Unlimited PS Actions, graphics, videos & courses! Unlimited asset downloads! From $16.50/m
  1. Design & Illustration
  2. Tools & Tips

Erstellen von Vektorgrafiken im Spirograph-Design

by
Read Time:8 minsLanguages:

German (Deutsch) translation by Christian Derse (you can also view the original English article)

Wir allen kennen die bunten Kreise und Linien aus unserer Kindheit: Spirograph Grafiken. Hier finden Sie eine Anleitung diese Spriograph-Designs mit Illustrator zu erstellen.

Dieses Tutorial soll den Umgang mit den Illustrator-Werkzeugen zeigen und helfen diese Werkzeuge für eigene Ideen einzusetzen.

Vorschau auf die fertigen Designs

Die unten abgebildeten Designs wollen wir in diesen Tutorial erstellen.

Bevor wir starten

Öffnen Sie die Voreinstellungen Bearbeiten > Voreinstellungen > Allgemein versichern Sie sich, dass die Option Konturen und Effekte skalieren nicht markiert ist. Wenn Sie dies nicht zu Beginn einstellen, kann es passieren, dass die Stärke der Konturen sich verändert, wenn Sie die Funktion Einzeln transformieren... anwenden. Sollte dies passieren, ist das kein Grund zur Panik, markieren Sie einfach das komplette Design und stellen Sie die Konturstärke wieder auf 1 pt.

Hinweis: Dieses Tutorial hat den Schwierigkeisgrad Easy(Leicht). Wenn Sie noch ungeübt im Umgang mit Illustratoir sind, dann sollten Sie die Designs der Reihe nach erstellen, denn je weiter ich in der Erklärung fortschreite, um so weniger wird erklärt.

Design 1

Schritt 1

Erstellen Sie eine Ellipse in der Größe 150 Pixel(px) mal 25 Pixel(px), wählen Sie eine Konturstärke von 1 pt und eine grüne Kontrufarbe.

Schritt 2

Objekt > Transformieren > Einzeln transformieren..., den Drehwinkel auf 30°. Klicken Sie auf Kopieren (nicht auf OK).

Schritt 3

Wiederholen Sie den letzten Schritt vier Mal mit Objekt > Trasformieren > Einzeln transformieren... (oder mit der Tastenkombination Strg(⌘) + D) und erstellen Sie so weitere Kopien. Markieren Sie nun alle grünen Ellipsen und gruppieren Sie diese mit Objekt > Gruppieren.

Schritt 4

Nun erstellen Sie einen achtseitigen Stern mit einer blauen Kontur in der Stärke 1 pt, der innere Radius(Radius 1) beträgt 50 px und der äußere Radius(Radius 2) beträgt 75 px.

Schritt 5

Wählen Sie das Direktauswahl-Werkzeug aus und markieren Sie die Hälfte der Ankerpunkte. Nutzen Sie nun das oben befindliche Steuerungsbedienfeld, um die Ankerpunkte in Übergänge zu konvertieren. Markieren Sie dann die andere Hälfte der Ankerpunkte und konvertieren Sie diese ebenfalls.

Hinweis: Eine Kuriosität von Illustrator ist es, dass wenn Sie alle Ankerpunkte eines Objektes auswählen, das Steuerungsbedienfeld verschwindet. In der Hilfe steht dazu: "Um die Ankerpunkt-Konvertierung im Steuerungsbedienfeld nutzen zu können, ist es wichtig, dass nur die betroffenen Ankerpunkte markiert sind und nicht alle Ankerpunkte. Wenn Sie mehrere Objekte auswählen, dann muss wenigstens eines der Objekte nur zum Teil markiert sein. Wenn Sie ein komplettes Objekt auswählen, dann wechselt das Steuerungsbedienfeld zu den Einstellen, die für das ganze Objekt gelten."

