1. Design & Illustration
  2. Pixel Art

Erstellen Sie ein isometrisches Pixel Art Rathaus in Adobe Photoshop

Read Time:14 minsLanguages:
This post is part of a series called Isometric Pixel Art.
Create an Isometric Pixel Art Billboard in Adobe Photoshop
Create an Isometric Pixel Art Park in Adobe Photoshop

German (Deutsch) translation by Władysław Łucyszyn (you can also view the original English article)

Final product imageFinal product imageFinal product image
What You'll Be Creating

Was Sie erstellen werdenWenn Sie einige grundlegende Erfahrungen und Vermögenswerte in isometrischer Pixelkunst haben, müssen Sie eventuell einige größere Gebäude bauen. Kommen wir also zu einem Rathaus oder Regierungsgebäude mit klassischer Architektur und einer Kuppel und Säulen.

Sie müssen etwas Erfahrung mit Gebäuden haben. Falls noch nicht geschehen, lesen Sie bitte mehr über die Lektionen in dieser Serie, insbesondere über die Tutorials für Charakter, Haus und Apartmentgebäude.

1. Abmessungen

Wie üblich werden wir wieder einen Pixel-Art-Charakter verwenden, um die Dimensionen der Elemente zu definieren, an denen wir arbeiten werden.

Schritt 1

Dies sollte für die Höhe eines Stockwerks in Ordnung sein. Ein großes Gebäude wie dieses hätte normalerweise sehr hohe Level, aber da es mehrere Level hat und sowieso ein großes, sperriges Ding ist, werde ich die Levelhöhe ziemlich begrenzt halten.

Die parallelen Linien sind hier durch 80 px getrennt. Es ist nützlich, sie in einem Vielfachen von 10 px zu halten, denn wenn Sie die Kopie mit den Pfeiltasten antippen und verschieben, können Sie einfach die Umschalttaste gedrückt halten, wodurch die Verschiebung von 1 px pro Pfeil auf 10 px geändert wird .

setting floor heightsetting floor heightsetting floor height

Schritt 2

Wir werden unserem Gebäude drei Hauptgeschosse geben, so dass die obigen parallelen Linien ein paar Mal wiederholt werden.

defining 3 floorsdefining 3 floorsdefining 3 floors

Schritt 3

Das wird ein ziemlich breites Gebäude sein, also hier definieren wir die Breite. Auch hier ist es sinnvoll, dieses Maß in Vielfachen von 10 px zu setzen. Es ist nicht notwendig, aber wir werden es wahrscheinlich später leichter finden, Elemente zu platzieren, wenn alle Linien leicht in gleiche Brüche aufgeteilt werden.

setting building widthsetting building widthsetting building width

Hier, in Blau, habe ich bereits den Bereich der Fassade markiert, der eine bestimmte Tiefe überragen wird.

Schritt 4

Schritt 4Ich denke nicht, dass diese Gebäude im Allgemeinen so eng sind, aber wir können es schaffen, die kultigsten architektonischen Elemente zu erhalten, ohne so viel von unseren wertvollen Pixel-Immobilien zu verschwenden, indem wir unser Gebäude so kurz machen:

setting building depthsetting building depthsetting building depth

2. Volumen

Die Größe des Hauptteils des Gebäudes wurde festgelegt, aber unser Rathaus wird keine so einfache Kastenform sein.

Schritt 1

Beginnen wir mit der Projektion des Eingangsbereichs, wo wir später Türen, Säulen und einige architektonische Elemente hinzufügen werden.

Es muss nicht viel projizieren; hier ist es nur 10 px vor dem Rest der Mauer.

protruding entrance volumeprotruding entrance volumeprotruding entrance volume

Schritt 2

Wir werden anfangen, an der Kuppel zu arbeiten, und wir werden damit beginnen, ein Quadrat so groß wie möglich zu machen, zentriert auf dem Dach des Gebäudes. Es spielt keine Rolle, ob es breiter ist als der Eingangsbereich.

defining the space for the domedefining the space for the domedefining the space for the dome

Schritt 3

Arbeiten wir an diesem Quadrat auf einer neuen Ebene. Wir sollten einen Kreis bilden, der den Fußabdruck der Kuppel oder zumindest den Teil kennzeichnet, wo die Kuppel den Rest der Struktur trifft.

