Unlimited PS Actions, graphics, videos & courses! Unlimited asset downloads! From $16.50/m
Advertisement
  1. Design & Illustration
  2. Designing

Entwerfen Sie ein Photoshop-Menülayout von Grund auf mit Photoshop und InDesign - Teil 1

by
Difficulty:IntermediateLength:LongLanguages:

German (Deutsch) translation by Katharina Nevolina (you can also view the original English article)

Hallo allerseits, diesmal habe ich für Sie ein praktisches Tutorial zum Erstellen eines druckfertigen Broschürenmenüs für ein imaginäres Café mit dem Namen "Violet Coffee". In diesem Tutorial lernen Sie, einen druckfertigen Hintergrund und einige zusätzliche Objekte zu modellieren, die später in Adobe InDesign importiert werden, um das Stück fertigzustellen. Sind Sie bereit?

Der Arbeitsablauf in dieser Tutorial-Reihe ist eine hervorragende Vorbereitung für die Erstellung dieser Art von Arbeit für Kunden. Sie können auch in Betracht ziehen, Ihre grafischen Talente einzusetzen, indem Sie GraphicRiver Ihre eigene, einzigartig gestaltete Menüvorlage für Lebensmittel hinzufügen. Es ist eine beliebte und wachsende Kategorie, zu der man beitragen kann. Und wenn Ihr Kundenprojekt eine enge Frist oder ein enges Budget hat, stehen Ihnen viele Vorlagen für Lebensmittelmenüs zur Auswahl.


Bevor Sie beginnen

Dieses Tutorial soll als Leitfaden für diejenigen dienen, die mit dem Druckdesign beginnen. Wir werden einige wichtige Themen behandeln, wie z. B. Dokumenteinstellungen, Abmessungen, Layout, Beschnitt und Ränder, Arbeiten mit Farbe, Hinzufügen von Typografie und sogar Drucken des Stücks.

Ich werde es in zwei Teile teilen. In diesem ersten Teil geht es darum, den Hintergrund für die Menüblätter zu erstellen und einige zusätzliche Grafiken mit Adobe Photoshop hinzuzufügen, die später in InDesign importiert werden, um das Produkt fertigzustellen. Im zweiten Teil geht es darum, die Textelemente in Adobe InDesign hinzuzufügen, ein druckfertiges Dokument im Booklet-Stil zu erstellen und es tatsächlich zu drucken.

Wir werden in einem imaginären Szenario arbeiten, in dem ein Kunde "X" uns ein paar Bilder und ein Word-Dokument mit dem Text des Coffeeshops zur Verfügung stellt. Unsere Aufgabe ist es, es für den Druck schön aussehen zu lassen.

Beginnen wir damit. Die Elemente für dieses Tutorial sind:


Einrichten des Dokuments

Denken Sie daran, Stift und Papier zuerst! Entwerfen Sie, was Sie erreichen möchten und wie Sie es erreichen möchten. Unten gibt es einen kurzen Entwurf, den ich gemacht habe und der der Ausgangspunkt des Entwurfs sein wird. Es wird zwei Seiten geben, vorne und hinten.

Auf der Titelseite haben wir das Abdeckung- und Rückseite-Layout und auf der Rückseite haben wir den eigentlichen Menütext. Das Design wird als Broschüre gefaltet. Wir werden violette und schwarze Farben für den Hintergrund und meistens weißen Text verwenden. Das Papierformat kann variabel sein. Ich denke an ein "Doppelbuchstaben"-Größe, was bedeutet, dass jede Seite ein tatsächliches Buchstabenformat hat. Es ist üblich, die Menüs in großen Größen zu drucken, hängt jedoch von Ihnen ab. Sobald Sie die Idee haben, was Sie erreichen möchten, ist es Zeit, vorwärts zu gehen.


Schritt 1

Wir werden ein einzelnes Photoshop-Dokument erstellen, um die Hintergründe zu verspotten, das Bild mit dem Firmennamen zu erstellen und die Tasse Kaffee hinzuzufügen.

