7 days of PS Actions, graphics, templates & fonts - for free!* Unlimited asset downloads! Start 7-Day Free Trial
Advertisement
  1. Design & Illustration
  2. Illustration

Wie kann man eine farbenreiche Modeillustration in Adobe Illustrator erstellen - Teil 2

Scroll to top
Read Time: 14 mins

German (Deutsch) translation by Valentina (you can also view the original English article)

In diesem Tutorial werde ich weiterhin die Möglichkeiten der Verwendung des Mesh-Tools für die Modedarstellung erläutern. Also werden Maschen verwendet, um die Schatten des Körpers und den mehrfarbigen Rock zu zeichnen.  Wenn Sie gerade erst hier angekommen sind, können Sie den ersten Teil des Tutorials nachholen und dann fortfahren. Lassen Sie uns rein springen!


1. Vector die Gesichtsmerkmale

Schritt 1

Am Ende des vorherigen Tutorials habe ich die Haare fertig gerendert. Jetzt ist es Zeit, ihr schönes Gesicht zu zeichnen. Zuerst habe ich alle Accessoires gelöscht, da diese nur als Entwurf erstellt wurden und später detailliert gezeichnet werden.  Dann zeichne ich mit dem Rechteckwerkzeug (Rectangle Tool) (M) ein Rechteck in der Haupthautfarbe und schicke es nach hinten (ich habe die Gesichtsform mit einer anderen Farbe dargestellt, nur um zu zeigen, wie alles gerade positioniert ist).

Jetzt wähle ich das Rechteck und die Gesichtsform aus und erstelle eine Schnittmaske (Clipping Mask) (Control + 7).

Schritt 2

Jetzt erstelle ich zwei Formen. kleiner oben mit rosa Füllung mit der Opazität (Opacity) 25%, größer in der Hauptfarbe der Haut und mit der Opazität 0%. Machen Sie mit den angegebenen Schritten 79 eine Mischung aus ihnen, um sie so glatt wie möglich zu gestalten.

Dann platziere ich diese Mischung in der Schnittmaske des Gesichts. Sie können jetzt sehen, dass sich das Ohr farblich unterscheidet.

Ich korrigiere das, indem ich die Sichtbarkeit der Ebene "Weiß" umschalte und das Pipettenwerkzeug (Eyedropper Tool) (I) verwende. Ich nehme die Farbe an der Grenze zwischen Gesicht und Ohr auf und fülle eine Form für das Ohr mit einem radialen Farbverlauf dieser Farbe und dem Hautton.

Schritt 3

Jetzt werde ich nur die geschlossenen Augen, Wimpern und Brauen zeichnen und die Skizze als Leitfaden verwenden. Ich verwende dazu warme Farben, spiele mit Transparentfolien herum und benutze einen Farbverlauf für das Augenlid.

Schritt 4

Jetzt werde ich am Haaransatz arbeiten. Dafür zeichne ich eine Form, die den Haaransatz in rotbrauner Farbe wiederholt, und die Opazität auf 40% setzen.

Dann füge ich diese Form in die Schnittmaske des Gesichts ein.

Eine schnelle Auffrischung der Haare über dem Ohr, es können nie genug Details sein!

Schritt 5

Jetzt werde ich einige wichtige Details hinzufügen. Zum Beispiel das Innenohr.

Dann zeichne ich Formen, damit Nase, Lippen und Kinn hervorstechen. Ich werde diese mit dem Feder-Werkzeug (Pen Tool) (P) zeichnen, sie alle mit braunen transparenten radialen Farbverläufen (wie auf dem Bild dargestellt) einfärben und die Mischmodi auf Multiplizieren (Blending Modes to Multiply) setzen.  Und natürlich werden all diese Details in die Schnittmaske des Gesichts eingefügt.

Dann werde ich weiter die Nase detaillieren und die Lippen zeichnen. Lippen und Nasenlöcher bleiben außerhalb der Schnittmaske des Gesichts.

