7 days of PS Actions, graphics, templates & fonts - for free!* Unlimited asset downloads! Start 7-Day Free Trial
Advertisement
  1. Design & Illustration
  2. Painting

Malen Sie ein professionelles Karikaturporträt in Photoshop

Scroll to top
Read Time: 18 mins

German (Deutsch) translation by Tatsiana Bochkareva (you can also view the original English article)

Final product imageFinal product imageFinal product image
What You'll Be Creating

Eine Karikatur von sich selbst malen zu lassen, kann eine lustige und aufregende Erfahrung sein. Das liegt daran, dass sich fast jeder irgendwann gefragt hat, wie er als Cartoon oder als Illustration auf dem Cover einer Zeitschrift aussehen würde.

Das heutige Tutorial des erfahrenen Illustrators Jason Seiler zeigt, wie man am Beispiel des Psdtuts-Editors Grant Friedman ein professionelles Karikaturporträt erstellt. Jason Seilers humorvolle Illustrationen wurden als Cover und Interieurstücke für TIME, Business Week, die New York Times, das Wall Street Journal, den Weekly Standard, das MAD-Magazin und viele andere gezeigt.

Jason hat auch als Charakterdesigner an Tim Burtons Alice In Wonderland gearbeitet und dabei geholfen, Charaktere wie die Rote Königin, die Tweedles, den Bandersnatch und mehr zu kreieren. Also, worauf wartest Du? Lass uns anfangen!


Tutorial Assets

Die folgenden Elemente wurden während des Vorgangs dieses Lernprogramms verwendet.

  • Referenzfoto (Sie können gerne Ihr eigenes Foto verwenden)

Bevor Sie beginnen

Beim Malen eines Porträts konzentriere ich mich hauptsächlich auf zwei Dinge. Starkes Zeichnen, das ein Verständnis der menschlichen Anatomie und der Werte beinhaltet. Farbe ist auch wichtig, aber mehr als Farbe konzentriere ich mich auf die Temperatur. Wenn die Zeichnung stark ist, muss ich nur mit den richtigen Werten malen. Wenn ich das mache, kann ich fast jedes gewünschte Farbschema verwenden. Ich spreche das an, denn wenn Sie sich mein endgültiges Gemälde ansehen und es mit meiner Referenz vergleichen, werden Sie feststellen, dass die Farbe und Stimmung in meinem Gemälde völlig anders sind als die meiner Referenz. Ich werde bald in meine Palette aufgenommen, aber bevor ich es tue, möchte ich am Anfang mit meiner Skizze von Grant beginnen.


Schritt 1

Wenn der Zweck für das, was ich tue, darin besteht, ein fertiges Gemälde zu erstellen, ist es für mich nicht sinnvoll, zu viel Zeit mit der Skizze zu verbringen. Ich werde als erster zugeben, dass die Ähnlichkeit in meiner Skizze besser sein könnte. Ich beeilte mich mit meiner Skizze, weil ich es eilig hatte, mit dem Bild fortzufahren. Heutzutage arbeite ich normalerweise an mindestens 3 bis 5 verschiedenen Projekten für verschiedene Kunden. Wenn ich Zeit habe, werde ich beim Skizzieren langsamer und die Ergebnisse sind viel stärker. Es ist wahrscheinlich eine gute Sache für dieses Tutorial, zu zeigen, wie ich unter einer engen Frist arbeiten würde.

Solange die Struktur größtenteils vorhanden ist und die Merkmale nahe genug sind, kann ich mit dem Malen beginnen. Ich habe in der Vergangenheit mit dem Malen begonnen, wobei nur eine Grundform festgelegt wurde und einige Markierungen darauf hindeuten, wo sich Augen, Nase und Mund befinden werden. In diesem Tutorial werden Sie feststellen, dass ich ständig Anpassungen und Korrekturen an meiner ursprünglichen Skizze vornehme. Anstatt mir die Zeit für meine Strichzeichnung zu nehmen, verwende ich stattdessen Pinselstriche, um schnell zu formen und eine genauere Form und eine stärkere Ähnlichkeit zu erzielen.