Beginnen wir dieses Abenteuer, öffnen Sie Photoshop und gehen Sie zu Datei > Neu. Zunächst müssen Sie entscheiden, welches Papierformat Sie verwenden möchten. Das kann je nach Budget des Kunden variieren. Dieses Mal beginnen wir mit einer Standardbuchstabengröße von 8,5 x 11 Zoll. Es ist sehr wichtig, die Auflösung an dieser Stelle einzurichten. Die minimale Druckauflösung, die (meiner Erfahrung nach) funktioniert, beträgt 300 Pixel/Zoll. Und dieses Mal werde ich direkt mit dem CMYK-Farbmodus arbeiten.

Der Umschlag und der hintere Umschlag der Broschüre sind ein einzigartiges Stück Papier, das nach dem Druck gefaltet wird. Damit der Hintergrund schön und flüssig aussieht (ohne unerwünschte Ausschnitte), entwerfen wir ihn in einem einzigen Dokument. Das bedeutet, dass Sie die Dokumentbreite duplizieren, um sie in ein Blatt Papier mit "Doppelbuchstaben" umzuwandeln.

Duplizieren Sie die Breite des Briefpapiers auf 8,5 x 2 Zoll. Wenn Sie überprüft haben, ob alles korrekt eingerichtet ist, klicken Sie auf OK.


Schritt 2

Jetzt haben wir die bedruckbare Leinwand, aber wir müssen den Designbereich mit einem Sicherheits-Bleed ein wenig vergrößern. Zeigen Sie das Lineal (Befehlstaste + R) an und fügen Sie vier Hilfslinien (klicken Sie über die Regel und ziehen Sie sie) um die Dokumentränder. Gehen Sie dann zu Bild > Leinwandgröße und erhöhen Sie die Dokumentgröße oben, unten, links und rechts um 1/8 Zoll. Der schnellste Weg, dies zu tun, besteht darin, 1/8 x 2 (1/4 Zoll) hinzuzufügen, was 0,25 Zoll zur Breite und Höhe der Leinwand bedeutet, wie in der Abbildung unten gezeigt. Stellen Sie sicher, dass sich der Ankerpunkt in der Mitte befindet, und klicken Sie auf OK. Sie sollten Ihre Leinwand an allen Rändern um 1/8 Zoll vergrößern.

Fügen Sie abschließend genau in der horizontalen Mitte eine Hilfslinie hinzu, um das Dokument in zwei Spalten zu unterteilen. Verwenden Sie die Regel, um zwei weitere Führungen 1/8 Zoll links und rechts von der mittleren Führung zu zeichnen, um so etwas wie einen mittleren Anschnittbereich zu erstellen.


Hintergrund gestalten

Schritt 3

Beginnen wir mit dem eigentlichen Grafikdesign. Zunächst erstellen wir eine Gradientsfüllungslayer, gehen zu Layer > Neue FüllLayer > Gradient und setzen die folgenden Werte auf die Gradientsfarben: Violett (C:80, M:100, Y:30 und K:25), und Schwarz (C:70, M:70, Y:70 und K:95), eine gängige Version von sattem Schwarz, die wirklich gut funktioniert. Wenn Sie mehr über die Verwendung von Schwarz im Druckdesign erfahren möchten, sehen Sie sich diesen Link an: Der ultimative Leitfaden zum Entwerfen mit Schwarz. Stellen Sie den Winkel auf 90 Grad ein.


Schritt 4

Fügen Sie nun dem Hintergrund einige Effekte hinzu. Erstellen Sie ein neues Layer über dem Gradientshintergrund, setzen Sie die Frontfarbe auf: C:80 M:70 Y:60 K:80 und die Hintergrundfarbe auf Weiß. Gehen Sie nun zu Filter > Rendern > Wolken. Ändern Sie den Mischmodus des Wolkenlayers in Überlagern.