Schritt 6

Nur eine schnelle Form, um die Silhouette der Haare im Nacken zu verbessern.

Und schick es hinter alle Haardetails.

Schritt 7

Jetzt zeichne ich ein weißes Rechteck über das Gesicht, das größer ist als das Gesicht, sodass es das bedeckt.

Stellen Sie dann den Mischmodus auf Multiplizieren ein.

Jetzt mit dem Netz-Werkzeug (Mesh Tool) (U) füge ich einige neue Punkte in warmem Grau-Rosa hinzu, um weiche Schatten auf der Schläfe zu erzeugen.

Ich werde die Positionen der Punkte ändern und bei Bedarf mit ihrer Opazität herumspielen. Wenn ich damit fertig bin, platziere ich dieses Netz in der Schnittmaske des Gesichts.

Schritt 8

Jetzt werde ich dem Gesicht mehr und mehr Details hinzufügen. Zeichnen Sie zuerst zwei Ellipsen mit einem hellen, radialen Farbverlauf mit transparenter Hautfarbe, und legen Sie den Mischmodus wie unten gezeigt im Bild fest.  Dann lege ich sie natürlich in die Schnittmaske des Gesichts.

Nach allen Manipulationen mit dem Gesicht unterscheidet sich das Ohr nun wieder in der Farbe. Ich werde die Sichtbarkeit der Ebene "Weiß" umschalten, mit dem Pipettenwerkzeug (I) die Randfarbe und das Farbohr mit einem neuen Farbverlauf auswählen.

Schritt 9

Jetzt werde ich mit dem Feder-Werkzeug (P) einige Freihandformen zeichnen, um den Haaransatz an der Schläfe zu mildern.

Ich verwende dazu eine warme braune Füllung und setze den Mischmodus der Form auf Multiplizieren mit Opazität 15%.

Ich werde das Zeichnen solcher Formen ein paar Mal wiederholen und mit ihrer Opazität herumspielen.

Schritt 10

Ich beschloss, ein paar winzige Haare an der Schläfe zu zeichnen.

Erweitern Sie die Striche, färben Sie sie auf beige Farbe und stellen Sie ihre Transparenz wie unten gezeigt ein.


2. Rendern Sie die Haut auf dem Körper

Schritt 1

Zunächst werde ich eine Schnittmaske für den Körper erstellen.

Schritt 2

Jetzt werde ich ein weißes Rechteck über dem Körper zeichnen.

Dann füge ich mit dem Netz-Werkzeug (U) Punkte hinzu und färbe diese Punkte zu einem warmen Braun.

Und jetzt habe ich den Mischmodus auf Multiplizieren eingestellt.

Schritt 3

Dann füge ich einfach weiter dunkle Punkte für die Schatten unter Armen und Nacken hinzu. Dadurch wird das Netz immer komplexer. Um die Punktpositionen zu ändern, verwende ich das Direktauswahl-Werkzeug (Direct Selection Tool) (A).

Und jetzt zeichne ich einen neuen Pfad, um ihn als Schnittmaske für mein Netz zu verwenden.

Also wähle ich es und das Netz aus, das ich gerade erstellt habe, und erstelle eine Schnittmaske (Clipping Mask) (Control + 7).

Ich habe das gemacht, weil ich irgendwo mehr scharfe Kanten in der Nähe von Schatten brauche. Jetzt ändere ich den Rand der Schnittmaske wo nötig.

Und zum Schluss habe ich dieses Netz in die Schnittmaske des Körpers gesteckt.

Schritt 4

Was ich jetzt machen werde, ist wieder ein Netz zu verwenden, diesmal jedoch für die Gestaltung der Büste. Ich folge einfach dem üblichen Schema: Erstellen Sie ein weißes Rechteck und fügen Sie dunklere Punkte mit dem Netz-Werkzeug (U) hinzu.

