Unlimited WordPress themes, graphics, videos & courses! Unlimited asset downloads! From $16.50/m
Advertisement
  1. Design & Illustration
  2. Halloween
Design

Schaffen Sie eine Erstellung des Gruseligen Waldes in Adobe Photoshop

by
Difficulty:IntermediateLength:LongLanguages:

German (Deutsch) translation by Katharina Nevolina (you can also view the original English article)

Final product image
What You'll Be Creating

In diesem Tutorial erstellen Sie mit Adobe Photoshop ein gruseliges Landhaus im Wald. Sie lernen eine Reihe von Werkzeugen zur Bearbeitung von Fotos kennen und erfahren, wie Sie visuelle Effekte hinzufügen können, um eine Halloween-Stimmung zu vermitteln. Machen Sie sich also bereit, diesem urigen kleinen Häuschen im Wald eine Atmosphäre des Schreckens und der Angst hinzuzufügen!

Tutorial Vermögenswerte

Sie müssen die folgenden Bilder herunterladen, um mit diesem Tutorial fortzufahren. Sie sind kostenlos von www.pixabay.com, erfordern jedoch eine Benutzerregistrierung.

1. Bereiten Sie das Haus vor

Bevor wir ein altes Haus einfach in einen Wald werfen können, müssen wir etwas umbauen. Natürlich muss das Haus baufällig und verlassen aussehen. Aber es muss auch zu der Umgebung passen, in die wir es einführen wollen.

Schritt 1

Öffnen Sie das verlassene Hausbild mit dem Namen abandones-house-177105.jpg in Photoshop. Erstellen Sie eine Auswahl um den Hauptteil des Hauses und ignorieren Sie die Ergänzungen der Struktur ganz links und rechts.

Select the spooky house

Schritt 2

Kopieren Sie die Hausauswahl mit Ebene > Neu > Ebene per Kopie (Layer > New > Layer Via Copy) (Control-J) auf eine neue Ebene, und löschen Sie dann die ursprüngliche Hintergrundebene. Auf diese Weise trägt das resultierende Smart-Objekt keine zusätzlichen Pixel.

Copy house to new layer and delete background

Schritt 3

Erstellen Sie eine Auswahl um die Tür und kopieren Sie sie in eine neue Ebene. Gehen Sie dann zu Bearbeiten > Transformieren > Horizontal spiegeln (Edit > Transform > Flip Horizontally) und positionieren Sie die Tür neu, um das erste Fenster auf der linken Seite des Hauses zu verdecken.

Duplicate the door and add to left side of the house

Schritt 4

Der helle Schein der übrigen Fenster funktioniert in unserer dunklen Umgebung nicht. Blenden Sie die Türschicht kurz aus und erstellen Sie eine Auswahl um den oberen Teil des ersten Fensters (das Fenster ohne hellen Glanz auf dem Glas). Kopieren Sie das auf eine neue Ebene und positionieren Sie den oberen Teil des zweiten Fensters neu. Verwenden Sie Bearbeiten > Transformieren > Verzerren (Edit > Transform > Distort), um das Fenster an die neue Position anzupassen. Kopieren Sie die Ebene noch zweimal und positionieren Sie sie auch über den anderen Fenstern.

Hiding the bright highlights on the window glass

Schritt 5

Wir sind mit den grundlegenden Hausvorbereitungen fertig. Jetzt können wir unser gruseliges Haus in eine gruselige Waldlandschaft legen. Decken Sie die Türebene erneut auf, speichern Sie diese Datei als House.psd und schließen Sie die Datei.

Spooky House ready to go

2. Betritt den Wald

Wälder sind ein schönes Stück Natur! Perfekt für ein uriges kleines Häuschen. Außer natürlich in einer dunklen und nebligen Nacht! Dann sind sie wirklich furchterregend.