Gehen Sie dann zu Filter > Unschärfe > Bewegungsunschärfe, stellen Sie den Winkel auf 90 Grad und den Abstand auf 999 px ein. Passen Sie abschließend die Ebenen (Befehl + L) wie unten im Bild unten gezeigt an, um den Effekt zu beenden.


Schritt 5

Zeichnen Sie mit dem Stiftwerkzeug eine ähnliche Form wie in der Abbildung unten. Füllen Sie den Pfad mit der folgenden Farbe: C:10, M:15, Y:0 und K:0. Um die Layers organisiert zu halten, verwende ich Layergruppen. Erstellen Sie zuerst einen Ordner mit dem Namen "Kurven rechts" und platzieren Sie dort alle Kurven auf der rechten Seite der Leinwand.

Gehen Sie nach dem Zeichnen der Kurve zu Layer > Layermaske > Alle ausblenden und füllen Sie sie mit einem horizontalen Gradient (Weiß zu Schwarz), der nur einen Teil der linken Seite der Kurve sichtbar macht. Ändern Sie schließlich die Opazität des Kurvenlayers auf 25% und stellen Sie den Mischmodus auf Ausweichen der Farbe.


Schritt 6

Duplizieren Sie die Kurve so oft Sie möchten (halten Sie die Alt-Taste gedrückt und ziehen Sie) und verwenden Sie die Transformationswerkzeuge, um jede duplizierte Kurve zu verzerren, um so etwas wie das folgende Bild zu erhalten. Sie können beliebig viele Kurven hinzufügen. Versuchen Sie, den Opazitätwert für jeden einzelnen zu ändern, um einen schönen Effekt zu erzielen.

Wählen Sie dann die Gruppe "Kurven rechts" und ziehen Sie sie auf die rechte Seite der Leinwand. Duplizieren Sie dann die gesamte Gruppe (Sie können die Alt-Taste gedrückt halten und ziehen) und gehen Sie zu Bearbeiten > Transformieren > Horizontal spiegeln, um die Kurven wiederzugeben. Wählen Sie dann die neue Gruppe aus, die Sie "Kurven links" nennen können, und ziehen Sie sie auf die linke Seite von die Leinwand.


Schritt 7

Erstellen Sie ein neues Layer über den "Kurven". Verwenden Sie das Ellipsen-Werkzeug (U), um einen rosa Kreis (C:5 M:55 Y:0 K:0) zu zeichnen (halten Sie die Umschalttaste gedrückt, um ihn zu perfektionieren). Gehen Sie dann zu Filter > Unschärfe > Gaußsche Unschärfe. Sie werden aufgefordert, die Form zu rastern. Stellen Sie den Radius auf 50px ein und drücken Sie OK. Ändern Sie als Nächstes auch den Mischmodus des Kreises und die Opazität auf 25% und platzieren Sie ihn dann irgendwo über einer der Kurven.

Duplizieren Sie dieses Layer so oft, Sie wollen, ändern Sie den Opazitätwert und ändere die Größe jeder Kopie ein wenig. Versuchen Sie, so etwas wie den unteren Rand des Bildes unten zu bekommen. Wenn Sie fertig sind, legen Sie alle Layers in einem Ordner mit dem Namen "Light Spheres" ab.


Schritt 8

Für diesen Schritt müssen Sie das Sterne Pinsel-Set öffnen. Malen Sie in einem neuen Layer einige weiße Sterne (C:0, M:0, Y:0 und K:0) an zufälligen Stellen und fügen Sie dann im Bildschirm-Mischmodus einen äußeren Äußeres Leucht-Layerstil mit einer Größe von 70 Pixel hinzu Farbe: C:15, M:55, Y:0, K:0. Stellen Sie zum Schluss die Opazität des Layers "Sterne" auf 70% ein.