Wir werden ein etwas kleineres inneres Quadrat machen.

defining the space for the domedefining the space for the domedefining the space for the dome

Finde seinen Mittelpunkt.

finding the center of the squarefinding the center of the squarefinding the center of the square

Und mache einen Kreis von der Mitte zu den Rändern des Quadrats. Sie können dies mit dem Elliptical Marquee Tool tun. Während du Alt drückst, beginne mit dem Kreieren. Die Kanten sollten die Seiten des inneren Quadrats treffen, aber vor allem sollte die Breite des Kreises die doppelte Höhe sein; Der Tooltip sollte Ihnen Breiten- und Höhenmessungen geben.

making a circlemaking a circlemaking a circle

Wenn Sie Ihren Kreis erstellt haben, füllen Sie ihn mit einer Farbe und kontrahieren Sie dann (Auswahl > Ändern > Vertrag ...) die Auswahl um 1 px und löschen Sie die Innenfüllung.

making a circlemaking a circlemaking a circle

Bewahren Sie eine Kopie davon als Leitfaden für zukünftige Placements auf.

Schritt 4

Unterhalb der Kuppel fügen wir einige Wände hinzu, die nicht annähernd kreisförmig sind. Erstellen Sie mit dem Polygon-Werkzeug ein 16-seitiges Polygon. Versuche, zwei Seiten perfekt horizontal zu bekommen (folglich wären zwei Seiten auch vertikal)

Diese Form kann geglättet werden - wir verwenden sie nur als Richtlinie.

making 16 side polygonmaking 16 side polygonmaking 16 side polygon

Schritt 5

Verschieben Sie das Polygon auf eine neue Ebene und skalieren Sie es zu 50% vertikal.

Dann platziere es genau über dem Quadrat mit dem Kreis und skaliere es so, dass es mit dem Kreis übereinstimmt, was es nur geringfügig größer als den Kreis macht.

matching size to circlematching size to circlematching size to circle

Und zeichne auf einer anderen Ebene das Polygon neu, aber mit schönen regelmäßigen Pixel-Kunstlinien, um so wenig wie möglich Unebenheiten zu vermeiden:

pixelating polygonpixelating polygonpixelating polygon

Jetzt haben wir unseren Kreis und unser Polygon. Sie können jetzt die Polygonführung loswerden.

polygon and circle are donepolygon and circle are donepolygon and circle are done

Schritt 6

Nimm das Polygon, repliziere es und platziere es eine Etage höher.

polygon becomes wallspolygon becomes wallspolygon becomes walls

Schritt 7

Verbinden Sie die Seiten und Ecken vertikal und entfernen Sie die Rückenlinien.

polygon as wallspolygon as wallspolygon as walls

Schritt 8

Platziere den Kreis nun oben und zentriert.

circle will be the domecircle will be the domecircle will be the dome

Schritt 9

Entferne die quadratischen Richtlinien. Um die Kuppel zu machen, verwenden wir eine Kugel, die in isometrischen wie in den meisten Ansichten wie ein perfekter Kreis aussieht; Stellen Sie einfach sicher, dass die Breite der Kreisbreite entspricht.

Wir brauchen nur die Spitze des Kreises:

a perfect circle will be our domea perfect circle will be our domea perfect circle will be our dome

Legen Sie es über den Kreis und verbinden Sie es mit vertikalen Linien.

defining the domedefining the domedefining the dome

Säubere die Rückenlinien.

cleaning up domecleaning up domecleaning up dome

Und du hast die Konturen für deine Kuppel.

Schritt 10

Über der Kuppel wird es noch eine kleinere Struktur geben. Seine Grundfläche wird achteckig sein, aber um seine Dimensionen zu bestimmen, können wir mit einem Rechteck beginnen (doppelt so breit wie hoch).

making dome top structuremaking dome top structuremaking dome top structure

Dann können wir, ähnlich wie bei dem 16-seitigen Polygon, ein Achteck mit der Höhe und der Breite des Rechtecks platzieren und es als Orientierungshilfe für den gewünschten Footprint verwenden.

dome top structure will be an octagondome top structure will be an octagondome top structure will be an octagon

Ziehen Sie das Oktagon zurück, löschen Sie die Hilfslinien und verschieben Sie es in seine endgültige Position, wobei Sie fast die Oberseite der Kuppel berühren.

