Unlimited PS Actions, graphics, videos & courses! Unlimited asset downloads! From $16.50/m
Advertisement
  1. Design & Illustration
  2. Animation

Animation für Anfänger: Wie man Squash und Stretch animiert

by
Difficulty:BeginnerLength:ShortLanguages:
This post is part of a series called Animation for Beginners.
How to Animate a Character Throwing a Ball
Animation for Beginners: How to Animate a Head Turn

German (Deutsch) translation by Jamie Lay (you can also view the original English article)

Final product image
What You'll Be Creating

In diesem Tutorial werde ich dir die Schritte zeigen, wie man Squash und Stretch animiert. Squash und Stretch in den Animationen deines Charakters oder sogar Objekts wie beispielsweise einem Bouncing Ball flößt deiner Animation so viel Leben ein!

Ich werde dir zeigen, wie du Squash und Stretch in deinen eigenen Animationen einfügen kannst. Das ist Animation! Nur der Himmel macht die Grenze aus, also zögere nicht, zu übertreiben!

Erinnerst du dich an unser Bouncing Ball Tutorial? Darin war ein kleines Bisschen Squash und Stretch in unserer Ball-Animation. Nehmen wir unseren Ball als ein Beispiel her, um über Squash und Stretch zu lernen. Schauen wir uns dieses Beispiel eines Bouncing Balls an. Es schaut ein wenig steif aus.

Bouncing ball without squash and stretch

Nun, wie dir in diesem Beispiel eines Bouncing Balls auffällt, zieht sich der Ball in die Länge, sobald er sich nach unten bewegt. Das betont die Geschwindigkeit des fallenden Balles. Das ist Stretch. Dann plättet sich der Ball in dem Moment, in dem er auf den Boden aufprallt, wodurch die Geschwindigkeit und das Gewicht des Balles betont wird. Das ist Squash. Ich habe den Squash und Stretch für diese Demonstrierung übertrieben dargestellt.

Bouncing ball with squash and stretch

Betrachten wir uns die Bilder in der Reihe. Die Start-Pose unseres Balles ist ganz oben in Rot. Die gestretchte Pose des Balls ist in Grün. Die gesquashte Pose unseres Balles ist am Boden in Rot gekennzeichnet. Ziemlich cool, nicht wahr? Nun lass uns unser eigenes Squash und Stretch anhand eines Charakters animieren. Los geht's!

Bouncing ball

1. Unsere Posen zeichnen

Ich dachte, ich nehme eine sehr spaßige, cartoonmäßige Figur mit einem bohnenförmigen Körper, um wirklich übertriebenes Squash und Stretch zu zeigen. Er ist ein niedlicher kleiner Typ, findest du nicht? Wir werden unseren Charakter von links nach rechts hüpfend animieren.

Our character

Schritt 1

Beginnen wir mit dem Einzeichnen einer Grundlinie für den Boden.

Draw a floor

Schritt 2

Zeichne unsere erste Pose/unser erstes Extrem. Ich habe mit unserem kleinen Kerlchen in der Startposition begonnen. Wenn du etwas zusätzliche Freude haben möchtest, kannst du noch Haare am Kopf der Figur einzeichnen. Wenn wir so weitermachen, wirst du merken, wie die Haare durch die primären Bewegungen der Figur mit beeinflusst werden. Dies wird als sekundäre Handlung bezeichnet.

Start pose

Schritt 3

Für unsere zweite Pose macht unsere Figur eine antizipierende Bewegung nach unten bevor sie losspringt.

Pose 2

Ich gebe seiner antizipierenden Pose ein wenig Squash hinzu.

Schritt 4

Zeichne unsere dritte Pose. Ich arbeite sehr grob! Habe keine Angst davor, dass es unordentlich wird und Skizzenlinien überall zu sehen sein werden. Squash und Stretch kann manchmal sehr unordentlich und spaßig sein!

Pose 3

Bemerke, wie unsere Figur anfängt, sich in die Länge zu ziehen, und doch erhalte ich die gleiche Masse der Figur. Je länger und höher sie wird, desto schmäler werden die Seiten. Die Figur wird immer schlanker, aber die Masse bleibt unverändert. Wenn sie hüpft und länger wird, aber die Seiten nicht enger werden, würde sie lediglich ausschauen, als würde sie wachsen und ein Riese werden!

Pose 3 and 2 together

Schritt 5

Zeichne Pose Nummer 4. Sie ist wieder in ihrer ursprünglichen Masse/Größe und am oberen Ende des Frames. Sie ist dabei, wieder hinunter zu fallen.

Pose 4

Schritt 6

Zeichnen wir unsere fünfte Pose. Sie ist beginnt, sich auf dem weg runter wieder in die Länge zu ziehen.

Pose 5

Schau, wie viel mehr gestretcht sie ist im Vergleich zur vorherigen Pose.

Pose 4 and 5 together

Schritt 7

Zeichnen wir unsere sechste Pose. Sobald die Figur Bodenkontakt hat, ist sie wirklich gestretcht, als sie schnell am Boden landet.

Pose 6

Schritt 8

Zeichnen wir unsere siebte Pose. Jetzt sind die Füße der Figur tatsächlich am Boden.

Pose 7

Schritt 9

Jetzt, wo sie zum Halt gekommen ist, bewegt sie sich weiter nach unten und wird gequetscht, als ihr Gewicht sich weiter nach unten bewegt. Ich habe in Pose 8 den Squash wirklich übertrieben, so stark, dass der kleine Körper die Füße versteckt! Habe keine Angst, wirklich zu übertreiben, wenn du animierst.

Pose 8

Schritt 10

Lass uns unsere neunte Pose zeichnen. In dieser Pose, nach dem Squash, dehnt sie sich ein wenig aus, als sie wieder aufrecht ist.

