7 days of PS Actions, graphics, templates & fonts - for free!* Unlimited asset downloads! Start 7-Day Free Trial
Advertisement
  1. Design & Illustration
  2. Neon

So erstellen Sie eine 80er Neonhorn-Fotomanipulation in Adobe Photoshop

Scroll to top
Read Time: 15 mins

German (Deutsch) translation by Tatsiana Bochkareva (you can also view the original English article)

Final product imageFinal product imageFinal product image
What You'll Be Creating

Heute erstellen wir ein von den 80ern inspiriertes Poster mit einem Paar leuchtender Neon-Teufelshörner! Wir werden nicht nur brillante, lebendige Lichter erzeugen, indem wir verschiedene Ebenenmodi und Einstellungsebenen kombinieren, sondern wir werden dieselben Techniken auch verwenden, um Schatten zu entwickeln, um zu zeigen, wie vielseitig sie wirklich sind.

Tutorial-Assets

Hier ist, was Sie brauchen, um dieses Tutorial abzuschließen.

Finden Sie noch mehr wunderschöne Ressourcen auf Envato Elements!

1. So erstellen Sie einen Hintergrund

Zu Beginn erstellen wir einen sehr einfachen "Scanlinie"-Hintergrund.

Schritt 1

Erstellen Sie zunächst ein neues Dokument mit 2277 x 3155 px.

Erstellen Sie eine Einstellungsebene für die Farbfüllung und füllen Sie sie mit einem dunklen, gedämpften Blau #09080d.

Schritt 2

Öffnen Sie als Nächstes ein Neues Dokument mit 17 x 5 px.

Zoomen Sie sehr, sehr nah heran, da unsere Leinwand sehr klein ist.

Malen Sie mit einem harten Pinsel mit einer Größe von 2-4 px vier Linien von rechts nach links und lassen Sie ganz links eine transparente Linie in den folgenden Farben übrig:

  1. Gedämpftes Lila #482f4a
  2. Gedämpftes Rot #6d3742
  3. Gedämpftes Blau #353661
  4. Gedämpftes Lila #482f4a
Create vertical patternCreate vertical patternCreate vertical pattern
Das obige Bild ist auf 3200% gezoomt.

Schritt 3

Gehen Sie zu Bearbeiten > Muster definieren, nennen Sie es "Vertikale Scanlinien" und drücken Sie dann OK.

Gehen Sie zu Bild > Bilddrehung > 90° gegen den Uhrzeigersinn.

Gehen Sie erneut zu Bearbeiten > Muster definieren, nennen Sie es "Horizontal Scan Lines" und drücken Sie dann OK.

Also haben wir zwei neue Muster erstellt!

Schritt 4

Gehen Sie zurück zu unserer ursprünglichen Leinwand und erstellen Sie eine Musterfüllebene und verwenden Sie Ihr neu erstelltes Muster "Horizontale Linien".

Erstellen Sie eine weitere Musterfüllebene und machen Sie dasselbe mit dem Muster "Vertikale Linien".

Stellen Sie beide Musterebenen auf 19% Deckkraft ein.

Set scan line layers to 19 opacitySet scan line layers to 19 opacitySet scan line layers to 19 opacity

Schritt 5

Um den Hintergrund fertigzustellen, erstellen Sie eine Neue Ebene.

Verwenden Sie das Verlauf-Werkzeug, um einen dunkelblauen #09080d zu transparenten Verlauf zu erstellen, der vom unteren Rand der Leinwand bis zur Mitte der Leinwand beginnt.

Gruppieren Sie alle Hintergrundebenen in eine neue Gruppe und nennen Sie sie "Hintergrund".

Create dark blue gradientCreate dark blue gradientCreate dark blue gradient

2. So erstellen Sie Neonlichter

Als nächstes kommen wir zu einem der Hauptmerkmale dieses Bildes: den Neonlichtern!

Schritt 1

Erstellen Sie zunächst mit dem Eigenen Form-ändern-Werkzeug eine große Rautenform mit einer transparenten Füllung und einem weißen Strich von 17 px. Die Größe sollte 1500 x 1900 px betragen.

Duplizieren Sie den Diamanten und bringen Sie ihn bis zur Mitte des ursprünglichen Diamanten.

Wiederholen Sie den letzten Schritt noch einmal, um insgesamt drei Diamanten zu erhalten.