octagon done and placedoctagon done and placedoctagon done and placed

Schritt 11

Extrudieren Sie das, ähnlich wie es mit dem 16-seitigen Polygon gemacht wurde.

octagon extrudedoctagon extrudedoctagon extruded

Schritt 12

Und jetzt sind wir bereit, die Kuppel auf dem Gebäude zu platzieren. Es sollte auf der Oberseite des Gebäudes zentriert sein.

dome placed on buildingdome placed on buildingdome placed on building

Und bereinigen Sie die Richtlinien.

cleaning up domecleaning up domecleaning up dome

Schritt 13

Fügen wir eine kleinere Kuppel auf der achteckigen Struktur hinzu. Beginnen Sie mit einem Kreis, der gut in die obere Achteckform passt.

adding a smaller dome to the topadding a smaller dome to the topadding a smaller dome to the top

Und dann ein Halbkreis, um es abzudecken.

dome addeddome addeddome added

Schritt 14

Mache die vertikalen Linien für die Wände.

adding vertical linesadding vertical linesadding vertical lines

Schritt 15

Wir sind nicht mit den Hauptbänden fertig. Wir werden gerade ein Dach hinzufügen, aber fügen wir zuerst eine weitere wichtige Struktur hinzu. Es wird ein Giebel genannt, und es scheint eine wichtige Eigenschaft in diesen Gebäuden zu sein:

adding pedimentadding pedimentadding pediment

Es ist mit einem einfachen Dreieck gemacht, wobei die linke obere Linie eine gerade horizontale und die rechte obere Linie eine perfekte 1: 1 Diagonale ist. Dann ist es extrudiert und gefärbt.

Schritt 16

Jetzt fügen wir Dachlinien hinzu. Möglicherweise möchten Sie dies in einer neuen Ebene tun.

Da die Neigung der Seiten des Daches auf allen Seiten gleich ist und wir eine 3/4 Ansicht haben, sind die obersten und untersten Linien gerade Vertikalen. Die einzigen, die definiert werden müssen, sind die äußersten linken und rechten Linien. Hier habe ich beschlossen, sie 4: 1 zu machen. Und von den Punkten, wo diese die vertikalen Linien treffen, wird es eine 2: 1-Linie geben.

adding a roofadding a roofadding a roof

Schritt 17

Lassen Sie uns den Punkt definieren, an dem diese Dachlinien mit der Kuppelstruktur zusammentreffen, und entfernen Sie den Teil der Linie, der durch die Kuppelkonstruktion blockiert werden soll.

finding where the roof and dome meetfinding where the roof and dome meetfinding where the roof and dome meet

Schritt 18

Wir wollen, dass die gesamte Kuppelkonstruktion höher über der Dachlinie sitzt. Wir verwenden eine extrudierte Achteckform, um es zu stützen.

Mache ein Achteck, das dem auf der Kuppel ähnlich ist, aber etwas breiter und nur hoch genug, um die obere Dachlinie zu erreichen.

octagonal base for domeoctagonal base for domeoctagonal base for dome

Schritt 19

Diese neue Achteckform wird teilweise vom Dach überdeckt. Also müssen wir die Ecklinien zwischen den Dachflächen und Achteckseiten finden.

Diese Linien sind sehr einfach und wir haben sie bereits auf dem Giebel verwendet, aber falls du nicht die gleiche Dachneigung benutzt hast, müssten wir sie logisch finden.

Also hier ist eine verkürzte Version des Daches, und in rot sind die Pixel markiert, die das Zentrum dieser Linien bilden:

cross cut of roofcross cut of roofcross cut of roof

Jetzt müssen wir nur die Punkte verbinden.

cross cut of roofcross cut of roofcross cut of roof

Wir können die Rückseite entfernen, da sie von der Kuppelstruktur verdeckt wird.

cross cut of roofcross cut of roofcross cut of roof

Und wir haben ziemlich viel Kreuzschnitt unseres Daches und der Linien, die wir gegen eine der Seiten der Oktagonform verwenden müssen.

Schritt 20

Hier sind diese Zeilen angewendet. Sie arbeiten nur für diese Seite der Achteckform. Wir brauchen einen anderen Winkel für die vorderste Seite des Oktogons.

cross cut of roof appliedcross cut of roof appliedcross cut of roof applied

Schritt 21

Dieser Winkel ist ziemlich einfach zu definieren, da sich die rechte Seite des Achtecks bereits unten mit der Dachlinie traf, so dass Sie nur zwei bereits definierte Punkte verbinden müssen:

remaining lines defining octagonremaining lines defining octagonremaining lines defining octagon

Versuchen Sie, jede Linie im Gegensatz zu gezackt normal zu machen.