Schritt 1

Öffnen Sie die Datei für den nebligen Wald, pine-273828.jpg. Dann legen Sie das Haus als intelligentes Objekt ab, indem Sie Datei > Platzieren > Eingebettet platzieren (File > Place > Place Embedded) wählen und die Datei House.psd auswählen. Positionieren und skalieren Sie das Haus so, dass der Weg zur Türöffnung führt.

Place the house into the forest setting

Schritt 2

Duplizieren Sie die Hintergrundebene mit Ebene > Ebene duplizieren (Layer > Duplicate Layer), und platzieren Sie die Kopie über der Hausebene, sodass das Haus vollständig ausgeblendet wird. Das dient als Vordergrund der Waldfläche.

Duplicate the background layer over the house

Schritt 3

Um halbdurchsichtige Bereiche des Nebels zu erstellen, stellen Sie die Bildhelligkeit (Luminosity) im Kanal-Bedienfeld ein. Klicken Sie auf den Composite-RGB-Kanal, um die hellen Bereiche als Auswahl zu laden. Kehren Sie dann zum Ebenen-Bedienfeld zurück und halten Sie die Alt-Taste gedrückt, während Sie das Symbol für die Neue Ebenenmaske (New Layer Mask) drücken. Dadurch wird die Auswahl in eine Ebenenmaske umgewandelt, aber auch invertiert!

Use a luminosity selection to mask out the foreground trees

Schritt 4

Die Bäume im Vordergrund müssen vollständig undurchsichtig sein und sind jetzt halbtransparent. Stellen Sie sicher, dass die Ebenenmaske noch ausgewählt ist, und wechseln Sie zu Bild > Einstellungen > Ebenen (Image > Adjustments > Levels) (Control-L). Ziehen Sie den rechten Griff zur Mitte hin, um den Kontrast zu erhöhen, bis das Haus durch die Baumstämme nicht sichtbar ist.

Use Levels to adjust the mask

Schritt 5

Einige der Baumstämme, die sich hinter dem Haus befinden sollten, erscheinen schwach dahinter. Um das zu korrigieren, muss die Maske manuell mit einem Pinsel mit weichen Kanten gebürstet werden. Setzen Sie die Lackfarbe auf Schwarz und die Pinsel-Opazität (Opacity) auf 10% und bauen Sie den Effekt mit mehreren Strichen langsam auf, bis der eigensinnige Baum hinter dem Haus verschwindet.

Touch up mask to remove visible backgorund trees

Schritt 6

Verbessern Sie den Effekt, indem Sie eine doppelte Gesamtstrukturebene erstellen. Stellen Sie den Mischmodus auf Multiplizieren (blending mode to Multiply) und reduzieren Sie die Opazität auf 66%. Verwenden Sie dann einen großen, weichkantigen schwarzen Pinsel auf der Maske, um den Türbereich des Hauses etwas sichtbarer zu machen.

Duplicate the forest layer to enhance the effect

Schritt 7

Fügen Sie zum Erstellen der atmosphärischen Effekte eine Fotofilter-Einstellungsebene (Photo Filter Adjustment Layer) hinzu und setzen Sie den Filter auf Tiefes Blau (Deep Blue) und die Dichte (Density) auf 33%.

Add a Photo Filter

Schritt 8

Duplizieren Sie den Fotofilter, stellen Sie den Mischmodus auf Weiches Licht (Soft Light) ein und reduzieren Sie die Opazität auf 36%. Verwenden Sie dann einen Radialen Verlauf (Radial Gradient) für die Maske, die von Schwarz zu Transparent (Black to Transparent) wechselt, um den Effekt aus dem Vordergrundpfadbereich zu entfernen.

