Cyber Monday Sale 40% off unlimited courses & creative assets! 40% off unlimited assets! Save Now
  1. Design & Illustration
  2. Illustration

So erstellen Sie eine Stahlarmbanduhr in Corel Draw

by
Read Time:15 minsLanguages:

German (Deutsch) translation by Alex Grigorovich (you can also view the original English article)

In diesem Tutorial erfahren Sie, wie Sie mit Corel Draw eine Stahlarmbanduhr erstellen. Die grundlegende Technik, die in diesem Tutorial verwendet wird, ist die Position der x-, y-Koordinaten. Die Position der x, y-Koordinaten ist sehr wichtig, um symmetrische Ergebnisse zu erhalten. Wir werden auch einige Verläufe verwenden, um den Stahleffekt zu erzeugen. Wir arbeiten mit einfacher Technik, um großartige Ergebnisse zu erzielen.

Schritt 1

Öffnen Sie ein neues Dokument. Ändern Sie in der Symbolleiste Einheiten in Pixel. Erstellen Sie mit dem Ellipsenwerkzeug (F7) einen 1001 Pixel großen Kreis. Setzen Sie die x-, y-Koordinatenposition auf (0, 0).

Stellen Sie sicher, dass alle diese Symbolleisten überprüft wurden.

Füllen Sie den Kreis mit einem linearen Farbverlauf, indem Sie das Dialogfeld "Fontänenfüllung" (F11) verwenden. Ändern Sie den Winkel auf -90° und das Kantenpolster auf 9%. Fügen Sie dann einen Schieberegler im Verlaufsschieberegler hinzu. Legen Sie Farbe und Position fest, Startpunkt auf Weiß, Schieberegler auf 30% Schwarz hinzugefügt; Position bei 92 % und Endpunkt bei 40% Schwarz.

Schritt 2

Duplizieren Sie den Kreis mit Kopieren und Einfügen. Ich schlage vor, dass Sie Befehl + D (Befehl duplizieren) nicht verwenden. Dies liegt daran, dass die Objektposition bei 0, 0 bleiben muss. Ändern Sie die Kreisgröße auf 941 Pixel. Löschen Sie die Umrissfarbe. Füllen Sie nun das Objekt mit einem linearen Farbverlauf mit dem Fountain Fill Dialog (F11) und ändern Sie das Kantenpolster auf 22%. Fügen Sie einen Schieberegler im Verlaufsschieberegler hinzu. Legen Sie nun Farbe und Position fest, Startpunkt auf 20% Schwarz, Schieberegler auf 70% Schwarz hinzugefügt; Position bei 90% und Endpunkt bei 10% Schwarz.

Schritt 3

Duplizieren Sie den äußeren Kreis. Ändern Sie die Größe auf 921px und füllen Sie sie dann mit einem linearen Farbverlauf mithilfe des Dialogfelds "Fontänenfüllung" (F11). Ändern Sie das Edge-Pad auf 22%. Fügen Sie dem Farbverlaufsschieberegler zwei Schieberegler hinzu. Legen Sie Farbe und Position fest, Startpunkt auf Weiß, erster Schieberegler auf 10% Schwarz; Position bei 8%, Zweiter Schieberegler bei 70% Schwarz; Position bei 90% und Endpunkt bei 10% Schwarz.

Schritt 4

Duplizieren Sie den äußeren Kreis erneut. Ändern Sie die Größe auf 750px. Füllen Sie es dann mit einem linearen Farbverlauf mithilfe des Dialogfelds "Fontänenfüllung" (F11). Ändern Sie das Kantenpolster auf 4% und fügen Sie dann drei Schieberegler hinzu. Legen Sie Farbe und Position fest, Startpunkt auf Weiß, erster Schieberegler auf 10% Schwarz; Position bei 37%, Zweiter Schieberegler bei 80% Schwarz; Position bei 50%, Dritter Schieberegler bei 20% Schwarz; Position bei 76%, Endpunkt bei 10% Schwarz. Öffnen Sie die Konturfarbe und ändern Sie ihre Dicke auf 1 pt und füllen Sie sie mit einer schwarzen Farbe.

