Unlimited PS Actions, graphics, videos & courses! Unlimited asset downloads! From $16.50/m
  1. Design & Illustration
  2. Illustration

Wie kann man einen Stapel Pokerchips erstellen?

by
Read Time:17 minsLanguages:

German (Deutsch) translation by Valentina (you can also view the original English article)

In diesem Tutorial lernen Sie, wie Sie einen einfachen Pokerchip erstellen. Sobald der Chip erstellt ist, können wir die Farben ändern, sie stapeln, drehen und was immer Sie wollen.

Beginnen wir mit der Erstellung der Elemente auf der Vorderseite des Chips. Dann werden wir eine Technik verwenden, die ich in der Technischen Illustration verwende, um einen isometrischen Zylinder zu erstellen. Als nächstes geben wir ihm etwas Farbe, fügen einen Schatten und einen Hintergrund hinzu, um das Bild fertigzustellen. Hoffentlich helfen Ihnen die Techniken in diesem Tutorial bei einigen Ihrer eigenen Projekte.

Endgültige Bildvorschau

Unten sehen Sie das endgültige Bild, auf das wir hinarbeiten werden. Möchten Sie Zugriff auf die vollständigen Vektorquelldateien und herunterladbaren Kopien aller Lernprogramme, einschließlich dieses? Treten Sie Vector Plus für nur 9$ pro Monat bei.

Referenzmaterial

Dies ist ein Bild eines Pokerchips. Darauf stützen wir unser Design. Wenn Sie bemerken, ist ein Pokerchip wirklich nur ein dünner Zylinder. Es gibt sechs große weiße Streifen um die Außenseite und zwölf kleine weiße Streifen um den inneren Teil des Chips. Der Chip hat auch eine kleine Vertiefung, in der sich die kleineren weißen Streifen befinden. Ich werde die Würfelsymbole auf der Vorderseite des Pokerchips ignorieren, aber Sie können dies einfach hinzufügen, wenn Sie möchten.

Schritt 1

Erstellen Sie zunächst mit dem Ellipse-Werkzeug (L) einen einfachen Kreis. Geben Sie dem Kreis eine weiße Füllung und einen schwarzen Strich von 1 Punkt. Wenn Sie mehr Realismus wünschen, können Sie den Durchmesser des Pokerchips messen und dann auf die Zeichenfläche klicken. Daraufhin wird das Dialogfeld Ellipse geöffnet. Geben Sie diese Abmessungen in die Felder Höhe und Breite ein und klicken Sie auf OK.

Schritt 2

Der Pokerchip hat einen eingerückten Innenring. Um diesen inneren Ring zu erstellen, zeichnen Sie mit dem Ellipse-Werkzeug (L) zwei kleinere Kreise innerhalb des gerade erstellten Kreises.

Tipp: Aktivieren Sie Smart Guides (Befehl + U) und platzieren Sie den Cursor genau in der Mitte des ersten Kreises, den Sie gezeichnet haben. Wenn Smart Guides aktiviert sind, rastet der Cursor in der Mitte des Kreises ein. Klicken Sie mit der Maus und ziehen Sie, während Sie die Wahltaste gedrückt halten. Dadurch wird vom Mittelpunkt nach außen ein proportionierter Kreis erstellt.

Schritt 3

Duplizieren Sie Ihre bisherigen Aktionen (Bearbeiten > Kopieren, Bearbeiten > Einfügen) und ziehen Sie sie zur Seite. Dies wird unsere Basis sein, aber wir benötigen die Originalkopie der Kreise, um unsere weißen Streifen zu erstellen.

Schritt 4

Verwenden Sie am Mittelpunkt unseres ursprünglichen Kreises das Rechteck-Werkzeug (M) und erstellen Sie ein Rechteck. Die ungefähre Größe finden Sie im folgenden Beispiel. Für mehr Realismus können Sie auch hier die genauen Abmessungen des Streifens messen. Ziehen Sie das Rechteck nach dem Erstellen an den oberen Rand des Kreises und lassen Sie es über den Rand des Kreises hinausragen.