Second Photo Filter

Schritt 9

Das Haus ist etwas abgefärbt vom Rest der Waldszene. Fügen Sie also eine Farbton-/Sättigungs-Einstellungsebene (Hue/Saturation Adjustment Layer) hinzu und befestigen Sie sie an der Haus-Ebene. Lassen Sie den Farbton (Hue) bei 0 und stellen Sie die Sättigung (Saturation) auf -27 und die Helligkeit (Lightness) auf -21 ein.

adjust house color with huesat

Schritt 10

Selbst in diesem dichten Nebel wirkt das Haus etwas zu verwaschen. Erhöhen Sie den Kontrast, indem Sie eine Kurven-Anpassungsebene (Curves Adjustment Layer) hinzufügen, die ebenfalls oben auf der Hausebene beschnitten ist. Passen Sie dann die Kurven an, um eine sanfte S-Form zu erzeugen. Achten Sie darauf, das Haus nicht aufzuhellen, sondern halten Sie die Kurvenpunkte unter ihrer ursprünglichen Position, sodass der Gesamteffekt dunkler wird.

Adding curves to increase contrast

3. Der Nebel schleicht sich ein ...

Der Nebel, der visuelle Elemente verdunkelt, ist ein Teil dessen, was die Szene so unheimlich macht. Die Idee, dass es Dinge gibt, die wir nicht sehen können. Wir gehen immer davon aus, dass sie uns durch denselben Nebel sehen können. Vielleicht haben Ghule "Nebelblick"...

Schritt 1

Fügen Sie über den Hausanpassungsebenen eine neue Ebene mit dem Namen Gradient Fog hinzu. Verwenden Sie einen Linearen Farbverlauf (Linear Gradient), der auf Vordergrund zu Transparent (Foreground to Transparent) eingestellt ist. Setzen Sie die Vordergrundfarbe auf 756860, und erstellen Sie einen Farbverlauf, der vom unteren Rand der Szene aus ansteigt. Da sich diese Ebene immer noch hinter den Baumebenen im Vordergrund befindet, ist sie entlang des Pfads nicht so sichtbar, sondern meistens am Fuß des Hauses.

Adding fog to the base of the house

Schritt 2

Der Nebel ist zu glatt und perfekt; Es bedarf einiger Variationen, um realistischer zu wirken. Gehen Sie zu Filter > Noise > Add Noise. Setzen Sie den Betrag (Amount) auf 10%.

Add noise to the fog

Schritt 3

Richten Sie die Haus-Ebene aus und erstellen Sie eine Auswahl direkt um das obere Fenster. Wechseln Sie zu Ebene > Neu > Ebene via Kopie (Control-J), um das Fenster auf eine neue Ebene zu kopieren. Bewegen Sie diese Ebene über Gradient Fog.

Create a layer from the top window

Schritt 4

Verleihen Sie dem Fenster einen unheimlichen gelben Schimmer, indem Sie eine Farbton-/Sättigungs-Einstellungsebene auf die Fensterebene schneiden. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Farbe und setzen Sie den Farbton auf 55, die Sättigung auf 100 und die Helligkeit auf -21.

Schritt 5

Das gelbe Fenster muss gruselig sein. Fügen Sie ganz oben im Stapel eine neue Ebene mit dem Namen WindowGlow hinzu. Erstellen Sie eine grobe Auswahl um den Fensterrahmen und füllen Sie ihn mit dem hellgelben ebe47a. Brechen Sie die Auswahl mit Wählen > Abwählen (Select > Deselect) (Control-D) ab und setzen Sie den Mischmodus auf Bildschirm (Screen). Gehen Sie zu Filter > Weichzeichnen > Gaußscher Weichzeichner (Filter > Blur > Gaussian Blur) und verwenden Sie einen Radius von 20 Pixel.

Add a glow to the yellow window

Schritt 6

Ein Licht dieser Helligkeit würde einen sichtbaren Bereich im dichten Nebel zum Leuchten bringen. Fügen Sie eine neue Ebene AreaGlow hinzu und erstellen Sie mit dem Polygonal-Lasso-Werkzeug (L) eine Auswahl in Form eines Lichtstrahls, der aus dem Fenster herausragt. Verwenden Sie einen Radialverlauf (Radial Gradient) aus derselben gelben Farbe, ebe47a auf transparent. Starten Sie den Farbverlauf im Fenster und strecken Sie ihn bis zum Ende der Strahlauswahl aus.