Schritt 5

Duplizieren Sie den letzten Kreis, ändern Sie die Größe auf 720px und füllen Sie ihn mit einer schwarzen Farbe.

Schritt 6

Duplizieren Sie den letzten Kreis, ändern Sie die Größe auf 700px und ersetzen Sie die Umrissfarbe durch eine weiße Farbe.

Schritt 7

Verwenden Sie das Stiftwerkzeug, um eine vertikale Linie in der Mitte des Kreises zu zeichnen. Ändern Sie dann die Konturstärke auf 1 pt und füllen Sie sie mit einer weißen Farbe.

Duplizieren Sie die Linie und drehen Sie sie dann auf 6°.

Wiederholen Sie es immer wieder, aber drehen Sie jetzt jede Linie um 12°, 18°, 24°, 30°, 36°, 42°, 48°, 54°, 60°, 66°, 72°, 78°, 84° , und 90°. Das Ergebnis sollte wie unten gezeigt aussehen.

Schritt 8

Wählen Sie alle Zeilen aus und duplizieren Sie sie. Horizontal spiegeln, indem Sie auf Spiegeln klicken. Löschen Sie die Linien bei 0°, 30°, 60°, 90°, 120° und 150°.

Schritt 9

Duplizieren Sie den letzten Kreis und ändern Sie die Größe auf 650px.

Schritt 10

Erstellen Sie einen 20px-Kreis und legen Sie die Koordinatenposition auf 0, 338. Mit Cyan-Farbe füllen und dann die Umrissfarbe entfernen. Duplizieren Sie den Kreis, setzen Sie die Koordinatenposition auf 0, -338. Mit weißer Farbe füllen.

Wählen Sie nun beide aus. Duplizieren, dann um 90° drehen. Ändern Sie den Cyan-Kreis in eine weiße Farbe.

Erneut duplizieren, auf 30° drehen und dann die Größe auf 15px ändern. Machen Sie dasselbe, drehen Sie jetzt auf 60°, 120° und 150°.

Schritt 11

Jetzt setzen wir die Zahlen. Um ein symmetrisches Ergebnis zu erhalten, duplizieren Sie den letzten Kreis und ändern Sie die Größe auf 610px. Verwenden Sie den Kreis als Grenze und beginnen Sie mit der Eingabe Ihrer Zahlen. Geben Sie die Zahlen "1-12" außer der Zahl "3" ein. Ich habe Kozuka Gothic Pro B für meine Schriftart verwendet, aber Sie können Ihre Lieblingsschrift verwenden. Für Nummer "12", "6" und Nummer "9" beträgt die Schriftgröße 24, der Rest ist 16.

Da jede Zahl eine andere Breite, aber dieselbe Höhe hat, legen wir die y-Koordinatenposition für jede Zahl fest, damit die Zahlen auf der gegenüberliegenden Seite denselben Wert haben. Siehe das Bild unten, Nummer "10" und Nummer "2" haben die gleiche y-Koordinatenposition, dh 140px. Auch bei der Zahl "7" und der Zahl "5" liegt die y-Koordinatenposition bei -230px. Löschen Sie den Begrenzungskreis.

Schritt 12

Erstellen Sie auf dem leeren Feld mit dem Rechteckwerkzeug (F6) ein 80 x 60 Pixel großes Rechteck. Zeichnen Sie mit dem Formwerkzeug (F10) ein abgerundetes Rechteck.

Setzen Sie das abgerundete Rechteck an die Position Nummer drei und füllen Sie es dann mit einer schwarzen Farbe. Öffnen Sie den Umrissstift-Dialog, indem Sie auf die Umrissfarbe doppelklicken und die Breite mit der Option Hinter Füllung auf 2 pt einstellen und dann mit einer weißen Farbe füllen.

