Advertisement
  1. Design & Illustration
  2. Illustration

Beibehaltung eines einheitlichen Stils für eine Reihe von Vektorporträts in Illustrator

Scroll to top
Read Time: 15 min
This post is part of a series called Mastering Vector Portraits.
Create a Sparkling, Glitter Portrait From Stock in Adobe Illustrator
Create a Dramatic Back-Lit Male Portrait in Adobe Illustrator

German (Deutsch) translation by Federicco Ancie (you can also view the original English article)

Wenn ich nicht an Vectortuts+ arbeite, kommt die Mehrheit meiner Kunden für mehrere Porträts zu mir. Es kann eine beängstigende Aussicht sein, besonders wenn Sie Schwierigkeiten haben, den gleichen Stil beizubehalten, aber Hilfe zur Hand ist. In diesem Tutorial werde ich Ihnen zeigen, wie Sie eine Reihe von Porträts in einem einheitlichen Stil erstellen, und Ihnen einige Tipps geben, wie Sie den Prozess optimieren können, um Zeit zu sparen. Also lassen Sie uns weitermachen!


Bevor Sie beginnen: Dinge, die Sie berücksichtigen müssen

Fragen und Erwartungen

Wie bei jedem Illustrations-Gig müssen Sie Ihrem Kunden eine Reihe von Fragen stellen, um sicherzustellen, dass seine Erwartungen erfüllt werden. Sie müssen sich auch über die Bedingungen Ihrer Arbeit im Klaren sein. Obwohl nicht jeder Job die gleichen Fragen und Erwartungen hat, sollten Sie Folgendes besprechen:

  • In welchem Stil möchte Ihr Kunde die Porträts?
  • Wie hoch ist das Budget für dieses Projekt?
  • Wie viele Porträts brauchen sie?
  • Was ist die Frist für die Fertigstellung der Porträts?
  • Wie viele Revisionen sollten Sie dem Kunden erlauben?
  • Wollen sie, dass Sie weitere Porträts für neue Mitarbeiter erstellen?

Arbeiten mit jungen oder kleinen Unternehmen

Wenn Sie mit einem jungen oder kleinen Unternehmen zu tun haben, ist das Budget möglicherweise nicht groß. Jeder ist immer auf der Suche nach einem Schnäppchen und dies gilt insbesondere für diese Kategorie von Kunden. Ein Portfolio mit verschiedenen Arten von Porträts ist praktisch. Sie könnten minimalistisch aussehende Porträts haben, deren Erstellung weniger Zeit in Anspruch nehmen würde und daher für das kleinere Budget attraktiver wäre. Haben Sie diese Art von Stil in Ihrem Arsenal, um sicherzustellen, dass Sie kein Sklavenpferd werden, und halten Sie gleichzeitig die Buchhalter des Unternehmens bei Laune.

Es gibt jedoch einen Bonus für junge Unternehmen, und das ist das Potenzial für die Rückgabe von Gewohnheiten. Es ist vielleicht keine große Aufgabe, aber sie hilft immer, ein neues Unternehmen zu gründen, da Sie möglicherweise in Zukunft andere Dienstleistungen anbieten werden.

Akzeptieren Sie, dass Sie es beim ersten Mal nicht richtig machen

Wenn Sie über Stil sprechen, gibt es zwei Hauptrouten, die Sie gehen können. Ein eher Cartoon / abstrakter Stil oder ein eher auf Fotos basierender / realistischer Stil. Wenn Sie eher ein Illustrator im Cartoon- / abstrakten Stil sind, lesen Sie dieses großartige Tutorial von Ian Yates zum Erstellen einer Sammlung skurriler Karikaturen, da ich mich mit dem letzteren Stil eingehender befassen werde. Denken Sie bei beiden Stilen daran, dass Sie Bilder von Personen erstellen, die der Kunde wahrscheinlich besser kennt als Sie. Überlegen Sie dabei, wie viele Revisionen Sie anbieten müssen.