Create three diamond shapesCreate three diamond shapesCreate three diamond shapes

Schritt 2

Fügen Sie als Nächstes dem ersten Diamanten einen Ebenenstil Outer Glow hinzu. Siehe die Einstellungen unten:

  • Füllmethoden: Negativ multiplizieren 
  • Deckkraft: 100
  • Farbe: Hellviolett #9230ff
  • Größe: 136
Add outer glowAdd outer glowAdd outer glow

Klicken Sie nun mit der rechten Maustaste > Ebenenstil kopieren und mit der rechten Maustaste > Ebenenstil einfügen auf die anderen beiden Diamanten, um ihnen ebenfalls den gleichen Glanz zu verleihen.

Copy paste outer glowCopy paste outer glowCopy paste outer glow

Schritt 3

Duplizieren Sie die drei Diamanten, bringen Sie die Duplikate über die ursprünglichen Diamanten und klicken Sie mit der rechten Maustaste > Ebenenstil löschen auf alle drei duplizierten Diamanten. Dann fügen Sie die Duplikate zusammen und hinterlassen ein schlichtes weißes Design mit drei Diamanten.

Klicken Sie mit der rechten Maustaste > Ebenenstil einfügen auf das neu zusammengeführte Diamantduplikat.

Gehen Sie in den Ebenenstil Äußeres Glühen und ändern Sie die Größe auf 29. Dies soll das Glühen noch weiter intensivieren.

Add more glow to diamonds Add more glow to diamonds Add more glow to diamonds

Schritt 4

Um einen chromatischen Effekt zu erzielen, duplizieren Sie die zuvor duplizierten und zusammengeführten Rauten.

Gehen Sie in den Ebenenstil Glühen und ändern Sie die Größe von 29 auf 50.

Duplizieren Sie das neue Duplikat und führen Sie die beiden Ebenen zusammen. Dadurch werden die beiden Glows kombiniert und noch intensiver!

Bringen Sie die neuen duplizierten Rauten über alle aktuellen Ebenen und stellen Sie den Ebenenmodus auf Negativ multiplizieren.

Doppelklicken Sie auf die neu zusammengeführte Rautenebene, um das Ebenenstilbedienfeld zu öffnen.

Gehen Sie zu Kanäle und deaktivieren Sie "B".

Verschieben Sie die Ebene 3 px nach rechts und benennen Sie sie in "Chromatic Yellow" um.

Add chromatic aberration Add chromatic aberration Add chromatic aberration

Schritt 5

Duplizieren Sie die Ebene "Chromatic Yellow" und benennen Sie sie in "Chromatic Blue" um.

Doppelklicken Sie auf die Ebene "Chromatic Blue", um das Ebenenstil-Bedienfeld zu öffnen. Aktivieren Sie "B" und deaktivieren Sie "R".

Verschieben Sie die Ebene "Chromatic Blue" um 6 px nach links.

Add blue chromatic aberration Add blue chromatic aberration Add blue chromatic aberration

Schritt 6

Erstellen Sie eine neue Ebene.

Fügen Sie den Ecken der Diamanten mit einem weichen, mittleren runden Pinsel mit 1% Flow einige Lichtreflexe hinzu. Malen Sie ein paar sechszackige Sterne an den Ecken der Diamanten.

Draw six point starsDraw six point starsDraw six point stars

Schritt 7

Erstellen Sie eine neue Ebene und stellen Sie sie auf Weiches Licht ein.

Malen Sie mit einem sehr großen, weichen runden Pinsel einen weißen Klecks in den unteren mittleren Teil der Leinwand.

Add soft lightAdd soft lightAdd soft light

Schritt 8

Erstellen Sie eine neue Ebene und stellen Sie sie auf Overlay ein.

Malen Sie mit demselben großen weißen Pinsel mehr Licht in die Mitte der Leinwand sowie kleinere Lichtflecken auf das Drei-Diamant-Design.

Add harsh overlay lightAdd harsh overlay lightAdd harsh overlay light

Schritt 9

Erstellen Sie eine neue Ebene und stellen Sie sie auf Overlay ein.

Malen Sie mit demselben Pinsel im oberen Teil der Leinwand einschließlich der Ecken schwarz.

Gruppieren Sie alle Neonlichtbilder und nennen Sie die Gruppe "Diamanten".

