Unlimited PS Actions, graphics, videos & courses! Unlimited asset downloads! From $16.50/m
Advertisement
  1. Design & Illustration
  2. Social Media
Design

10 einfache Social Media-Tipps für den kämpfenden Künstler

by
Length:LongLanguages:

German (Deutsch) translation by Evelyn Schwarz (you can also view the original English article)

10 Easy Social Media Tips by Melody Nieves

Mit jedem neuen Jahr ändern soziale Medien die Art, wie wir miteinander umgehen und verbindet uns noch mehr mit den Menschen und Interessen, die wir am meisten lieben.

Aber deinen Platz in einer Welt zu finden, die voll mit endlosem Geschwätz ist, scheint nahezu unmöglich. Hier sind 10 Social Media-Tipps um deine Vorgehensweise als Online-Künstler neu zu beleben.

1. Finde deine Community

Social Media Tips Join an Online Art Community

Wo gehöre ich hin?

Eine einfach gestellte, aber dennoch schwierige Frage und eine Antwort, die diese vier Worte belügt, ist überführend. Herauszufinden, wo du im Internet hingehörst, kann unglaubliche Belohnungen für deine Künstlerkarriere ernten. Wie auch immer, du wirst auf deinem Weg mit vielen Herausforderungen und Frustrationen konfrontiert werden.

Also...Wo gehöre ich dann hin?

Die Antwort auf diese Frage ist eigentlich ganz klar. Wo du hingehörst ist an Orten, bei denen du schon unterwegs bist. Wir haben die falsche Auffassung, dass es wichtig ist, bei jedem sozialen Netzwerk dort draußen ein Profil zu haben. Aber während du Netzwerke sammelst, beginnst du dich so dünn zu zerstreuen, dass es fast unmöglich wird, all diese zu jonglieren.

Priorisiere deine Arbeit nur auf einige soziale Netzwerke. Lerne die Netzwerke kennen, die du am meisten liebst und studiere jegliche potenziellen Strategien spezifisch zu dieser Plattform.

Hier ist eine Liste von Sozialen Netzwerken, denen du beitreten kannst. Beschränke dich auf lediglich eine Hand voll, die du verwalten und oft aktualisieren kannst.

Top Soziale Netzwerke

Kunst/Design-Gemeinschaften, Portfolios & Inspiration

2. Fotos regieren die Welt

Social Media Tips Upload Pictures to Your Account

Who run the world? Photos.

Who run the world? Photos.

Who run the world? Photos.

Selbst Beyonce gibt nichts auf Fotos. Bilder sind unter anderem der am meisten durch soziale Medien geteilte Inhalt. Also warum verschickt du noch immer nur Links?

Nimm dir einen Moment Zeit, um wirklich darüber nachzudenken. Wir leben in viel fauleren Zeiten. Und wenn du durch Facebook oder Twitter scrollst, ist das letzte, was du tun willst, auf einen Link zu klicken, der ein neues Fenster öffnet.

Lade deine Kunst direkt auf sozialen Netzwerken hoch. Das macht es wahrscheinlicher, dass sie geteilt wird. Du kannst immer Links zu Bildern mit höherer Auflösung in der Beschreibung einarbeiten.

Anpassen deiner Bild-Größe

Apropos schlechte Auflösung, nicht alle sozialen Medien sind für Kunst geeignet. Facebook beispielsweise komprimiert deine Kunst bis zu einem Punkt, an dem sie trübselig und unerkenntlich geworden ist.

Folge dem Tutorial How to Get the Best Image Quality for Your Timeline, um zu verbessern, wie du deine Werke auf Facebook hochlädst.

Werde vertraut mit den zugeteilten Bildgrößen aller sozialen Netzwerke, die du nutzt. Denke daran, wenn du neue Werke postest, sodass du diese selbst einstellen kannst, anstatt es der Webseite zu überlassen. Durch Zuschneiden im Vorhinein kannst du unangenehmes und unnötiges Ausschneiden vermeiden.

3. Versehe alles mit Tags

Social Media Tips Tag Your Art for with Descriptive Words

Tags + deine Kunst = Menschen, die deine Kunst sehen.

