Unlimited PS Actions, graphics, videos & courses! Unlimited asset downloads! From $16.50/m
Advertisement
  1. Design & Illustration
  2. Designing

Entwerfen Sie ein Albumabdeckung mit Spektrogrammen

by
Difficulty:IntermediateLength:LongLanguages:

German (Deutsch) translation by Valentina (you can also view the original English article)

Wie würden Sie Klänge veranschaulichen? Würden Sie sie als Noten, Schlüsselsignaturen, elegante Wirbel oder wilde Stürze machen? Lassen Sie uns all diese Dinge erst einmal weglegen und uns Spektrogramme ansehen - Audioaufnahmen im visuellen Format. Wir werden diese verwenden, um eine Abdeckung für ein Solo-Piano-Album mit dem Titel The Storm zu entwerfen. Um das Ganze abzurunden, zeigen wir die Abdeckung auch in einer erweiterten Umgebung mit Photoshop an.

Endgültige Bildvorschau

Bevor wir anfangen, schauen wir uns das Bild an, das wir erstellen werden. Klicken Sie auf den Screenshot unten, um das Bild in voller Größe anzuzeigen. Wie immer ist die überlagerte Photoshop-Datei über unsere Psdtuts+ Plus-Mitgliedschaft verfügbar.

Einführung

The Storm ist mein Solo-Piano-Album, das alle auf einem Track basiert und den gleichen Namen trägt. Obwohl das Album noch nicht erschienen ist und es eine Weile dauern kann, bis es fertig ist, können Sie den Track selbst von Lulu bekommen. Die Musik ist offensichtlich die Hauptinspirationsquelle für das Design, das wir machen werden. Wenn Sie sie also anhören, erhalten Sie ein besseres Verständnis für das Tutorial.

Um ein Design zu erstellen, analysieren wir die Strecke. Das erste bemerkenswerte Merkmal ist die Stimmung. Die zunehmend angespannte Atmosphäre ist zu berücksichtigen. Wir wenden dies mit einem dunklen Hintergrund an. Wir werden auch hohe Kontraste verwenden und warme Farben wie Gelb, Orangen oder Rot vermeiden. Diese erzeugen ein fröhliches Gefühl, das wir vermeiden wollen.

In dem Song gibt es vorherrschende Basisnoten, die immer mehr Klänge unterstützen und nach Erreichen des Höhepunkts zum Stillstand kommen. Mit anderen Worten, die musikalische Struktur ist geometrisch und präzise geplant. Deshalb verwenden wir gerade, scharfe Linien und halten uns von gekrümmten und sphärischen Elementen fern.

Endgültige Entscheidungen: dunkler Hintergrund, blaue geometrische Elemente, weiße Typografie und insgesamt hoher Kontrast. Das Grundlayout basiert auf einem einfachen Quadrat, wird jedoch durch die Verwendung kleiner Winkel für Designelemente dynamisch gehalten.

Schritt 1

Zunächst müssen wir das Spektrogramm für diesen Track erstellen. Was ist ein Spektrogramm? Betrachten Sie es als Spieluhr. Eine typische Spieluhr erzeugt Klänge, indem sie Metallzähne verschiedener Größen zupft, die Noten erzeugen. Auf die gleiche Weise bettet die Tonbearbeitungssoftware digitale Zähne in ein Bitmap-Bild ein. Einfach ausgedrückt ist es eine genaue visuelle Form einer Audioaufnahme.

Um selbst eines erstellen zu können, verwenden wir ein einfaches und kostenloses Programm namens Bitmaps and Waves. Sie können zu ihrer Website gehen und sie herunterladen.

Schritt 2

Öffnen Sie nach dem Herunterladen der Software die Datei und führen Sie das Programm aus. Es ist keine Installation erforderlich. Extrahieren Sie einfach die komprimierte Datei und öffnen Sie das Programm. Klicken Sie nun auf die Registerkarte Fourie und verwenden Sie die unten gezeigten Einstellungen.

Für die Größe des hier verwendeten Dokuments benötigen wir eine Bitmap mit einer Größe von 4096. Möglicherweise möchten Sie sie kleiner oder größer, was von der Größe und Auflösung Ihres Dokuments abhängt. Wenn Sie dasselbe Projekt wie ich erstellen möchten, verwenden Sie die unten gezeigten Einstellungen. Klicken Sie dann auf Laden und öffnen Sie die zu konvertierende Datei.

Hinweis: Dieses Programm funktioniert nur mit Dateien im WAV-Format. Eine WAV-Datei ist eine Rohaufnahme, die in andere Formate wie MP3 komprimiert werden kann, ähnlich wie Photoshop-PSD-Dateien in JPG-Formate komprimiert werden. Ihr Track muss also eine verlustfreie oder rohe WAV-Datei sein. Wenn Sie keine WAV-Datei oder Software zur Konvertierung haben, finden Sie online einen einfachen Konverter.

