Unlimited PS Actions, graphics, videos & courses! Unlimited asset downloads! From $16.50/m
  1. Design & Illustration
  2. Text Effects

Erstellen Sie mit Photoshop und Cinema 4D eine Metallic-Behandlung

by
Read Time:11 minsLanguages:

German (Deutsch) translation by Valentina (you can also view the original English article)

In diesem Tutorial erklären wir, wie Sie mit Cinema 4D und Photoshop eine strukturierte 3D-Typografie mit Metallstruktur erstellen, die verzierte und dekorative Wirbel enthält. Lassen Sie uns anfangen!


Tutorial Assets

Die folgenden Elemente wurden bei der Erstellung dieses Lernprogramms verwendet.


Schritt 1 - Dokument einrichten

Öffnen Sie ein neues Dokument in Photoshop. Es sollte 7 Zoll breit und 11 Zoll hoch. Stellen Sie die Tiefenauflösung auf 300 dpi.

Besorgen Sie sich die Farbeimer-Werkzeug (paint bucket tool) (G) dann die Vordergrundfarbe ändern zu Schwarz (D) und füllen Sie die erste Schicht mit der Farbe. Das ist nur so dass wir schönen Kontrast zwischen unserer Art und Hintergrund haben können, und wir können unsere Zusammensetzung leichter einrichten. Wir werden der Hintergrund später Wechsel auf.


Schritt 2 - Typ

In diesem Tutorial werde ich eine Fraktur Typ namens „Kingthings Spikeless“ zu verwenden, die Sie hier kostenlos herunterladen können. Sie können jede Schriftart verwenden, die Ihnen besser gefällt, ich habe mich für eine Schriftart im Blackletter-Stil entschieden, weil sie normalerweise sehr fettgedruckt und komplex gestaltet ist und das für diese Art der Schriftbehandlung sehr gut funktioniert.

Wählen Sie das Text-Werkzeug (T) und geben Sie Ihren Text ein Wort zu einer Zeit, sollte jedes Wort in seine eigene Ebene sein, so dass wir sie richtig anordnen können. Sie können eine neue Gruppe (Command/Ctrl + G) erstellen und legen diese in Schichten Dinge organisiert. Verwenden Sie eine Schriftgröße von etwa 135pts oder groß genug, um die Leinwand zu passen.

Nachdem der Text in die gewünschte Position Anordnen, Duplizieren der Gruppe (oder die Schichten) Ihrer Art und verschmelzen sie zusammen in einer einzigen Schicht (Command/Ctrl + E). Sobald verschmolzen, Änderung das Verschieben-Werkzeug (move tool) (V) und die rechte Maustaste auf der Transformations Grenze. Wählen Sie die Option Skew und ziehen Sie die Mitte-Links-Ankerpunkt nach unten um den Text zu verwandeln.

Danach sollte Ihr Text ungefähr so aussehen:


Schritt 3 - Ornament

Für das Ornament mache ich zuerst eine sehr schnelle Skizze der Form, wir machen werden. Erstellen Sie eine neue Gruppe für alle Ornament Schichten und erstellen Sie eine neue Schicht im Inneren. Wählen Sie den Pinsel-Werkzeug (brush too) (B) mit einer kleinen Pinselspitze zu und wählen Sie eine helle Kontrastfarbe. Ich wollte ein Wirbelmuster dafür machen, ich habe es als Leitfaden über die Textebene gemalt, um zu versuchen, einen schönen Fluss und eine schöne Komposition in der Form zu halten. Wir werden auch Teile dieser Form verwenden, um sie mit dem Typ zu verschmelzen.

Erstellen Sie eine neue Ebene über Ihrer Skizzierebene. Jetzt werden wir die Hilfslinien aus der Skizze verfeinern und dies wird uns helfen, saubere kreisförmige Wirbel zu erzeugen. Wählen Sie das Elliptical Marquee-Werkzeug (M) und treffen Sie mithilfe der Hilfslinie an jeder runden Ecke der Form eine elliptische Auswahl. Für die größten Kurven mache ich eine Auswahl von ungefähr 830 Pixel Breite. (Denken Sie daran, die SHIFT gedrückt zu halten, um eine genaue kreisförmige Auswahl zu treffen.) Folgen Sie dem Beispiel unten.