Wiederhole diese Formel in deinem Kopf. Hashtags sind wie der Freund, der dich bei einer Party jedem vorstellt. Weil Bilder nicht aus Schlüsselwörtern bestehen, ist es unerlässlich, dass du eine Art Beschreibung hinzufügst. Hashtags dienen genau diesem Zweck.

Wann auch immer du ein neues Werk online stellst, solltest du deine Kunst mit so vielen assoziierten Begriffen taggen wie möglich. Das hilft Suchmaschinen, die Bilder zu bündeln und einzuschränken, welche perfekt auf deine Suchanfrage passen. Du kannst also durch passendes Taggen deiner Arbeit die Wahrscheinlichkeit stark erhöhen, neue Follower zu erhalten.

Wusstest du schon: Instagram erlaubt es dir jetzt, im Vorhinein die Anzahl aller Beiträge anzuschauen, die mit einem bestimmten Hashtag assoziiert werden.

Nutze alles aus, was du über das Taggen deiner Kunst, SEO und gute Einordnung im Internet lernen kannst. Hashtags sind nur ein kleiner Schritt zu einer effektiven Online-Marketingstrategie.

4. Verkürze deine Links

Sehen deine Links so aus?

Social Media Tips Use Websites to Shorten Your URL Links

Das ist das Problem mit dieser Art von Links:

  • Der Link sieht unordentlich/zu lang aus.
  • Die Länge macht es schwierig, mehrere Links in einem Beitrag zu organisieren.
  • Der Link zeigt alle Verbindungs-ID-Codes an

Es gibt nichts hässlicheres als eine lange URL. Statt sich auf das Wesentliche deines Beitrags zu fokussieren, lenken sie die Augen mit all ihrem Gewicht ab.

Verkürze lange URLs ganz einfach mit Seiten wie Bitly und Ow.ly.

Eine Alternative zum Kürzen von URLS ist, einen Link der zur Hauptseite führt, zu veröffentlichen. Unter vielen weiteren ist dies eine beliebte Technik, denn die Hauptseite zu verlinken hilft nicht nur, deine Marke zu verfestigen, sondern hält auch Besucher länger auf deiner Seite, während sie nach einem bestimmten Beitrag suchen.

5. Beständigkeit aufzubauen zählt

Social Media Tips Be Consistent Post Regularly

Es ist wichtig, auf deiner Reise ehrlich mit dir selbst zu sein. Hypothetisch gesprochen, wenn du eine Million Menschen hättest, die bereit wären, dir jetzt in diesem Moment zu folgen, wäre es überhaupt von Bedeutung?

Der letzte Beitrag auf deinem Twitter-Profil ist drei Jahre her. Deine bis jetzt beste Arbeit ist nicht in deinem Portfolio. Und sagen wir einfach, Geselligkeit ist nicht deine Stärke.

Also selbst wenn du gerade eine Million Leute in einer Reihe vor deiner Tür hättest, die Wahrheit ist...

Du bist nicht bereit... noch nicht.

Wir können Personen beliebter Seiten verspotten und uns über sie lustig machen, aber in Wirklichkeit zeigen sie jeden einzelnen Tag ihre Gesichter und Kunst und Meinungen zur Welt. Es verlangt viel Arbeit um Konsistenz aufzubauen. Und wenn du darüber nachdenkst, warum bist du online? Um zu lernen? Zu flüchten? Oder zur Unterhaltung? Stelle dir also deine eigene Enttäuschung vor, wenn du über ein lebloses Profil stolperst.

Sei jemand, dem andere Menschen folgen wollen. Werde zum Ausweg und zur Inspiration für deine Zielgruppe. Poste regelmäßig. Wähle eine Plattform, die du leicht verwalten kannst und fordere dich selbst zu einem vereinfachten Zeitplan heraus, bis du einen Festigkeitsgrad erreicht hast um noch mehr zu veröffentlichen.

6. Schalte deinen inneren Geschäftsmann aus

Social Media Tips Dont Always Sell to Your Followers

Telefonverkäufer tätigen hunderte Anrufe am Tag. Sie haben nur Sekunden Zeit um den Empfänger davon zu überzeugen, am Telefon zu bleiben und viel weniger dafür, tatsächlich ein Kunde zu werden. Aber für viele von uns ist die die natürlichste Reaktion auf einen Telefonverkäufer, einfach aufzulegen. Trotz allem...