Ok, geben Sie die Spezifikationen ein und klicken Sie auf Laden. Öffnen Sie dann Ihre WAV-Datei.

Schritt 3

Jetzt müssen Sie die Datei konvertieren. Drücken Sie einfach die Konvertierungstaste. Beißen Sie dann einige Minuten lang auf die Nägel, während sie geladen werden.

Schritt 4

Voila! Ihr neues Spektrogramm ist fertig. Jetzt müssen Sie nur noch auf die Schaltfläche Speichern klicken und an einem sicheren Ort aufbewahren.

Schritt 5

Wenn Sie Probleme mit der Software haben, verwenden Sie dieses unten gezeigte Spektrogramm (von Claude Debussys Claire de Lune). Es ist größer, aber Sie können es so verzerren, dass es wie das aussieht, das wir erstellen.

Schritt 6

Öffnen Sie das neu erstellte Spektrogramm mit Photoshop. Wir werden es ein wenig nachbessern, bevor wir es in die eigentliche Album-Abdeckung-Datei einfügen. Das erste, was wir tun werden, ist den Kontrast zu erhöhen. Gehen Sie zu Bild > Anpassungen > Kurven. Verwenden Sie dann die folgenden Einstellungen:

Schritt 7

Ändern Sie nun den Farbton des Bildes. Gehen Sie zu Bild > Anpassungen > Farbton/Sättigung. Fügen Sie die folgenden Werte ein.

Schritt 8

Es gibt Bereiche des Spektrogramms, die wir für das Design nicht benötigen. Um sie loszuwerden, verwenden Sie einfach einen weichen Pinsel und übermalen Sie die Bereiche mit Schwarz, wie durch die gelben Bereiche unten angezeigt.

Schritt 9

Okay, jetzt erstellen wir unser neues Projekt. Verwenden Sie die unten gezeigten Einstellungen und nennen Sie die Datei "The Storm".

Schritt 10

Jetzt nutzen wir unser Spektrogramm. Wir werden es als Illustration für Wolken verwenden. Ich wollte die Abdeckung einfach, klar, stark und klar genug halten, um eine Informationsüberflutung im Namen der Zuschauer zu vermeiden. Glücklicherweise weist das Spektrogramm aus der Nähe auch ein kompliziertes Detail auf, das dem Design das richtige Maß an Raffinesse verleiht.

Fügen Sie also das bearbeitete Spektrogramm in das neue Projekt ein und positionieren Sie es verkehrt herum oben auf der Seite. Drehen Sie es dann einfach um etwa fünf Grad nach hinten, damit es eine subtile Neigung aufweist.

Schritt 11

Wir möchten, dass die Farbe lebendiger und tiefer wird. Duplizieren Sie das Spektrogramm also genau an der richtigen Position, stellen Sie den Layer-Mischmodus auf Farbausweichen und die Layeropazität auf 70%. Fügen Sie diese beiden Ebenen zusammen und benennen Sie das neue Layer "Wolke".

Schritt 12

Duplizieren Sie das Layer "Wolke" und positioniere sie weiter links und tiefer als die aktuelle Position.

Schritt 13

Machen Sie ein weiteres Duplikat und positionieren Sie es auf der anderen Seite, diesmal sogar noch tiefer.

Schritt 14

Holen Sie sich jetzt dieses wirklich tolle abstrakte Foto von sxc.hu. Wir werden dies verwenden, um den Wolken eine subtile Tiefe zu verleihen. Fügen Sie es in das Projekt ein und entsättigen Sie es durch Drücken von Strg + Umschalt + U. Richten Sie es dann an einer der "Wolken" aus. Meins hat eine Opazität von 70%, sodass Sie die Ausrichtung bemerken können. Behalten Sie dieses Layer jedoch bei 100% Opazität bei, wenn Sie sie selbst ausrichten.

Schritt 15

Ändern Sie nun den Layerstil in Weiches Licht. Das Ergebnis sollte dem folgenden Bild ähneln.

Schritt 16

Wiederholen Sie dann den gleichen Vorgang für die beiden anderen "Wolken".

Schritt 17

Es ist Zeit, den Text hinzuzufügen. Ich habe für den größten Teil des Typs eine Schriftart namens Placard Condensed verwendet. Im Bild unten wird auch ein einfaches Layout angezeigt. Durch eine sorgfältige Planung des Rasters wird die Leinwand organisiert und Verwirrung vermieden, anstatt nur hier und da auf Text zu klatschen.