Schritt 2: Erstellen einer Palette

Ich habe Photoshop CS5 noch nicht gekauft, aber ich habe gehört, dass es mit einer Malpalette geliefert wird. Ich benutze immer noch Photoshop CS, daher bin ich ein wenig im Rückstand. Das ist in Ordnung für mich, weil ich nur das Pinselwerkzeug, den Radiergummi, die Ebenen und manchmal das Unschärfewerkzeug verwende. Um eine Palette zu erstellen, erstelle ich einfach ein neues Dokument und dann eine neue Ebene, auf der meine Farben gemischt werden.

Ich stelle mir vor, dass es schrecklich ist, von dem ich gemalt habe. Es ist offensichtlich zu rot und sieht überhaupt nicht natürlich aus. Ich bevorzuge Grün- und Grautöne in meinen Hauttönen, deshalb habe ich eine Palette erstellt, die der "Zorn-Palette" ähnelt. Ich wählte einen gelben, gelben Ocker, Rot, Französisch Ultramarin, Schwarz und Weiß.

Aus diesen Farben kann ich Veilchen, Grüns und Orangen erstellen. Wenn ich nur diese Farben verwende, werde ich hoffentlich die Farbharmonie beibehalten. Ich werde meine Farben auf der Palette mischen und meinen Darm verwenden, indem ich Farbe in der Farbauswahl auswähle. Ich mag es, Farben aus dem Farbwähler auszuwählen, weil ich schnell eine entsättigte oder gesättigte Farbe auswählen, testen und in wenigen Sekunden erneut auswählen kann. Dies ist viel schneller als das Mischen von Ölen.

Ich habe im Laufe der Jahre Pinsel erstellt oder heruntergeladen, die ich beim Malen der meisten meiner Arbeiten verwende. Für dieses Tutorial habe ich mich entschieden, die mit Photoshop gelieferten Grundpinsel zu verwenden. Auf diese Weise kann jeder mitmachen. Ich werde nur den Rundpinsel verwenden, sowohl hart als auch weich, und Pinsel Nr. 24.


Schritt 3: Starten des Gemäldes

Um mit dem Malen zu beginnen, wähle ich einen Rundpinsel aus, meine Deckkraft liegt zwischen 85% und 95% und mein Fluss ist auf 100% eingestellt. Stellen Sie sicher, dass andere Dynamiken angeklickt und Formdynamiken angeklickt sind. Klicken Sie erneut auf Andere Dynamiken und stellen Sie sicher, dass Ihr Deckkraft-Jitter auf 0% und das Steuerelement darunter auf Stiftdruck eingestellt ist. Darunter sehen Sie eine Einstellung für Ihren Flow Jitter. Stellen Sie sicher, dass der Wert bei 0% liegt und dass Ihr Steuerelement darunter ausgeschaltet ist.

Ich ändere den Modus meines Pinsels, um ihn zu multiplizieren, und erstelle dann eine fleischähnliche Farbe und wähle sie aus. Ich fülle Gesicht und Hals mit dieser Farbe in einem Take aus. Ich mache das, weil im "Mehrfachmodus", wenn ich dieselbe Farbe auf einen Bereich anwende, den ich bereits gemalt habe, der Wert und die Farbe dunkler werden. Der Grund, warum ich so anfange, ist, dass meine Strichzeichnungen nicht verloren gehen, wenn ich in einer Grundfarbe liege. Nachdem ich fertig bin, ändere ich meinen Pinselmodus wieder auf "Normal". Dasselbe könnte erreicht werden, indem eine neue Ebene erstellt und diese Ebene auf "Multiplizieren" gesetzt wird. In diesem Stadium ist es jedoch nicht erforderlich, eine weitere Ebene zu erstellen.

