Unlimited PS Actions, graphics, videos & courses! Unlimited asset downloads! From $16.50/m
Advertisement
  1. Design & Illustration
  2. Careers
Design

Sie wollen also Verpackungsdesigner werden?

by
Length:LongLanguages:
This post is part of a series called Careers in Design & Illustration.
So You Want to Be a Children's Illustrator?
So You Want to Be a Fashion Illustrator?

German (Deutsch) translation by Elisabeth Prott (you can also view the original English article)

Unabhängig vom Produkt benötigt man für fast alles die eine oder andere Art von Verpackung, und je besser das Design dieser Verpackung ist, desto wahrscheinlicher ist es, dass ein Verbraucher dieses Produkt kauft. Und hier kommt der Verpackungsdesigner ins Spiel. In diesem Artikel werden wir u.a. etwas über die Aufgaben als Designer erfahren und darüber für wen Verpackungsdesigner arbeiten und wie ihre Projekte aussehen. Und zwar dank der Interviews, die ich mit mehreren tollen Künstlern geführt habe. Betrachten Sie diesen Artikel als eine Art Orientierungshilfe für die Entscheidung zum Beruf als Verpackungsdesigner.

Was sind die Aufgaben eines Verpackungsdesigners?

Beginnen wir mit einer Übersicht über einige der Tätigkeiten, die Verpackungsdesigner in ihrem Arbeitsalltag übernehmen:

  • Konzept Design: Unabhängig von der jeweiligen Aufgabe beginnen die Designer mit der Konzeptarbeit. Das Konzeptdesign kann die gesamte Gestaltung eines Verpackungsdesigns oder Produkts beinhalten oder z.B. auch nur die grafische Gestaltung einer bereits etablierten Vorlage oder Marke.
  • Markenbildung: Vielleicht handelt es sich bei dem Produkt noch nicht um ein etabliertes Markenprodukt. Der Designer würde die Verpackung des Produkts als integralen Bestandteil der Gesamtmarke verstehen und Logos, Style Guides, Verpackungskonzepte und mehr im Einklang mit der Vision des Produkts oder des Kunden erstellen.
  • Grafikdesign: Alle grafischen Arbeiten rund um das Verpackungsdesign. Logos, Layout, Illustrationen, Typografie und mehr. Designer müssen gegebenenfalls bei all diesen Aspekten mitwirken oder auch nur bei einigen Komponenten des Designprozesses.
  • Design von Verpackungsvorlagen: Dies erfordert gewisse Kenntnisse im Industriedesign. Das Entwerfen der Vorlage erfordert Kenntnisse darüber wie die Verpackung eines Objekts oder Produkts (Box, Etikett, Tasche, Display, etc.) in der Realität funktionieren muss und wie sie hergestellt werden soll.
  • Und noch vieles mehr... Alles, was dieser Job mit sich bringt und zuvor nicht erwähnt wurde. Das reicht von einer guten Kenntnis der Printmedien bis hin zur Gestaltung von anderen Werbemitteln im Zusammenhang mit der Marke, dem Produkt oder dem Projekt. Designer erledigen mehr als nur einen einfachen Job.
Old Standard Moonshine
Old Standard Moonshine
„Meine Tätigkeit im Verpackungsdesign beginnt typischerweise mit der Geburtsstunde des Produktes und geht über die Konzeption bis hin zur Gestaltung des "Design-Kindes", als wäre es mein eigenes. In der Regel übernehme ich nur Projekte, die ein unbeschriebenes Blatt sind und noch kein Markendesign besitzen, daher bin ich verantwortlich und/oder arbeite mit meinen Kunden zusammen, um den Markennamen, die visuellen Grundlagen, das Konzept, das Design und die Implementierung der Marke zu entwerfen." - Chad Michael, Designer

Wer braucht Verpackungsdesigner?

Wenn ein Unternehmen oder ein Kunde ein Produkt entwerfen möchte, wird er wahrscheinlich während des Prozesses einen Verpackungsdesigner benötigen, um das Produkt verbrauchergerecht zu gestalten. Also benötigen die meisten Unternehmen einen Verpackungsdesigner. Denken Sie an irgendein Geschäft: Es gibt dort verschiedene Produkte mit einer Vielzahl von Verpackungen und verschiedenen Arten von Etiketten und Labels. Selbst etwas so Simples wie ein Etikett wird von einem Designer entworfen.

