 36%.
  2. Stellen Sie den Ebenenmischmodus auf Lebendiges Licht ein.
  3. Fügen Sie eine neue Einstellungsebene für die Farbsuche hinzu. Setzen Sie die 3DLUT-Datei auf Crisp_winter.look und verringern Sie die Deckkraft auf 39%.

Schritt 2

Intensivieren Sie die Schatten noch mehr.

Paint more shadowsPaint more shadowsPaint more shadows
  1. Erstellen Sie eine neue Ebene, die auf Multiplizieren über dem Rest eingestellt ist. Verwenden Sie dunkle Rotbraune wie #1a070e und #140b01, um Schatten (weicher Rundpinsel - 0% Härte, 100% Deckkraft) um das Motiv herum zu malen, wobei das obere Laub und das LED-Licht weggelassen werden. Senken Sie die Deckkraft auf 21%.
  2. Füllen Sie dann eine neue Ebene mit Blau über der vorherigen. Stellen Sie den Mischmodus auf Pin-LichtDeckkraft auf 65% und verwenden Sie eine Ebenenmaske, um die mittleren und Laubbereiche zu entfernen.

Schritt 3

Einer der coolsten Lichteffekte, die Sie erzielen können, ist das Spielen mit Glitch-Bildern.

Hier verwende ich #38 aus diesem Glitch Effect Overlays Pack für eine coole Regenbogenreflexion. Kopieren und fügen Sie das Bild über der blauen Ebene ein und stellen Sie es auf Overlay ein.

Add the rainbow effectAdd the rainbow effectAdd the rainbow effect

Senken Sie die Deckkraft auf 40% und verwenden Siee, um alle unerwünschten Bereiche um das Gesicht herum eine Ebenenmask zu entfernen.

Schritt 4

Fast dort!

Bevor wir mit den letzten Bearbeitungen dieser Manipulation fortfahren, lassen Sie uns schnell die Farben, die Helligkeit und den Kontrast bearbeiten.

Erstellen Sie eine neue Einstellungsebene der Farbbalance mit den folgenden Einstellungen:

Add a Color Balance AdjustmentAdd a Color Balance AdjustmentAdd a Color Balance Adjustment

Dann folgen Sie mit einer neuen Einstellungsebene von Stufen. Legen Sie die folgenden Werte für die Rot-, Grün- und Blaukanäle fest.

Add a levels adjustmentAdd a levels adjustmentAdd a levels adjustment

Hier das bisherige Ergebnis.

adjustment resultadjustment resultadjustment result

6. Wie kann man die Manipulation beenden?

Die letzten Schritte für diese Manipulation werden die Beleuchtung aufpumpen, die Details verfeinern und mehr Anpassungsebenen verwenden, um alles zusammenzubringen.

Sind Sie Bereit? Lassen Sie uns das machen!

Schritt 1

Hier werde ich anfangen, digitale Maltechniken zu verwenden, um dieses Selfie in ein magisches Porträt zu verwandeln.

Beginnen Sie damit, eine neue Ebene über dem Rest zu erstellen. Verwenden Sie das Pinselwerkzeug (B), um direkt auf mein Gesicht und meine Haare zu malen. Zuerst verwende ich einen weichen Rundpinsel, um mehr braune Schatten unter mein Haar zu malen, während ich auch etwas Braun um meine Stirn füge.

Paint makeup and shadowPaint makeup and shadowPaint makeup and shadow

Dann wechsle ich zu einem harten Rundpinsel (B), um mein Make-up (Augenbrauen/Eyeliner) anzupassen und schärfere Details für mein Haar zu malen. Ich werde diese Gelegenheit auch nutzen, um alle Bereiche um das Laub herum zu reinigen, in denen das Licht reflektiert werden soll. Fühlen Sie sich frei, das Pipette-Werkzeug (E) zu verwenden, um Farben aus diesen Bereichen zu testen, während Sie weitere Details verfeinern.

Schritt 2

Lassen Sie uns mehr Licht hinzufügen!

Erstellen Sie eine neue Ebene, die auf Overlay eingestellt ist. Verwenden Sie eine Mischung aus weichen und harten Rundpinseln (40-70% Deckkraft), um für mehr Licht weiß auf die Komposition zu malen.

Erzeugen Sie Lichtstrahlen aus meiner Hand und lassen Sie das Licht durch den Wald prallen. Schieben Sie diesen Effekt so weit, wie Sie möchten, um einen kraftvollen Glow zu erzielen.

Paint more lightPaint more lightPaint more light

Schritt 3

Denken Sie zwischen dem Hinzufügen von mehr Licht daran, diese Details weiter zu verfeinern. Verwenden Sie einen harten Rundpinsel, um scharfe Kanten um die Schmetterlinge, Laub und Haare zu ziehen. Ich habe sogar einfache Details wie lockere Locken und funkelnde Punkte um die Komposition herum gezeichnet.