Schritt 6

Wählen Sie das Direktauswahl-Werkzeug aus und markieren Sie einen der äußeren Ankerpunkte. Es kann hilfreich sein einen Kasten über den Ort des Ankerpunktes zu ziehen anstatt auf den Ankerpunkt zu klicken. Dadurch kann sichergestellt werden, dass der komplette Ankerpunkt markiert ist und nicht nur einer seiner Griffe

Wählen Sie das Drehwerkzeug (R) aus, klicken Sie bei bei gedrückter Alt-Taste(⌥-Taste) auf den Ankerpunkt und wählen Sie einen Winkel von 180° und klicken Sie auf OK.

Schritt 7

Wiederholen Sie diesen Schritt für jeden der äußeren Ankerpunkte. Diesen Schritt können Sie beschleunigen indem Sie das Drehwerkzeug aktiviert lassen und bei gedrückter Strg(⌘)-Taste den nächsten Ankerpunkt markieren. Drücken Sie nun die Enter-Taste, um die Einstellungen des Drekwerkzeuges erneut anzuzeigen und noch einmal Enter, um die gleichen Vorgaben zu bestätigen.

Schritt 8

Markieren Sie nun alle inneren Ankerpunkte. Dies geht am einfachsten, wenn Sie ein Rechteck mit dem Direktauswahl-Werkzeug über die inneren Ankerpunkte ziehen. Wählen Sie dann Objekt > Transformieren > Skalieren und setzen Sie den Wert auf 110%. Dies macht die inneren Rundungen etwas glatter und runder.

Schritt 9

Wählen Sie das Direktauswahl-Werkzeug aus und markieren Sie einen der äußeren Ankerpunkte. Wählen Sie das Skalieren-Werkzeug (S) aus, klicken Sie bei bei gedrückter Alt-Taste(⌥-Taste) auf den Ankerpunkt und setzen Sie den Wert auf 150%.

Schritt 10

Wiederholen Sie diesen Schritt für alle inneren und äußeren Ankerpunkte. Diesen Schritt können Sie ebenfalls beschleunigen indem Sie das Skalieren-Werkzeug aktiviert lassen und bei gedrückter Strg(⌘)-Taste den nächsten Ankerpunkt markieren. Drücken Sie nun die Enter-Taste, um die Einstellungen des Werkzeuges erneut anzuzeigen und noch einmal Enter, um die gleichen Vorgaben zu bestätigen. Wenn Sie alle Ankerpunkte angepasst haben sollte das Ergebnis in etwa so aussehen.

Schritt 11

Markieren Sie das komplette Objekt und gehen Sie zu Objekt > Transformieren > Einzeln transformieren.... Skalieren Sie das Objekt auf 95% und drehen Sie es um -5°. Klicken Sie auf Kopieren.

Schritt 12

Drücken Sie Strg(⌘) + D zwei Mal, um zwei weitere Kopien zu erstellen. Dann markieren Sie alle vier Objekte ud gruppieren Sie diese.

Schritt 13

Markieren Sie beide Gruppen und klicken Sie dann im Steuerungsbedienfeld erst auf Horizontal zentriert ausrichten und dann auf Vertikal zentriert ausrichten.

Fertig!

Design 2

Schritt 1

Erstellen Sie ein Quadrat (100 px) mit einer Konturstärke von 1 pt und der Kontrufarbe Aquamarin.

Schritt 2

Lassen Sie das Qudart markiert und klicken Sie Effekt > Verzerrungs- und Transformationsfilter > Zusammenziehen und aufblasen... stellen Sie einen Wert von 100% ein.

Schritt 3

Gehen Sie zu Objekt > Aussehen umwandeln. Öffnen Sie nun Objekt > Transformieren > Einzeln transformieren... und skalieren Sie das Objekt auf 90% und drehen Sie es um -10°. Klicken Sie auf Kopieren.

Schritt 4

Erstellen Sie vier weitere Kopien mit der Tastenkombination Strg(⌘) + D. Markieren Sie alle Objekte und gruppieren Sie diese mit Objekt > Gruppieren.

Schritt 5

Erstellen Sie mit einer roten Kontur in der Stärke 1 pt eine Ellipse mit den Maßen 25 px by 150 px. Öffnen Sie Objekt > Transformieren > Einzeln transformieren... und skalieren Sie die Ellipse auf 95% und drehen Sie diese um -8°. Klicken Sie auf Kopieren.