Hinzufügen des Namens

Schritt 9

Der folgende Schritt ist das Hinzufügen des Logos. Natürlich kann dieses Logo nicht als Logo bezeichnet werden, da ein tatsächliches Logo ein komplizierteres Grafikdesignstück ist. Daher nenne ich es einfach "Firmenname". Verwenden Sie einige Hilfslinien, um den linken Teil des Dokuments in zwei Teile zu teilen, sowohl vertikal als auch horizontal. Verwenden Sie dann das Textwerkzeug (T), um das Wort "VIOLET" in Großbuchstaben und in Weiß einzugeben. Ich verwende die kommerzielle Schriftart Avantgarde, kann aber auch Ersatz verwenden (Futura, Century Gothic usw.). Verwenden Sie die unten gezeigten Zeichenwerte. Wählen Sie dann den Buchstaben "O" und ändern Sie seine Farbe in: C:10, M:85, Y:0 und K:0.

Fügen Sie schließlich als zusätzlichen Effekt des Textlayers einen Gradientsüberlagerung-Layerstil (Grau bis Weiß) hinzu und stellen Sie den Mischmodus auf Lineares Brennen, Opazität auf 75% und Winkel auf 90 Grad ein.


Schritt 10

Jetzt fügen wir das Textlayer einen Reflektionseffekt hinzu. Duplizieren Sie dazu das Textlayer, rastern Sie sie (eine schnelle Möglichkeit besteht darin, ein leeres Layer darunter zu erstellen, dann sowohl das kopierte Layer als auch das leeres Layer auszuwählen und Befehlstaste + zu drücken E, um sie zusammenzuführen) und gehen Sie dann zu Bearbeiten > Transformieren > Vertikal spiegeln. Platzieren Sie die Kopie direkt unter dem Text. Fügen Sie abschließend der Kopie eine Layermaske > Alle ausblenden hinzu und füllen Sie sie mit dem Gradient-Werkzeug (Schwarz zu Weiß).


Schritt 11

Erstellen Sie als letzten Schliff ein neues Layer über dem Textlayer "Violett" und malen Sie mit dem Sternenpinsel-Set einige weiße Sterne darauf. Ändern Sie die Opazität des Layers auf 85%.


Schritt 12

Geben Sie das Wort "Kaffee" in die untere rechte Ecke des Wortes "Violett" ein. Für dieses Wort können Sie eine beliebige Skriptschrift verwenden (ich verwende Edwardian Script). Fügen Sie nun einen Gradientsüberlagerung-Layerstil mit den folgenden Farben hinzu: C:10, M:85, Y:0, K:0 und C:15, M:55, Y:5, K:0. Fügen Sie abschließend alle Layers, die sich auf den Firmennamen beziehen, in eine Layersgruppe mit dem Namen "Logo" ein.


Layer-Kompositionen

Schritt 13

Jetzt legen wir zwei Layer-Kompositionen fest, um zwei verschiedene Versionen des Designs mithilfe eines automatisierten Skripts in zwei separaten Dateien zu speichern.

Zeigen Sie zuerst das Layer-Kompositionen-Bedienfeld an und gehen Sie zu Windows > Layer-Kompositionen. Stellen Sie sicher, dass der Ordner "Logo" sichtbar ist, und klicken Sie im Layer Kompositionen-Bedienfeld unten auf das winzige Neu-Symbol. Benennen Sie die neue Layer-Komposition in "Abgeckung" um. Blenden Sie dann den Ordner "Logo" aus und erstellen Sie einen neuen Layer Komposition, der diesmal "Inner" heißt. Sie können die Sichtbarkeit der Layer-Kompositionen umschalten, um zu überprüfen, ob alles in Ordnung ist.


Schritt 14

Gehen Sie zu Datei > Skripte > Layer Kompositionen zu Dateien. Legen Sie im Dialogfeld den Dateityp als PSD fest, suchen Sie, wo Sie die neuen Dateien speichern möchten, benennen Sie die resultierenden Dateien mit einem beschreibenden Präfix wie "Violett" und belassen Sie alle anderen Einstellungen standardmäßig. Wenn Sie auf Ausführen klicken, erstellt Photoshop automatisch eine neue Datei für jede Layer-Komposition. Der Name des neuen Dokuments enthält den Namen des Layer-Komposition.