Als nächstes mische ich einen neutralen Fleischton, etwas, das nicht zu warm oder zu kalt ist, etwas in der Mitte. Normalerweise schiele ich zu diesem Zeitpunkt viel mit den Augen. Mir wurde einmal gesagt, ich solle die Augen zusammenkniffen, um die Werte zu sehen und sie zu öffnen, um Farbe zu sehen. Ich fange an, Farbe auf die Bereiche des Gesichts zu legen, die vor dem Vorwort kommen, die Bereiche, die nicht im Schatten oder von dunkelstem Wert sind. Ich denke, der Kopf ist in drei Abschnitte unterteilt. Die Stirn ist im Allgemeinen gelber, die Haut ist dem Knochen am nächsten, so dass sie gelber erscheint. Der mittlere Teil des Gesichts, die Augen, die Nase und die Wangen sind normalerweise rot oder warm.

Bei einigen Menschen sieht der Nasenknochen gelblich aus, und bei dünneren Menschen erscheinen die Wangenknochen ebenfalls gelblich mit Grüntönen und Grautönen. Die untere Gesichtshälfte, der Mund und das Kinn, haben eine kühlere Farbe und sind normalerweise etwas grau, besonders bei Männern. Dies ist wichtig zu verstehen, besonders wenn Sie so übertreiben wie ich. Ich übertreibe nicht nur den Charakter oder die Merkmale einer Person, sondern auch die Farbe.


Schritt 4

Zu diesem Zeitpunkt wechsle ich zwischen der Rundbürste und der Bürste Nr. 24 hin und her, bleibe aber von nun an meistens bei der Bürste Nr. 24. Während des Blockierens in der Phase ist es wichtig, nicht hineinzuzoomen. Derzeit gibt es keinen Grund, sich um Details zu kümmern, sodass Sie nicht vergrößern müssen. Ich finde, dass ein zu frühes Vergrößern ein Problem ist, mit dem viele Anfänger zu kämpfen haben. Jeder möchte die Details malen, aber die Details können warten. Ich kümmere mich nicht um Details, bis mein Block-In beendet ist. Erst dann fing ich an zu zoomen. Es ist auch wichtig, nur große Pinsel zu verwenden, während Sie Ihr Bild blockieren. Wenn Sie einen zu kleinen Pinsel verwenden, sollten Sie ihn vergrößern, um ihn zu verwenden. Beginnen Sie also, ähnlich wie beim traditionellen Malen, mit größeren Pinseln und zoomen Sie nicht hinein, bis Ihr Block-In abgeschlossen ist.

Bevor ich fortfahre, möchte ich zunächst kurz erklären, warum ich mich für einen grünen Hintergrund entschieden habe. Ich habe nicht viel darüber nachgedacht, die kurze Erklärung ist, dass Grün die entgegengesetzte Farbe von Rot ist. Ich wusste, dass ich viele Rottöne und warme Farben in seinem Gesicht verwenden würde und ich wollte, dass der Hintergrund mein Porträt ergänzt. Der andere Grund dafür war, dass Grant einen 5-Uhr-Schatten hat und ich dachte, es wäre interessant, Teile der Hintergrundfarbe in sein Gesicht einzufügen.

Wenn ich also weiterhin in meiner Farbe blockiere, können Sie sehen, dass ich den Bereich über seinem Mund sowie den unteren Teil seines Gesichts als Hintergrundgrün verlasse. Ich werde ein bisschen Fleischfarbe in diese Bereiche mischen und langsam alles zusammenziehen, während ich das Bild entwickle. Eine Sache, die zu beachten ist, ist, dass es in dieser Phase des Gemäldes bisher kein Weiß gibt. Dies ist wichtig, da viele Menschen dazu neigen, Weiß zu früh zu verwenden. Es ist einfach, mit Glanzlichtern und reflektierenden Lichtern über Bord zu gehen. Mein Rat ist daher, die Verwendung von Weiß zurückzuhalten, bis der Großteil Ihres Block-In abgeschlossen ist. Und wenn Sie sich entscheiden, dass es Zeit ist, es zu verwenden, nehmen Sie es langsam und bauen Sie es gleichmäßig auf. Denken Sie daran, häufig zurückzutreten, wegzuzoomen oder herauszuzoomen, damit Sie Ihr Gemälde aus der Ferne sehen können. Schiel deine Augen zusammen.