Sobald Sie die Auswahl haben, klicken Sie rechts darauf und wählen Sie die Option „Stoke“. Verwenden Sie eine Strichbreite von ca. 3 Pixel:

Sobald Sie die Auswahl für jede der Kurven in das Ornament gestrichen haben, sollten Ihre neuen Hilfslinien ungefähr so aussehen:

Wir werden diesen Vorgang für jede Kurve in unserem Wirbelornament wiederholen. Für den neuen Satz mittlerer Kurven habe ich eine elliptische Auswahl von etwa 260 Pixel Breite verwendet:

Verwenden Sie schließlich eine Breite von 110 Pixel für die kleinsten Kurven:

Ihr Führer sollte jetzt so aussehen:

Sobald Sie Ihren Leitfaden beendet haben, greifen das Pinselwerkzeug und erstellen Sie eine neue Ebene. Wählen Sie einen runden harten Pinsl von etwa 45 Pixel breit. Öffnen Sie dann das Menü der Pinselvoreinstellungen, überprüfen Sie die Formdynamik-Option und stellen Sie sicher, dass der Regler für Größenjitter auf "Stiftdruck" eingestellt ist.

Wählen Sie nun das Stiftwerkzeug (P) und zeichnen Sie einen Pfad nach der ersten Skizze und verwenden Sie die Hilfslinien als Referenz.

Wenn Sie den Pfad der gekrümmten Hauptlinie haben, klicken Sie mit der rechten Maustaste und wählen Sie "Strichpfad". Wählen Sie den Pinsel als Werkzeug aus und aktivieren Sie die Option "Druck simulieren".

Gehen Sie für die kleineren gekrümmten Linien zurück zum Buschwerkzeug (bush tool) und verringern Sie die Größe des Pinsels um 15 Pixel und für die kleinsten Kurven um weitere 10 Pixel:

Ihr Ornament sollte jetzt so aussehen. Sie können diese Swirly-Form so kompliziert gestalten, wie Sie weitere Details hinzufügen möchten. Versuchen Sie einfach, einen schönen Fluss zwischen den Formen aufrechtzuerhalten.


Schritt 4 - Text Detaillierung

Wie bereits erwähnt, werden wir Teile des Ornaments in die Buchstaben mischen, um weitere Details zum Text zu erstellen.
Machen Sie die Textebene sichtbar und duplizieren Sie die Ornament-Ebene. Wählen Sie das Verschieben-Werkzeug (V) und die Größe des Ornaments senken. Ich möchte dem ersten und letzten Buchstaben der Wörter Details hinzufügen, also platzieren Sie das Ornament an einem dieser Buchstaben, folgen Sie dem Fluss und der Form des Buchstabens als Richtlinie.

Nachdem Sie das Ornament positioniert haben, erstellen Sie eine Ebenenmaske und löschen Sie das Ornament, um es wie im folgenden Beispiel mit dem Buchstaben zu verschmelzen:

Duplizieren Sie wieder das Ornament Schicht und senken ihre Größe. Gehen Sie zu Bearbeiten > Transformieren > Horizontal spiegeln und dann Vertikal spiegeln (Edit > Transform > Flip Horizontal and then Flip Vertical). Bewegen Sie das Ornament über das erste "E" und wiederholen Sie den Vorgang des Positionierens und Löschens der überschüssigen Verzierung, um sie mit dem Buchstaben zu verschmelzen.

Fügen Sie auch einige der Ornamentdetails in den Text ein.

Einige Buchstaben (wie zum Beispiel das "G") haben schöne gebogene Enden, die perfekt sind, um das Ornament zu mischen und gleichzeitig einen schönen Fluss aufrechtzuerhalten.

Duplizieren Sie das Ornament weiter und mischen Sie Teile davon mit den Buchstaben.

Nachdem Sie mit der Detaillierung des Textes fertig sind, Sie sollten so etwas haben:

Versuchen Sie, die Buchstaben nicht mit vielen Details zu versehen, da sonst der Text sehr schwer wird und er nach dem 3D-Rendering nicht mehr verständlich ist. Wählen Sie den Text und die gemischten Ornamentebenen aus und fügen Sie sie zu einer einzigen Ebene zusammen (Command/Ctrl + E). Nehmen Sie das Elliptical Marquee-Werkzeug (M) und klicken Sie auf den Daumen der Ebene, während Sie die Alt-Taste gedrückt halten, um eine Auswahl um den Text herum zu erstellen. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Auswahl und wählen Sie die Option "Arbeitspfad erstellen". Deaktivieren Sie dann die Sichtbarkeit des Texts. Wir werden diese Pfade nach Cinema4D exportieren, um das 3D-Rendering und die Texturierung der endgültigen Komposition durchzuführen. Gehen Sie zu Datei > Exportieren > Pfade (File > Export > Paths) zu Illustrator und speichern Sie die Datei auf Ihrem Computer. (Die Datei wird als Illustrator-Dokument gespeichert, das Cinema4D lesen kann.)