Fügen Sie neue Punkte hinzu und versuchen Sie, die erforderliche schattierte Form zu bilden.

Ändern Sie den Mischmodus auf Multiplizieren.

Fügen Sie einige neue Punkte auf der anderen Seite der Brust hinzu.

Dann entschied ich mich, das Netz etwas zu drehen, um besser zu passen.

Und legen Sie es in die Schnittmaske des Körpers.

Schritt 5

Zu diesem Zeitpunkt bemerkte ich, dass die Brust etwas zu niedrig ist. Ich hob sie mit dem Direktauswahl-Werkzeug (A) an, um alle Punkte an die Stelle zu verschieben, die ich brauche.

Und ändern Sie dann alles, was korrigiert werden muss.

Jetzt sieht es besser aus.

Schritt 6

Ich werde der Büste etwas Volumen hinzufügen. Das wird erreicht, indem zwei Kreise übereinander gezeichnet werden.

Der untere Kreis ist in der Haupthautfarbe mit 0% Opazität und der obere, die hellere Hautfarbe, für jetzt 100% Opazität. Dann mache ich aus diesen beiden Kreisen eine Mischung mit den angegebenen Schritten bis 20.

Ich ändere die Formen der Kreise leicht, um natürlicher zu wirken.

Ich beschloss, die Opazität des oberen Kreises auf 80% zu reduzieren.

Schritt 7

Jetzt füge ich einfach mit dem Feder-Werkzeug (P) Schatten von oben über dem Körper hinzu, wie es für präzise Formen üblich ist.

Schritt 8

Jetzt zeichne ich Halslinien mit dem Feder-Werkzeug (P) und färbe sie mit einer dunkleren Hautfarbe.

Ändern Sie den Mischmodus in Multiplikation mit einer Opazität von 30%.

Wenn ich das Bild skaliere, wird möglicherweise die Nichtübereinstimmung der Linien, die ich gerade erstellt habe, und der Schatten am Hals, den ich zuvor mit dem Netz gemacht habe, sichtbar.

Ich werde das korrigieren, indem ich in die Schnittmaske des Körpers grabe und diesen Pfad auswähle (es ist eine Schnittmaske mit einem Netz innerhalb der Schnittmaske des Körpers), und ich verwende das Direktauswahl-Werkzeug (A), um den Pfad zu ändern.

So hat es geklappt.

Schritt 9

Jetzt werde ich einige Details an der Hand hinter dem Kopf hinzufügen. Dazu zeichne ich eine Form mit dem Feder-Werkzeug (P) mit den Parametern wie in der Abbildung unten gezeigt.

Und noch eine Form, um den Schatten an der Hand zu verstärken.

Schritt 10

Danach erstelle ich eine Mischung auf der Hand (genau wie bei der Büste).

Dann kopiere ich diese Mischung und füge sie über der zweiten Hand ein. Dann füge ich weitere Details hinzu.

Hier und da noch ein paar mehr…

Fügen Sie einige Formen hinzu, um als Schatten am Hals vom Haar zu dienen.

Jetzt werde ich alle Formen auswählen, die ich für den Körper erstellt habe, und diese in die Schnittmaske des Körpers einfügen.

Auf geht's!

Und jetzt erstelle ich Schnittmasken für die vordere Hand und die Handfläche hinter dem Kopf.

Platzieren Sie dann einfach alle Elemente, die ich für diese Teile erstellt habe, in ihren Schnittmasken. Ich habe auch das Netz für die Brüste etwas korrigiert.

Nur eine Nahaufnahme dieses Teils.

Hier wählte ich das Rechteck in der Schnittmaske des Körpers und fügte ihm im Aussehen-Fenster Neue Füllung hinzu.

Die neue Füllung besteht aus einem transparenten radialen Farbverlauf mit hellerer Hautfarbe, der wie unten dargestellt positioniert ist.