Es gibt Designer, die als Angestellte in einem Unternehmen arbeiten und dort alle Aufgaben in Verbindung mit dem Verpackungsdesign alleine oder im Team übernehmen. In diesen Positionen gibt es einen engeren Gestaltungsspielraum, denn sie konzentrieren sich ganz auf die Produkte und Anforderungen eines Unternehmens.

Andere Designer arbeiten in einem Studio oder einer Agentur, die Verpackungen für eine Vielzahl von Kunden entwerfen. Sie können auch die Aufgabe des Brandings und anderer grafischer Designleistungen übernehmen. Ihr Ruf gründet oft auf ihren Fähigkeiten, das gesamte Paket zu konzipieren: Markengestaltung, Grafikdesign, Verpackungsdesign, etc.

Nada
Nada, Nudelverpackung
„Ich bin ein Designer, der sich in erster Linie auf die Marke und ihre Identität konzentriert und biete dies für eine breite Palette von Produkten an, die vom Verpackungsdesign bis hin zu Internetseiten reichen. Neben der Agentur Fieldwork habe ich während meines Studiums auch für einige andere Agenturen gearbeitet wie The Vast AgencyRabbit Hole and Golden. Alle diese Unternehmen sind nicht in erster Linie auf Verpackungsdesign fokussiert, haben aber eine beeindruckende Kundenliste. Zum Beispiel arbeitet Golden mit Nike zusammen und Rabbit Hole hat an der aktuellen Albumkampagne von Coldplay mitgearbeitet."
„Bei Fieldwork haben wir jedoch einen breiteren Kundenstamm, der von großen Kunden wie National Trust, RSPB, United Nations, Gates Foundation, Catch 22, ONE und Sustrans bis hin zu kleineren Kunden wie The Wild Network, Voltalab Sound Studios in Rochdale bis hin zu Dough Lover, einer glutenfreien Bäckerei in Brighton, reicht." — Eve Warren, Designer

Viele Designer arbeiten als Freiberufler, die Verpackungsdesigns für diverse Kunden und Agenturen entwerfen. Ihr Job ist sehr abwechslungsreich, da sie oft viele kleinere Auftragsarbeiten annehmen und an bestehenden Marken oder Produkten mitarbeiten oder eine Vielzahl von Designaufgaben übernehmen, um ihren Kundenkreis zu erweitern.

Im Grunde genommen könnte jede dieser Positionen die zuvor erläuterten Anforderungen erfüllen. Von den Designern, die ich interviewt habe, umfasst ein Großteil ihrer Erfahrung das, was ich in diesem Abschnitt skizziert habe, und genau das können Sie auch bei einer Festanstellung in einem Unternehmen genauso wie in einem Studio, einer Agentur oder als Freiberufler erwarten.

Licensed My Little Pony design by Chelsea Schmitz at Fashion Angels Enterprise created for Hasbro
Lizenziert My Little Pony Design von Chelsey Schmitz von Fashion Angels Enterprise entworfen für Hasbro.
„Da das Unternehmen, für das ich arbeite, verschiedene lizenzierte Produkte entwickelt, konnte ich die Gestaltung von Spielzeug und Zubehör für große Unternehmen wie Hasbro, Mattel, Disney, Sanrio und MGA miterleben. Diese Produkte findet man in Spielzeuggeschäften auf der ganzen Welt! Das macht mich sehr stolz und es ist ein tolles Gefühl daran mitgearbeitet zu haben." Chelsey Schmitz, Designerin und Illustratorin bei Fashion Angels Enterprise.

Wie sieht ein typisches Projekt aus?