3. Färbung

Alle Hauptformen sind vollständig. Lass uns Farbe hinzufügen!

Schritt 1

Ich wählte Aquamarin für das Dach, ähnlich wie die Farbe Kupfer mit dem Alter dreht. Es schien sich in meinen Referenzbildern zu wiederholen.

Und für die Wände eine helle Creme, fast weiß, Farbe. Keine Überraschung dort.

adding base colorsadding base colorsadding base colors

Schritt 2

Lassen Sie uns einige verschiedene Schattierungen an den Wänden hinzufügen. Es ist ziemlich einfach, für die Hauptfußböden zu tun, aber ein wenig komplizierter auf der Kuppelstruktur; Sie werden mehr Farben für diesen Abschnitt benötigen, obwohl ich nicht empfehle, für jede der sieben sichtbaren Flächen eine neue Farbe zu verwenden.

Die Wände des 16-seitigen Polygons, die auf die gleiche Weise wie die Wände in den ersten drei Stockwerken aussehen, sollten logischerweise die gleiche Schattierung aufweisen.

Denken Sie daran, einen helleren Farbton für die oberen Oberflächen zu behalten.

shading on wallsshading on wallsshading on walls

Schritt 3

Die verschiedenen Abschnitte des Daches werden auch unterschiedliche Schattierungen aufweisen. Für die Kuppel wählte ich einfach eine Schattierung mit ein paar konzentrischen Kreisen, obwohl es bessere Alternativen geben könnte, die für die Erkundung nützlich sein könnten.

shading on roofsshading on roofsshading on roofs

Schritt 4

Wir werden nicht so viele dunkle Linien brauchen. Wie üblich möchten wir, dass die Ecken, die den Gipfel erreichen, leichter sind als die Oberflächen um sie herum.

corner highlightscorner highlightscorner highlights

Schritt 5

Und wir brauchen auch nicht, dass alle Talecken schwarz sind, nur dunkler als die Flächen um sie herum. Dies macht sie weicher, senkt den Kontrast und unterstützt das Zusammentreffen der Oberflächen.

softening inner cornerssoftening inner cornerssoftening inner corners

4. Details

Wir sind vielleicht nicht mit Farbe fertig, aber es ist Zeit, den Rest der architektonischen Elemente in Angriff zu nehmen: eine ganze Reihe von Details.

Schritt 1

Fügen wir der Kuppelstruktur einige Fenster hinzu. Wir können einfach die untere Linie der achteckigen Struktur auswählen und sie einige Male duplizieren, um die Oberkanten und die Unterkanten der Fenster zu bilden. Sie möchten dies auf einer neuen Ebene tun.

lines for dome windowslines for dome windowslines for dome windows

Schritt 2

Jetzt definieren wir die rechte und linke Seite für die Fenster auf jeder sichtbaren Fläche des 16-seitigen Polygons.

lines for dome windowslines for dome windowslines for dome windows

Schritt 3

Sie können diese neuen Fensterrahmen in eine neue Ebene kopieren und sie so verschieben, dass sie zu den Innenseiten der Fensterrahmen werden. Dies gibt der Wand eine Dicke.

Es ist nicht genug, die Rechtecke höher zu platzieren - sie müssen der Wand entsprechen, zu der sie gehören, also sollten sie senkrecht zu dieser Wand tiefer sein.

inside lines for dome windowsinside lines for dome windowsinside lines for dome windows

Schritt 4

Die zusätzlichen Zeilen entfernen und zusammenführen.

depth defined for windowsdepth defined for windowsdepth defined for windows

Schritt 5

Tragen Sie auf den sichtbaren Seiten eine korrekt schattierte Wandfarbe auf und markieren Sie die Spitzenecken.

cleaning up outlinescleaning up outlinescleaning up outlines

Schritt 6

Und jetzt verwenden wir die horizontalen Linien, um Details zu den Fenstern zu machen.

adding window detailsadding window detailsadding window details

Schritt 7

Fügen Sie dann einige Zeilen vertikal hinzu, um die Hauptlinien für die Fenster zu beenden. Und fülle mit geeigneten Farben.