Schritt 6

Erstellen Sie 14 weitere Kopien. Markieren Sie alle roten Ellipsen und gruppieren Sie diese mit Objekt > Gruppieren. Drehen Sie die gesamte Gruppe nun um 45°.

Schritt 7

Markieren Sie beide Gruppen und klicken Sie dann auf Horizontal zentriert ausrichten und auf Vertikal zentriert ausrichten.

Fertig!

Design 3

Schritt 1

Nutzen Sie das Stern-Werkzeug, um einen Stern mit 7 Zacken zu erzeugen. Der innere Radius sollte 50 px groß sein und der äußere Radius 75 px. Die Farbe spielt hier keine Rolle, da es sich nur um ein Hilfslinien-Objekt handelt.

Schritt 2

Sollte der Stern nicht wie unten dargestellt mit einer Sptze nach oben zeigen, dann können Sie ihn mit dem Befehl Objekt > Transformieren > Spiegeln horizontal spiegeln und so mit drehen. Klicken Sie nun auf Objekt > Sperren > Auswahl, um ein unfreiwilliges Verschieben zu verhindern. Stellen Sie die Konturfarbe aus blau und die Konturstärke auf 1 pt. Wählen Sie nun das Zeichenstift-Werkzeug und zeichnen Sie den Stern nach, indem Sie eine Linie von einer Zacke zur nächsten ziehen. Achten Sie darauf, dass der letzte Anker genau auf dem ersten Anker liegt, da sich sonst die Figur nicht schließt.

Schritt 3

Klicken Sie auf Objekt > Alles entsperren und löschen Sie den Hilfslinien-Stern. Nutzen Sie das Direktauswahl-Werkzeug, um die Ankerpunkte jeweils zur Hälfte zu markieren (so wie wir dies bereits beim Design 1 getan haben) und konvertieren Sie die Anker in Übergänge.

Schritt 4

Erstellen Sie eine Kopie dieser Form. Markieren Sie einen der äußeren Ankerpunkt und skalieren Sie diesen auf 50%. Wiederholen Sie dies mit allen äußeren Ankerpunkten.

Schritt 5

Erstellen Sie eine Kopie des zweiten Sterns. Es sollten nun drei Sterne auf der Zeichenfläche liegen. Markeiren Sie nun einen der äußeren Ankerpunkte des dritten Sterns und nutzen Sie das Drehwerkzeug um diesen Ankerpunkt um 180° zu drehen. Wiederholen Sie dies mit allen äußeren Ankerpunkten.

Schritt 6

Markieren Sie alle drei Sterne und richten Sie diese horizontal und vertikal zentriert aus.

Fertig!

Ändern Sie noch die Farbe von zwei der Formen und um dem Ganzen noch eine authentischereres Spirograph-Aussehen zu geben, skalieren Sie den zuerst erstellen Stern auf 90%.

Design 4

Schritt 1

Erstellen Sie ein Quadrat (100 px) mit einer orangen Kontur. Konvertieren Sie die Ankerpunkte in Übergänge.

Schritt 2

Drehen Sie jeden Ankerpunkt um 180°.

Schritt 3

Markieren Sie das gesamte Objekt und klicken drehen Sie das Objekt mit Objekt > Transformieren > Drehen um 10°. Erstellen Sie insgesamt acht Kopien.

Schritt 4

Markieren Sie nun eine der Formen und kopieren Sie diese. Fügen Sie die Form davor ein. Ändern Sie die Konturfarbe dieser neuen Form in blau. Lassen Sie diese Form markiert und wählen Sie Objekt > Transformieren > Einzeln transformieren... skalieren Sie die Form auf 90% und drehen Sie sie um -5°. Klicken Sie auf Kopieren.

Schritt 5

Erstellen Sie mit der Tastenkombination Strg(⌘) + D vier weitere Kopien.

Fertig!

Design 5

Schritt 1

Nutzen Sie das Stern-Werkzeug, um einen Stern mit 8 Zacken zu erzeugen. Der innere Radius sollte 50 px groß sein und der äußere Radius 75 px. Die Farbe spielt hier keine Rolle, da es sich wieder um ein Hilfslinien-Objekt handelt. Klicken Sie auf Objekt > Sperren > Auswahl, um ein unfreiwilliges Verschieben zu verhindern.