Sobald ein konkretes Projekt feststeht (Verträge, Zielvorgaben, Fristen, etc.), beginnen die Designer ihre Tätigkeit oftmals mit der Recherche des Produkts, der Marke oder der Produktbranche. Die Kenntnisse des Produkts, wo es verkauft werden soll, was für ein Aussehen des Produkts die Konsumenten erwarten und was die Einschränkungen sind, helfen den Designern die Verpackung auf eine effektivere und effizientere Weise zu entwerfen. Man benötigt nicht nur Zeit um die Verpackung zu entwerfen, sondern auch um abzuwägen wie ein Produkt im Regal neben den Konkurrenzprodukten aussehen wird oder wie man den Konsumenten dazu bewegen kann dieses Produkt zu wählen und zu kaufen.

Wie bei jedem Designprojekt werden dem Kunden im Projektverlauf Konzepte, Modelle und verschiedene Entwürfe zugesandt. Je nachdem, wie viele Personen in den Prozess involviert sind, übernehmen verschiedene Personen unterschiedliche Aufgaben. Während des Projekt werden mehrere Präsentationen gehalten. Manche Kunden möchten das komplette Konzept vorgestellt bekommen, während andere Kunden stärker in den Prozess eingebunden werden möchten und mit den Designern bei der Entwicklung zusammenarbeiten wollen.

Edamame - One Smart Bean
Edamame - Eine intelligente Bohne
„Zuerst analysieren wir das Produkt und die Anforderungen an die Verpackung. Als nächstes erstellen wir Mood Boards und entwickeln grobe Ideen für die Struktur. Im 3. Schritt fangen wir an das Designkonzept zu entwerfen, das wir in Modellen darstellen um die Verpackung für den Kunden zu visualisieren." - Hylton Warburton, Designer, Designer.

Von den Designern, die ich interviewt habe, stellten die meisten den Projektprozess wie folgt dar: Recherche, Konzeptarbeit, erster Entwurf, Redaktion und endgültiger Entwurf, mit einigen Variationen. Darüber hinaus gibt es einige Projekte, bei denen die Designer selbst Verpackungsmodelle erstellen und Verpackungsdesigns, Vorlagen und Dateien für Drucker und Hersteller vorbereiten.

Schließlich müssen die Designer nicht nur ihr Budget für das Design berücksichtigen, sondern auch das Budget des Unternehmens, für das sie das Produkt und die Verpackung entwerfen. Da Verpackungen oft als ein Teil des Marketings betrachtet werden im Gegensatz zum eigentlichen Produkt, ist das Budget oft knapp und limitiert die Ausgaben für das Verpackungsmaterial und die Druckkosten.

Andererseits kann ein kreativer Designer mit einem kleinen Budget arbeiten und trotzdem etwas Interessantes und Unerwartetes kreieren. Für einige Designer bietet diese Situation eine fantastische Herausforderung.

Mint Elephant
Grüner Elefant
„Ein typisches Projekt sieht so aus, dass es eilig ist und eine kurze Deadline mit einem niedrigen Budget hat. In unserem Segment haben die Kunden nicht immer Geld für die Marktforschung oder eine Werbekampagne, so dass diese Aspekte bei der Arbeit an einem Projekt auch berücksichtigt werden müssen. Wir versuchen selbst zu recherchieren und unseren Kunden so viel wie möglich zu helfen." - Regina, Art Director bei Logo Maschine.

Was müssen Designer bei der Gestaltung von bedruckten Verpackungen beachten?

Unabhängig davon, ob ein Designer direkt mit der Druckerei und den Herstellern zusammenarbeitet oder nur die Designs entwickelt, muss ein Verständnis vom Herstellungsprozess der Verpackung und vom Druckprozess vorhanden sein. Dies kann von der Kenntnis des Druckprozesses selbst (Digitaldruck, Siebdruck usw.) bis hin zur Kenntnis oder der Vorbereitung der verwendeten Materialien reichen.

Die  Grafiken müssen in der richtigen Auflösung für den Drucker vorliegen, die Designs müssen auf der für den Druck und die Herstellung vorgesehenen Vorlage sein, und die Designer müssen sicherstellen, dass die Farben, die sie auf ihren Monitoren sehen, mit denen des Druckers übereinstimmen. Die meisten Drucker arbeiten mit Pantone Farben und -Tinten, da sie als Standard in dieser Branche gelten und die Kunden, Designer und Hersteller sich darauf verlassen können vom Konzept bis zur Fertigstellung ohne Überraschungen zu erleben.