Schritt 5

Zu diesem Zeitpunkt habe ich das Weiß der Zähne blockiert, aber nur geringfügig. Es sind noch keine Details eingemalt, nur der Vorschlag, was kommen wird. Ich habe jetzt genug von meinem Bild blockiert, um Bereiche zu detaillieren und genauer zu malen.

Wenn es Zeit ist, mit der Detaillierung zu beginnen, beginne ich normalerweise mit den Augen. Für mich sind die Augen und der Mund die wichtigsten zwei Merkmale, die beim Malen eines Porträts richtig sind. Natürlich ist auch der Rest des Gesichts wichtig, aber wenn die Augen oder der Mund ausgeschaltet sind, leidet das gesamte Stück. In dieser Phase des Gemäldes ist der schwierige Teil vorbei. Meine Werte und Farben sind so ziemlich so, wie sie im endgültigen Gemälde sein werden. Jetzt muss ich nur noch das Bild fertigstellen.

Ich benutze weiterhin Pinsel Nr. 24, aber wenn ich die Augen male, ziehe ich meine Deckkraft auf etwa 68% herunter, was mir hilft, weichere Übergänge zu erzielen. Ich werde so lange verbringen, wie es dauert, wenn ich die Augen male. Normalerweise arbeite ich ein bisschen an einem Auge und höre dann auf, an dem anderen zu arbeiten. Es ist gut, hin und her zu gehen, anstatt zu lange in einem Bereich zu bleiben. Es ist wichtig zu sehen, wie beide Augen im Vergleich zum Rest des Gesichts aussehen.

Beide Augen werden gleichzeitig entwickelt. Es ist wichtig zu verstehen, was Sie malen. Ich kann dir nicht sagen, wie oft ich gebeten wurde, die Arbeit eines anderen Künstlers zu kritisieren, und das erste, was mir auffiel, war, dass die Augen nicht richtig waren. Denken Sie daran, dass das Weiß in den Augen NICHT WEISS ist. Die Wimpern sind WEICH und die oberen Lider sind immer dunkler und schwerer als der untere Deckel. Was mir jedoch seltsam ist, ist, dass viele der Gemälde oder Zeichnungen, die ich kritisieren sollte, wichtige Elemente der Augenanatomie ausgelassen haben.

Meine Lösung dafür ist ganz einfach. LANGSAMER. Nehmen Sie sich Zeit und schauen Sie sich an, was Sie zeichnen oder malen. Malen Sie nicht nur zufällige Ohren auf Ihr Motiv. Ich denke, es kann für Künstler leicht sein, faul zu werden und zu entscheiden, dass jeder einen Satz Augen, eine Nase, einen Mund und ein Paar Ohren hat, und daher können diese Merkmale mit allgemeinen Darstellungen vereinfacht werden. Deshalb sehen so viele Ähnlichkeiten flach und tot aus. Alle Funktionen sind einzigartig und speziell für diese Person. Wenn Sie sorgfältig studieren, wird Ihre Arbeit eher mit Leben gefüllt sein, als dass es Ihnen fehlt.


Schritt 6

Nachdem ich die Augen zu einem fast fertigen Blick entwickelt habe, gehe ich weiter zum Mund. Wie ich bereits erwähnt habe, sind die Augen und der Mund am wichtigsten, daher verbringe ich den größten Teil meiner Zeit damit, diese beiden Merkmale zu malen. Beim Lackieren der Zähne male ich weiter mit einer Deckkraft von 68%. Ich versuche darüber nachzudenken, woraus Zähne bestehen, welche Textur sie haben und ob sie nass sind. Aber hauptsächlich denke ich an die Werte. Wo ist der hellste Teil des Mundes, wo ist der dunkelste Teil und was noch wichtiger ist, wie vergleichen sich diese Werte mit dem Rest des Gesichts?