Add black contrast Add black contrast Add black contrast

3. So erzielen Sie einen Smokey-Eye-Make-up-Effekt

Jetzt werden wir unser Hauptthema bearbeiten und uns auf ihr Augen-Make-up konzentrieren!

Schritt 1

Zuerst schneiden und extrahieren wir unser Modell mit Ihrer bevorzugten Methode. Da wir uns um keine Fell-, Stoff- oder Haarextraktion kümmern müssen, funktioniert absolut jede Methode!

Platzieren Sie das Modell in der Mitte der Leinwand und zeigen Sie seinen Körper von der Taille aufwärts.

Place model in middle of canvas Place model in middle of canvas Place model in middle of canvas

Schritt 2

Erstellen und schneiden Sie die folgenden drei Einstellungsebenen in die Ebene des Modells:

  1. Schwarz-Weiß-Verlaufskartenebene mit 55% Deckkraft
  2. Helligkeits-/Kontrastebene: Helligkeit -27 und Kontrast 100
  3. Kurven-Ebene:
Curves settings Curves settings Curves settings
Color correction adjustment layers for model Color correction adjustment layers for model Color correction adjustment layers for model

Schritt 3

Als nächstes erstellen wir einen dunklen Make-up-Effekt mit nur Anpassungsebenen!

Erstellen Sie eine Schwarz-Weiß-Verlaufskarte und schneiden Sie sie auf das Modell zu, vor allem auf die vorherigen Einstellungsebenen.

Klicken Sie auf die Ebenenmaske der Verlaufskarte und drücken Sie Strg-I, um sie in Schwarz umzukehren.

Verwenden Sie einen weichen, runden Pinsel, der auf Weiß eingestellt ist, um einen Teil des Schwarzweiß um die Augen herum, unter den Augen und bis zu den Augenbrauen zu maskieren.

Add black and white around eyesAdd black and white around eyesAdd black and white around eyes

Schritt 4

Erstellen und schneiden Sie eine Helligkeits-/Kontrastebene in das Modell über allen anderen Ebenen. Setzen Sie die Einstellungen auf Helligkeit -104 und Kontrast -50.

Drücken Sie Strg-I, um die Ebenenmaske in Schwarz umzukehren.

Maskieren Sie mit einem weichen weißen Pinsel wieder etwas von der Dunkelheit um ihre Augen herum bis zu den Augenbrauen und bis zu den Wangen. Bringen Sie das Dunkel etwas weiter nach unten als das Schwarzweiß. Fügen Sie auch etwas zum unteren Rand ihrer Nase hinzu.

Darken skin around eyes Darken skin around eyes Darken skin around eyes

Schritt 5

Erstellen und schneiden Sie eine Einstellungsebene für Kurven auf das Modell zu. Bringen Sie es über alle anderen abgeschnittenen Ebenen. Einstellungen:

Curves laye settingsCurves laye settingsCurves laye settings

Drücken Sie Strg-I, um die Ebenenmaske in Schwarz umzukehren.

Nehmen Sie wieder einen weichen weißen Pinsel und maskieren Sie etwas Schwarz im gleichen allgemeinen Bereich des Schwarzweiß. Wir wollen einen "Smokey Eye"-Effekt.

Add darke smokey makeup effectAdd darke smokey makeup effectAdd darke smokey makeup effect

Schritt 6

Erstellen und schneiden Sie eine weitere Helligkeits-/Kontrastebene in das Modell ein. Einstellungen: Helligkeit -104.

Drücken Sie Strg-I, um die Ebenenmaske in Schwarz umzukehren.

Malen Sie mit dem gleichen weißen Pinsel, aber jetzt mit einem Flow von 1%, in einer subtilen Dunkelheit um ihre äußeren Augen, Wangen und Nase herum. Wir wollen nicht, dass das so dunkel ist wie ihre Augen.

Darken cheeks and forehead Darken cheeks and forehead Darken cheeks and forehead

Schritt 7

Erstellen und schneiden Sie eine Einstellungsebene für Kurven auf unser Modell zu. Einstellungen:

Curves settings for eyes and nose Curves settings for eyes and nose Curves settings for eyes and nose

Drücken Sie Strg-I, um die Ebenenmaske in Schwarz umzukehren.

Mit einem weichen runden Pinsel, eingestellt auf Weiß, etwas Rot-Lila unter den Augen und der Nase auftragen.