Adding the light beam

Schritt 7

Stellen Sie den Mischmodus auf Weiches Licht (Soft Light) und reduzieren Sie die Opazität auf 60%. Dann gehen Sie zu Filter > Weichzeichnen > Gaußscher Weichzeichner und verwenden Sie einen Radius von 5 Pixel.

Soften the area glow

Schritt 8

Der Lichtstrahl sollte das Erscheinungsbild des dahinter liegenden Hauses stärker beeinflussen. Klicken Sie bei gedrückter Ctrl-Taste auf die AreaGlow-Ebene, um eine Auswahl zu erstellen, und fügen Sie dann eine Helligkeit/Kontrast-Anpassungsebene hinzu. Die Auswahl wird automatisch zur Ebenenmaske (Layer Mask) in der Einstellungsebene. Stellen Sie die Helligkeit auf 33 und den Kontrast auf -50 ein.

adding brightnesscontrast to the window area glow

Schritt 9

Der Nebel könnte eine Variation verwenden, um das feste Erscheinungsbild aufzubrechen. Lassen Sie uns also eine wirbelnde, wellige Nebeltextur kreieren! Erstellen Sie zuerst eine neue Ebene, FogSwirlTexture. Tippen Sie dann auf die Taste D, um die Farben auf Standard schwarz und weiß festzulegen. Gehen Sie zu Filter > Render > Clouds, um die Leinwand mit der Cloud-Textur zu füllen.

Cloud texture

Gehen Sie dann zu Filter > Filter Gallery und wählen Sie den Chrome-Filter aus dem Skizzen (Sketch)-Ordner. Setzen Sie das Detail auf 0 und die Glätte (Smoothness) auf 10.

Chrome filter settings

Beenden Sie die Textur dann mit Filter > Weichzeichnen > Gaußsche Weichzeichnung mit einem Radius von 10 Pixel.

Gaussian blur to soften the fog texture

Schritt 10

Erstellen Sie eine rechteckige Auswahl über der Nebelstruktur und kopieren Sie sie mit Ebene > Neu > Ebene per Kopieren (Layer > New > Layer Via Copy) in eine neue Ebene, und nennen Sie sie AreaGlowTexture. Blenden Sie die ursprüngliche Texturebene aus, und transformieren Sie die AreaGlowTexture-Ebene so, dass sie ungefähr über dem Glühen des Fensterbereichs liegt. Hellen Sie die Textur mit Bild > Anpassungen > Ebenen (Image > Adjustments > Levels) (Control-L) auf, indem Sie den rechten Griff nach links schieben.

Add an area glow texture

Schritt 11

Stellen Sie den Mischmodus auf Überlagern (Overlay) und reduzieren Sie die Opazität auf 80%. Klicken Sie dann bei gedrückter Ctrl-Taste auf die AreaGlow-Ebene, um eine Auswahl zu erstellen, die als Ebenenmaske verwendet werden soll.

Fog texture in the area glow

So sollte Ihr Projekt an dieser Stelle aussehen. Die Dinge fangen an, ernsthaft unheimlich zu werden! Aber sie werden noch schlimmer!

Progress so far I wouldnt want to find this place at night

4. Erstellen Sie gruselige Lichteffekte

Der Nebel spielt auf interessante Weise mit Licht und Schatten. ein weiteres subtiles Nicken in Richtung Spookiness, weil die Art und Weise, wie sich das Licht im Nebel auflöst, uns nicht vertraut ist.