Schritt 13

Duplizieren Sie das abgerundete Rechteck und skalieren Sie es auf 90%. Entferne die Umrissfarbe und fülle sie dann mit einem linearen Farbverlauf mithilfe des Dialogfelds "Fontänenfüllung" (F11). Ändern Sie den Winkel auf 90° und fügen Sie dann einen Schieberegler im Verlaufsschieberegler hinzu. Farbe und Position einstellen, Startpunkt bei 30% Schwarz, Schieberegler bei Weiß hinzugefügt; Position bei 51%, Endpunkt bei 30% Schwarz. Geben Sie als nächstes die Zahl in der Mitte ein. Wir sind fertig mit den Zahlen.

Schritt 14

Machen wir die analoge Stoppuhr. Duplizieren Sie die beiden letzten Kreise und Linien bei 0°, 36°, 72°, 108° und 144° (Sie müssen die Linie bei 0° neu zeichnen, da sie zuvor gelöscht wurde), indem Sie die Umschalttaste gedrückt halten und auf das Objekt klicken Verwenden Sie nacheinander Kopieren und Einfügen. Wählen Sie alle aus, ändern Sie dann die Größe auf 160px und ändern Sie die Konturbreite auf 0,5 pt. Ändern Sie die Größe des inneren Kreises auf 126px. Bringen Sie es in die unten gezeigte Position.

Schritt 15

Machen Sie jetzt dasselbe mit den Linien 0°, 12°, 24°, 36°, 48°, 60°, 72°, 84°, 96°, 108°, 120°, 132°, 144°, 156°, und 168°. Denken Sie immer daran, die x-, y-Koordinatenposition zu verwenden, um ein symmetrisches Ergebnis zu erhalten. Bringen Sie es in eine Position wie unten abgebildet.

Schritt 16

Jetzt machen wir den Stoppuhrzeiger. Erstellen Sie im leeren Feld mit dem Rechteckwerkzeug (F6) ein Rechteck. Klicken Sie nun mit der rechten Maustaste auf das Objekt, wählen Sie In Kurven konvertieren (Befehl + Q). Ändern Sie die Form mit dem Formwerkzeug (F10). Erstellen Sie einen Kreis und platzieren Sie ihn wie abgebildet unter dem Rechteck. Um die beiden Objekte zu kombinieren, wählen Sie sie aus und klicken Sie dann in der Symbolleiste auf Schweißen. Fügen Sie einen kleinen schwarzen Kreis hinzu.

Legen Sie es in die Mitte der Stoppuhr. Passen Sie die Größe an den Stoppuhrkreis an. Geben Sie dann die Zahlen ein.

Schritt 17

Erstellen Sie das Vertortuts-Logo unter Nummer zwölf. Es ist sehr einfach, ich weiß, dass Sie das Logo erstellen können, indem Sie es einfach sehen. Geben Sie "VECTORTUTS" unter dem Logo ein. Auf Wunsch können Sie hier jedoch Ihr eigenes Logo verwenden.

Schritt 18

Lassen Sie uns den Stundenzeiger zeichnen. Erstellen Sie im leeren Feld mit dem Rechteckwerkzeug (F6) ein Rechteck. Klicken Sie dann mit der rechten Maustaste auf das Objekt und wählen Sie In Kurven konvertieren (Befehl + Q). Ändern Sie die Form mit dem Formwerkzeug (F10).

Erstellen Sie einen Kreis und platzieren Sie ihn wie abgebildet unter dem Rechteck. Um die beiden Objekte zu kombinieren, wählen Sie sie aus und klicken Sie dann in der Symbolleiste auf Schweißen. Fügen Sie ein Rechteck in der Mitte hinzu, indem Sie das abgerundete Rechteck mit dem Formwerkzeug (F10) erstellen, und füllen Sie es dann mit einer 40% schwarzen Farbe. Gruppieren (Befehl + G) sie alle.