Schritt 8

Erweiche die dunklen Linien, indem du sie etwas heller machst. Ich möchte eine etwas dunklere Linie als Glaseffekt hinzufügen - sie soll die Reflexion der Fensterumrandung sein.

finishing dome windowsfinishing dome windowsfinishing dome windows

Schritt 9

Jetzt werden wir die Struktur oben auf der Kuppel fertigstellen. Es wird ziemlich einfach sein.

Zuerst müssen Sie eine kleine Spalte erstellen, sie färben und schattieren. Dann platziere die Spalte wo die Ecken hin gehen. Räumen Sie auf und fügen Sie ein bisschen von einer Wand mit einigen dekorativen Details hinzu.

making structure for top of domemaking structure for top of domemaking structure for top of dome

Schritt 10

Hier ist die tippy Top-Struktur über der Kuppel platziert.

placing structure on top of domeplacing structure on top of domeplacing structure on top of dome

Die Arbeit an der Kuppel ist jetzt abgeschlossen.

Schritt 11

Fügen wir dem Giebel ein wenig Detail hinzu. Wenn Sie nach Referenzen suchen, können diese sehr detailliert sein und eine Szene mit vielen Personenstatuen enthalten. Aber lassen Sie es uns jetzt einfach machen.

Wir machen einfach ein paar konzentrische Dreiecke.

adding depth to pedimentadding depth to pedimentadding depth to pediment

Schritt 12

Fügen Sie ihm etwas Tiefe hinzu, färben Sie sich passend, und das sollte es für unseren Giebel sein.

finishing pedimentfinishing pedimentfinishing pediment

Schritt 13

Wir können den Eingangsvorsprung für die zweite und dritte Ebene loswerden. Wir werden das auf der gleichen Ebene wie der Rest der Wand haben, mit Ausnahme der Spalten, die wir später hinzufügen werden.

clearing space for columnsclearing space for columnsclearing space for columns

Schritt 14

Jetzt fügen wir dem ersten Stock einige regelmäßig gespreizte parallele Linien hinzu. Da wir die Etagenhöhe zu einem Vielfachen von 10 px gemacht haben, können diese Linien 10 px dazwischen sein.

Ich bin nicht sicher, wie diese Linien heißen, aber sie sind sehr häufig in solchen Gebäuden. Wir müssen sie nur auf der ersten Etage anwenden.

adding lines to first flooradding lines to first flooradding lines to first floor

Schritt 15

Natürlich werden sie nicht schwarz sein; Sie werden ein subtiles Detail sein, also machen Sie sie nur etwas dunkler als die Wandfarbe (10% geringere Helligkeit zum Beispiel), und direkt darunter fügen Sie ein weiches Highlight hinzu.

Außerdem fügen wir diesem ersten Stock und dem Dach einen Vorsprung hinzu.

finishing lines and adding ledgesfinishing lines and adding ledgesfinishing lines and adding ledges

Schritt 16

Jetzt fügen wir einige Fenster hinzu. Es könnte einfacher sein, an der schmaleren Wand des Gebäudes zu beginnen.

Sie können einfach ein Fenster von der Kuppel nehmen (von der Polygonwand mit dem gleichen Winkel wie die schmale Gebäudewand) und es mehrfach mit regelmäßigen Abständen an der Wand platzieren.

adding windowsadding windowsadding windows

Schritt 17

Sie können jetzt den gleichen Abstand für die Fenster auf der Vorderseite einhalten. Sie sollten ziemlich einfach zu platzieren sein; Wenn Platz für eine zusätzliche Reihe von Fenstern vorhanden ist, fügen Sie eine zusätzliche Zeile hinzu. Auch diese Flügel des Gebäudes sind ziemlich einfach einzustellen; mache sie kürzer oder länger, ohne viel Einfluss auf den Rest der Formen.

Wenn Sie sie hinzufügen, sollten Sie sich daran erinnern, dass im ersten Stock die parallelen Linien um die Fenstergrenzen herum verlaufen könnten oder sollten.

adding windowsadding windowsadding windows

Ich fügte auch ein kleines Detail direkt unterhalb der oberen Kante hinzu.

Denken Sie daran, viele Referenzbilder zu überprüfen und von ihnen so viele Details zu ziehen, wie Sie möchten.