Schritt 7

Die Augen und der Mund sind zu diesem Zeitpunkt im Grunde genommen fertig. Wenn ich etwas bemerke, das angepasst werden muss, kann ich beim Malen zu ihnen zurückkehren. Nachdem ich den Mund blockiert und an einen Ort gelangt bin, an dem ich das Gefühl habe, weitergehen zu können, beginne ich, die Nase zu rekonstruieren. Ich male das Highlight aus, das ich hatte, weil es nicht richtig war, und ich bemerke auch, dass die gesamte Nasenform Arbeit braucht. Sobald das erledigt ist, entscheide ich mich, das Highlight auf der Nase neu zu malen, aber dieses Mal möchte ich realistischer damit sein, also zoome ich noch näher heran und male ein paar Poren ein. Dies hilft, die Illusion zu verkaufen, dass die Nase in Richtung des Betrachters herauskommt.


Schritt 8

Sobald ich Augen, Nase und Mund so gut wie fertig habe, bewege ich mich rund um das Bild und entwickle den Rest zusammen. Ich blockiere in den Ohren und arbeite an den Wangen, der Kieferlinie und dem Kinn sowie an den Stellen hier und da am Hemd. Während ich an der Kieferlinie und am Kinn arbeite, bemerke ich, dass meine Struktur ein wenig abweicht, und beginne, mit meinem Pinsel neu zu zeichnen. Der beste Weg zu erklären ist, dass es fast so ist, als würde ich mit Ton formen. Ein wenig wegnehmen und mehr zu einem anderen Bereich hinzufügen. Versuchen Sie, nicht zu lange in einem Bereich zu bleiben und auch nicht zu lange zu nahe heranzuzoomen.

Das Gemälde ist zu diesem Zeitpunkt fast fertig. Ich arbeite an der Stirn, mache die Kanten und Übergänge zwischen den Werten weicher und beginne, an den Haaren zu arbeiten. Beim Malen von Haaren versuche ich, mich auf die Gesamtform des Haares zu konzentrieren und nicht auf jedes einzelne Haar. Ich beginne damit, das Haar zuerst mit großen Bürsten zu blockieren und zu versuchen, die Form und den Charakter des Haares zu erfassen. Auch hier ist es wichtig zu verstehen und zu studieren, wie Haare funktionieren. Das Haar sollte weich aussehen; Es sollte einen weichen und glatten Übergang zwischen Haar und Stirn geben.


Schritt 9

Bevor ich mit den Haaren fortfuhr, musste ich etwas reparieren, das mich störte. Der Hals, das Kinn und die Kieferlinie schienen mir immer noch nicht richtig zu sein. Es ist gut, Ihre Arbeit mit frischen Augen zu betrachten. Es gibt zwei Möglichkeiten, dies zu tun: Sie können entweder von Ihrer Arbeit weggehen und später darauf zurückkommen. Dies ist eine gute Idee, und ich empfehle sie, wenn Sie können. Wenn Sie sich unter einer engen Frist befinden oder einfach nur weitermachen möchten, gibt es eine einfache Lösung für dieses Problem. Drehen Sie einfach Ihr Bild und Ihre Referenzen horizontal um, sodass Sie ein gespiegeltes Spiegelbild Ihrer Arbeit sehen. Ich mache das ziemlich oft und es hilft sehr. Sofort fallen Fehler in meiner Zeichnung und meinen Werten wie ein schmerzender Daumen auf. Dies funktioniert nur für kurze Zeit, da sich Ihre Augen bald an diese Version anpassen werden, aber das ist auch in Ordnung, denn wenn Sie sie zurückdrehen, werden Sie feststellen, dass mehr angepasst werden können.


Schritt 10

Nachdem ich die Wangen, das Kinn und die Kieferlinie angepasst hatte, bemerkte ich, dass ich die Ohren etwas zu groß gezogen und höher platziert hatte, als sie hätten sein sollen. Um dies zu beheben, habe ich sie genauer neu gestrichen, wo sie hätten sein sollen, sowie in der Form, in der sie hätten sein sollen. Sobald die Form richtig war, zoomte ich hinein, um die subtilen Farben und Werte zu erhalten, die ich wollte. Ich hätte die Ohren mit dem Lasso-Werkzeug auswählen und das Transformationswerkzeug verwenden können, um die Ohren anzupassen, aber ich ziehe es vor, einfach so zu malen, wie ich es traditionell tun würde. Ich glaube, je mehr ich das mache, desto mehr wird es wie ein Gemälde aussehen und sich anfühlen.

