Unlimited PS Actions, graphics, videos & courses! Unlimited asset downloads! From $16.50/m
Advertisement
  1. Design & Illustration
  2. History

Die Politik aus der Perspektive von 12 Künstlern

by
Length:LongLanguages:

German (Deutsch) translation by Elisabeth Prott (you can also view the original English article)

Anmerkung der Redaktion: Envato Tuts+ unterstützt keinen bestimmten politischen Standpunkt mit der  Veröffentlichung dieses Artikels. Dieser Artikel soll einen Einblick in die Kunst und Politik der neueren Geschichte geben.

Bevor Geschichte per Tweet verbreitet wurde

Lange vor dem ersten Foto und vor SnapChat und gewiss vor dem ersten Tweet vom US Präsidenten, gab es immer schon die 2 D Darstellung.

Und wenn man darüber nachdenkt, ist das wirklich schade. Denn die Rolle, die Kunst in der Geschichte gespielt hat, ist viel größer als heutzutage, wo wir in nächtlichem Marathon endlose Wikipedia Einträge durchforsten, um unsere Argumente und Artikel zu untermauern.

In gewisser Weise haben wir das, was einst die maßgebliche Momentaufnahme unserer Kultur war, trivialisiert.

Wir vergessen oft immer noch wie wichtig Künstler sind, um zeitgeschichtliche Momente und Menschen festzuhalten.

Wie hätten wir sonst von dem Ausdruck mit zusammengepresstem Kiefer des ersten US Präsidenten erfahren, wenn es nicht das ikonenhaften Ölgemälde des Künstlers Gilbert Stuart gäbe?

George Washington Lansdowne Portrait by Gilbert Stuart
Lansdowne Porträt von Präsident George Washington von Gilbert Stuart.

Oder dass das Kapitol einst in Trümmern lag nach britischen Angriffen, die das Land während des Krieges von 1812 beinahe alles gekostet hätten.

US Capital During War of 1812
Tusche- und Aquarellzeichnung des Kapitols während des Krieges von 1812 von George Munger.

Künstler wie George Munger und Gilbert Stuart haben sich auf kreative Einzelmission begeben damit diese entscheidenden Szenen der Geschichte nicht in Vergessenheit geraten.

Heutzutage spielt Technologie ohne Zweifel eine wichtige Rolle bei der Art und Weise wie wir Informationen erhalten und wie die Glaubwürdigkeit der Quellen geprüft wird.

Aber Kunst ist und bleibt immer noch ein wichtiges Zeugnis der Themen und Menschen, die aktuell am wichtigsten sind. Und egal wie subtil oder frech oder kontrovers ein Werk auch sein mag, Künstler schließen sich weiterhin zusammen, um die Schlachten der Welt mit Pinselstrichen zu führen.

Deshalb werde ich Ihnen heute 12 wunderbare Künstler vorstellen, deren Werke viel zu erzählen haben.

Welches wird das nächste legendäre Bild in der Geschichte werden? Wer weiß…

Erleben wir die politischen, wirtschaftlichen und sozialen Fragen mit den Augen der Künstler.

Wer ist hier der Gewinner?

Die US-Wahl 2016 war für einige wie das Abreißen eines alten Pflasters. Und so schnell, wie es passierte, sind wir unweigerlich bei dem Ergebnis zusammengezuckt. Einige freuten sich über einen monumentalen Wandel in der amerikanischen Geschichte, während andere weiterhin in der Wunde bohrten und nicht davon überzeugt waren, dass sich die Welt nun in einer neuen Zeit der Heilung befindet.

Und im Taumel des 20. Januars 2017 waren die Gefühle der amerikanischen Öffentlichkeit enorm gespalten. Das ist kaum deutlicher zu spüren als in der Kunst, die sich sowohl mit der Wahl als auch mit dem Ergebnis befasst.

Hillary Clinton für die Zeitschrift Politico

Wie bei jeder Wahl wurden wir mit schönen Portraits der Kandidaten überschüttet. Das Cover für die Zeitschrift Politico von Tracey Ching war z. B. eine von zwei Vektorgrafiken, die sie für die Demokraten und die Republikaner gestaltet hat (sie hat ein genau so tolles Coverbild von Donald Trump angefertigt, dass Sie sich unbedingt ansehen sollten.)

Hilary Clinton Cover for Politico Magazine
Hillary Clinton für die Zeitschrift Politico von Tracie Ching.

Und während der eine Künstler unerschrockene Pinselstriche optimistischen Patriotismus aufs Bild bringt, weigern sich andere mit ihrer Meinung hinter dem Berg zu halten.