Sie werden nicht sofort das perfekte Porträt machen. Es besteht die Möglichkeit, dass Sie nur ein Foto pro Person erhalten und das Foto, das Sie erhalten, nicht die absolut wahre Ähnlichkeit oder sogar ein Foto ist, mit dem sie sich wohl fühlen. Der Client möchte möglicherweise Änderungen an dem, was Sie erstellt haben, damit es wie die Person aussieht. Denken Sie daran, dass sie diese Person vielleicht jeden Tag sehen, damit sie es besser wissen als Sie... egal wie gut Sie in Ihrem Job sind! Andererseits möchten Sie ihnen keinen Zentimeter geben, damit sie eine Meile brauchen.

Stellen Sie von Anfang an klar, wie viele Revisionen Sie bereit sind zu geben. Aus früheren Erfahrungen gebe ich normalerweise 2-3 Überarbeitungen pro Welle von Porträts und dass es sich um geringfügige Überarbeitungen handelt. Klein wie in dauert es 15-30 Minuten zu vervollständigen. Auf diese Weise kann der Kunde zu mir zurückkehren und jede kleine Kurve, Farbe und Form nach seinen Wünschen verfeinern und mit der von ihm in Auftrag gegebenen Porträtarbeit zufrieden sein.


Sammlung von den Referenzbildern

Die Qualität der Fotos

Bevor Sie Ihr Projekt tatsächlich starten können, benötigen Sie die Referenzbilder der Personen, die Sie illustrieren. Es ist gesunder Menschenverstand, oder? Denken Sie daran, mit dem Kunden genau zu sagen, welche Art von Fotos Sie benötigen. Stellen Sie eine Mindestgröße für das Bild ein und welche Art von Pose / Gesichtsausdruck Sie möchten. Dies hängt möglicherweise von Ihrer Erfahrung mit dem Zeichnen von Porträts aus Referenzen ab. Versuchen Sie jedoch, so groß wie möglich zu werden. Manchmal ist dies möglicherweise nicht der Fall. Erwarten Sie daher Überarbeitungen für dieses bestimmte Porträt und verprügeln Sie sich nicht.

An dieser Stelle des Tutorials möchte ich Renate, Anna, Taine und Andrew dafür danken, dass sie mir ihre Fotos für dieses Tutorial zur Verfügung gestellt haben. Sie waren so freundlich, dass ich sie letzten Monat über meine Facebook-Seite für dieses Tutorial verwenden konnte, sodass die Qualität der Referenzen unterschiedlich ist. Dies ist etwas, was Sie erwarten können, wenn es um ein ähnliches Projekt geht. Möglicherweise erhalten Sie Fotos mit gleichmäßiger Beleuchtung, schlechter Qualität von einer Webcam oder sogar einem Passfoto. Wenn Sie jedoch eines erhalten, bei dem Sie nicht sicher sind, arbeiten Sie, haben Sie keine Angst, nach einem anderen Foto der Person zu fragen. Andernfalls kann es Zeitverschwendung und vor allem Geld Ihrer Kunden sein.

Seien Sie höflich

Was Ihr Standard an Schönheit und Ästhetik ist, ist möglicherweise nicht das, was Ihre Kunden sind oder wollen. Ich erinnere mich, dass ich vor einigen Jahren ein Porträt gemacht habe, bei dem die Person ein permanentes Wachstum auf der Stirn hatte, und ich dachte, ich würde es vom Porträt ausschließen. Ich habe eine unangenehme Antwort von diesem Rücken bekommen. In der Regel sage ich, wenn es in einem Monat nicht mehr da sein wird (zum Beispiel ein Pickel oder ein Kratzer), dann illustriere es nicht. Fragen Sie vergeblich, bevor Sie mit der Arbeit an Ihren Porträts beginnen, ob angemessene physische Änderungen vorgenommen werden müssen.

Ein gutes Beispiel hierfür ist das Referenzbild von Taine (linke untere Ecke). Er hatte zuvor eine Tracheotomie und als er mir sein Bild schickte, sagte er, dass es in Ordnung ist, die Narbe an seinem Hals wegzulassen. Während das großartig ist, hat er das direkt gesagt, andere Leute möchten vielleicht ihre Narben behalten. Wenn der Client keine Änderungen angegeben hat, treffen Sie keine Entscheidung für sie.