Schritt 5

Erstellen Sie mithilfe der Techniken in Schritt 2 einen weiteren Kreis vom Mittelpunkt des Originals. Stellen Sie sicher, dass der Kreis groß genug ist, damit das in Schritt 4 gezeichnete Rechteck am unteren Rand dieses Kreises hängen kann.

Schritt 6

Wenn Sie sich den originalen Pokerchip ansehen, haben wir sechs große weiße Streifen, die das Gesicht des Pokerchips umfassen. Wir müssen das gerade erstellte Rechteck noch fünf Mal duplizieren, um den Perimeter-Chip abzudecken.

Wählen Sie das Rechteck aus, das Sie in Schritt 4 erstellt haben. Wählen Sie nun das Drehwerkzeug (R). Suchen Sie die Mitte des Pokerchips. Halten Sie den Mauszeiger über den Mittelpunkt des Kreises (im Umrissmodus möglicherweise leichter zu finden), halten Sie die Wahltaste gedrückt und klicken Sie mit der Maus. Das Rotationsdialogfeld wird angezeigt. Da wir insgesamt 6 Rechtecke um den Kreis haben möchten, teilen wir 360 durch 6, was uns 60 Grad ergibt. Geben Sie 60 in das Dialogfeld Winkel: ein. Drücken Sie dann Kopieren nicht OK.

Schritt 7

Ein zweites Rechteck wird 60 Grad vom Mittelpunkt des Kreises entfernt erstellt.

Schritt 8

Wir können jetzt viermal Befehlstaste + D drücken. Dies wiederholt den zuletzt gegebenen Befehl. In diesem Fall drehen und bewältigen Sie das Rechteck. Wir haben jetzt sechs Rechtecke um unseren Kreis.

Schritt 9

Wählen Sie die sechs Rechtecke aus, die wir gerade erstellt haben, zusammen mit dem äußeren Kreis und dem ersten inneren Kreis. Klicken Sie in der Pathfinder-Palette auf die Schaltfläche Teilen, während Sie die Wahltaste gedrückt halten. Dadurch werden alle Schnittlinien getrennt.

Schritt 10

Schneiden Sie die überschüssigen Formen und Gruppen ab. Sie haben gerade die großen weißen Streifen auf der Vorderseite des Pokerchips erstellt.

Schritt 11

Wir werden nun die kleineren weißen Streifen mit der gleichen Technik wie zuvor erstellen. Erstellen Sie zunächst ein Rechteck in der Mitte des Kreises. Beachten Sie, dass die kleineren Streifen eine geringere Breite haben als die größeren. Erstellen Sie Ihr Rechteck und stellen Sie sicher, dass das Rechteck hoch positioniert ist, um beide Kreise zu überlappen. Ziehen Sie es nach oben und überlappen Sie die beiden Kreise.

Hinweis: Sie können das Rechteck nach dem Verschieben jederzeit vergrößern oder verkleinern.

Schritt 12

Wähle das Drehwerkzeug (R). Suchen Sie den Mittelpunkt des Kreises (im Gliederungsmodus ist er möglicherweise leichter zu finden). Halten Sie den Mauszeiger über den Mittelpunkt des Kreises, halten Sie die Wahltaste gedrückt und klicken Sie mit der Maus. Das Dialogfeld Drehen wird angezeigt. Da wir insgesamt 12 Rechtecke um den Kreis haben möchten, teilen wir 360 durch 12, was uns 30 Grad ergibt. Geben Sie 30 in das Feld Winkel des Dialogfelds Drehen ein. Drücken Sie dann Kopieren nicht OK.

Schritt 13

Wir können erneut Befehlstaste + D drücken, um unsere letzte Aktion zu duplizieren. Drücken Sie Befehlstaste + D, bis Sie genügend Rechtecke haben, um die Kreise zu erfassen (sollte zehnmal sein).

Schritt 14

Wählen Sie die zwölf soeben erstellten Rechtecke zusammen mit den beiden Kreisen aus. Klicken Sie in der Pathfinder-Palette auf die Schaltfläche Teilen, während Sie die Wahltaste gedrückt halten. Dadurch werden alle Schnittlinien getrennt.