Schritt 11

Nun ist es Zeit, der vorderen Hand einige weitere Details hinzuzufügen. Ich verwende wieder das Feder-Werkzeug (P), radiale transparente Farbverläufe und Mischmodi. Hier habe ich den Mischmodus Multiplizieren und 50% Opazität verwendet.

Etwas hellere Hautfarbe auf der Schulter verleiht ihr etwas Licht und Form.

Jetzt arbeite ich an der Detaillierung der Hand.

Hier ändere ich die Farbe der Handfläche in eine Verlaufsfüllung, so dass sie mit dem Rest der Hand mit der Mischung übereinstimmt. Dazu habe ich die Sichtbarkeit der "weißen" Ebene umgeschaltet und mit dem Pipetten-Werkzeug (Eyedropper Tool) (I) die helle Hautfarbe an der Grenze zwischen diesen beiden Formen ausgewählt und sie dann als Mittelfarbe für den radialen Verlauf verwendet.

Zeichnen Sie einige Formen für die Finger, um ihnen etwas Tiefe zu verleihen.

Positionieren Sie den Verlauf neu, damit diese Lichtflecke weicher und heller wirken.

Jetzt füge ich Schatten von der Hand am Rock und am Körper hinzu. Ich habe auch die Nägel und Schatten vom Körper am großen Finger hinzugefügt.

Hier wie es jetzt aussieht. Und ich habe bemerkt, dass die Handfläche etwas zu groß ist.

Also habe ich es verkleinert und entsprechend neu positioniert.


3. Schatten das Mieder

Schritt 1

OK, lassen Sie uns das Oberteil schattieren. Zuerst zeichne ich Mischungen, so wie ich es für die Büste getan habe, um etwas Volumen hinzuzufügen. Beide Kreise haben eine weiße Farbe, die untere Form hat 0% Opazität, die obere Form hat 20% Opazität und der Mischmodus auf Überlagerung.

Schritt 2

Jetzt erstelle ich eine andere Mischung, aber diesmal wird es Schatten unter der Büste sein. Beide Formen haben eine blaue Farbe. Die untere Form hat eine Opazität von 0%.

Der oberste Wert liegt bei 12% Opazität, Mischmodus Multiplizieren.

Schritt 3

Wenige Berührungen an der Büste. Zuerst füge ich Formen hinzu, die Schatten sind.

Jetzt füge ich ein paar Mischungen hinzu, die auch als Schatten dienen und dem Körper dadurch Volumen verleihen.

Und jetzt fügen Sie einfach Formen hinzu, um Lichtflecke zu sein.

Schritt 4

So sieht es jetzt aus.

Ich habe das Gefühl, dass mit dem Körper etwas nicht stimmt, also werde ich das reparieren. Ich ziehe eine Linie auf der Rückseite, um die Silhouette zu korrigieren.

Nachdem ich mit Hilfe des Ankerpunkt konvertieren-Werkzeug (Convert Anchor Point Tool) die Konturen der Schnittmasken für Körper und Oberteil fixiert hatte, entschloss ich mich, die Brüste wieder etwas anzuheben. Also entschied ich mich für das Lasso-Werkzeug und wählte die Punkte, die ich verschieben wollte, und verschob sie dann einfach mit den Pfeiltasten.

Jetzt werde ich einfach alles in den Schnittmasken und den Masken selbst korrigieren, damit sie glatt aussehen.

Auf geht's!

Aber da ich ein Perfektionist bin, bin ich mit dem Ergebnis immer noch nicht sehr zufrieden, also drehe ich das Bild horizontal um, um die Fehler deutlicher zu sehen. Ich sehe, dass die Schlusslinie immer noch nicht gut genug ist!

Um das zu beheben, verwende ich das Ankerpunkt konvertieren-Werkzeug.

Und wenn ich die Sichtbarkeit der Ebene "Sketch" umschalte, sehen wir jetzt den Unterschied.