Schritt 18

So platziere ich die Fassadensäulen. Sie werden nicht so quadratisch oder dick sein, also lass uns sie richtig machen.

defining space for columnsdefining space for columnsdefining space for columns

Schritt 19

Lassen Sie uns diese Spalten schnitzen. Sie müssen nur an einem arbeiten, natürlich, und der Rest wird kopiert.

Zuerst zeichnen Sie einen Kreis, der nicht über den Rahmen der Box hinausreicht. Das ist die Basis, also brauchst du einen kleineren Kreis darüber und dann lässt der kleinere Kreis die Breite der Spalte definieren.

Die Spitze könnte nichts Besonderes sein oder nur ein weiterer, breiterer Kreis wie in der Basis, aber machen wir lieber so genannte Voluten. Sie sind nur eine runde / spiralförmige Dekoration.

Sie können mit einem kleinen "Kreis" beginnen (es ist eher ein abgerundetes Eckrechteck) und dann in eine kleine Spirale drehen. Es muss in zwei verschiedenen Orientierungen (rechts und links) gemacht werden und natürlich müssen sie den isometrischen Winkel einhalten.

doing volutesdoing volutesdoing volutes

Dann platziere die Voluten auf der Säule, füge Farbe und Schattierung hinzu und weiche die Konturen ab.

adding volutes and finishing columnadding volutes and finishing columnadding volutes and finishing column

Sie haben Ihre Spalten.

Schritt 20

Hier werden sie auf das Gebäude angewendet.

placing columnsplacing columnsplacing columns

Es sieht ein bisschen zu einfach für meinen Geschmack aus, wo die Säulen auf den Giebel treffen, also fügte ich eine zusätzliche Reihe von Pixeln hinzu, ähnlich der Leiste auf dem Dach. Das bedeutet, dass die Spalten um ein paar Pixel verkürzt werden.

Außerdem hatte die vorderste Spalte eine ungehinderte Sicht, so dass es notwendig war, dem Detail mehr Details hinzuzufügen. Ich habe eine zusätzliche Spirale hinzugefügt.

improving placement and finishing columnsimproving placement and finishing columnsimproving placement and finishing columns

Schritt 21

Wir fügen Fenster zwischen den Spalten hinzu - lassen Sie sie etwas anders aussehen als die anderen.

Also habe ich ein großes Fenster mit einem kleineren darüber gemacht. Und ich gab dem größeren Fenster ein gewölbtes Dach, indem ich zunächst einen Kreis mit der Breite des Fensters machte, es dann vertikal um 26,5 schieflegte, den oberen Umriss auf das Fenster auftrug und den Rest entfernte.

making arched and remaining windowsmaking arched and remaining windowsmaking arched and remaining windows

Schritt 22

Hier sind sie platziert.

placing remaining windowsplacing remaining windowsplacing remaining windows

Schritt 23

Wir können die gleichen Fenster nehmen und sie in der Mitte des ersten Stocks anbringen (sie werden einige Senkungen vornehmen), damit die Eingangstüren auch gewölbte Decken haben.

windows to turn into doorswindows to turn into doorswindows to turn into doors

Schritt 24

Bereinige die unnötigen Pixel und fange an, eines der Fenster in eine Tür zu verwandeln.

turning into doorsturning into doorsturning into doors

Schritt 25

Fügen Sie einige minimale Details an der Tür hinzu. Einmal fertig, duplizieren für den Rest der Eingänge.

finishing and replicating doorsfinishing and replicating doorsfinishing and replicating doors

Schritt 26

Und das Gebäude ist komplett!

Hier fügte ich dem Dach einfach ein wenig Struktur hinzu und machte die unteren Linien, die den Boden ein wenig weicher treffen sollten.

donedonedone

Glückwunsch!

Du hast das Rathaus fertig! Ein großes und komplexes Gebäude, ein Wahrzeichen für Ihre Stadt und ein wichtiger Ort für Ihre Pixel-Art-Bürger. Gut gemacht!

Ich hoffe, es war nicht schwer zu schaffen und dein Gebäude wird großartig. Probieren Sie Alternativen und Varianten aus, fügen Sie eine Umgebung hinzu, erweitern Sie Ihre Stadt. Der Himmel ist das Limit.

One subscription.
Unlimited Downloads.
Get unlimited downloads