Schritt 15

Schneiden Sie die überschüssigen Formen ab und gruppieren Sie die verbleibenden. Sie haben gerade die zwölf kleinen weißen Streifen auf der Vorderseite des Pokerchips erstellt.

Schritt 16

Ziehen Sie die von uns erstellten weißen Streifen auf die Kopie der in Schritt 3 erstellten Originalkreise und platzieren Sie sie oben.

Schritt 17

An dieser Stelle werden wir einige generische Farben hinzufügen. In diesem Fall 5% Schwarz für die weißen Streifen (ich fühle, dass reines Weiß die Dinge abflacht). Für die rote Farbe habe ich 100% Magenta und Gelb verwendet. Ich habe den schwarzen 1-Punkt-Strich auch auf den Kreisen beibehalten. Wir werden die Farbe später ändern.

Schritt 18

Ich werde jetzt eine Technik verwenden, die ich zum Erstellen isometrischer Objekte verwende. Wählen Sie alle Objekte aus, aus denen das Gesicht unseres Pokerchips besteht. Doppelklicken Sie in der Symbolleiste auf das Skalieren-Werkzeug (S). Daraufhin wird das Dialogfeld Skalieren angezeigt. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Nicht einheitlich und geben Sie Folgendes ein: Horizontal von 100%, Vertikal von 86,6%, und klicken Sie dann auf OK.

Schritt 19

Wenn alle Objekte noch ausgewählt sind, doppelklicken Sie in der Werkzeugbox-Palette auf das Scherwerkzeug. Daraufhin wird das Dialogfeld "Scherung" angezeigt. Geben Sie im Feld Scherwinkel 30 ein und drücken Sie OK. Stellen Sie sicher, dass das Kontrollkästchen Horizontal unter der Gruppe Achse aktiviert ist.

Schritt 20

Wenn alle Objekte noch ausgewählt sind, doppelklicken Sie in der Werkzeugbox auf das Werkzeug Drehen. Daraufhin wird das Dialogfeld Drehen angezeigt. Geben Sie im Feld Winkel -30 ein und drücken Sie OK.

Schritt 21

Das Gesicht des Pokerchips befindet sich jetzt in einem isometrischen Winkel. Eine andere Möglichkeit, diesen Effekt zu erzielen, besteht darin, den Kreis zu 100% horizontal und zu 57% vertikal zu skalieren. Hinweis: Sie können eine beliebige Form erstellen und die Schritte 18 bis 20 ausführen, um eine isometrische Draufsicht zu erstellen.

Schritt 22

Wir werden nun die Illusionstiefe geben, indem wir den Kreis extrudieren.

Um diesen Effekt richtig zu erzielen, müssen wir unserem isometrischen Kreis einige Ankerpunkte hinzufügen. Zeichnen Sie mit dem Zeichenstift-Werkzeug (P) eine vertikale Linie. Wir werden diese Zeile als Leitfaden verwenden. Ziehen Sie die Linie, bis sie den linken Rand des Kreises schneidet. Bei aktivierten Smart Guides rastet Illustrator die Linie wieder an dem isometrischen Kreis ein, an dem sie sich schneiden.

Schritt 23

Wählen Sie die vertikale Linie aus und fixieren Sie sie mit Befehl + 2. Vergrößern Sie sie so weit wie möglich und wechseln Sie in den Gliederungsmodus. Verwenden Sie das Ankerpunkt hinzufügen-Werkzeug (+), um dem isometrischen Kreis einen Ankerpunkt hinzuzufügen, an dem er die vertikale Führungslinie schneidet, die Sie an Ort und Stelle verriegelt haben. Wiederholen Sie diesen Schritt für die rechte Seite des Kreises.

Schritt 24

Wenn Sie den Kreis auswählen, sollten Sie zwei neue Ankerpunkte am linken und rechten Rand des Kreises haben.

Schritt 25

Ich habe die großen weißen Streifen ausgewählt und sie dann mit Befehl + 2 ausgeblendet. Dadurch werden die Dinge besser sichtbar und sie stören nicht, wenn wir im nächsten Schritt Ankerpunkte auswählen.