Holen Sie sich alle Fotos zusammen

Hier ist mein erster großer Tipp, wie Sie einen einheitlichen Stil beibehalten und Ihren Arbeitsablauf beschleunigen können. Fordern Sie alle Fotos auf einmal an. Starten Sie die Illustrationen, sobald Sie alle Fotos zusammen erhalten haben. Obwohl Sie vielleicht ein gutes Gedächtnis haben, gibt es nichts Schöneres, als gleichzeitig an einem solchen Projekt arbeiten zu können. Ich finde, es verkürzt meine eigene Arbeitszeit um bis zu 20%.

Wenn Sie nicht alle Fotos zusammen bekommen können, seien Sie vorbereitet und machen Sie dabei Screenshots. Machen Sie sich Notizen zum Arbeitsablauf, insbesondere zu Farben, Mustern und Abmessungen. Nur eine Linie, die dicker als eine andere ist, kann ein Porträt von einem anderen unterscheiden.


1. Bereiten Sie Ihre Datei vor

Schritt 1

Beginnen wir also mit unseren zahlreichen Porträts. Ich habe meine Referenzbilder und habe sie alle in Adobe Photoshop zugeschnitten. Es ist Zeit, ein neues Dokument in Adobe Illustrator zu starten.

In diesem Prozess gibt es etwas anderes als in anderen, und das ist, dass ich mehr als eine Zeichenfläche verwenden werde. Dies hilft dabei, die gleichen Abmessungen für jede der endgültigen Abbildungen beizubehalten (in diesem Fall 600 x 600pt). Da sich jedoch alles in einer Datei befindet, ist es einfach, sie alle zusammen zu vektorisieren und dieselben Stile, Muster, Pinsel usw. zu verwenden... Hier haben wir 4 Zeichenflächen, die 20pt voneinander entfernt sind.

Schritt 2

Dies ist die Art von Arbeitsbereich, der Ihnen präsentiert wird. Wenn Sie das Navigator-Bedienfeld geöffnet haben (das tue ich immer), wird angezeigt, was auf allen Zeichenflächen aktiv ist, und Sie werden auf einer Zeichenfläche hervorgehoben, auf der Sie zuletzt aktiv waren, und zwar in einer dunkleren Randfarbe für Zeichenflächen. Im Zeichenflächenbedienfeld werden außerdem alle vier Zeichenflächen aufgelistet.


2. Platzieren Sie Ihre Referenzen

Schritt 1

Hier ist Ihr nächster Tipp, der sich auf die Konsistenz des Stils konzentriert. Wir werden alle unsere Referenzbilder in den Arbeitsbereich einfügen, sie müssen jedoch alle das gleiche Verhältnis haben. Der Grund dafür ist, dass wir in unseren Porträts Muster und Strichzeichnungen verwenden werden. Wenn alle Porträts die gleiche Größe und das gleiche Verhältnis haben, unterscheidet sich der Maßstab der Linien zwischen den Abbildungen nicht. Um diese Verhältnisse richtig zu machen, erstellen wir eine Vorlage.

Zeichnen Sie einen groben Porträtumriss. Zentralisieren Sie das Gesicht und zeichnen Sie einige sehr raue Schultern. Stellen Sie sicher, dass diese Formen mit Null gefüllt sind. Dies wird sich wie eine Vorlage verhalten. Enthalten Sie dann den Umriss mit einer Schnittmaske (Strg + 7) in der Größe der Zeichenfläche.

Schritt 2

Duplizieren Sie die Schnittmaskengruppe über die anderen Zeichenflächen und erstellen Sie eine neue Ebene darunter.

Schritt 3

Jetzt Datei > Platzieren Sie Ihre Referenzbilder auf dem Arbeitsbereich und verschieben Sie sie. Höchstwahrscheinlich müssen Sie die Größe der Bilder ändern oder sie sogar drehen. Sie können dies mit dem Free Transform Tool (E) tun. Verwenden Sie den Kopf als Fokuspunkt und platzieren Sie Ihre Motive mit mehr oder weniger geraden Augen entweder innerhalb der Ovale oder nur außerhalb.