Ich kann das endlos machen, wissen Sie ... also habe ich eine imaginäre Körperlinie gezogen, um zu sehen, was sonst noch verbessert werden kann, und nur die Änderungen vorzunehmen.

OK, ich denke ich kann jetzt aufhören!

Schritt 5

Jetzt füge ich eine leichte Mischung an ihrem Körper hinzu, um diesem Teil etwas Tiefe zu verleihen und auch einen Lichtfleck auf der Rückseite.

Und dann wähle ich alle Formen aus, die ich für das Oberteil erstellt habe, und platziere sie in der Schnittmaske des Oberteils (im Bild unten kann man sehen, dass ich die Mischung auf der linken Seite ihrer Taille vermisst habe - aber ich habe das später korrigiert).


4. Erstellen Sie einen bunten, fließenden Rock

Schritt 1

Endlich ist es Zeit den Rock zu machen! Zuerst ändere ich Fill auf Null und setze Strich auf eine kontrastierende Farbe. Danach lege ich die Form des Rocks nach vorne und sperre ihn.

Danach zeichne ich ein rosa Rechteck mit dem Rechteckwerkzeug (M) und platziere es hinter der Umrandung des Rocks (der gesperrten).

Und so fange ich an, mit Hilfe des Netz-Werkzeugs (U) ein Mesh zu erstellen.

Ich habe eine erste Spalte und fünf Reihen hinzugefügt, da ich den Rock so plane, dass er drei Farben hat. Also füge ich der Mitte eine blaue Farbe hinzu.

Und ich füge meinem Netz weiterhin Farben hinzu. Die Ränder des Rocks habe ich mir vorgenommen, sehr hellgelb zu machen. Wie Sie vielleicht sehen, bin ich auf der "Skizze"-Ebene umgeschaltet, um den Wellen des Rocks zu folgen.

So sieht das Netz jetzt aus: Es sind viele Punkte aufgetaucht, ich habe sie gemäß der Skizze positioniert.

Natürlich sehen einige Punkte zu grob aus, was mit Hilfe des Direktauswahl-Werkzeugs (A) leicht behoben werden kann.

Und wenn ich mir eine mittlere Farbe zulegen muss, um den Übergang von einer Farbe zur anderen zu glätten, verwende ich das Pipettenwerkzeug (I).

Und ich färbe und füge die Punkte neu ein, bis ich mit den Ergebnissen zufrieden bin.

Und hier ist das Netz selbst.

OK, ich bin jetzt mit dem Rock des Rocks fertig!

Schritt 2

Und jetzt ist es Zeit für Schatten. Ich verwende dazu das Feder-Werkzeug (P) und verschiedene transparente radiale Gradienten. Bitte beachten Sie, dass Farbverläufe gemischte Farben haben.  Zum Beispiel ist hier der Mittelpunkt des radialen Verlaufs blau, da er am blauen Teil des Rocks beginnt und in transparentem Rosa endet.

Und so werde ich einfach immer mehr Schatten hinzufügen, wo die Falten des Rocks sind, gemäß der Skizze.

Ich verwende verschiedene gemischte Farbverläufe. Für den Rockrand benutze ich einen radialen Farbverlauf mit hellgelbem Zentrum und transparentem Rosa am Ende.

Hinzufügen weiterer Schatten aus der Taille.

Weitere Falten hinzufügen, um Tiefe zu erzeugen.

Sobald ich mit der ersten Schattenrunde fertig bin, beginne ich, die zweite und sogar die dritte Runde zu zeichnen, um Tiefe und Textur hinzuzufügen.

Wenn Sie auf jeden Schatten bauen, wird der Stoff mehr Tiefe erhalten und das gefaltete Aussehen entsteht.

Opazität ist immer ein Thema, das sich ändern muss, also spiele ich einfach damit herum, um zu sehen, wie viel Prozent am besten funktioniert.