Bevor ich mit dem letzten Schliff fortfuhr, beschloss ich, das Hemd zu bemalen. Für das Shirt benutze ich meistens Pinsel #24. Es gibt keinen wirklichen Trick und keinen wirklichen Unterschied zu dem, was ich bereits über das Malen des Gesichts gesagt habe. Es gelten die gleichen Regeln. Schielen Sie mit den Augen, achten Sie auf Form, Wert und Farbe. Ich begann mit größeren Pinseln und als meine Werte so waren, wie ich es wollte, zoomte ich näher heran und beendete das Shirt mit einem kleineren Pinsel.

Schritt 11

Um Augenbrauen oder Haare im Allgemeinen zu malen, versuche ich zu bedenken, dass die Haare weich sind und es Haarschichten gibt. Dunkle Haare, hellere Haare, und es sollte nicht perfekt aussehen, selbst wenn die Haare gekämmt oder schön gestylt sind, wird es immer rebellische Haare geben, wohin sie wollen.

Um die Augenbrauen zu starten, ändere ich meinen Pinsel in eine weiche Runde und klicke auf Formdynamik, damit der Pinsel einen Punkt hat. Als nächstes erstelle ich eine neue Ebene. Ich beginne damit, die Form und den dunkelsten Wert der Augenbrauenhaare zu blockieren. Ich wähle dann das Unschärfewerkzeug aus und mache mit einer Deckkraft von etwa 25% ein oder zwei schnelle Übergänge über die ersten Haarschichten. Ich wähle dann einen helleren Wert aus, male sie ein und verwende dann wieder das Unschärfewerkzeug, um sie alle zusammen zu mildern.

Als nächstes erstelle ich eine neue Ebene über der ersten Ebene. Ich wähle einen noch helleren Wert und male ein paar zufällige Haare und dann wieder einen dunklen Wert für dunklere zufällige Haare. Ich benutze das Unschärfewerkzeug wieder, aber nur eine Berührung. Manchmal wähle ich meinen Radiergummi aus und stelle die Deckkraft so ein, dass sie nur etwa 30% beträgt. Dann gehe ich leicht über die Haare. Dies wird sie weicher machen und ein wenig zurückschieben, was ihr ein "echtes" Aussehen verleiht.


Schritt 12

Die gleichen Schritte, die ich für die Augenbrauen geteilt habe, gelten auch für die Haare. Ich erstelle zuerst eine neue Schicht und beginne, sowohl dunkle als auch hellere Haare zu malen. Ich mache sie mit dem Unschärfewerkzeug genauso weich wie mit den Augenbrauen, aber ich werde diesen Schritt ein paar Mal wiederholen, um dem Haar Körper und Tiefe zu verleihen. Ich werde mehrere Ebenen erstellen und diesen Prozess fortsetzen, bis er für mich fertig erscheint. Ich benutze die Fotoreferenz als Leitfaden, aber ich versuche nie, jedes einzelne Haar zu malen. Ich male gerne Haare und Freestyle, während ich sie male. Ich möchte, dass es mein Thema einfängt, aber auch ein eigenes Leben und einen eigenen Charakter hat.


Schritt 13

Zu diesem Zeitpunkt ist das Gemälde mit Ausnahme einiger letzter Details im Wesentlichen fertig. Um die Stoppeln zu Grants Gesicht hinzuzufügen, habe ich eine neue Ebene erstellt und den Modus auf "Multiplizieren" geändert. Ich wähle einen weichen Rundpinsel aus und tropfe dann die Hautfarbe, auf die ich malen möchte. Ich versuche nicht zu kopieren, was ich in meinem Referenzbild sehe, sondern male meinen Eindruck. Viel Spaß damit und übertreibe, sei nur vorsichtig, wie weit du mit der Übertreibung gehst. Sie möchten den "Charakter" Ihres Motivs nicht verlieren.