Antonina Aleksandrova wirft die Frage auf:

"Wer ist der Gewinner?"

Auf einem romantischen Parkplatz sehen wir die beiden Präsidentschaftskandidaten Donald Trump und Hillary Clinton in einer sanften Umarmung während Amerika von Zerstörung und Verwüstung heimgesucht wird. Ein mysteriöser Schatten lungert herum mit einem noch dubioserem Vorhaben.

Wie würden Sie dieses Bild interpretieren? Und wer ist die dritte Schattenfigur?

Who is the Winner Art by Antonina Alekssandrova
Wer ist der Gewinner? von Antonina Аleksandrova

Wenn ich die Wahlen 2016 mit einem Zitat zusammenfassen könnte, wäre es wahrscheinlich: „Können wir noch mal von vorne anfangen?“ Das ist ein allgemeines Gefühl unter vielen Amerikanern und es schien so, als ob wir uns in einer Lose-Lose Situation befanden, egal welches Ergebnis heraus kam.

Düstere Zeiten für Amerika

Doch als Trump schlussendlich gewählt wurde, änderte sich die Geschichte erneut. Eine düstere Stimmung breitete sich aus, da die Menschen mit einem ungewissen Gefühl in Bezug auf die kommende Zukunft da standen.

Dieses Gefühl wird perfekt dargestellt in der monochromen Vektorgrafik Dark Times of America von Andrea Ucini.

Hier ein kurzer Einblick in den Entstehungsprozess:

Dieses Bild gehört zu einem Artikel darüber, dass es sich um die dunkelsten Zeiten für Amerika handeln könnte, wenn man sich die Politik von Donald Trump ansieht.
Ich wollte mich auf die Emotionen konzentrieren, so dass das Bild schwarz weiß werden musste. Dann habe ich darüber nachgedacht was die Abwesenheit von Licht erzeugt und wollte den Menschen verständlich machen, dass diese Abwesenheit von Donald Trump verursacht wurde.

Aber bevor Sie denken, das sei alles, was diese Grafik ausdrückt, macht er eine Pause und fährt fort:

Auf der einen Seite des Bildes habe ich einen Lichtstrahl gezeichnet -  um zu sagen, dass das Licht außerhalb weiter existiert. Das ist meine Art positiv zu bleiben!
Dark Times of America by Andrea Ucini
Düstere Zeiten für Amerika von Andrea Ucini.

Und dieses subtile Detail, diese behutsame Erinnerung an unsere immerwährende Hoffnung inmitten der Widrigkeiten immer positiv zu bleiben, wird zu dem, was ich für das wertvollste Symbol in diesem Werk halte.

Der Oberenttäuscher

Aber die Republikaner waren nicht die einzige Partei die scharfe Kritik zu spüren bekamen. Präsident Barack Obama sah sich schon vor der Wahl mit immenser Kritik und Frustration seitens aller Beteiligten konfrontiert.

Die Künstlerin Gosia Herba erklärt das in ihrem Werk The Disappointer in Chief.

Es wurde zusammen mit dem Artikel über Barack Obama in der Sonntagsausgabe der Washington Post veröffentlicht, der sich damit beschäftigte, das Obama die Erwartungen vieler Menschen nicht erfüllt hätte.

Ich hatte eine sehr kurze Deadline – ca. zwei Tage. Einen Tag für die Skizze und einen Tag um die Arbeit fertig zu stellen. Ich habe es geschafft dies so kurzfristig zu gestalten.

The Disappointer in Chief Art by Gosia Herba
The Disappointer in Chief für die Washington Post von Gosia Herba.

In diesem überladenen und klaustrophobischen Bild schwirren Schlagzeilen, die uns Wahlversprechen und anderes entgegenschreien über dem Kopf von Obama. Der Betrachter kann nicht umhin, ein Gefühl der Hilflosigkeit zu empfinden, denn es wird deutlich, dass die Macht nicht immer in der Hand eines Einzelnen liegt.

Künstler zum Thema Einwanderungspolitik

In den Industrieländern gibt es ein merkwürdiges Phänomen. Man vermittelt den Anschein, dass man Einwanderer willkommen heißt, ohne es wirklich so zu meinen. Die offenen Arme und das gastfreundliche Lächeln werden durch komplizierte Einwanderungspolitik konterkariert.

Radikaler Islamismus

Radikaler Islamismus ist ein Thema in den aktuellen Geschehnissen. Es ist ein kontroverses Thema für viele, wir werden gezwungen uns mit Menschen, die nicht wie wir aussehen oder die gleiche Religion haben, auseinanderzusetzen.