Paint in color to eyes and nose Paint in color to eyes and nose Paint in color to eyes and nose

Schritt 8

Erstellen Sie eine neue Ebene und schneiden Sie sie in das Modell ein.

Malen Sie mit einem großen, weichen runden Pinsel die Ober- und Oberseite der Haare des Modells einfarbig schwarz.

Erstellen Sie eine letzte Ebene und schneiden Sie sie auf das Modell zu.

Malen Sie nun mit einem harten, sehr kleinen runden Pinsel einfarbige weiße Strähnen in das Haar und auf die Schultern des Models. Sie können auch einige weiche Linien hinzufügen, aber größtenteils möchten wir, dass harte weiße Linien sie fast wie illustriert aussehen lassen.

Paint in hair highlights Paint in hair highlights Paint in hair highlights

Gruppieren Sie alle unsere Modellebenen zusammen und nennen Sie die Gruppe "Modell".

Current layers so farCurrent layers so farCurrent layers so far

4. So erstellen Sie einen Sternenaugeneffekt

Als nächstes schenken wir unserem Model ein Paar sternenklare Dämonenaugen!

Schritt 1

Erstellen Sie eine neue Ebene.

Füllen Sie die Augen mit einem harten, runden Pinsel auf Schwarz aus.

Setzen Sie die Deckkraft der Ebene auf 50%.

Darken eyes Darken eyes Darken eyes

Schritt 2

Platzieren Sie mit dem Eigenen Form ändern Werkzeug eine weiße Sternform in der Mitte der Pupille des Modells. Stellen Sie die Deckkraft des Sterns auf 36% ein.

Create a star shape on pupil Create a star shape on pupil Create a star shape on pupil

Fügen Sie dem Stern eine Ebenenmaske hinzu und invertieren Sie sie, indem Sie Strg-I drücken.

Maskieren Sie mit einem kleinen, weichen runden Pinsel die Mitte und einige der Ränder des Sterns zurück. Wenn Sie Probleme haben, können Sie den Pinselfluss auf 5% einstellen, um zu kontrollieren, wie viel Sie wieder maskieren.

Mask out star shape Mask out star shape Mask out star shape

Schritt 3

Duplizieren Sie die Sternform und löschen Sie ihre Ebenenmaske.

Stellen Sie den Ebenenmodus auf Weiches Licht mit einer Deckkraft von 83% ein.

Fügen Sie eine neue Ebenenmaske hinzu und maskieren Sie dann mit einem halbharten runden Pinsel den oberen Punkt des Sterns, als würde er von ihrem Lidschatten verdeckt werden.

Place second overlay star Place second overlay star Place second overlay star

Wiederholen Sie die gleichen Schritte für das rechte Auge!

Finish the rught eye Finish the rught eye Finish the rught eye

Schritt 4

Um die Augen zu vervollständigen, werden wir etwas mehr Licht hinzufügen, damit sie wirklich hervorstechen. Erstellen Sie eine neue Ebene und stellen Sie sie auf Overlay ein.

Malen Sie mit einem großen, weichen runden Pinsel weiß über jedes der Augen. Stellen Sie die Deckkraft der Ebene auf 47% ein.

Zum Schluss mit einem sehr kleinen, harten Rundpinsel einige Highlights in die Augen malen, ähnlich den Haarhighlights. Malen Sie Linien über die Augenlider und in die Wimpern, um sie wirklich hervorzuheben.

Add eye highlights Add eye highlights Add eye highlights

Gruppieren Sie alle Augenschichten und benennen Sie die Gruppe in "Augen" um.

Current layers so far Current layers so far Current layers so far

5. So erstellen Sie Neon-Typografie

Als nächstes kommen wir zur Typografie!

Schritt 1

Tippen Sie mit der Schrift "Brandine" die Wörter "Satanic" und "Panic" separat ein. Wir wollen sie auf separaten Ebenen. Richten Sie sie ähnlich aus, wie Sie es unten sehen.

Place font Place font Place font

Schritt 2

Wenden Sie auf beide Texte einen Ebenenstil Äußeres Glühen an. Einstellungen unten:

  • Füllmethoden: Negativ multiplizieren 
  • Deckkraft: 100
  • Farbe: Hellviolett #9230ff
  • Größe: 70
Add outer glowAdd outer glowAdd outer glow
Add glow to textAdd glow to textAdd glow to text

Schritt 3

Als nächstes fügen wir dem Text eine chromatische Aberration hinzu, fast auf die gleiche Weise wie bei den Diamanten.