Ich beginne damit, zufällige Haare und Punkte zu malen, bis ich den Bereich gefüllt habe, den ich füllen möchte. Ich wähle dann das Unschärfewerkzeug aus und gehe leicht über die Stoppeln. Ich wähle dann das Radiergummi-Werkzeug und ziehe die Deckkraft auf 30% herunter und lösche sie sanft über den Haaren. Dies drückt sie zurück ins Gesicht, was zu einem natürlichen und organischen Aussehen führt. Erstellen Sie als Nächstes eine neue Ebene für hinzugefügte Haartexturen. Wenn der weiche Rundpinsel noch ausgewählt ist, klicken Sie auf "Formdynamik", damit Ihr Pinsel einen Punkt hat. Als nächstes male ich hellere und dunklere Haare ein und schichte sie auf Bereiche, in denen sich Werte überschneiden. Dies wird diese Bereiche weicher machen und wieder ein realistisches Aussehen haben. Wenn Sie möchten, können Sie mit dem Unschärfewerkzeug schnell über diese Haare fahren.


Abschluss

Normalerweise füge ich meinen Gemälden etwas Lärm hinzu, weil dies dazu beiträgt, dass sie traditioneller und illustrierter aussehen. Dies ist möglicherweise nicht jedermanns Sache. Ich habe diesem Gemälde bereits früher in der Demonstration Rauschen hinzugefügt, aber es ist auch etwas, auf das Sie bis zum Ende warten können. Ich schlage vor, dass Sie, wenn Sie sich entscheiden, das Rauschen zu Beginn Ihres Gemäldes hinzuzufügen, Ihre "Rauschschicht" deaktiviert lassen, wenn Sie mit Ihrem Augentropfenwerkzeug Farben auswählen oder mischen. Wenn Ihre Ebene aktiviert ist, beeinträchtigt das Rauschen die "tatsächlichen" Farben oder Werte, die Sie auswählen möchten.

Eine Geräuschschicht erzeugen. Erstellen Sie eine neue Ebene, die Ihre oberste Ebene sein wird. Öffnen Sie Ihren Farbwähler und wählen Sie 75% Schwarz und 0% für Cyan, Magenta und Gelb. Wählen Sie Ihr "Eimer" -Werkzeug und füllen Sie Ihre neue Ebene mit 75% Schwarz. Gehen Sie als nächstes zu Filter und wählen Sie "Rauschen". Sie müssen die verschiedenen Einstellungen ausprobieren, um herauszufinden, was für Sie am besten funktioniert. Nachdem Sie Rauschen ausgewählt haben, kehren Sie zu Filter zurück und wählen Sie "Mehr verwischen". Wählen Sie als Nächstes im Ordner "Lärm" die Option "Staub und Kratzer". Sie können dies zwei- oder dreimal auswählen, wenn Sie möchten. Wechseln Sie als Nächstes zu Ihrem Ebenenmodus und ändern Sie ihn von "normal" in "weiches Licht". Normalerweise halte ich meine Deckkraft zwischen 20% und 40%, es hängt von dem gewünschten Effekt ab.

Ich hoffe, Ihnen hat dieses Tutorial zum Malen gefallen. Malen kann ein echter Kampf sein, glauben Sie mir, ich weiß. Gib es niemals auf und erwarte niemals, dass du über Nacht malen kannst. Es erfordert viel Arbeit und Ausdauer, und meiner Erfahrung nach wird es beim Malen immer Frustrationen geben. Es wird immer Raum zum Wachsen und neue Dinge zum Lernen geben. Wenn Sie Schwierigkeiten haben, das Mischen von Farben zu lernen oder Werte zu verstehen, tun Sie sich selbst einen Gefallen und schalten Sie Ihren Computer aus. Holen Sie "echte" Farben heraus und lernen Sie, was es bedeutet, "wirklich" zu malen. Zu wissen, wie man traditionell malt, ist der einzige Grund, warum ich so malen kann, wie ich es digital mache.

Advertisement
Did you find this post useful?
Want a weekly email summary?
Subscribe below and we’ll send you a weekly email summary of all new Design & Illustration tutorials. Never miss out on learning about the next big thing.
Advertisement
Start your 7-day free trial*
Start free trial
*All Individual plans include a 7-day free trial for new customers; then chosen plan price applies. Cancel any time.