NoMad Playing Cards
NoMad Spielkarten
„Beim Design gibt es einen schmalen Grat zwischen gut und großartig. Meistens sieht man erst beim Drucken, dass etwas wirklich großartig geworden ist. Ein guter Druck kann ein Design auf eine andere Ebene heben." - Chad Michael, Designer.

Als nächstes kommt das Verpackungsmaterial wie Papier, Kunststoff und andere Arten von Verpackungsmaterialien hinzu. Designer müssen die Möglichkeiten und Schwachstellen der Verarbeitung kennen und wissen, ob ein bestimmtes Papier oder eine bestimmte Pappe leichter reißt als eine andere, wie die Farbe aufgenommen wird und ob sich das Material in das gewünschte Design formen lässt.

Vielfach lassen sich diese Probleme mit Modellen und diversen Mustern und Konzepten des Designers lösen sowie mit Probedrucken. Außerdem helfen die Erfahrungen der Designer einige dieser Probleme zu vermeiden. So kann der Designer in diesem Prozess freier gestalten, da sie währenddessen erfahren welche Möglichkeiten sich bieten.

The Marshmallowist
Der Marshmallowist
„In der Vergangenheit habe ich sowohl direkt mit Druckereien zusammengearbeitet als auch mit einem Mittelsmann, der meine Druckvorlagen an die Druckerei schickt. Ich bevorzuge es jedoch, direkt mit einer Druckerei zusammen zu arbeiten, da ich das Gefühl habe, dass ich viel mehr Kontrolle habe und persönlich meine Arbeit überprüfen kann und Muster ausdrucken." - Eve Warren, Designer.

Was sind einige der wesentlichen Faktoren für ein gutes Verpackungsdesign?

Fast jeder Designer, dem ich diese Frage gestellt habe, gab mir die gleiche Antwort: Gute Verpackungen machen das Produkt für den Verbraucher leicht verständlich; gute Verpackungen machen das Produkt für den Verbraucher unverwechselbar.

Logos und Marken sollten leicht zu erkennen und zu sehen sein, das Produkt sollte nicht verwirrend sein (es sei denn, dies ist in irgendeiner Hinsicht Teil des Markenauftritts), und alle Informationen, die die Produktdesigner dem Verbraucher vermitteln wollen, sollten auf der Verpackung selbst zu finden sein.

Ob es sich nun um die Beschreibung eines Produkts, die Botschaft eines Unternehmens oder nur um den Inhalt der Verpackung handelt, ein Verbraucher sollte in der Lage sein, die Verpackung in die Hand zu nehmen, sie anzusehen und alles zu verstehen, was der Designer ihm mitteilen möchte. Schlechte Verpackungen machen es dem Verbraucher schwer zu verstehen, was sich im Inneren der Verpackung befindet und was er mit dem Produkt machen kann.

TOCC THE OAXACAN COFFEE COMPANY
TOCC | DAS OAXACAN KAFFEUNTERNEHMEN ®
„Zeigen Sie das Produkt der Öffentlichkeit und definieren Sie Ihre Komposition, um die größtmögliche Menge an Informationen für den Verbraucher auf eine spezifische Weise zu komprimieren. Die Formatierung hilft auch dabei. Die Gestaltung eines Etiketts für Shampoo ist nicht dasselbe wie die Gestaltung eines Etiketts für Seife. Es ist gut die genauen Details eines Projekts zu kennen." - Nacho Huizar, Designer.

Wenn Sie zum Beispiel an ein Reinigungsmittel denken, denken Sie wahrscheinlich an Bilder von Seifenblasen und Zitrusfrüchten oder an eine glänzende Arbeitsplatte. Wenn man einen Fussbodenreiniger in einer Verpackung mit Kaugummis, Streifen und Partyballons verkauft, kann der Verbraucher leicht auf die Idee kommen, dass es sich um Süßigkeiten oder Spielzeug handelt. Natürlich könnte man die Anleitung auf der Verpackung lesen, aber oftmal erledigen die Verbraucher ihre Wocheneinkäufe und haben keine Zeit, nachzusehen, ob die Verpackung einen Clown oder einen Fussbodenreiniger enthält.