Hinweis: Wenn Sie zwei Objekte haben, die sich überlappen, und das Ankerpunkt hinzufügen-Werkzeug auswählen, möchte Illustrator diesen Ankerpunkt zum obersten Objekt hinzufügen. Manchmal ist es notwendig, ein Objekt entweder zu sperren (Befehl + 2) oder auszublenden (Befehl + 3), um mit den Objekten darunter zu arbeiten.

Schritt 26

Nimm das Direktauswahl-Werkzeug (A) und wähle die beiden unteren Ankerpunkte aus. Hinweis: Verwenden Sie die Umschalttaste, um beide Ankerpunkte gleichzeitig auszuwählen. Wählen Sie bei ausgewählten Punkten Kopieren > Vorne einfügen (Befehl + F). Wir haben jetzt einen Halbkreispfad über unserem Kreis erstellt.

Schritt 27

Verwenden Sie das Auswahl-Werkzeug (V), um den neuen Pfad auszuwählen, den Sie gerade erstellt haben, und ziehen Sie ihn dann direkt nach unten.

Hinweis: Bewegen Sie es einfach in die Tiefe, die der Pokerchip Ihrer Meinung nach haben sollte. Wir können es später immer dicker oder dünner machen. Wenn das Objekt noch ausgewählt ist, entfernen Sie die rote Füllfarbe.

Schritt 28

Wählen Sie mit dem Direktauswahl-Werkzeug (A) die beiden unteren Ankerpunkte aus.

Hinweis: Verwenden Sie die Umschalttaste, um beide Ankerpunkte gleichzeitig auszuwählen. Gehen Sie bei ausgewählten Punkten zu Bearbeiten > Kopieren > Vorne einfügen. Wir haben jetzt einen weiteren Halbkreispfad über unserem Kreis erstellt.

Schritt 29

Sie sollten zwei Halbkreise mit offenen Pfaden erstellt haben. Eine direkt über unserem isometrischen Kreis und eine etwas unterhalb des Kreises. Jetzt müssen wir nur noch die offenen Wege verbinden.

Schritt 30

Schnapp dir dein Stiftwerkzeug. Vergrößern Sie auf der linken Seite des Pokerchips die beiden offenen Pfade der von uns erstellten Halbkreise. Klicke mit dem Zeichenstift-Werkzeug (P) auf den unteren offenen Pfad. Beachten Sie, dass sich das Zeichenstift-Werkzeug (P) über dem offenen Pfad ändert und einen Schrägstrich anzeigt. Dies zeigt an, dass Sie sich auf einem offenen Pfad befinden. Klicke mit dem Zeichenstift-Werkzeug (P) auf den offenen Pfad.

Schritt 31

Bewegen Sie Ihr Zeichenstift-Werkzeug (P) zum nächsten offenen Pfad. Beachten Sie, wie sich das Zeichenstift-Werkzeuge rneut ändert. Dieses Mal wird auf der rechten Seite des Stiftwerkzeugs ein Symbol für einen geschlossenen Pfad angezeigt. Wenn Sie dieses Symbol sehen, klicken Sie auf den Pfad. Dies verbindet beide Objekte mit einer Linie und schließt den Pfad.

Schritt 32

Wiederholen Sie die Schritte 30 und 31 auf der rechten Seite. Der Pokerchip sollte wie unten gezeigt aussehen.

Hinweis: Wenn Sie den Pokerchip dünner oder dicker machen möchten, wählen Sie einfach die vier folgenden Ankerpunkte aus. Verwenden Sie dann das Direktauswahl-Werkzeug (A) zusammen mit der Umschalttaste, um die ausgewählten Ankerpunkte in einem eingeschränkten Winkel nach oben oder unten zu verschieben. Wenn Sie die Ankerpunkte nach unten bewegen, wird der Pokerchip dicker, wenn Sie ihn nach oben bewegen, erscheint er dünner.