In diesem Fall ist der Titel der größte Text und dient als Anker für das Layout. Das kleinere Feld folgt dem Titel und hält den Genre-Untertitel (Solo-Klavier) ausgerichtet. Um jedoch zu vermeiden, dass alles eintönig wird, habe ich das Raster durch zwei gegenüberliegende Textzeilen unterbrochen, die aus der anfänglichen Ausrichtung hervorgehen, daher die zweite und größere Ausrichtungsbox.

Berücksichtigen Sie auch die Hierarchie. Sie möchten das Auge des Betrachters vom relevantesten Vorkommen von Informationen zum am wenigsten wichtigen führen. Dies ist meine Bestellung: Der Titel sollte als erstes bemerkt werden. Es ist auch groß genug, um aus der Ferne und in kleinen Miniaturbildern gelesen zu werden. Als nächstes kommt der Name des Autors und schließlich das Genre.

Die meisten CD-Abdeckung enthalten nicht einmal einen Genre-Untertitel, ich halte es jedoch für angebracht, dem Betrachter das Erkennen des Musikstils zu erleichtern. Da das Design der Abdeckung auf andere Musikstile angewendet werden kann, erleichtert der Untertitel einem potenziellen Kunden, zu wissen, was er kauft.

Erstellen Sie den Text mit dem folgenden Bild als Referenz.

Schritt 18

Als Nächstes präsentieren wir die Abdeckung auf einer CD-Hülle und integrieren es in eine erweiterte Photoshop-Umgebung. Laden Sie also diese beiden Bilder von sxc.hu herunter: eine Holzstruktur und eine CD-Hülle. Dazu verwenden wir einige großartige Techniken, die in Fabios Tutorial beschrieben sind: Verwenden des Fluchtpunktfilters zum Verspotten einer Visitenkarte.

Öffnen Sie also ein neues Projekt (ohne das vorherige zu schließen), in dem wir die Abdeckung präsentieren. Nennen Sie diese Datei "Storm_CD.psd" (dies ist unsere endgültige Showcase-Datei). Meins ist eine Standard-Hintergrundgröße von 1600 x 1280 bei 72 ppi. Fügen Sie das Holzstrukturfoto in den Hintergrund ein und positionieren Sie es entsprechend. Möglicherweise möchten Sie es auch so verzerren, dass es in die Perspektive passt, die oben schmal und unten breit ist.

Schritt 19

Wir werden die Sättigung des Fotos mithilfe einer Einstellungslayer verringern. Gehen Sie also zu Layer > Neue Einstellungslayer > Farbton/Sättigung und reduzieren Sie die Sättigung um 50.

Schritt 20

Legen Sie anschließend das CD-Image ein und positionieren Sie es auf dem Holzhintergrund.

Schritt 21

Schneiden Sie nun mit dem Stiftwerkzeug die CD-Hülle aus dem weißen Hintergrund aus. Machen Sie Ihr keine Sorgen um den Schatten, wir machen einen selbst, schneide einfach die CD-Hülle aus. Nennen Sie dann das resultierende Layer "CD-Hülle".

Schritt 22

Stellen Sie die Opazität des Layers "CD-Hülle" auf 50% ein. Dann dupliziere es. Wenn Sie dieses neue Layer ausgewählt haben, stellen Sie den Mischmodus des Layers auf Multiplizieren und die Opazität auf 100% zurück. Entsättigen Sie es dann durch Drücken von Strg + U.

Schritt 23

Jetzt ist es Zeit, das Kunstwerk hinzuzufügen. Duplizieren Sie die letzte im vorherigen Schritt beschriebenes Layer (die CD-Hülle ist auf Multiplizieren eingestellt) und setzen Sie den Layerstil auf Normal. Dieser wird ganz einfach eine Requisite sein, um das Kunstwerk bald anzuwenden, also nennen Sie es "Artwork Prop".

Gehen Sie nun zurück zur Datei "The Storm" (PSD-Datei mit der Abdeckung) und führen Sie alle Layers zusammen, indem Sie Strg + Umschalt + E drücken. Drücken Sie dann Strg + A, um die gesamte Leinwand auszuwählen, und Strg + C, um die Auswahl zu kopieren. Wir tun dies, damit wir das Bild mit dem Fluchtpunktfilter auf die CD-Hülle einfügen können.

Hinweis: Sie sollten die Größe der Abdeckungen entsprechend dem CD-Schaufensterprojekt ändern, damit es in die Leinwand passt. Das Einfügen in den Fluchtpunktfilter ist einfacher.