Duplizieren Sie sowohl "Satanic" als auch "Panic" und bringen Sie die Duplikate über den Originaltext.

Rechtsklick > Rastertyp, Rechtsklick > Ebenenstil rastern und dann Rechtsklick > Ebenen zusammenführen.

Setzen Sie den Ebenenstil auf Negativ multiplizieren und benennen Sie ihn in "Chromatic Blue Text" um.

Doppelklicken Sie auf "Chromatic Blue Text", um das Ebenenstil-Bedienfeld zu öffnen und deaktivieren Sie "R".

Verschieben Sie die Ebene "Chromatic Blue Text" um 2 px nach rechts und 2 px nach unten.

Fügen Sie eine Unschärfe hinzu, indem Sie zu Filter > Unschärfe > Gaussian Blur gehen. Stellen Sie den Radius auf 5 px ein.

Add blue chromatic abberation Add blue chromatic abberation Add blue chromatic abberation

Schritt 4

Jetzt werden wir etwas gelbe chromatische Aberration hinzufügen, indem wir die Ebene "Chromatic Blue Text" duplizieren.

Benennen Sie die Ebene in "Chromatic Yellow Text" um.

Doppelklicken Sie auf "Chromatischer gelber Text", um das Ebenenstil-Bedienfeld zu öffnen. Aktivieren Sie "R" und deaktivieren Sie "B".

Verschieben Sie die Ebene "Chromatic Yellow Text" um 10 px nach oben und 5 px nach rechts.

Add yellow chromatic aberration Add yellow chromatic aberration Add yellow chromatic aberration

Gruppieren Sie alle Textebenen zusammen und nennen Sie die Gruppe "Text".

Current layers so farCurrent layers so farCurrent layers so far

6. Wie man Neonhörner malt

Als nächstes konzentrieren wir uns auf das Hauptmerkmal des Posters: die Neonhörner!

Schritt 1

Sie könnten die Hörner einfach mit einem harten runden Pinsel auf ein Violett-Lila #5132c0 malen, aber für diejenigen unter Ihnen, die nicht malerisch sind, ist die Verwendung des Polygonal Marquee-Werkzeugs ein netter Trick!

Erstellen Sie eine neue Ebene und erstellen Sie mit dem Polygonal Marquee-Werkzeug eine Auswahl in Form eines schiefen, scharfen "C" oder einer anderen Hornform!

Verwenden Sie das Lasso-Werkzeug, um den Teil des Horns abzurunden, der mit der Stirn verbunden ist. Machen Sie sich keine Sorgen, dass es perfekt rund ist; Sie werden im letzten Stück sowieso nicht die Unterseite der Hörner sehen.

Schnappen Sie sich einen Pinsel und malen Sie in der Auswahl mit etwas Violett-Lila #5132c0.

Draw left hornDraw left hornDraw left horn

Erstellen Sie ein zweites Horn oder duplizieren, spiegeln und verkleinern Sie die vorhandene Hornschicht und verschieben Sie sie auf die gegenüberliegende Seite der Stirn.

Copy horn to the leftCopy horn to the leftCopy horn to the left

Schritt 2

Fügen Sie beiden Hörnern ein äußeres Glühen hinzu, indem Sie die folgenden Einstellungen verwenden:

  • Füllmethoden: Negativ multiplizieren 
  • Deckkraft: 26%
  • Farbe: Violett Lila #5132c0
  • Größe: 250 px
Add glow to horns Add glow to horns Add glow to horns

Befestigen Sie eine neue Ebene an beiden Hörnern und malen Sie die untere Hälfte der Hörner reinweiß.

Stellen Sie beide Hornschichten auf Negativ multiplizieren.

Set horns to screen Set horns to screen Set horns to screen

Schritt 3

Erstellen Sie eine neue Ebene über den Hornebenen.

Mit einem großen, weichen runden Pinsel die Stelle, an der die Hörner auf die Stirn treffen, weiß streichen. Dies ist so, dass die Hörner mit der Stirn verschmelzen; wir wollen, dass der ganze Bereich einfarbig weiß.

Erstellen Sie eine neue Ebene und malen Sie mit einem mittleren, weichen runden Pinsel mit einem Fluss von 1% einen sechszackigen Stern, der aus dem neu gemalten weißen Licht kommt.