Platzieren Sie es in der Mitte der Uhr und drehen Sie es auf 85°. Verwenden Sie Richtlinien, um die Objektposition zu arrangieren.

Schritt 19

Zeichne den Minutenzeiger. Siehe Schritt 18, aber jetzt schlanker und länger als der Stundenzeiger. Füllen Sie es mit einer 30% schwarzen Farbe.

Legen Sie es in die Mitte der Uhr und drehen Sie es auf 310°. Verwenden Sie Richtlinien, um die Objektposition zu arrangieren.

Schritt 20

Zeichnen Sie zuletzt den Sekundenzeiger. Erstellen Sie im leeren Feld mit dem Rechteckwerkzeug (F6) ein Rechteck. Klicken Sie dann mit der rechten Maustaste auf das Objekt und wählen Sie In Kurven konvertieren (Befehl + Q). Ändern Sie die Form mit dem Formwerkzeug (F10).

Erstellen Sie einen Kreis und platzieren Sie ihn wie abgebildet unter dem Rechteck. Um die beiden Objekte zu kombinieren, wählen Sie sie aus und klicken Sie dann in der Symbolleiste auf Schweißen. Füllen Sie es mit einer roten Farbe, ändern Sie auch die Umrissfarbe mit einer roten Farbe. Fügen Sie nun einen kleinen schwarzen Kreis hinzu.

Legen Sie es in die Mitte der Uhr, drehen Sie es auf 192°. Verwenden Sie Richtlinien, um die Objektposition zu arrangieren.

Schritt 21

Jetzt machen wir das Stahlband. Erstellen Sie mit dem Rechteckwerkzeug (F6) ein Rechteck von 179 x 291 Pixel. Klicken Sie dann mit der rechten Maustaste auf das Objekt, wählen Sie In Kurven konvertieren (Befehl +Q). Ändern Sie die Form mit dem Formwerkzeug (F10), formen Sie das Rechteck wie gezeigt. Füllen Sie mit einem linearen Farbverlauf mithilfe des Dialogfelds "Fontänenfüllung" (F11). Ändern Sie den Winkel auf -90°.

Fügen Sie sieben Schieberegler im Farbverlaufsschieberegler hinzu. Legen Sie Farbe und Position fest, Startpunkt auf 40% Schwarz, erster Schieberegler auf Weiß; Position bei 3%, Zweiter Schieberegler bei 20% Schwarz; Position bei 11%, Dritter Schieberegler bei Weiß; Position bei 17%, Vierter Schieberegler bei 20% Schwarz; Position bei 24%, fünfter Schieberegler bei 50% Schwarz; Position bei 42%, sechster Schieberegler bei 20% Schwarz; Position bei 83%, siebter Schieberegler bei 20% Schwarz; Position bei 94%, Endpunkt bei 30% schwarz.

Platzieren Sie es oben auf der Uhr.

Beheben Sie es mit dem Formwerkzeug (F10).

Schritt 22

Duplizieren Sie es dreimal und legen Sie es an die gezeigte Position. Für die erste spiegeln Sie mit Spiegeln horizontal und platzieren Sie die Koordinatenposition bei -296, 465. Für die zweite spiegeln Sie mit Spiegeln vertikal und platzieren Sie die Koordinatenposition bei 296, -465. Für das letzte spiegeln Sie mit Spiegeln vertikal und horizontal und platzieren Sie die Koordinatenposition bei -296, -465.

Schritt 23

Erstellen Sie mit dem Rechteckwerkzeug (F6) ein 411 x 279 Pixel großes Rechteck und stellen Sie sicher, dass die Breite mit dem letzten Objekt übereinstimmt (siehe Bild unten). Zeichnen Sie mit dem Formwerkzeug (F10) ein abgerundetes Rechteck. Füllen Sie es mit einem linearen Farbverlauf mithilfe des Dialogfelds "Fontänenfüllung" (F11). Ändern Sie den Winkel auf 90°.