Schritt 2

Benutzen Sie das Zeichenstift-Werkzeug und eine rote Kontur in der Stärke 1 pt. Zeichnen Sie von Zacke zu Zacke wie auf dem Bild dargstellt.

Schritt 3

Klicken Sie auf Objekt > Alles entsperren und löschen Sie den Hilfslinien-Stern.

Schritt 4

Konvertieren Sie die äußeren Ankerpunkte in Übergänge, wie immer jeweils eine Hälfte nach der anderen.

Schritt 5

Drehen Sie die Ankerpunkte nun noch einen nach dem anderen.

Wenn alle Ankerpunkte gedreht sind, sieht die fertig Form so aus, wie unten dargestellt.

Schritt 6

Erstellen Sie einen Stern mit 4 Zacken. Der innere Radius sollte 50 px groß betragen und der äußere Radius 75 px. Die Konturstärke ist wie immer 1 pt und die Konturfarbe ist Magenta.

Schritt 7

Konvertieren Sie die Ankerpunkte in Übergänge und drehen Sie jeden Ankerpunkt um 180°.

Schritt 8

Markieren Sie die vier mittleren Ankerpunkte und löschen Sie diese mit Objekt > Pfad > Ankerpunkte entfernen. Drehen Sie das Objekt um 22,5° und erstellen Sie drei weitere Kopien.

Schritt 9

Gruppieren Sie die Formen und markieren Sie diese zusammen mit der ersten Form. Richten Sie die Formen horizontal und vertikal zentriert aus.

Fertig!

Design 6

Schritt 1

Erstellen Sie einen Kreis (100 px) mit einer magenta-farbenen Kontur in der Stärke 1 pt.

Schritt 2

Fügen Sie den Effekt Zusammenziehen und aufblasen... mit einem Wert von 140% hinzu.

Schritt 3

Einzeln transformieren... auf 855 skalieren und um -18° drehen. Klicken Sie auf Kopieren. Erstellen Sie mit der Tastenkombination Strg(⌘) + D drei weitere Kopien.

Schritt 4

Markieren Sie die drittgrößte Kopie und wählen Sie zuerst Bearbeiten > Kopieren und dann Bearbeiten > Davor einfügen.

Schritt 5

Färben Sie die Kontur um in dunkelgrün und drehen Sie die Figur um 36°.

Schritt 6

Öffnen Sie das Aussehen-Bedienfeld und doppelklicken Sie auf den Eintrag Zusammenziehen und aufblasen. Ändern Sie den Wert auf 100%.

Öffnen Sie das Dialogfenster Einzeln transformatieren... und wenden Sie die oben genannten Einstellungen auf die grüne Form an. Klicken Sie auf Kopieren und erzeugen Sie drei weitere Kopien.

Fertig!

Variationen

Nun können Sie die oben beschriebenen Funktionen nutzen, um diverse Variationen zu erstellen.

In diesem Beispiel wird das grüne Oval von Disgn 1 um 5° gedreht und dann kopiert. Kombinert wird das Ganze dann mit einer lila Ellipse (90 px x 60 px), die um 20° gedreht und kopiert wird.

Hier wird der rote Stern aus dem Design 3 verwendet, die Farbe wird zu blau geändert. Die Form wird auf 90% skaliert und um -10° gedreht. Dazu wird einer Ellipse (135 px x 85 px) in hellblau kombiniert, die um 15° gedreht wird.

Hier finden Sie die blaue Form aus Design 1 auf 90% skaliert und mit der roten Form aus Design 5, gedreht um 60° und mehrfach kopiert, kombiniert.

Zum Schluss noch zwei Formen aus dem Design 3, die schmale Form wird um -10° gedreht und auf 90% skaliert. Die rundere Form wird auf 80% skaliert und einmal kopiert.

Ergebnis

Viel Spaß beim Ausprobieren!

One subscription.
Unlimited Downloads.
Get unlimited downloads