Schritt 5 - Text-Rendering

Öffnen Sie Cinema4D und ziehen Sie die Illustrator-Datei in ein neues Dokument.

Jetzt müssen wir alle Pfad-Splines auswählen und zusammenfügen, um einen einzelnen Spline zu erhalten.

Wenn Sie alle Pfad-Splines ausgewählt haben, gehen Sie zu Objekte > Verbinden + Löschen (Objects > Connect + Delete). Jetzt sollten Sie nur noch ein Spline-Objekt haben, das den gesamten Text enthält:

Gehen Sie zu den Objekteigenschaften des Spline und überprüfen Sie die „Close Spline“ -Option.

Erstellen Sie ein Extrude NURBS-Objekt und machen Sie den Typ Spline zu einem untergeordneten Objekt.

Stellen Sie im Attributfenster "Nurbs extrudieren" unter der Option "Caps" sicher, dass Start und Ende auf "Cap" eingestellt sind.

Kopieren Sie das Extrude Nurbs-Objekt und fügen Sie es mit dem Typ Spline ein. Stellen Sie im kopierten Fenster "Extrude Nurbs Attribute" und unter "Caps" Start und Ende auf "Fillet". Dadurch wird das Extrudieren der Typen hohl:

Wählen Sie das erste extrudierte Nurbs-Objekt aus (das mit Start und Ende auf "Kappe" und unter den Koordinaten eingestellt) und stellen Sie die Z-Position auf -25 ein. Dadurch wird die Form leicht nach vorne verschoben.

Im Material Menü, gehen Sie zu Datei > Laden Sie Material und laden Sie das Materialpaket. Weisen Sie dem ersten Extrudierobjekt (den durchgezogenen Buchstaben) das Material mit dem Namen "Nukei1" zu.

Gehen Sie im Materialmenü zu Datei > Neues Material erstellen (File > Create new material). Wir werden das metallisch goldene Material für die Außenseite des 3D-Typs herstellen.
Überprüfen Sie die Option „Farbe“ und ändern Sie die RGB-Werte auf 242, 182, 68 und die Helligkeit auf 50%

Überprüfen Sie die "Reflection" Option. Ändern Sie die RGB-Werte auf 251, 233, 208, verringern Sie die Helligkeit auf 30% und überprüfen Sie die „Additive“-Option. Klicken Sie bei der Texturoption auf das Dropdown-Menü und wählen Sie "Fresnel" aus. Doppelklicken Sie auf den Verlauf und ändern Sie seine Farben von #aaaaaa in #969696. Ändern Sie die Unschärfe auf 25%.

Aktivieren Sie die Option "Bump". Stellen Sie die Stärke auf 5% und die Textur auf "Rauschen". Doppelklicken Sie auf den Textur-Daumen und ändern Sie den Rauschtyp in "Blasenturbulenzen":

Schließlich überprüfen Sie die „Specular“-Option. Ändern Sie den Modus auf „Metal“. Stellen Sie den Breitenwert auf 57%, Höhe 124%, Falloff 12% und Innenbreite auf 34%.

Wenn Sie fertig sind, speichern Sie das neue Material und und weisen Sie es dem zweiten Extrudieren von Objekt (Die hohlen Buchstaben) zu.

Fügen Sie der Szene ein helles Objekt hinzu und platzieren Sie es über den beiden extrudierten Objekten.

Ändern Sie die Koordinaten des Lichtobjekts auf die nächsten Werte: X 240, Y 435, Z -370

Die Hauptszene des Renderns ist fertig. Jetzt werden wir die Renderwerte festlegen. Klicken Sie auf das Symbol für die Rendereinstellung und aktivieren Sie unter Speichern die Option "Alpha-Kanal" (das erleichtert das Extrahieren des Renderings aus dem Hintergrund, wenn wir ihn nach Photoshop transportieren).

Ändern Sie bei der Ausgabeoption die Werte für Breite und Höhe auf 4000 Pixel und die Auflösung auf 300 dpi. Dann zum Bildbetrachter rendern.

Klicken Sie nach dem Rendern auf das Menü Datei > Speichern unter, stellen Sie sicher, dass Sie die nächsten Einstellungen haben, und speichern Sie sie auf Ihrem Computer:

Jetzt werden wir genau den gleichen Vorgang wiederholen, um das ursprüngliche Ornament zu rendern. Konvertieren Sie die Form in Pfade, exportieren Sie sie in Kino 4D und befolgen Sie die gleichen Schritte wie für den Text.