Fügen Sie sechs Schieberegler im Farbverlaufsschieberegler hinzu. Farbe und Position einstellen, Startpunkt auf 50% Schwarz, Erster Schieberegler auf 40% Schwarz; Position bei 48%, Zweiter Schieberegler bei Weiß; Position bei 68%, Dritter Schieberegler bei 20% Schwarz; Position bei 75%, Vierter Schieberegler bei Weiß; Position bei 86%, fünfter Schieberegler bei 50% Schwarz; Position bei 93%, sechster Schieberegler bei 20% Schwarz; Position bei 99%, Endpunkt bei 80% Schwarz.

Schritt 24

Duplizieren Sie das abgerundete Rechteck, ändern Sie den linearen Farbverlauf. Ändern Sie den Winkel auf -90°. Fügen Sie sieben Schieberegler im Farbverlaufsschieberegler hinzu. Legen Sie Farbe und Position fest, Startpunkt auf 40% Schwarz, erster Schieberegler auf 20% Schwarz; Position bei 12%, Zweiter Schieberegler bei 10% Schwarz; Position bei 23%, Dritter Schieberegler bei Weiß; Position bei 43%, Vierter Schieberegler bei 10% Schwarz; Position bei 68%, fünfter Schieberegler bei 20% Schwarz; Position bei 79%, sechster Schieberegler bei 30% Schwarz; Position bei 93%, siebter Schieberegler bei 50% Schwarz; Position bei 99%, Endpunkt bei 50% Schwarz.

Schritt 25

Erstellen Sie mit dem Rechteckwerkzeug (F6) ein Rechteck mit 202 x 162 Pixeln, das jetzt jedoch um etwa 50% kleiner ist als zuvor. Zeichnen Sie mit dem Formwerkzeug (F10) ein abgerundetes Rechteck. Füllen Sie es mit einem linearen Farbverlauf mithilfe des Dialogfelds "Fontänenfüllung" (F11). Ändern Sie den Winkel auf -90°.

Fügen Sie dem Farbverlaufsschieberegler sechs Schieberegler hinzu. Legen Sie Farbe und Position fest, Startpunkt auf 50% Schwarz, erster Schieberegler auf 30% Schwarz; Position bei 7%, Zweiter Schieberegler bei 10% Schwarz; Position bei 15%, Dritter Schieberegler bei 10% Schwarz; Position bei 28%, Vierter Schieberegler bei Weiß; Position bei 39%, fünfter Schieberegler bei 10% Schwarz; Position bei 70%, sechster Schieberegler bei 30% Schwarz; Position bei 89%, Endpunkt bei 10% Schwarz.

Schritt 26

Ordnen Sie die Position wie unten gezeigt an. Denken Sie daran, die XY-Koordinatenposition zu verwenden, um ein symmetrisches Ergebnis zu erhalten. Ordnen Sie die großen abgerundeten Rechtecke an die Rückseite der Seite (Befehl + Ende).

Wählen Sie sie alle aus. Verwenden Sie den Befehl Vereinfachen in der Symbolleiste. Das kleine abgerundete Rechteck schneidet das große.

Wählen Sie das kleine abgerundete Rechteck aus, ändern Sie die Höhenskalierung auf 95% und platzieren Sie es in der Mitte zwischen den beiden großen Rechtecken. Das Ergebnis sollte so aussehen:

Platzieren Sie es oben auf der Uhr.

Fixieren Sie es mit dem Formwerkzeug (F10). Verwenden Sie nicht den Befehl Vereinfachen. Der Befehl Vereinfachen ändert den Farbverlauf.

Sie können das Stahlband gruppieren (Befehl + G) und dann duplizieren. Drehen Sie es mit Spiegel vertikal und platzieren Sie es wie abgebildet unten auf der Uhr.