Während die Verbraucher und ihre Erwartungen bei einigen Verpackungen überrascht werden können und die Designer vielfach dafür gelobt werden ungewöhnliche Verpackungen gestaltet zu haben, werden Kunden in den meisten Fällen eine Verpackung wünschen, die zum Produkt passt. 

W - Steak
W - Steak
„Sie müssen Ihre Zielgruppe kennen. Konzentrieren Sie nicht zu sehr auf den eigentlichen Look. Eine Verpackung sollte Emotionen hervorrufen. Nur mithilfe von Emotionen können Sie potenzielle Kunden gewinnen. Ich persönlich glaube an Einfachheit und unkonventionelles Denken." - Tom Jueris, Designer.

Ratschläge für Designer

Packaging design by Logo Machine
Verpackungsdesign von Logo Machine
„Die Mehrheit der jungen Designer hat Angst, mit der eigentlichen Arbeit zu beginnen. Eine gute Möglichkeit mit einer beängstigenden, unübersichtlichen Aufgabe anzufangen, besteht darin alles auf die denkbar schlechteste Weise auszuführen. Das macht Spaß, wirkt befreiend und hilft einem das kritische Denken zu überwinden. Dann können Sie die Aufgabe in kleinere Teile aufteilen und versuchen das Ergebnis zu verbessern. Erwarten Sie von sich nicht sofort ein perfektes Ergebnis und scheuen Sie sich nicht, zu scheitern. Das bringt nichts als als Angst, Vertrauensverlust und Depressionen. Betrachten Sie den Prozess als ein Spiel, in dem jedes Ergebnis positiv ist." - Regina, Art Director bei Logo Machine.
Distroya Spiced Spirit
Distroya Spiced Spirit
„Jeder erlebt von Zeit zu Zeit kreative Blockaden. Wenn Sie sich blockiert fühlen, wechseln Sie zu einem anderen Projekt oder zumindest zu einem anderen Teil des aktuellen Projekts. Wenn man das Gefühl hat, dass einem in einem Bereich etwas gelingt, wird diese Gefühl häufig auf andere Aspekte überspringen." - Chad Michael.
Trident Gum Packaging Concept
Trident Kaugummi: Verpackungskonzept
„Hören Sie nie auf zu experimentieren und zu lernen. Kenntnisse im Bereich Illustration und Typografie sind im Verpackungsdesign von großem Wert. Wenn Sie diese beiden Bereiche beherrschen, können Sie sich einen großen Vorsprung in der Branche verschaffen. Und schließlich, nehmen Sie sich Zeit gründlich zu recherchieren und sich inspirieren zu lassen, und entscheiden Sie sich nie einfach für Ihren ersten Entwurf." - Hani Douaji

Fazit

Die jeweilige Erfahrung der Verpackungsdesigner mag variieren, aber der Wunsch, Produkte auf eine interessante und ansprechende Weise zu präsentieren, vereint den Großteil wenn nicht alle Verpackungsdesigner, unabhängig von der Branche oder der Position in der Designwelt.

Wie bei den meisten anderen Designjobs sind Kreativität, Organisationtalent, Engagement und der Wunsch zu designen unabdingbare Fertigkeiten für Designer. Die Projekte, Kunden und Produkte mögen variieren, aber der Bedarf für die Gestaltung von Verpackungen für diese Projekte wird weiterhin bestehen bleiben. Und hier sind Sie als Designer gefragt.

Die von mir interviewten Künstler hatten viel über ihre Erfahrungen zu berichten. Sie finden in diesem Artikel Zitate und viele Beispiele dieser Künstler. Ihre Arbeiten zeigen nicht nur ihre Fachkompetenz, sondern auch ihr Know how in puncto fantastisches Verpackungsdesign. Ich hoffe Ihnen hat der Artikel gefallen und er hat sie inspiriert.

Vielen Dank an die brillanten Designer, die sich die Zeit genommen haben, meine Fragen zu beantworten. Sie sollten sich auf jeden Fall ihre Arbeiten unter den nachfolgenden Links ansehen!

Advertisement
Advertisement
Advertisement
Advertisement
Looking for something to help kick start your next project?
Envato Market has a range of items for sale to help get you started.