Schritt 1

Erstellen Sie eine neue Ebene mit dem Namen DarkerMist und setzen Sie den Mischmodus auf Hartes Licht (Hard Light) und die Opazität auf 62%. Klicken Sie bei gedrückter Control-Taste auf die Haus-Eebene, um eine Auswahl zu erstellen, und wählen Sie Auswählen > Umkehren (Select > Inverse), um einen anderen Bereich als das Haus auszuwählen. Schnappen Sie sich einen großen, weichkantigen Pinsel und halten Sie die Pinselopazität (Brush Opacity) bei etwa 15%. Halten Sie die Alt-Taste gedrückt und nehmen Sie eine dunkle Farbe aus dem Nebel. Malen Sie dann vorsichtig in dunkleren Bereichen rund um das Dach des Hauses.

Darken the fog just behind the house

Schritt 2

Brechen Sie die Auswahl mit Wählen > Abwählen (Control-D) ab. Fügen Sie eine neue Ebene direkt unter der WindowGlow-Ebene hinzu und nennen Sie sie HouseShadows. Stellen Sie den Mischmodus auf Multiplizieren (Multiply) und die Vordergrundfarbe auf Schwarz ein. Malen Sie das Haus immer noch mit dem weichen Pinsel in dunklen Schatten. Konzentrieren Sie sich auf das Erzeugen von Schatten unter den Dachvorsprüngen und in der Tür. Wenn sich die Schatten zu schnell entwickeln, reduzieren Sie die Opazität der Ebene.

Painting in Shadows

Schritt 3

Erstellen Sie eine weitere Ebene über der HouseShadows-Ebene, und nennen Sie sie YellowGlow. Stellen Sie den Mischmodus auf Farbe ausweichen (Color Dodge). Wechseln Sie zum Kanal (Channel)-Bedienfeld, um die Bildhelligkeit erneut auszuwählen, indem Sie bei gedrückter Control-Taste auf die RGB-Miniaturansicht klicken. Verwenden Sie dann diese Auswahl als Ebenenmaske auf der neuen YellowGlow-Ebene.

Add a yellow glow

Schritt 4

Stellen Sie sicher, dass die YellowGlow-Ebene die aktive Ebene ist, nicht die Maske. Verwenden Sie jetzt den Pinsel, um entlang des Weges und der inneren Kante der Bäume in gelbem Licht (Farbe bbb84e) zu streichen. Die Helligkeitsmaske sorgt dafür, dass die Farbe nur auf die hervorgehobenen Bereiche aufgetragen wird, was diesen Schritt erheblich vereinfacht!

Painting in light spills

5. Was lauert im Dunkeln?

Um die Szene wirklich furchterregend zu machen, braucht es ein paar versteckte Überraschungen. Das helle Fenster zieht immer die Augen an, aber sobald der Betrachter beginnt, die Szene zu erkunden, belohnen wir sie mit ein paar Stacheln.

Schritt 1

Fügen Sie eine neue Ebene mit dem Namen Silhouette über der YellowGlow-Ebene hinzu. Halten Sie die Alt-Taste gedrückt, um eine dunklere graue Farbe von einer der Baumstämme abzutasten. Ganz rechts neben einem der Bäume verwenden Sie einen weichkantigen Pinsel, um in einer vagen menschlichen Form zu skizzieren.

Sketch in the shape of a person

Schritt 2

Lassen Sie uns den Schatten in einen Ghul verwandeln. Gehen Sie zu Bearbeiten > Verknüpfen (Edit > Place Linked) und wählen Sie das Schädelbild namens skull-219795_1280.jpg aus. Stellen Sie den Mischmodus auf Farbabzug (Blend Mode to Color Dodge) und die Opazität auf 20%. Skalieren und positionieren Sie die Schädelebene so, dass sie in den Kapuzenbereich des Schattens passt. Fügen Sie dann einen Filter > Unschärfe > Gaußsche Unschärfe (Filter > Blur > Gaussian Blur) mit einem Radius von 1.0 Pixel hinzu.