Schritt 27

Erstellen Sie im leeren Feld mit dem Rechteckwerkzeug (F6) ein Rechteck, verwenden Sie das Formwerkzeug (F10), um das abgerundete Rechteck zu erstellen. Füllen Sie es mit einem linearen Farbverlauf mithilfe des Dialogfelds "Fontänenfüllung" (F11). Ändern Sie den Winkel auf 90°.

Fügen Sie zwei Schieberegler im Farbverlaufsschieberegler hinzu. Legen Sie Farbe und Position fest, Startpunkt auf Schwarz, Erster Schieberegler auf 90% Schwarz; Position bei 26%, Zweiter Schieberegler bei Weiß; Position bei 63%, Endpunkt bei 90% Schwarz.

Duplizieren Sie das abgerundete Rechteck sieben Mal. Ändern Sie für jedes abgerundete Rechteck den Farbverlauf nach dem Zufallsprinzip. Gruppieren (Befehl + G) sie.

Schritt 28

Erstellen Sie ein Rechteck mit dem Rechteckwerkzeug (F6). Klicken Sie dann mit der rechten Maustaste auf das Objekt und wählen Sie In Kurven konvertieren (Befehl + Q). Ändern Sie die Form mit dem Formwerkzeug (F10) wie gezeigt. Füllen Sie es mit einem linearen Farbverlauf mithilfe des Dialogfelds "Fontänenfüllung" (F11). Ändern Sie den Winkel auf 230° und das Kantenpolster auf 5%.

Fügen Sie drei Schieberegler im Farbverlaufsschieberegler hinzu. Legen Sie Farbe und Position fest, Startpunkt auf Weiß, erster Schieberegler auf 20% Schwarz; Position bei 30%, Zweiter Schieberegler bei Weiß; Position bei 50%, Dritter Schieberegler bei 10% Schwarz; Position bei 70%, Endpunkt bei 60% schwarz.

Ordnen Sie das Objekt mit dem abgerundeten Rechteck an.

Ordnen Sie das Objekt an die Rückseite der Seite (Befehl + Ende). Wählen Sie alle aus und verwenden Sie den Befehl Vereinfachen in der Symbolleiste.

Das Ergebnis sollte so aussehen:

Platzieren Sie es auf der rechten Seite der Uhr, ordnen Sie es auf die Rückseite (Befehl + Ende). Wählen Sie das Objekt und den äußeren Kreis der Uhr aus und verwenden Sie dann den Befehl Vereinfachen in der Symbolleiste.

Schritt 29

Als nächstes erstellen Sie ein Rechteck mit dem Rechteckwerkzeug (F6). Klicken Sie dann mit der rechten Maustaste auf das Objekt und wählen Sie In Kurven konvertieren (Befehl + Q). Ändern Sie die Form mit dem Formwerkzeug (F10) wie gezeigt. Füllen Sie es mit einem linearen Farbverlauf mithilfe des Dialogfelds "Fontänenfüllung" (F11). Ändern Sie den Winkel auf 5° und das Kantenpolster auf 3%.

Fügen Sie dem Farbverlaufsschieberegler drei Schieberegler hinzu. Legen Sie Farbe und Position fest, Startpunkt auf 50% Schwarz, erster Schieberegler auf 30% Schwarz; Position bei 47%, Zweiter Schieberegler bei 10% Schwarz; Position bei 61%, Dritter Schieberegler bei Weiß; Position bei 69%, Endpunkt bei 10% Schwarz.

Platzieren Sie es wie unten gezeigt. Beheben Sie es und ordnen Sie es zur Rückseite der Seite an (Befehl + Ende). Wählen Sie das Objekt und den äußeren Kreis der Uhr aus, verwenden Sie den Befehl Vereinfachen in der Symbolleiste. Duplizieren Sie das Objekt und spiegeln Sie es vertikal.