Schritt 33

Blenden Sie die weißen Streifen aus (Befehl + Umschalt + 3), die wir in Schritt 25 versteckt haben. Um unseren weißen Streifen die gleiche Tiefe zu verleihen, müssen Sie die Schritte wiederholen, die wir für den Körper des Pokerchips verwendet haben. Beginnen wir damit, den Körper des gerade erstellten Pokerchips auszuwählen und nach hinten zu senden (Befehlstaste + linke Klammer).

Schritt 34

Verwenden Sie auf dem linken weißen Streifen das Direktauswahl-Werkzeug (A), um den Ankerpunkt in der Mitte des Streifens auszuwählen, und klicken Sie dann auf Bearbeiten > Kopieren > Vorne einfügen. Sie haben einen offenen Pfad über dem weißen Streifen erstellt.

Schritt 35

Bewegen Sie den bereits ausgewählten offenen Pfad gerade nach unten auf den Boden des Pokerchips. Entfernen Sie die weiße Füllfarbe.

Hinweis: Wenn Sie den offenen Pfad mit dem Auswahl-Werkzeug (V) auswählen, werden alle weißen Pokerstreifen ausgewählt. Verwenden Sie das Gruppenauswahl-Werkzeug und klicken und ziehen Sie einfach auf den offenen Pfad, um ihn an den unteren Rand des Pokerchips zu verschieben. Bei aktivierten Smart Guides sollte der Pfad am unteren Pfad ausgerichtet sein.

Schritt 36

Verwenden Sie das Direktauswahl-Werkzeug (A) und wählen Sie den Ankerpunkt in der Mitte des Streifens aus. Klicken Sie dann auf Bearbeiten > Kopieren > Vorne einfügen. Sie haben einen weiteren offenen Pfad über dem weißen Streifen erstellt.

Schritt 37

Verbinden Sie die offenen Pfade mit dem Zeichenstift-Werkzeug (P), ähnlich wie in den Schritten 30 und 31.

Schritt 38

Wiederholen Sie die Schritte für die nächsten 2 weißen Streifen. Es sollte jetzt wie im Bild unten aussehen.

Hinweis: Für die nächsten beiden Streifen befindet sich kein Ankerpunkt in der Mitte der beiden Ankerpunkte. Um das Liniensegment zu kopieren, klicken Sie einfach mit dem Direktauswahl-Werkzeug auf die Linie zwischen den beiden Ankerpunkten. Dadurch wird das Liniensegment zwischen dem Ankerpunkt ausgewählt. Wählen Sie Bearbeiten > Kopieren > Vorne einfügen. Sie haben jetzt einen offenen Pfad über dem weißen Streifen.

Schritt 39

Der innere Kreis auf dem Pokerchip ist etwas vertieft. Um dies zu erreichen, lassen Sie uns zuerst den kleineren, innersten Kreis ausblenden, indem Sie ihn auswählen und Befehlstaste + 2 drücken.

Schritt 40

Wähle den inneren Kreis mit dem Direktauswahl-Werkzeug (V) aus. Verwenden Sie den Befehl Bearbeiten > Kopieren > In Front einfügen, um eine weitere Instanz dieses Kreises zu erstellen.

Schritt 41

Ziehen Sie den soeben erstellten Kreis gerade nach unten, nur ein Haar. Dies ist die Tiefe der Aussparung.

Schritt 42

Wählen Sie beide Kreise aus. Klicken Sie in der Pathfinder-Palette auf die Schaltfläche Teilen, während Sie die Wahltaste gedrückt halten. Dadurch werden alle Schnittlinien getrennt.

Schritt 43

Die beiden Kreise werden nun an ihren Schnittpunkten geteilt. Dadurch werden drei separate Objekte erstellt. Wir wollen das untere Objekt auswählen und löschen.

Schritt 44

Wählen Sie die kleinen weißen Streifen aus und bewegen Sie sie nach unten, um bündig mit dem unteren Kreis zu werden.

Schritt 45

Wählen Sie den inneren Kreis und wählen Sie Bearbeiten > Kopieren > Vorne einfügen, um eine zweite Kopie zu erstellen. Wir werden dieses Objekt verwenden, um den Überschuss von den kleinen weißen Streifen zu entfernen, die aufgrund der inneren Aussparung nicht sichtbar wären.