Gruppieren Sie alle aktuellen Hornschichten, einschließlich des weißen Lichts, in eine Gruppe und nennen Sie sie "Hörner".

Add glw to base of hornAdd glw to base of hornAdd glw to base of horn

Schritt 4

Als nächstes werden wir den Hörnern einige Details hinzufügen.

Erstellen Sie eine neue Ebene und stellen Sie sie auf Overlay ein.

Gehen Sie zurück in unseren Hörnerordner und erstellen Sie eine Auswahl in Form des linken Horns, indem Sie die Strg-Taste gedrückt halten und dann mit der rechten Maustaste auf die linke Hornschicht klicken.

Fügen Sie nun der neuen Ebene eine Ebenenmaske hinzu. Dadurch wird eine Ebenenmaske in Form des linken Horns erstellt.

Skizzieren Sie mit einem kleinen, harten, weißen Rundpinsel einige Details/Linien/Rippen auf das linke Horn. Die Ebenenmaske hilft dabei, die Linien scharf und in der Hornform zu halten.

Erstellen Sie eine neue Ebene und fügen Sie mit derselben Technik einige Schatten hinzu. Ich habe die Schattenebene auf 33% Deckkraft eingestellt.

Add details to left hornAdd details to left hornAdd details to left horn

Wiederholen Sie die obigen Schritte, um auch dem rechten Horn Details hinzuzufügen.

Add detaisl to right hornAdd detaisl to right hornAdd detaisl to right horn

Schritt 5

Als nächstes werden wir den Lichtstrahleffekt erzeugen, der von den Hörnern kommt, was mit einem benutzerdefinierten Pinsel aus unserer Hornform geschieht!

Erstellen Sie ein neues Dokument in einer Größe, die groß genug ist, um in unser linkes Horn zu passen – wir werden es gleich auf die genaue Größe zuschneiden, sodass die Größe wirklich keine Rolle spielt. Mach es einfach groß genug.

Ziehen Sie die Ebene des linken Horns per Drag & Drop in das neue Dokument, stellen Sie sicher, dass der Ebenenmodus auf Normal eingestellt ist, und beschneiden Sie sie auf die genaue Größe.

Entfernen Sie alle Ebenenstile und verwandeln Sie das Horn in reines Schwarz.

Create horn brushCreate horn brushCreate horn brush

Schritt 6

Gehen Sie zu Bearbeiten > Pinsel definieren und drücken Sie OK.

Gehen Sie zurück zur Hauptdatei, erstellen Sie eine neue Ebene und stellen Sie die Ebene auf Negativ multiplizieren.

Wählen Sie das Pinselwerkzeug, wählen Sie unseren neu erstellten Pinsel und gehen Sie zu Fenster > Pinseleinstellungen, um das Bedienfeld Pinseleinstellungen zu öffnen.

Stellen Sie den Abstand auf 1% und den Fluss ebenfalls auf 1% ein. Stellen Sie die Farbe auf ein gedämpftes Rosa #b3838d ein.

Richten Sie den Pinsel mit dem Horn aus und malen Sie in einer geschwungenen Bewegung nach unten.

Add light comming off of horn using brush Add light comming off of horn using brush Add light comming off of horn using brush

Schritt 7

Aktivieren Sie Flip X im Pinseleinstellungen-Bedienfeld, um den Pinsel umzudrehen, die Größe zu reduzieren, bis er ungefähr die gleiche Größe wie das rechte Horn hat, und dann dieselbe rauschende Bewegung zu malen.

Sie müssen es nicht gerade nach unten bringen, noch muss die Bürste genau mit dem Horn ausgerichtet sein. Dies ist ein perfekter Ort, um zu experimentieren und das zu tun, was Ihrer Meinung nach am besten aussieht!

Verringern Sie die Deckkraft der Ebene auf 85%.

Add light to right horn using brushAdd light to right horn using brushAdd light to right horn using brush

Schritt 8

Erstellen Sie eine neue Ebene und stellen Sie sie auf Negativ multiplizieren.

Mit einem sehr großen, weichen runden Pinsel ein hellblaues #b3838d auf die Hörner streichen.

Bringen Sie die Deckkraft der Ebene auf 70%.

Add soft blue lightAdd soft blue lightAdd soft blue light

Schritt 9

Gehen Sie zurück zu den Ebenen, auf die wir die Lichtstrahlen gemalt haben (mit dem von uns erstellten Pinsel) und duplizieren Sie sie.