Der Künstler Gerhard Human hat ein äußerst eindringliches Bild geschaffen, welches sich mit diesem Thema befasst. Radikaler Islam, ein Vierfarbsiebdruck, zeigt uns eine Seite des Islam, die wir so nicht kennen.

Gerhard fügte hinzu:

Ich mag es nicht wirklich meine Kunstwerke zu erklären. Ich möchte, dass sie für sich selbst sprechen. Oftmals ist die Interpretation des Betrachters einzigartig und ich mag es nicht, ihm seine Schlussfolgerungen zu nehmen.
Radical Islam Art by Gerhard Human
Radikaler Islam von Gerhard Human.

Diese Philosophie ist unter Künstlern weit verbreitet, denn Kunst ist subjektiv. In Verbindung mit dem Titel scheint mir die Aussage dieses Bildes allerdings recht offensichtlich. Aber was sind die zugrundeliegenden Themen, die hier zu sehen sind?

Und wie können wir als Gesellschaft von solch einer künstlerischen Offenheit lernen?

Offlife Comics - Gelbe Serie

Apropos, warme, offene Umarmungen; die Illustratorin Eva Bee reicht denen in Not die Hand in ihrem Bild für Offlife Comics. Sie sagte:

Ich habe dieses Bild letztes Jahr für ein Buch mit dem Namen „Yellow“ von Offlife Comics angefertigt. Die Idee hinter dem Buch war 52 Künstler zu bitten jeweils für eine Woche des Jahres 2015 ein Bild zu den aktuellen Nachrichten zu erstellen. Das war die einzige Anweisung, die gegeben wurde und ich hatte freie Hand die Top News der Woche künstlerisch umzusetzen.

Folgendes hat sie als Begleittext zu dem Bild geschrieben: 

Die Flüchtlingskrise war diese Woche wieder ein Thema in den Nachrichten. Meine Arbeit spiegelt die Fragilität der Situation der Flüchtlinge wieder, die mit dem Schiff in die europäischen Länder flüchten.

Es liegt in den Händen der Europäer den Flüchtlingen zu helfen oder ihre Hoffnungen zunichte zu machen, wie wir es in den letzten Tage gesehen haben, bei der Gewalt, die gegen Flüchtlinge ausgeübt wurde, die versuchten nach Mazedonien einzureisen.

Offlife Comics Yellow Series by Eva Bee
Offlife Comics - Gelbe Serie von Eva Bee.

Auch kraftvolle Worte können auf taube Ohren stoßen. Aber die Aufrichtigkeit und das Mitgefühl, welche in diesem Bild stecken, schaffen einen dringend notwendigen Dialog über Immigration.

Künstler zu internationalen Themen

Wenn Sie sich in internationalen Gefilden bewegen, werden Sie mit einigen der gleichen politischen, wirtschaftlichen und sozialen Themen konfrontiert, die Sie vor ihrer eigenen Haustür finden. Und Künstlerinnen und Künstler aus der ganzen Welt nehmen sich aktiv der Aufgabe an, ihre Meinung durch ihre Arbeiten zum Ausdruck zu bringen.

Grüße aus Russland

Der Künstler Bart van Leeuwen hat mit Russland ein Hühnchen zu rupfen. Und sein einzigartiger Karikaturstil zeigt uns in Greetings from Russia eine interessante Perspektive.

Er sagt:

Greetings from Russia zeigt Putins „Fuck-you“ Haltung gegenüber Europa und dem Rest der Welt. Unabhängig davon, ob dies gerechtfertigt ist oder nicht, kann ich die Situation Russlands nur aus europäischer/niederländischer Sicht beurteilen.

In der Tat klingt Bart wie jeder von uns, wenn ihn ein Thema leidenschaftlich beschäftigt. Er fährt fort:

Ich fertigte dieses Bild anlässlich der MH17 Katastrophe an und der fortwährenden Leugnung Vladimir Putins etwas damit zu tun zu haben während der Untersuchungen, die dem Flugzeugabsturz folgten.
Greetings From Russia Art by Bart van Leeuwen
Grüße aus Russland von Bart van Leeuwen.

Großartige Komik entsteht oft aus ungeheurer Wut, und in der Kunst ist das sicherlich nicht anders. Putins blasierte Haltung, während er neben den Raketen steht, wird durch eine klassische "Selfie-Pose" unterstrichen, die signalisiert, dass die Zeit in der man sich fragte "Passiert das wirklich?" noch lange nicht vorbei ist.

Stierkampf

Ein weiteres wichtiges Thema, mit dem Menschen auf der ganzen Welt konfrontiert sind, ist die Einstellung gegenüber der Regierung oder den großen Unternehmen.