Zusätzliche Grafik, eine Tasse Kaffee

Schritt 15

Öffnen Sie die Tasse Kaffee in Photoshop und doppelklicken Sie auf das Layer "Hintergrund", um sie bearbeitbar zu machen. Verwenden Sie dann das Stiftwerkzeug im Pfadmodus, zeichnen Sie um die Silhouette des Bechers. Wenn Sie mit dem Zeichnen des Pfads fertig sind, klicken Sie in der Optionsleiste auf Überlappende Pfadbereiche ausschließen und zeichnen Sie einen Pfad im Handler des Bechers. Wenn Sie die Pfade gezeichnet haben, gehen Sie zu Layer > Vektormaske > Aktueller Pfad, um den Pfad in eine Vektorlayermaske zu konvertieren, die die Tasse aus dem Hintergrund extrahiert.


Schritt 16

Sie können die Kaffeetasse per Drag & Drop aus dem Originaldokument in unser Arbeitsdokument ziehen. Wenn Sie es auf dem Design platziert haben, rastern Sie das Layer, wenn Sie möchten. Klicken Sie bei gedrückter Wahltaste (rechte Maustaste) auf das Layer und wählen Sie Layer rastern. Nennen Sie das resultierende Layer "Kaffeetasse".

Fügen Sie dann mit der gleichen Technik wie in Schritt 10 eine Reflexion zur Tasse hinzu, diesmal jedoch mit einem großen, weichen, schwarzen Pinsel (B) ein wenig über die Layermaske, um die eckigen Farbtöne wie gezeigt zu mildern.


Schritt 17

Als kleines zusätzliches Detail werden wir der Tasse einen Schatten hinzufügen. Verwenden Sie das Ellipsen-Werkzeug, um eine satte schwarze Ellipse zwischen den Layers"Kaffeetasse" und "Kaffeetassenkopie" zu zeichnen. Gehen Sie dann zu Filter > Unschärfe > Gaußsche Unschärfe , stellen Sie den Radius auf 35 ein und klicken Sie auf OK.


Schritt 18

Um die violette Umgebung beizubehalten, fügen Sie über der Tasse eine Fotofilter-Einstellungslayer hinzu. Stellen Sie sicher, dass die Option Schnittmaske im Einstellungsfeld ausgewählt ist, und stellen Sie diese Farbe auf C:40, M:80, Y:0, K:0 und Dichte auf 25 ein %. Fügen Sie nun alle mit der Kaffeetasse verbundenen Layers in eine Layergruppe mit dem Namen "Kaffeetasse" ein.


Schritt 19

Jetzt werden wir der Kaffeetasse etwas Rauch hinzufügen. Öffnen Sie das Rauch-Bild aus den Assets und doppelklicken Sie auf das Layer "Hintergrund", um es bearbeitbar zu machen. Drücken Sie Befehlstaste + I, um die Farben des Bildes umzukehren. Stellen Sie im Fenster zur Einstellung von Farbton/Sättigung (Befehl + U) den Farbtonwert auf -92 ein, um den Rauch violetter zu machen.

Lassen Sie uns den Rauch aus seinem Hintergrund extrahieren. Duplizieren Sie im Kanalbedienfeld (Fenster > Kanäle) den roten Kanal, drücken Sie Befehlstaste + A und Befehlstaste + C, um die Kopie in der Zwischenablage zu speichern. Löschen Sie dann den duplizierten Kanal. Klicken Sie erneut auf den RGB-Kanal, um das Bild in seinen Standardfarben zu belassen .

Wählen Sie im Layersbedienfeld das Rauchlayer aus und gehen Sie zu Layer > Layermaske > Alle ausblenden. Klicken Sie in der Layermasken-Miniatur immer im Layersbedienfeld bei gedrückter Alt-Taste auf die Maske, um sie anzuzeigen, und fügen Sie dann die Zwischenablage in die sichtbare Layermaske ein. Klicken Sie dann auf die eigentliche Layerminiatur, um zu sehen, wie sie aussieht.