Schritt 6 - Renderextraktion

Öffnen Sie Ihr Text-Rendering in Photoshop und entsperren Sie die Textebene, indem Sie auf den Daumen der Ebene doppelklicken. Gehen Sie zum Kanalmenü und treffen Sie eine Auswahl auf der Ebene "Alpha-Kanal", invertieren Sie sie (Command/Ctrl + Shift + I) und klicken Sie dann auf Löschen, um den Hintergrund zu löschen. Nach dem Extrahieren ziehen Sie es in Ihr ursprüngliches Photoshop-Dokument. Wiederholen Sie den gleichen Vorgang, um das Ornament zu extrahieren.


Schritt 7 - Photoshop Verarbeitung

Zuerst werden wir am Hintergrund des Bildes arbeiten. Stellen Sie sich in Ihrem ursprünglichen Photoshop-Dokument auf die schwarze Hintergrundebene und öffnen Sie das Menü Ebenenstile. Wenden Sie eine Verlaufsüberlagerung an und setzen Sie den Stil auf "Radial".

Doppelklicken Sie auf den Verlauf, um das Verlaufseditor-Menü zu öffnen. Wir möchten, dass der Verlauf von Schwarz zu Grau wechselt. Der erste Gradientenstopp sollte #000000 sein und einen zweiten in der Nähe des Endstopps hinzufügen. Das sollte #181818 sein und der letzte sollte #414141 sein.

Erstellen Sie eine neue Ebene über der Hintergrundebene und füllen Sie sie mit der Weißen Farbe. Gehen Sie zu Filter > Rauschen > Rauschen hinzufügen (Filter > Noise > Add Noise) und verwenden Sie einen Betrag von 14%, wobei die Verteilung auf "Uniform" eingestellt und die monochromatische Option aktiviert ist.

Setzen Sie diesen Ebenen-Mischmodus auf „Multiplizieren“.
Erstellen Sie eine neue Ebene über der Rauschen-Ebene und greifen Sie zum Pinselwerkzeug. Wählen Sie einen weichen Rundpinsel mit einer Breite von ca. 500 Pixel und einer Pinselopazität von 20%. Bürsten Sie sanft in der Bildmitte, wie unten gezeigt (bürsten Sie so viel, wie Sie möchten, um mehr Licht zu erhalten).

Zentrieren Sie die Ornamentebene und platzieren Sie sie auf der 3D-Textebene:

Wir brauchen ein bisschen mehr Kontrast zum 3D-Text hinzuzufügen. Gehen Sie zum Menü Bild > Einstellungen > Helligkeit und Kontrast (Image > Adjustments > Brightness and contrast) und ändern Sie den Helligkeitswert auf -15 und den Kontrastwert auf 40.


Schritt 8 - Farbanpassung

Wir werden eine Reihe von Ebenen zum Füllen und Anpassen von Farben verwenden, um den Bildern Hinweise auf Blau und Gelb zu geben. Erstellen Sie eine neue Gruppe an der Spitze aller Ebenen. Darin erstellen Sie eine Einstellungsebene für Farbton/Sättigungsebene > Neue Einstellungsebene > Farbton und Sättigung (Hue/Saturation adjustment layer Layer > New Adjustment Layer > Hue and Saturation). Ändern Sie den Farbton auf + 7 und erhöhen Sie die Sättigung auf + 50.

Gehen Sie nun zu Ebene > Neue Einstellungsebene > Helligkeit und Kontrast (Layer > New Adjustment Layer > Brightness and Contrast). Stellen Sie den Helligkeitswert auf 15 und den Kontrast auf 60 ein.

Gehen Sie zu Menü Ebene > Neue Füllebene > Volltonfarbe (Layer > New Fill Layer > Solid color) und wählen Sie eine hellgelbe Farbe #f3dc1d. Ändern Sie den Ebenen-Mischmodus auf "Farbe" und verringern Sie die Ebenenopazität auf 30% (Sie können einen Teil des Effekts auch mithilfe der Ebenenmaske löschen, wenn Sie der Meinung sind, dass die Farbe in bestimmten Bereichen der Komposition möglicherweise überfordert ist).

Erstellen Sie schließlich eine weitere Farbebene über der gelben, verwenden Sie diesmal jedoch einen dunkelblauen Ton #04163f. Ändern Sie den Ebenen-Mischmodus auf "Farbe" und verringern Sie die Ebenenopazität auf 25%

So sollten Ihre Ebenen aussehen:


Endgültiges Bild

One subscription.
Unlimited Downloads.
Get unlimited downloads