Ich habe meine Porträtvorlagen so angepasst, dass Sie sehen können, dass ich sie auf ähnliche Weise platziert habe. Ich habe die Referenzen von Anna und Taine leicht gedreht, um sicherzustellen, dass sie geradeaus schauen.


3. Wählen Sie eine Farbpalette

Schritt 1

Ich werde eine kleine Farbpalette verwenden, um einen einfachen / minimalen Look zu erzielen. Denken Sie also an Ihre drei Hauptfarbbereiche:

  • Strichgrafikfarbe: Dies sollte die dunkelste Farbe sein. in Ihrer Palette, damit es auffällt
  • Mittelton: Normalerweise wird dies für die dunkelste Hautfarbe verwendet, aber möglicherweise nicht für Hautschattierungen
  • Highlights: Selbsterklärend, es sollte die hellste Farbe sein. in der Palette. Bedenken Sie auch, dass dies für das Weiß von Augen und Zähnen verwendet werden kann

Sobald Sie Ihre Schlüsselfarben ausgewählt haben, müssen Sie die Farbtöne dazwischen finden. Dafür werde ich eine Methode verwenden, die ich von Beto Garza übernommen habe und die eine Mischung (Strg + Alt + B) zwischen den Farben erzeugt. Ich habe für meine Mischung eine festgelegte Stufe von 3 verwendet. Dadurch kann ich dunklere und hellere Farben für die Hauttöne des Porträts sowie für Haar- und Augenfarben verwenden

Schritt 2

Wählen Sie Ihre Mischung aus und gehen Sie zu Objekt > Erweitern. Während die Farben noch ausgewählt sind, gehen Sie im Farbfeldbedienfeld in das Drilldown-Menü und wählen Sie Neue Farbe. Gruppieren Sie und klicken Sie auf OK. Dadurch werden die ausgewählten Farben zu Ihrem Bedienfeld hinzugefügt.


4. Erstellen Sie die Porträts

Schritt 1

Wiederholen Sie beim Rendern Ihrer Porträts, was Sie mit einem tun, für die anderen. Also fange ich mit dem Hinzufügen der Hautbasen an. Ich verwende zunächst alle gleichen Farbtöne und gebe ihnen ein 2-Punkt-Strichgewicht mit der dunkelblauen Strichgrafikfarbe. Bei Renate und Anna werden ihre Ohren mit Haaren verborgen sein, deshalb habe ich sie nicht gezeichnet.

Schritt 2

Legen Sie das 2pt Strichgewicht auf Ihre Farbe. Verwenden Sie bei der Auswahl der Formen für eine Person die Pipette (I), um den richtigen Farbton für den Hautton auszuwählen.

Schritt 3

Erstellen Sie neue Unterschichten für jedes Porträt und gruppieren Sie (Strg + G) die Formen für jedes Porträt und platzieren Sie sie in den entsprechenden Unterschichten. Duplizieren Sie jede Gruppe und verwenden Sie dann Pathfinder > Vereinigen für die Formen. Platzieren Sie dies hinter der Gruppe von Formen und ändern Sie das Strichgewicht auf 5pt. Sie können Taines Porträt entnehmen, dass dies dazu beiträgt, dem Gesamtporträt einen dickeren Umriss zu verleihen.

Schritt 4

Bevor ich weitere Strichzeichnungen hinzufüge, werde ich die Hauptmerkmale der Augäpfel und Münder hinzufügen. Ich habe 1pt Strichgewichte für jede der Formen verwendet. Für die Lippen habe ich einen einheitlichen Stil beibehalten, bei dem die Oberlippe dunkler als die Unterlippe ist. Bei den Frauenporträts habe ich die Farbtöne mit Blautönen verwendet, und bei den Männern habe ich die auf Hautton basierenden Farbtöne verwendet. Ich habe den Hervorhebungsfarbton für die Zähne und Augäpfel verwendet und den Zähnen keine weitere Definition hinzugefügt.