Schritt 20

Ziehen Sie die Rauchlayer in unser Hauptdokument. Dann rastern Sie es und nennen Sie es "Rauch". Stellen Sie es direkt über die Tasse Kaffee. Fügen Sie diesem Layer eine Layermaske hinzu und füllen Sie sie mit einem Weiß-Schwarz-Graient, um den Boden der Rauchsäule auszublenden. Übermalen Sie die Layermaske mit einem weichen schwarzen Pinsel, um die Oberseite der Rauchsäule zu verbergen.

Zum Schluss duplizieren Sie das Layer "Rauch", platzieren Sie die Kopie über das ursprünglichen Layer, gehen Sie zu Filter > Unschärfe > Gaußsche Unschärfe und stellen Sie den Radius auf 35% ein. Dies verleiht der Rauchlayer einen schönen Schimmer.


Schritt 21

Um die visuelle Wirkung der Kaffeetasse zu erhöhen, fügen Sie nun einige Lichter und Sterne hinzu, wie wir es in den Schritten 7 und 8 im Hintergrund getan haben. Zum Schluss legen Sie alle Layers, die sich auf die Kaffeetasse beziehen, einschließlich des Rauches. die Lichter und Sterne in eine neue Layergruppe namens "Kaffee".


Exportieren der zusätzlichen Grafiken

Schritt 22

Bei der Überarbeitung haben wir zwei wichtige Layergruppen für diesen Schritt: "Kaffee" und "Logo". Bei beiden handelt es sich um zusätzliche Grafiken, die wir später in das InDesign-Dokument importieren. Daher müssen wir jede als andere Datei exportieren. Beginnen wir mit der Gruppe "Logo", duplizieren Sie sie (ziehen Sie die Gruppe auf die Schaltfläche Neu am unteren Rand des Layerbedienfelds), wählen Sie die Gruppe "Logo kopieren" aus und drücken Sie Befehlstaste + E, um sie zu rastern. Machen Sie genau das Gleiche mit der "Kaffee"-Gruppe.


Schritt 23

Wählen Sie das Layer "Logo-Kopie" und dann Option (rechts) - Klicken Sie darauf und wählen Sie "Layer duplizieren". Schreiben Sie im Popup-Dialogfeld einen Namen dafür und wählen Sie "Ziel neu". Dadurch wird eine Kopie des Logolayers in einem Dokument mit derselben Breite und Höhe wie das Original erstellt. Verwenden Sie das Zuschneidewerkzeug, um die gesamte Leerstelle auf der Kopie auszuschneiden, und speichern Sie das Dokument unter einem aussagekräftigen Namen wie "Logo.psd". Wiederholen Sie den Vorgang mit dem Layer "Kaffeekopie".


Resultierende Dateien

Schritt 24

Das war's mit Photoshop. An dieser Stelle sollten Sie die folgenden wichtigen Elemente haben, um sie im nächsten Teil dieses Tutorials zu verwenden: zwei PSD-Dateien mit den Hintergründen, eine für die Abdeckung und eine für die internen Seiten. Eine PSD-Datei mit dem Logo mit transparentem Hintergrund und ein weiteres Dokument mit der Kaffeetasse mit transparentem Hintergrund.

Jetzt können wir in InDesign ein druckbares Dokument erstellen und die vom Kunden bereitgestellten Informationen hinzufügen.


Abschluss

Zu diesem Zeitpunkt haben wir einen gut aussehenden Hintergrund für unsere Speisekarte. Fahren Sie nun mit Teil 2 dieses Tutorials über Vectortuts + fort, wo Sie mehr über das Druckdesign erfahren.

.
Advertisement
Advertisement
Advertisement
Advertisement
Looking for something to help kick start your next project?
Envato Market has a range of items for sale to help get you started.