Schritt 46

Wählen Sie den gerade duplizierten Kreis zusammen mit den weißen Streifen aus, die ihn überlappen.

Hinweis: Die kleinen weißen Streifen gehören zu einer Gruppe. Wenn Sie versuchen, sie mit dem Auswahl-Werkzeug (V) auszuwählen, werden daher alle kleinen weißen Streifen ausgewählt. Verwenden Sie das Gruppenauswahl-Werkzeug und die Umschalttaste, um jeden Streifen zusammen mit dem Kreis einzeln auszuwählen.

Wenn alle überlappenden Elemente ausgewählt sind, wechseln Sie zur Pathfinder-Palette, klicken Sie auf die Schaltfläche Teilen, während Sie die Wahltaste gedrückt halten. Dadurch werden alle Schnittlinien getrennt.

Schritt 47

Wählen Sie alle überschüssigen Teile aus und löschen Sie sie (gelb hervorgehoben).

Schritt 48

Deaktivieren Sie (Befehl + Umschalt + 3) den innersten Kreis, den wir in Schritt 39 auf Ausblenden gesetzt haben. Hinweis: Möglicherweise müssen Sie dieses Objekt nach vorne bringen. Gehen Sie bei ausgewähltem inneren Kreis zu Bearbeiten > Kopieren > Vorne einfügen. Dadurch erhalten wir einen doppelten Kreis über dem Original.

Schritt 49

Ziehen Sie den gerade eingefügten Kreis gerade nach unten, bis er nur noch die kleinen weißen Streifen berührt.

Schritt 50

Wenn sich der Kreis an der richtigen Position befindet und noch ausgewählt ist, wählen Sie Objekt > Anordnen > Rückwärts senden. Dadurch wird der ausgewählte Kreis hinter dem Original platziert.

Schritt 51

Fügen wir nun etwas Farbe hinzu. Beginnen Sie, indem Sie alle Objekte auswählen und den auf sie angewendeten schwarzen Strich entfernen. Dann müssen wir entscheiden, woher die Lichtquelle kommt.

Schritt 52

Für den Körper des Pokerchips habe ich einen Farbverlauf mit dunkleren Rottönen an den Außenkanten erstellt, wobei der hellere Rotton am Ursprung der Lichtquelle liegt.

Schritt 53

Ich habe allen nach vorne gerichteten Objekten den gleichen Farbverlauf hinzugefügt.

Schritt 54

Für die Oberseite habe ich einen einfachen Farbverlauf mit dem hellen Rotton vorne und dem dunkleren Rotton hinten erstellt.

Schritt 55

Für den vertieften Teil habe ich den gleichen Farbverlauf verwendet, der auf die Oberseite angewendet wurde, aber die dunkleren und hellen Farbtöne umgekehrt. Dies gibt dem Bereich mehr Kontrast.

Schritt 56

Ich habe die Töne der weißen Streifen an der Seite des Pokerchips variiert. Ich habe einen höheren Prozentsatz an Schwarz verwendet, je weiter ein Streifen von der Lichtquelle entfernt war.

Schritt 57

Ich möchte den Anschein einer leichten Abschrägung auf dem Chip erwecken. Wählen Sie zunächst den großen Kreis aus und klicken Sie auf Bearbeiten > Kopieren > Vorne einfügen. Wir haben jetzt zwei Kreise direkt übereinander.

Schritt 58

Doppelklicken Sie bei ausgewähltem oberen Kreis auf das Skalieren-Werkzeug (S). Daraufhin wird das Dialogfeld Skalieren angezeigt. Geben Sie 99% in das Feld Skalieren ein und drücken Sie die Eingabetaste. Wir haben jetzt einen etwas kleineren Kreis über dem anderen.

Schritt 59

Bewegen Sie mit dem Auswahl-Werkzeug (V) den kleineren Kreis direkt nach oben, bis er die Kante des größeren Kreises schneidet.

Schritt 60

Wählen Sie den größeren, unteren Kreis aus und geben Sie diesem Kreis einen helleren Rotton. Es scheint nun, dass der Pokerchip eine leichte Abschrägung aufweist.