Das Ergebnis sollte so aussehen:

Schritt 30

Erstellen Sie nun mit dem Rechteckwerkzeug (F6) ein 38 x 74 Pixel großes Rechteck. Füllen Sie es mit einem linearen Farbverlauf mithilfe des Dialogfelds "Fontänenfüllung" (F11). Ändern Sie den Winkel auf -90°. Fügen Sie dem Farbverlaufsschieberegler sechs Schieberegler hinzu. Farbe und Position einstellen, Startpunkt auf 40% Schwarz, Erster Schieberegler auf 10% Schwarz; Position bei 11%, Zweiter Schieberegler bei 20% Schwarz; Position bei 24%, Dritter Schieberegler bei 90% Schwarz; Position bei 42%, Vierter Schieberegler bei 20% Schwarz; Position bei 61%, fünfter Schieberegler bei Weiß; Position bei 77%, sechster Schieberegler bei 10% Schwarz; Position bei 90%, Endpunkt bei 50% Schwarz.

Schritt 31

Erstellen Sie nun mit dem Rechteckwerkzeug (F6) ein Rechteck von 47 x 103 Pixel. Zeichnen Sie mit dem Formwerkzeug (F10) ein abgerundetes Rechteck. Füllen Sie es mit einem linearen Farbverlauf, indem Sie das Dialogfeld "Fontänenfüllung" (F11) verwenden. Ändern Sie den Winkel auf -90°.

Fügen Sie dem Farbverlaufsschieberegler sechs Schieberegler hinzu. Farbe und Position einstellen, Startpunkt auf 40% Schwarz, Erster Schieberegler auf 10% Schwarz; Position bei 11%, Zweiter Schieberegler bei 50% Schwarz; Position bei 28%, Dritter Schieberegler bei 90% Schwarz; Position bei 37%, Vierter Schieberegler bei 50% Schwarz; Position bei 47%, fünfter Schieberegler bei Weiß; Position bei 77%, sechster Schieberegler bei 10% Schwarz; Position bei 90%, Endpunkt bei 50% Schwarz.

Schritt 32

Erstellen Sie mit dem Stiftwerkzeug eine vertikale Linie von 96 px mit drei Punkten (siehe Bild unten). Ändern Sie das Objekt mit dem Formwerkzeug (F10). Füllen Sie es mit einem linearen Farbverlauf mithilfe des Dialogfelds "Fontänenfüllung" (F11). Ändern Sie den Winkel auf 50°.

Fügen Sie dem Farbverlaufsschieberegler drei Schieberegler hinzu. Legen Sie Farbe und Position fest, Startpunkt auf Schwarz, Erster Schieberegler auf 40% Schwarz; Position bei 29%, Zweiter Schieberegler bei 10% Schwarz; Position bei 58%, Dritter Schieberegler bei 70% Schwarz; Position bei 78%, Endpunkt bei 80% Schwarz.

Schritt 33

Bringen Sie die drei an die gleiche y-Koordinatenposition und ordnen Sie sie wie gezeigt an. Dann um 25° drehen und sie gruppieren (Befehl + G).

Platzieren Sie es wie unten gezeigt auf der rechten Seite der Uhr. Ordnen Sie das Objekt an die Rückseite der Seite (Befehl + Ende). Wählen Sie das Objekt und den äußeren Kreis der Uhr aus, verwenden Sie den Befehl Vereinfachen in der Symbolleiste. Duplizieren Sie das Objekt und spiegeln Sie es vertikal.

Das Ergebnis sollte so aussehen:

Fertig ist deine Armbanduhr.

Endgültiges Bild

Nachdem Sie einen einfachen Farbverlaufshintergrund hinzugefügt haben, ist das endgültige Bild unten. Verwenden Sie die Koordinatenpositionierung und andere einfache Techniken, um großartige Ergebnisse zu erzielen.

finalfinalfinal

Abonnieren Sie den Vectortuts+ RSS-Feed, um mit den neuesten Vektor-Tutorials und -Artikeln auf dem Laufenden zu bleiben.

One subscription.
Unlimited Downloads.
Get unlimited downloads