Schritt 3

Jetzt entschied ich mich, noch mehr Schatten zu dem hinzuzufügen, was ich bereits habe. Dazu zeichne ich mit dem Bleistift-Werkzeug (Pencil Too) (N) Freihandformen an den Stellen der Falten und an den Stellen, an denen ich bereits Schatten gezeichnet habe.

Ich vereinige diese Formen mit dem Pathfinder-Bedienfeld und erstelle einen Zusammengesetzten Pfad. Ich färbe dies mit einem grauen transparenten Farbverlauf und setze den Mischmodus auf Multiplizieren, Opazität 15%.

Zeichnen Sie weitere Formen, um den Effekt zu verstärken.

Aber diesmal werde ich sie nicht vereinen, daher wird jeder von ihnen in derselben Art von Farbverlauf wie die vorherige große Form dargestellt. Dann werde ich einfach Gradienten neu positionieren, um bessere Ergebnisse zu erzielen.

OK, ich glaube, ich bin jetzt mit den Schatten fertig.

Schritt 4

Zeit für die Lichtflecke! Mit dem Feder-Werkzeug (P) zeichne ich also überall Formen, wo kein Schatten ist.

Wählen Sie diese neuen Formen mit dem Zauberstab aus und färben Sie sie mit einem weißen transparenten Verlauf, Mischmodus-Überlagerung (Overlay) auf. Die Opazität variiert je nach Ort der Lichtflecke zwischen etwa 50% und 15%.

Das ist was ich jetzt habe.

Und jetzt wie bei den Schatten zeichne ich mit Hilfe des Bleistift-Werkzeug (N) verschiedene Freihandformen über den vorhandenen Lichtflecken. Diese werden wieder mit einem weißen, transparenten, radialen Verlauf, Mischmodus-Überlagerung und Opazität um 15% eingefärbt.

Der Rock ist fertig!


5. Fügen Sie dem Gürtel Tiefe hinzu

Es ist Zeit, dem Gürtel ein paar Details hinzuzufügen. Zuerst werde ich dafür eine Schnittmaske erstellen. Dann mache ich mit dem Erstellen von Schatten, die eine graurosa Farbe haben, Mischmodus-Multiplizieren, Opazität 30%.

Fügen Sie einige Lichtflecke mit einer weißen Füllung hinzu, und wählen Sie Mischmodus-Überlagerung, Opazität 40%.

Jetzt zeichne ich eine Form an der oberen Kante des Gürtels, ebenfalls in Weiß und mit Präferenzen (sehen Sie unten), um dem Gürtel mehr Dicke zu verleihen.

Und dann füge ich alle diese Elemente in die Schnittmaske des Gürtels ein.

Jetzt erstelle ich Schatten vom Gürtel auf dem Oberteil und dem Rock, Parameter wie unten gezeigt.

Dann lege ich eine in die Mieder-Schnittmaske und reduziere deren Opazität und eine andere in der Schnittmaske des Rocks.


6. Fügen Sie den letzten Schliff hinzu

OK, der erste Teil der Illustration ist fast fertig. Ich habe der Hand hinter dem Kopf Nägel hinzugefügt. Warten Sie, was ist das an den Haaren?!

Einer der Lichtflecke wurde beim Zeichnen verzerrt! Also regeln Sie das gleich.


Schatz, ich bin fabelhaft - gut gemacht!

Ich hoffe, Ihnen hat dieser zweite Teil meines Tutorials zur Modeillustration gefallen. In Kürze wird ein dritter Teil folgen, der Ihnen zeigt, wie Sie detailliertes Zubehör erstellen. Bis dahin haben Sie eine tolle Woche!

Advertisement
Did you find this post useful?
Want a weekly email summary?
Subscribe below and we’ll send you a weekly email summary of all new Design & Illustration tutorials. Never miss out on learning about the next big thing.
Advertisement
Start your 7-day free trial*
Start free trial
*All Individual plans include a 7-day free trial for new customers; then chosen plan price applies. Cancel any time.