Das Bild Stierkampf von Ricardo Nunez Suarez hat eine doppelte Bedeutung. Ricardo erklärt die Symbolik, die in dem Bild zu finden ist: 

Mit diesem Werk wollte ich ein schönes Bild erschaffen, in dem sich eine eindringliche Botschaft verbirgt. Die Frau in der Szene hat einen Blick der Überlegenheit. Sie repräsentiert die Oberschicht der Gesellschaft. Hinter ihr sieht man Früchte und Nahrung, die den Überfluss repräsentieren. Sie wartet auf den Stier. Der Stier ist riesig und mächtig, aber unterwürfig und gezähmt. Der Stier repräsentiert die Arbeiterklasse. Die Früchte und der Wohlstand umgeben auch den Stier, aber sie werden der Frau dargebracht. Sie berührt seinen Kopf mit einer Hand und singt ein Lied der Dankbarkeit für das Essen, das er mitgebracht hat. In der anderen Hand hält sie jedoch einen Dolch, und sie wird den Stier töten nachdem er seine Dienste getan hat.

Dies stellt eine Analogie auf die Politik in seinem Heimatland Kolumbien dar, der Stier repräsentiert das Volk und die Frau die Machthaber.

Der Stierkampf ist eine Veranstaltung für Wenige, die Zuschauer gehören in der Regel der oberen Gesellschaftsschicht an. Bei dem letzten Stierkampf protestierten Tausende von Menschen gegen die Tötung eines unschuldigen Tieres zum Vergnügen einiger Weniger.

Schlussendlich unterstützte die Regierung die Wohlhabenden und schickte tausende von Polizisten los um die Demonstranten in Schach zu halten während der Rest der Stadt vernachlässigt wurde, wo die Polizei gebraucht werden könnte. Wieder einmal hatten Macht und Geld das letzte Wort.

Bullfighting Illustration by Ricardo Nunez Suarez
Der Stierkampf. Illustration von Ricardo Nunez Suarez.

Und so stark und widerstandsfähig der Stier auch erscheinen mag, er wird immer der Gnade der Regierenden ausgeliefert sein; eine tragische Situation.

Mücke 

Natürlich ist auch die enge Verknüpfung von Geld und Politik für Künstler ein Thema. Große Konzerne mit viel Macht haben ihre Finger in den großen politischen Entscheidungen und so wird alles vom Sport bis hin zum Klimawandel von ihnen stark beeinflusst.

In dem Bild Mücke von Aleksandar Todorovic beutet eine riesige Mücke die Erde aus.

"Mücke" ist Teil einer Serie von kleinformatigen Zeichnungen, die ich im Jahr 2015 begonnen habe. Alle diese Werke zeigen einen Politiker als zentrale Figur. Ich benutze diesen Charakter als Archetyp für bestimmte Erzählungen, um ihn zu transformieren und zu morphen, um eine fesselnde und lebendige Geschichte zu erzählen.
Dieses Bild zeigt den Politiker als blutsaugendes Insekt, das das "Blut" der Erde sucht und ihre Ressourcen so weit wie möglich ausbeutet. Ich benutze viel schwarzen Humor und Referenzen aus der Popkultur. Ich versuche Geschichten so zu erzählen, dass sie den gegenwärtigen Moment transzendieren und lasse gleichzeitig surrealistische Aspekte und alltägliche Symbole einfließen, um meine eigene Symbolsprache zu kreieren.  
Mosquito Illustration by Aleksandar Todorovic
Mücke von Aleksandar Todorovic.

Wenn etwas schief läuft, suchen wir oft einen Schuldigen dafür – eine physische Verkörperung unserer Wut und Frustration. Aleksandar gelingt dies effektiv, indem er die Politik als eine blutsaugende zentrale Figur darstellt.

Große Politik, Geld und Fußball

Selbst der Sport kann ein Opfer des politischen Wandels werden.

Der Künstler Jakub Cichecki zeigt uns das symbolisch in seinem Bild über Fußball und Politik.

In diesem Bild geht es um das Verhältnis von Fußball und Politik. Ich habe dieses Kunstwerk für das Fußballmagazin Kopalnia erstellt. Es handelte sich um einen Artikel, in dem es darum ging, wie der moderne Fußball von Geld regiert wird, das aus "unmoralischen" Quellen stammt. Während der Journalist die Situation analysiert, verweist er auch auf ihren Ursprung und warum niemand versucht, die aktuelle Situation zu ändern.
Big Politics Money and Football by Jakub Cichecki
Politik, Geld und Fußball. Illustration von Jakub Cichecki.