Schritt 5

Zeit, die Strichzeichnungen hinzuzufügen. Ich habe subtile Linien mit einem sich verjüngenden Kunstpinsel hinzugefügt. Sie können Ihre eigenen aus meinem Tutorial für den Breitenprofilpinsel erstellen. Ich habe die Linien mit einem Strichgewicht von 1 Punkt gezeichnet. Ich habe das Stiftwerkzeug (P) verwendet, um genaue Kurven sicherzustellen. Versuchen Sie, so genau wie möglich zu sein, wenn Sie mit einem Foto von jemandem arbeiten. Versuchen Sie außerdem, für jede Person an denselben Stellen die gleichen Linien zu erstellen. Jeder in diesem Set hat Augenlider, Nasenspitzen und Nasenlöcher, Lachfalten und kleine Linien, entweder in Bezug auf die Brücke.


5. Sparen Sie Zeit mit Bürsten für das Haar

Schritt 1

Eines der zeitaufwändigsten Elemente eines Porträts ist das Rendern der Haare. Wenn Sie vier Porträts erstellen müssen, ist es ein Bonus, Zeit beim Haar zu sparen. Ich habe einen Bildpinsel mit unterschiedlichen, sich verjüngenden Längen an einem Ende erstellt, mit dem ich dann die äußere Form des Haares zeichnen kann.

Schauen wir uns Renates Haare an. Sie hat einen chaotischen / abgehackten Stil und es ist perfekt für diesen Pinsel. Ich habe um die Außenseite der Haare gezeichnet und darauf geachtet, dass ich über die Seiten von Gesicht, Hals und Schultern gezeichnet habe. Wenn Sie an einer Reihe von Haarbürsten interessiert sind, können Sie sich meine Easy Hair Brushes auf GraphicRiver ansehen.

Schritt 2

Ich habe dann das Bleistift-Werkzeug (N) verwendet, um die Felder hinter und über der Haut auszufüllen. Das Bleistift-Werkzeug (N) eignet sich hervorragend zum Erstellen schneller Formen, bei denen Sie keine hohe Genauigkeit benötigen.

Schritt 3

Ich habe dann den sich verjüngenden Bildpinsel verwendet, um streunende Haare im Gesicht und an den Rändern der Frisur hinzuzufügen. Außerdem habe ich mit dem Pinsel schnelle Augenbrauen gezeichnet.

Schritt 4

Zeichnen Sie bei kürzerem Haar und dickem Gesichtshaar Ihre Form um den Bereich, den Sie mit dem Stiftwerkzeug (P) abdecken möchten. Gehen Sie dann zu Effekte > Verzerrungsfilter & Transformieren > Aufrauen und Sie können den Formen einen schnellen Texturierungseffekt hinzufügen.


6. Verwenden Sie Grafikstile, um Zeit zu sparen

Schritt 1

Eine andere Möglichkeit, Zeit zu sparen und einen konsistenten Stil beizubehalten, ist die Verwendung von Grafikstilen. Dies ist besonders gut, wenn Sie die Augen erstellen. Hier habe ich die folgenden Einstellungen des Aussehensbedienfelds verwendet und eine Kombination aus Versatzpfad und Transformation verwendet, um die Füllungen zu verkleinern und zu verschieben, um die Formen der Iris und der Pupille zu bilden.

Sie können dann denselben Kreis duplizieren, um die Größe beizubehalten, und ihn für jedes Auge auf dem Satz von Porträts verwenden.

Schritt 2

Wenn Sie alle Augen platziert haben, gruppieren Sie sie (Strg + G) und platzieren Sie sie in Schnittmasken (Strg + 7) der zusammengesetzten Pfade des Weiß der Augen. Denken Sie daran, ein Duplikat des Augenweiß hinter den Schnittmasken zu haben, und stellen Sie sicher, dass der Strich auf Außen ausrichten eingestellt ist.