Pose 9

Schritt 11

Zeichnen wir unsere finale Pose Nummer 10. In dieser Pose kommt die Figur in ihrer Endpose zur Ruhe.

Pose 10

Beachte, wie Pose 9 die letzte Zeichnung überschreitet, und dann die Figur wieder in ihre urspüngliche "Größe" in Pose 10 zurückkehrt. Das gibt unserer Handlung ein bisschen von einer "Federung". Unser Charakter hat seinen Sprung erfolgreich gemeistert. Gute Arbeit! Schauen wir uns an, wie es ausschaut!

Pose 9 and 10 together

Wirklich gute Arbeit! Schaut großartig aus! Es könnte noch hier und da ein In-Between, um die Aktion flüssiger zu machen, gebrauchen.

Lets preview

2. Ein paar In-Betweens hinzufügen

Schritt 1

Wenn wir die Animation nochmal betrachten, finde ich, dass wir ein In-Between zwischen Pose 1 und Pose 2 noch gebrauchen könnten. Das macht die Bewegung zwischen Pose 1 und Pose 2 flüssiger, welche unsere antizipierende Pose ist.

Pose 1 and 2

Schau dir an, wie das In-Between zwischen Pose 1 und Pose 2 positioniert ist.

add an in-between

Schritt 2

Nun lass uns ein In-Between zwischen unserer zweiten und dritten Pose hinzufügen.

add an in-between

Schritt 3

Schaut gut aus! Nun könnten wir ein In-Between zwischen Pose 8 und 9, als sie sich aus ihrer gequetschten Pose aufrichtet, gebrauchen.

add an in-between

Schritt 4

Zuletzt könnte die Figur ein In-Between zwischen Pose 9 und 10 verwenden, wenn sie zu ihrer normalen Stand-Pose zurückkehrt.

add an in-between

Das schaut großartig aus! Nun, das ist ein federnder, stretchiger, squashy Typ!

Lets preview

3. Unsere Animationszeichnungen festigen

Nun da unsere Animation super ausschaut, können wir damit anfangen, die Linien für unseren Charakter zu festigen. Ich arbeite immer noch locker mit einer Tintenlinie, verbessere jedoch ein paar Kleinigkeiten, während ich entlang fahre.

Ich möchte dir den Vorgang zeigen, daher habe ich meine groben Linien in hellgrau belassen. Meine finale Linie zeichne ich in Schwarz, sodass wir das gegenüber dem Grau gut erkennen können.

Schritt 1

Fertige eine Reinzeichnung von Bild 1 an. Wie du siehst, habe ich meine grobe Animationslinie in Grau belassen. Ich habe die Linie mit Schwarz in allen Schritten ordentlicher gemacht, um dir zu zeigen, wie ich die Zeichnung straffer, ordentlicher gestalte und verbessere, während ich sie nachfahre.

Clean up drawing 1
Bereinige Bild 1

Schritt 2

Bereinige Bild 2.

Clean up drawing 2

Schritt 3

Zeichne Bild 3 ordentlicher. Wie du merkst, behalte ich die Proportionen und den Eindruck meiner ursprünglichen Zeichnung, und doch mache ich kleine Verbesserungen. Ich habe die Füße mehr am Boden befestigt und sie mehr an die Füße im vorherigen Bild angeglichen.

Clean up drawing 3

Schritt 4

Zeichne Bild 4 ordentlicher. Wie dir auffällt, habe ich die Position der Füße leicht verändert, sodass die Füße an der selben Stelle mit dem Boden verbunden sind wie in den vorherigen Abläufen; auf diese Weise schlittern die Füße nicht allerorts herum. Habe keine Angst davor, die Animation abzuspielen, während du die jedes Bild reinzeichnest, um dich zu vergewissern, dass die Animation in Ordnung ist, während du weitermachst.

Clean up drawing 4

Schritt 5

Säubere den Rest deiner Zeichnungen.

Clean up drawing 5
Säubere Bild 5
Clean up drawing 6
Säubere Bild 6
Clean up drawing 7
Säubere Bild 7
Clean up drawing 8
Säubere Bild 8
Clean up drawing 9
Säubere Bild 9
Clean up drawing 10
Säubere Bild 10
Clean up drawing 11
Säubere Bild 11

Mach weiter so - du bist fast soweit! Beachte, wie ich in Zeichnung 12 die Platzierung des Mundes verbessert habe. Ich fand, dass der Mund in meiner ursprünglichen Zeichnung etwas zu tief angesetzt war.

Clean up drawing 12
Säubere Bild 12
Clean up drawing 13
Säubere Bild 13

Du bist fertig - das ist deine letzte Zeichnung! Ich habe ihn ordentlicher und ihn mehr oder minder identisch mit der anfänglichen Startpose gemacht.

Clean up drawing 14
Säubere Bild 14

Hier ist unsere finale Zeichnung in all seiner Pracht; ich zeige sie dir ohne die skizzierten Linien. Gute Arbeit!!

Drawing 14 cleaned up

Herzlichen Glückwunsch! Gute Arbeit!

Du hast eine tolle Arbeit geleistet! Du hast wirklich verstanden, wie Squash und Stretch funktioniert! Probiere es in all deinen Animationen aus: einem Bouncing Ball, einem Charakter, der hüpft oder fällt. Jegliche Anzahl von Handlungen kann durch Squash und Stretch bereichert werden.

Zögere nicht, zu übertreiben oder das Squash und Stretch in deiner Animation subtil zu machen. Es ist deine spezielle Animation, also mach sie zu deiner! Und denke dran, Übung macht den Meister, also animiere weiter!

Congrats
Advertisement
Advertisement
Advertisement
Advertisement
Looking for something to help kick start your next project?
Envato Market has a range of items for sale to help get you started.