Bringen Sie das Duplikat über das blaue Leuchten und stellen Sie dann die Ebene auf Overlay ein.

Fügen Sie dem Lichtstrahlduplikat eine Ebenenmaske hinzu und maskieren Sie dann mit einem großen, weichen runden Pinsel die untere Hälfte der Strahlen.

Duplizieren Sie diese Ebene und maskieren Sie dann noch mehr, damit das Leuchten auf den Hörnern am stärksten ist.

Add harsh white light Add harsh white light Add harsh white light

Schritt 10

Um die Hörner fertigzustellen, erstellen Sie eine Einstellungsebene für Kurven. Einstellungen:

Curves adjustment settings Curves adjustment settings Curves adjustment settings

Drücken Sie Strg-I, um die Ebenenmaske der Kurve umzukehren und sie schwarz zu machen.

Malen Sie mit einem großen, weichen runden Pinsel weiß in die Mitte der Hörner und ziehen Sie sie nach unten.

Gruppieren Sie alle Hornschichten, einschließlich der Gruppe "Hörner", zu einer neuen Gruppe und nennen Sie sie auch "Hörner".

Layers so farLayers so farLayers so far

7. So erzielen Sie einen 80er-Jahre-Vintage-Farbeffekt

Wir sind im Endspurt! Jetzt müssen wir nur noch alles mit einem Vintage-Finish zusammenbinden.

Dazu verwenden wir mehrere verschiedene Einstellungsebenen – sieben, um genau zu sein. Sie sind von der letzten zur ersten geordnet, d. h. jede neue Schicht wird über die letzte gelegt.

Sie sind bereits in der Gruppe "CC" gruppiert, farbig und nummeriert, damit Sie sich nicht verlaufen!

Schritt 1

  1. Farblookup-Ebene: (Abstrakt) Pastellfarben bei 36% Deckkraft.
  2. Farblookup-Ebene: (Device Link) RedBlueYellow bei 35% Deckkraft.
  3. Farblookup-Ebene: (3DLUT File) FoggyNight bei 33% Deckkraft. Doppelklicken Sie auf die Farbnachschlageebene, um ihr Ebenenstilbedienfeld zu öffnen. Setzen Sie die darunterliegende Ebene auf das, was Sie unten sehen.
  4. Tipp: Halten Sie die Alt-Taste gedrückt und klicken und ziehen Sie dann, um die Umschalter zu trennen.
Underlying layer settings Underlying layer settings Underlying layer settings
Add first 3 adjusment layers Add first 3 adjusment layers Add first 3 adjusment layers

Schritt 2

Nun zum zweiten Stapel von Einstellungsebenen!

  1. Kanal-Mixer-Ebene: Rot +129, Grün -45 und Blau -5.
  2. Kurven-Ebene:
Curve layer settings Curve layer settings Curve layer settings

Maskieren Sie mit einem großen, weichen runden Pinsel die Mitte der Leinwand, um eine Vignette zu erstellen.

Add next 2 adjustment layers Add next 2 adjustment layers Add next 2 adjustment layers

Schritt 3

Und schließlich die letzten Einstellungsebenen!

  1. Farbnachschlageebene: (Abstrakt) Türkis-Sepia bei 61% Deckkraft.
  2. Farbnachschlageebene: (3DLUT-Datei) FallColors bei 50% Deckkraft.
Add final adjustment layers Add final adjustment layers Add final adjustment layers

Wir haben es geschafft!

Wie wir hier erfahren haben, sind Einstellungsebenen unglaublich vielseitig und können für alles verwendet werden, von dunklem, grungigem Make-up bis hin zu lebendigen Neonlichtern. Nehmen Sie sich immer die Zeit, mit verschiedenen Farben, Einstellungen und Formen zu experimentieren – dieser Effekt hat keinen „falschen Weg“!

Und wie immer, teile unten deine Kunst zusammen mit Kommentaren oder Fragen!

Final ImageFinal ImageFinal Image
Advertisement
Did you find this post useful?
Want a weekly email summary?
Subscribe below and we’ll send you a weekly email summary of all new Design & Illustration tutorials. Never miss out on learning about the next big thing.
Start your 7-day free trial*
Start free trial
*All Individual plans include a 7-day free trial for new customers; then chosen plan price applies. Cancel any time.