Add a haunting skull image to the shadowy figure

Schritt 3

Öffnen Sie das Bild der Katze cat-174526.jpg. (Das ist der Dateiname, ich bezweifle stark, dass es der Name der Katze ist). Verwenden Sie das Schnellauswahl-Werkzeug (Quick Selection Tool), um die Augen der Katze auszuwählen und wählen Sie Bearbeiten > Kopieren (Edit > Copy) (Control-C).

select the cats eyes

Schritt 4

Gehen Sie in der Hauptprojektdatei zu Bearbeiten > Einfügen (Edit > Paste) (Control-V), um die Augen als neue Ebene abzulegen. Ändern Sie den Mischmodus auf Bildschirm, sodass nur das helle Gelbgrün sichtbar ist. Skalieren Sie die Augen auf eine geeignete Größe und verbergen Sie sie im Schattenbereich. Ein kurzer Blick auf Filter > Unschärfe > Gaußsche Unschärfe (Filter > Blur > Gaussian Blur) mit einem 1.0-Pixel-Radius hilft den Augen, sich nahtloser einzufügen.

Add the glowing eyes to the shadows in the woods

Schritt 5

Duplizieren Sie die Augenschicht, um andere Schatten im Wald zu erzeugen. Die Idee ist, ein Gefühl dafür zu geben, dass der Betrachter von unsichtbaren Kreaturen der Nacht umgeben sein könnte!

Glowing eyes all around

Schritt 6

Fügen Sie dem Gehweg etwas Wirbelnebel hinzu, indem Sie die FogSwirlTexture-Ebene duplizieren. Verwenden Sie das Werkzeug Bearbeiten > Transformieren > Perspektive (Edit > Transform > Perspective), um die Textur im Allgemeinen mit der Perspektive des Laufwegs abzustimmen. Stellen Sie den Mischmodus auf Überlagerung (Overlay) und die Opazität auf 29%. Wenn harte Kanten sichtbar sind, entfernen Sie sie mit einem Radiergummi (Eraser)-Werkzeug (E) mit einer Spitze mit weichen Kanten.

Undulating fog on the walkway

Schritt 7

Zeigen Sie die ursprüngliche FogSwirlTexture-Ebene erneut an. Stellen Sie den Mischmodus auf Überlagerung und die Opazität auf 27%. Fügen Sie eine Ebenenmaske hinzu und verwenden Sie einen Linearen Farbverlauf (Linear Gradient), der von Schwarz auf Weiß auf der Maske wechselt, um die Textur auszublenden, wenn Sie sich weiter vom Boden weg bewegen.

Final Fog texture

6. Endeffekte

Um das Stück abzuschließen, verwenden wir eine Technik, mit der die Szene sich anfühlt, als würden sogar die Bäume nach uns greifen!

Schritt 1

Halten Sie die Alt-Taste gedrückt, und wechseln Sie zu Ebene > Sichtbare Zusammenführung (Layer > Merge Visible), um eine zusammengefügte Ebene am oberen Rand des Ebenenstapels zu erstellen. Dann gehen Sie zu Filter > Camera Raw Filter. Stellen Sie auf der Registerkarte Allgemein (Basic) den Schieberegler Klarheit (Clarity) auf 100 und die Vibrationsstärke (Vibrance) auf 5 ein.

Camera Raw settings

Nach dem Anwenden der Camera Raw-Einstellungen sollte Ihre Szene jetzt ähnlich aussehen.

Almost finished spooky house

Schritt 2

Fügen Sie über der Merge-Ebene eine Ebene mit dem Namen Brennen (Burn) hinzu. Gehen Sie zu Bearbeiten > Füllen (Edit > Fill) und wählen Sie 50% Grau aus den Inhalt (Content)-Optionen. Klicken Sie anschließend auf OK. Ändern Sie den Mischmodus der Ebene in Überlagerung, damit die graue Füllung vollständig unsichtbar wird. Beginnen Sie dann mit dem weichkantigen Pinsel, der mit schwarzer Farbe gefüllt ist, die Hauptschattenbereiche sanft abzudunkeln.