Schritt 61

Von hier aus können wir einige Elemente hinzufügen, um dieses Objekt von der Seite zu entfernen. Beginnen wir mit eine dickere Kontur um den gesamten Chip.

Wählen Sie nur den größeren oberen Kreis (den helleren roten, den wir für die Abschrägung verwendet haben) und den vorderen Körper des Chips aus und gehen Sie dann zu Bearbeiten > Kopieren > An Ort und Stelle einfügen.

Schritt 62

Wenn diese Objekte noch ausgewählt sind, gehen Sie zu Ihrer Pathfinder-Palette und klicken Sie auf die Schaltfläche Zusammenführen, während Sie die Wahltaste gedrückt halten. Dadurch werden alle ausgewählten Objekte zu einem Objekt zusammengeführt.

Schritt 63

Wenn das neu zusammengeführte Objekt noch ausgewählt ist, weisen Sie dem Objekt einen schwarzen Strich von 3 Punkten zu. Senden Sie das Objekt nach hinten, indem Sie Objekt > Anordnen > Nach hinten senden verwenden.

Schritt 64

Unten ist, was wir bisher haben sollten. Um das Bild weiter zu verbessern, erstellen wir einen einfachen Schatten. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, in Illustrator Schatten zu erstellen. Ich bevorzuge das hier. Wenn Sie eine bessere haben, verwenden Sie sie.

Gehen Sie zunächst zu Bearbeiten > Kopieren > Fügen Sie den größten Kreis auf dem Pokerchip ein (es ist der hellrote) und ziehen Sie ihn zur Seite.

Schritt 65

Positionieren Sie den soeben erstellten Kreis und werfen Sie ihn aus der Lichtquelle heraus.

Schritt 66

Senden Sie den soeben positionierten Kreis über Objekt > Anordnen > Nach hinten senden an die Rückseite aller Objekte.

Schritt 67

Zeichnen Sie eine Führungslinie, die sich sowohl mit dem Pokerchip als auch mit dem Kreis schneidet, den Sie gerade nach hinten gesendet haben.

Schritt 68

Fügen Sie dem Kreis, an dem sich die Linie schneidet, einen Ankerpunkt mit dem Werkzeug Ankerpunkt hinzufügen (+) hinzu. Löschen Sie die Hilfslinie, nachdem Sie den Ankerpunkt hinzugefügt haben.

Schritt 69

Löschen Sie das Liniensegment zwischen den beiden unten gezeigten Ankerpunkten.

Schritt 70

Verwenden Sie das Zeichenstift-Werkzeug (P), um ein Liniensegment vom offenen Pfad bis zur Kante des Pokerchips zu zeichnen.

Schritt 71

Geben Sie dem Kreis eine Füllfarbe von 100% K.

Schritt 72

Wählen Sie bei ausgewähltem schwarzen Kreis Effekt > Stilisieren > Feder. Geben Sie im Dialogfeld Feder 9pt ein und klicken Sie auf OK.

Schritt 73

Verwenden Sie die Transparenzpalette, um dem Schatten eine Deckkraft von 50% zu verleihen.

Schritt 74

Duplizieren Sie Ihren Chip mit Bearbeiten > Kopieren > Einfügen und wenden Sie verschiedene Farbtypen an.

Schlussfolgerung

Stapeln Sie die Chips nach Belieben und fügen Sie einen Hintergrund Ihrer Wahl hinzu! Und wir sind fertig!

Wenn Sie nach weiteren Techniken zum Erstellen von Pokerchips suchen, hat Grant Friedman bei AiBURN ein zweiteiliges Tutorial zum Erstellen eines animierten 3D-Pokerchips in Illustrator (Teil 1 und 2) geschrieben, in dem 3D-Werkzeugs zum Erstellen des Chips und verwendet werden exportiert dann als Flash. Es ist ein ganz anderer Workflow als im obigen Tutorial.

Abonnieren Sie den Vectortuts+ RSS-Feed, um über die neuesten Vektor-Tutorials und Artikel auf dem Laufenden zu bleiben.

One subscription.
Unlimited Downloads.
Get unlimited downloads