Denken Sie daran, dass Sie eine Vielzahl von Blautönen haben. Sie können diese verwenden, um Farbkombinationen zu erstellen, die dunkelbraune bis hellblaue Augenfarben vorschlagen

Schritt 3

Verwenden Sie den sich verjüngenden Bildpinsel, um Wimpern hinzuzufügen. Für die Frauen habe ich diesen Strichen ein 5-Punkt-Strichgewicht und für die Männer ein 2-Punkt-Strichgewicht gegeben. Es ist ein subtiler Unterschied, trägt aber dazu bei, den Porträts Weiblichkeit zu verleihen, ohne die Wimpern einzeln zeichnen zu müssen - was wertvolle Zeit kostet!


7. Ergänzungen müssen auf alle Porträts angewendet werden

Schritt 1

Lassen Sie uns jetzt unsere Porträts Kleidung geben. Nehmen wir an, all diese wunderbaren Menschen arbeiten für dasselbe Unternehmen. Geben wir ihnen also alle ähnliche Kleidung, damit sie vereint oder Teil eines Teams sind. Nicht so sehr einheitlich, da ich die Kleidung lässig halten möchte, damit sie freundlich bleibt. Ich habe ihnen allen ein Marine-T-Shirt gegeben.

Schritt 2

Fügen Sie nun Schattierungen über die Porträts hinzu. Ich werde nur die wichtigsten Bereiche des Gesichts mit der Hervorhebungsfarbe hervorheben. Ich habe einen transparenten Radialverlauf erstellt und ihn in Ellipsen (L) auf Stirn, Nase, Wangen und Kinn aufgetragen. Offensichtlich kann ich es mit Taine nicht zum Kinn hinzufügen, da er einen dicken Spitzbart schaukelt. Ich habe diese Formen auf Mischmodus Aufhellen, Deckkraft 50% eingestellt.


8. Verwenden Sie Muster, um Zeit zu sparen

Obwohl Andrew keine Gesichtsbehaarung hat, werde ich ihm für dieses Tutorial einige geben, um Ihnen einen anderen Weg zu zeigen, um Zeit zu sparen. Mit den Standardmustern von Adobe Illustrator können Sie subtile Gesichtshaare erstellen, insbesondere wenn es sich um modischere Stoppeln handelt. Nachdem Sie die Form mit dem Stiftwerkzeug (P) gezeichnet und das Muster angewendet haben, können Sie die Dichte der Punkte / Muster ändern, indem Sie zu Objekt > Transformieren > Skalieren gehen und Objekt deaktivieren und nur Skalierungsmuster auswählen.

Fügen Sie dann im Aussehenpanel einen dunkleren Hautton unter dem Muster hinzu und verringern Sie die Deckkraft, sodass die Farbänderung geringfügig ist. Sie können diese dann zur späteren Verwendung im Bedienfeld Grafikstile speichern.


9. Bereiten Sie Ihre Datei vor

Nachdem Sie Ihre Porträts fertiggestellt und Änderungen vorgenommen haben (z. B. habe ich die Hauttöne geändert und zusätzliche Strichzeichnungen hinzugefügt), platzieren Sie jedes Porträt in einer eigenen Unterebene und in Schnittmasken (Strg + 7). Wenn Sie mit den Porträts zufrieden sind, gehen Sie zu Datei > Für Web und Geräte speichern.

Es wird Ihnen die letzte aktive Zeichenfläche angezeigt. Denken Sie also daran, jede Zeichenfläche zu speichern, damit Sie eine Kopie von jeder erhalten.


Gut gemacht, Sie sind jetzt fertig!

Ich hoffe, dieses Tutorial hat Ihnen einen großartigen Einblick gegeben, wie Sie Ihren Porträtprozess optimieren können, insbesondere wenn Sie mehrere Porträts erstellen und wie Sie einen konsistenten Stil erstellen. Nochmals möchte ich Renate, Anna, Taine und Andrew für ihre Fotos für dieses Tutorial danken. Hier sind alle vier Porträts näher, damit Sie sie selbst überprüfen können. Genießen!

Advertisement
Did you find this post useful?
Want a weekly email summary?
Subscribe below and we’ll send you a weekly email summary of all new Design & Illustration tutorials. Never miss out on learning about the next big thing.
Advertisement
Start your 7-day free trial*
Start free trial
*All Individual plans include a 7-day free trial for new customers; then chosen plan price applies. Cancel any time.