Darken the Shadows with a Burn layer

Hier können Sie sehen, welche Bereiche wir mit dieser Technik verdunkeln wollten.

Burn areas clearly visible

Schritt 3

Fügen Sie eine neue Ebene mit dem Namen Dodge hinzu. Füllen Sie es mit 50% Grau auf dieselbe Weise wie die Brennen-Ebene gefüllt wurde. Setzen Sie den Mischmodus erneut auf Überlagerung. Verwenden Sie diesmal weiße Farbe auf der Ebene, um die Highlights des leuchtenden Fensters und die Reflexion des Lichts entlang des Pfads hervorzuheben.

Dodge the highlights

Hier sehen Sie die Dodge-Ebene, um die hervorgehobenen Bereiche zu sehen.

Clear view of the highlight areas

Schritt 4

Erstellen Sie eine weitere zusammengefügte Ebene, indem Sie die Alt-Taste gedrückt halten, während Sie zu Ebene > Sichtbare Zusammenführung (Layer > Merge Visible) gehen.

Another merged layer

Schritt 5

Gehen Sie zu Filter > Camera Raw Filter. Stellen Sie auf der Registerkarte Basis den Kontrast auf +42 und die Klarheit auf +39 ein.

Camera Raw Basic settings

Wechseln Sie zur Objektivkorrektur (Lens Corrections)-Registerkarte, und setzen Sie die Verzerrung (Distortion) auf -25 und die Vertikale auf +10. Das fügt einen subtilen Verzerrungseffekt hinzu, der die Bäume nach innen zu biegen scheint, was die beunruhigende Erscheinung der Szene verstärkt.

Lens Corrections Settings

Stellen Sie auf der Effekte-Registerkarte die Kornmenge (Grain Amount) auf 30 mit einer Größe (Size) von 25 und einer Rauheit (Roughness) von 50 ein. Das fügt einen Filmkörnungseffekt hinzu, der ein weiterer subtiler Anstoß für die allgemeine Gruseligkeit der Szene ist.

Add film grain effect

Schritt 6

Der abschließende Effekt ist eine Linsenunschärfevignette, die die Außenkanten der Szene verwischt und dabei hilft, den Fokus in der Mitte zu halten. Gehen Sie zu Filter > Unschärfe Galerie > Iris Unschärfe (Filter > Blur Gallery > Iris Blur). Behalten Sie die Unschärfe auf 15 px fest und ziehen Sie die Unschärfe so, dass sie genau in die Grenzen der Leinwandfläche passt.

Final Lens Blur

Schlussfolgerung

Also hier ist unsere letzte Szene des Gruseligen Waldes.

Ich hoffe, dass es für Sie ein ebenso spaßiges und aufregendes Projekt war wie für mich. Ich finde es toll, neue Wege zu finden, um Stimmung und Ausdruck visuell zu vermitteln. Die vielfältigen Werkzeuge zur Bearbeitung von Fotos in Photoshop können für diesen Effekt stark eingesetzt werden. An mehreren Stellen in diesem Projekt haben wir subtile visuelle Effekte verwendet, um die gewünschte Stimmung zu vermitteln. Normalerweise besteht das Ziel in einem solchen Projekt nicht darin, etwas realistisch aussehen zu lassen, sondern eher idealistisch. So erhalten wir schärfere Details, lebendigere Farben und letztendlich eine interessantere Szene.

Wenn Sie weitere Beispiele für unterhaltsame Fotobearbeitungsprojekte sehen möchten, lesen Sie mein Profil hier auf Tuts+.

Advertisement
Advertisement
Advertisement
Advertisement
Looking for something to help kick start your next project?
Envato Market has a range of items for sale to help get you started.