Kehren Sie nun zur Haupt-Showcase-Datei "Storm_CD.psd" zurück. Wenn Sie die Ebene "Artwork Prop" ausgewählt haben, gehen Sie zu Filter > Fluchtpunkt. Zeichnen Sie ein Layer mit dem Ebene erstellen-Werkzeug. Verwenden Sie die Grenzen der CD-Hülle als Referenz:

Schritt 24

Erweitern Sie das Feld in alle Richtungen.

Schritt 25

Drücken Sie Strg + V, um das Bildmaterial einzufügen. Ziehen Sie es dann einfach auf die Ebene und ändern Sie die Größe so, dass es passt.

Schritt 26

Drücken Sie OK, sobald Sie es richtig positioniert haben. Jetzt schneiden wir die Abdeckung aus dem Layer "Artwork Prop" aus. Wählen Sie daher mit dem Polygonal Lasso-Werkzeug (L) die vier Ecken (nur des Etiketts, nicht der CD-Hülle) aus. Klicken Sie dann mit der rechten Maustaste in den ausgewählten Bereich und gehen Sie zu Layer über Schnitt. Löschen Sie das Layer, aus der Sie sie extrahiert haben.

Die Kanten des Fluchtpunktfilters sind jetzt ziemlich hart. Wählen Sie daher das Weichzeichnungswerkzeug (R) und verwischen Sie die Kanten mit einem sehr kleinen Pinsel und 50% Stärke leicht. Nennen Sie dieses Layer dann "Label".

Schritt 27

An dieser Stelle erstellen wir Reflexionen. Klicken Sie also bei gedrückter Strg-Taste auf das Symbol des Layers "Beschriftung" und drücken Sie Strg + Umschalt + N, um ein neues Layer zu erstellen. Wählen Sie in dieser neuen Ebene das Gradient-Werkzeug (G) aus und ziehen Sie über zwei Drittel der Oberfläche von oben nach unten. Verwenden Sie einen Farbverlauf zwischen Weiß (Opazität 30%) und Weiß (Opazität 0%).

Schritt 28

Erstellen Sie noch ein weiteres Layer, während die Auswahl des Auswahlrahmens noch aktiv ist. Verwenden Sie verschiedene Größen eines runden, weichen Pinsels, während Sie die Umschalttaste gedrückt halten, um 45 Grad lange, abgewinkelte Striche zu erzielen. Malen Sie mit verschiedenen Graustufen, bis Sie etwas Ähnliches wie im Bild unten erhalten.

Schritt 29

Stellen Sie den Stil des Layers auf Weiches Licht ein. Das war's für die Reflexionen!

Schritt 30

Fügen Sie der CD einen kurzen Schatten hinzu. Doppelklicken Sie auf das Layer "CD-Hülle", die derzeit auf "Multiplizieren" eingestellt ist, und geben Sie ihr einen Schlagschatten mit den folgenden Einstellungen.

Schritt 31

Nehmen Sie auf eines neuen Layers das Gradient-Werkzeug, aktivieren Sie den Radialmodus, wählen Sie eine Vordergrundfarbe Weiß und eine Hintergrundfarbe Mittelgrau aus und ziehen Sie dann von der Mitte nach außen. Stellen Sie dann den Mischmodus des Layers auf Farbbrennen ein.

Schritt 32

Jetzt fügen wir dem Bild Tiefe hinzu. Führen Sie also alle Layers zusammen, indem Sie Strg + Umschalt + E drücken. Stellen Sie jedoch sicher, dass Sie Ihre Originaldateien als Backup aufbewahren, falls Sie später Anpassungen vornehmen möchten.

Rufen Sie den Schnellmaskenmodus (Q) auf und erstellen Sie einen großen linearen Gradient mit Schwarz (Opazität 100%) als Vordergrund und Weiß (Opazität 100%) als Hintergrundfarbe. Ziehen Sie von der Mitte auf etwa zwei Drittel der Leinwand und tun Sie dies nach unten.

Schritt 33

Verlassen Sie nun den Schnellmaskenmodus, indem Sie erneut Q drücken. Gehen Sie dann zu Filter > Unschärfe > Linsenunschärfe. Ändern Sie einfach den Radius auf 12 und stellen Sie ihn auf "Genauer" ein. Wenden Sie die Linsenunschärfe an und deaktivieren Sie das Auswahlrechteck, indem Sie Strg + D drücken.

Endgültiges Bild

Und wir sind fertig! Wir haben Spektrogramme erstellt, sie der Albumabdeckung hinzugefügt und die Abdeckung auf einer glänzenden CD-Hülle präsentiert.

Advertisement
Advertisement
Advertisement
Looking for something to help kick start your next project?
Envato Market has a range of items for sale to help get you started.