Paint sparkly highlights and detailsPaint sparkly highlights and detailsPaint sparkly highlights and details

Fügen Sie dem Haar Glanzlichter hinzu, indem Sie weiße Linien auf einige fließende Strähnen malen, und verwenden Sie dann das Radiergummi-Werkzeug (E), um die Kanten jedes Glanzlichts sanft zu verringern. Fühlen Sie sich frei, einen weiteren neuen Ebenen-Set zu Overlay hinzuzufügen, um noch mehr weißes Licht zu erhalten.

Lassen Sie bestimmte Bereiche aus dem Glanz des LED-Lichts hervortreten. Malen Sie weißes Licht auf die Schmetterlinge, den Schmuck und die LED für mehr Intensität. Später male ich auch noch ein paar blaue Highlights auf die Haare, Laub und Schmetterlinge für einen coolen Effekt.

Paint more glowing lightPaint more glowing lightPaint more glowing light

Schritt 4

Wenn wir fertig sind, verwenden wir erneut Einstellungsebenen, um die Farben zu optimieren. Ich habe noch einige Ebenen vor mir, also lassen Sie uns sie schnell durchgehen.

Fügen Sie eine neue Einstellungsebene des Kanalmischers hinzu. Passen Sie die Einstellungen für die roten, grünen und blauen Kanäle an.

Chanel mixer adjustment layerChanel mixer adjustment layerChanel mixer adjustment layer

Fügen Sie dann eine neue Einstellungsebene der Verlaufskarte hinzu. Erstellen Sie einen blauen #0a00b2 bis türkisen #01fffc Linearen Verlauf und stellen Sie ihn auf Hellere Farbe ein. Senken Sie die Deckkraft auf 8%.

Duplizieren (Strg-J) diese Einstellung. Stellen Sie die Kopie auf Sättigung und die Deckkraft auf 10% ein.

Add a gradient map adjustmentAdd a gradient map adjustmentAdd a gradient map adjustment

Schritt 5

Erstellen Sie nun eine neue Einstellungsebene von Kurven. Passen Sie die Kurven für die RGB-, Blau- und Rotkanäle wie unten gezeigt an.

Add a curves adjustmentAdd a curves adjustmentAdd a curves adjustment

Schritt 6

Nun zu den letzten beiden Einstellungsebenen.

Erstellen Sie eine neue Einstellungsebene der Farbbalance. Setzen Sie die Einstellungen auf die folgenden Werte:

Color balance adjustment layerColor balance adjustment layerColor balance adjustment layer

Bringen Sie nun alle satten Farben zur Geltung. Fügen Sie eine neue Einstellungsebene für die Sättigung hinzu.

Stellen Sie dann die Sättigung auf 15.

Add a saturation layer Add a saturation layer Add a saturation layer

Schritt 7

Noch ein Schritt zu gehen!

Für ein subtiles Fade erstellen Sie eine neue Ebene über dem Rest. Wählen Sie das Verlaufswerkzeug (G) und verwenden Sie es, um zwei Durchgänge von linearen Verläufen zu erstellen, die von Farbe zu Transparent gehen.

Beginnen Sie mit einer satten blauen Farbe #181f40, die sich von unten nach oben bewegt, und wählen Sie dann Schwarz aus und erstellen Sie einen schwarzen bis transparenten linearen Farbverlauf, der sich nach unten bewegt.

Stellen Sie dann den Ebenenmischmodus auf Differenz und die Deckkraft auf 18%.

faded blue layerfaded blue layerfaded blue layer

Sie können diese Komposition unverändert beibehalten oder zuschneiden, wenn Sie möchten. Für eine engere Perspektive verwende ich das Freistellungswerkzeug (C) und stelle sicher, dass ich es so anpasse, dass meine Augen fast mit der Mitte ausgerichtet sind.

Crop the manipulationCrop the manipulationCrop the manipulation

Alles erledigt! Gut gemacht!

Herzlichen Glückwunsch zur Erstellung dieser vom Wald inspirierten Fotomanipulation. Ich hoffe, Sie sind inspiriert, Ihre eigenen Selbstporträts für einzigartige Selfies anzugehen, an die Sie sich immer erinnern werden.

Wenn Ihnen dieses Tutorial gefallen hat, lassen Sie es uns wissen! Teilen Sie Ihre Kommentare und Ergebnisse unten mit.

Weitere Tutorials zur Fotobearbeitung wie dieses finden Sie unter diesen Links:

Cool Forest Self Portrait Photo Manipulation Photoshop Tutorial by Melody NievesCool Forest Self Portrait Photo Manipulation Photoshop Tutorial by Melody NievesCool Forest Self Portrait Photo Manipulation Photoshop Tutorial by Melody Nieves
Advertisement
Did you find this post useful?
Want a weekly email summary?
Subscribe below and we’ll send you a weekly email summary of all new Design & Illustration tutorials. Never miss out on learning about the next big thing.
One subscription.
Unlimited Downloads.
Get unlimited downloads