Die Politik hat die Macht, jede Ebene unseres täglichen Lebens zu beeinflussen. Von den Lebensmitteln, die wir essen, bis hin zu den Sportarten, die wir anschauen gibt es keinen Bereich, der nicht beeinflusst wird.  Dieses Bild veranschaulicht raffiniert wie auch die harmlosesten alltäglichen Dinge vom großen Geld und der Politik beeinflusst werden.

Ich und die EU

Es ist wohl unnötig zu erwähnen, dass um den Brexit ein riesiger Hype veranstaltet wurde. Und die Ungewissheit, die mit dem Austritt Großbritanniens verbunden ist, stellte ein großes Thema für britische Künstler dar.

Chester Holme, der das Bild Ich und die EU geschaffen hat, sprach über dieses Thema sehr leidenschaftlich:

Meine Beziehung zur Politik ist etwas merkwürdig, ich versuche, meine Augen vor so viel wie möglich zu verschließen, als eine Art emotionaler Selbstschutz. Alles scheint im Moment so trostlos und hoffnungslos, dass schon das Lesen der Nachrichten eine überwältigende Erfahrung sein kann, die meine kreativen Ideen stark beeinflusst.
Die treibende Kraft hinter diesem Bild ist nicht so sehr Widerstand oder Protest, sondern vielmehr meine absolute Verärgerung über die Übertreibungen, Heucheleien, Unwahrheiten und die Wir-gegen-die EU-Mentalität, die die gesamte politische Debatte in den letzten Jahren beherrscht hat.

Er fährt fort:

Ich habe versucht meine Verzweiflung auszudrücken und als ich nachdachte, tauchte ein Satz in meinem Kopf auf, der ein bisschen wie eine Redwendung klingt: „die Nase abschneiden um das Gesicht zu ärgern“.
Me and EU Illustration by Chester Holme
Ich und die EU von Chester Holme.

Und Chester bringt es auf den Punkt. In der heutigen Zeit der politischen Rivalität ist es nicht ungewöhnlich, sich vom Chaos überwältigt zu fühlen. Dabei werden tagtäglich Begriffe wie "alternative Fakten" geprägt, während die Massenhysterie gegensätzlicher politischer Ansichten meist im melodramatischen "entfreunden" von Familie, Freunden und Nachbarn endet. 

Brexit, aus den Ketten befreit

Aber nicht jeder ist so geschockt vom Brexit. Der Künstler Ilias Sounas schuf sein Bild Brexit Free from Chains, um zu zeigen, dass er den Brexit unterstützt.

Das ist ein politisches Plakat, das ich für die Brexit Abstimmung gemalt habe, und ich unterstütze den Brexit damit. Das Bild basiert auf der berühmten Legende von Prometheus, dem Titan, der von Zeus gefangen genommen wurde, und dem Adler, der seine Leber aß.

In meiner Version repräsentiert der Adler den deutschen Staat (die Politiker), der durch sein aggressives Verhalten in der Finanzpolitik europäische Nationen zerstört. Durch den Brexit, befreit sich Großbritannien (dargestellt als Athena) aus den Ketten und erlangt seine Freiheit von seinen Unterdrückern, der EU/Deutschen Bürokratie, zurück.

Brexit Free From Chains Illustration by Ilias Sounas
Brexit, aus den Ketten befreit. Illustration von Ilias Sounas.

Ilias Bild zeigt uns eine interessante Interpretation dieser Erzählung. Durch die Kunst können wir alte Themen neu beleuchten und voneinander lernen.

Fazit

Die Kunst lehrt uns, dass wir entweder vorsichtig durch das Meer der Politik navigieren oder unsere Ideen mit Leidenschaft kommunizieren können. Welchen Weg Sie einschlagen liegt letztendlich bei Ihnen, aber wenn Sie ihre Meinung künstlerisch ausdrücken, wird sie für die nächsten Generationen Bestand haben.

Erschaffen Sie ihre eigenen politischen Bilder.

Haben Sie ein Bild gemalt, das ihre politischen Ansichten ausdrückt? Teilen Sie es mit uns in den Kommentaren. Oder machen Sie bei einem Poster Projekt in Adobe Illustrator mit, wie z.B. das von Obama inspirierte Poster: Erstellen Sie ein inspirierendes politisches Poster.

Ein herzliches Dankeschön auch an alle Künstler, die mir erlaubt haben, ihre Arbeiten zu präsentieren. Schauen Sie sich die nachfolgenden Links an und entdecken die beeindruckenden Portfolios dieser Künstler:

Advertisement
Advertisement
Advertisement
Looking for something to help kick start your next project?
Envato Market has a range of items for sale to help get you started.