... Wir alle wissen, wie sich eine Verkaufsmasche anhört.

Wir werden täglich mit so viel Werbung bombardiert, dass wir normalerweise versuchen, alles zu ignorieren, das auch nur nach einem Angebot riecht.

Lass deine Anhänger dich nicht als Verkäufer sehen. Teile deine Gedanken, Skizzen oder Details deiner Arbeit, die du getan hast, um die Momente aufzubrechen in denen du zum Kauf drängst.

Und du musst nicht aufhören, deine Kunst zu verkaufen. Alles was ich sage ist, dass du deine Fans wie normale Menschen behandeln solltest ― nicht wie endlose Geldströme. Deine Unterstützer wissen, wenn sie verkauft werden, also beruhige deine Versuche bedeutungsvollere Verbindungen einzuführen.

7. Tue, was die beliebten Kinder tun

Social Media Tips Learn From Popular Profiles

Klar, sie haben die am schönsten präsentierten Lebensstile, sind beste Freunde mit jedem anderen dem du folgst und ihre Türen sind immer offen für unbegrenzte Möglichkeiten. Aber unter dem ganzen Glanz und Glamour kannst du von den berühmten Persönlichkeiten, denen du online folgst, unglaubliche Taktiken für Vermarktung und soziale Medien finden.

Was ich von beliebten Instagrammern gelernt habe

Beständigkeit ist der Schlüssel, erinnerst du dich? Überprüfe das Instagram-Profil eines jeden mit 100k+ Anhängern. Nun zähle die Beiträge, die sie durchschnittlich am Tag veröffentlichen. Ich fand heraus, dass die berühmtesten Personen auf Instagram irgendwo zwischen ein und zehn mal am Tag posten!

Aber ich bin ein Künstler, ich mag keine Selfies.

Das ist der Moment in dem du definitiv Vorteile aus WIPs oder auch Work-In-Progress-Beiträgen ziehen solltest. Anstelle ein fertiges Werk direkt zu teilen, erstelle einen Cliffhanger. Lass die Leute ein paar Stunden zwischen den Aktualisierungen warten, während du langsam dein Meisterwerk enthüllst. Setze das Fesseln deiner Anhänger fort indem du kurze Bearbeitungs-Videos hinzufügst, in denen du die komplette Entwicklung deiner Arbeit zeigst.

Rückblickende Beiträge sind auch großartig zur Wiederbelebung deiner Kunst. So süchtig machend soziale Medien auch sind, du kannst nicht erwarten, dass jeder neue Follower bereits deine gesamte Arbeit gesehen hat. Erinnere sie an deine Favoriten oder lass eine großartige Kunsterinnerung wiederaufleben indem du mit den Hashtags #tbt (Throwback Thursday) und #fbf (Flashback Friday) einsteigst.

Der letzte Hinweis, den du von populären Instagrammern wahrnehmen solltest ist die Qualität ihrer Beiträge. Saubere, hochqualitative Bildsprache gibt ihren Profilen ein sofortiges professionelles Aussehen. Investiere entweder in Technologie oder Software, um deine Fotos zu verbessern. Und lass sie mit einzigartigen Aufbau und kräftigen Farben herausstechen.

Wie ich zuvor anmerkte, benötigt Konsistenz Zeit und ernsthafte Hingabe. Aber sobald du diese Stufe meisterst werden die Belohnungen unermesslich sein.

Was ich von beliebten Facebook-Videos gelernt habe

Tyrese Gibson, Sänger, Author und Schauspieler verbunden mit dem Fast & Furious-Franchise hat über 26 Millionen Follower auf Facebook. Und wie so oft teilt er ein offenherziges Video, das seine Gedanken über Erfolg, Liebe und Selbstermächtigung zum Ausdruck bringt.

Voller Charisma und einem umwerfenden Lächeln (wenn ich das so sagen darf) beendet er jedes Video mit einem ziemlich effektiven Aufruf zum Handeln. Er fragt seine Fans nicht nur höflich danach, das Video mit "Gefällt mir" zu markieren und zu "teilen", sondern bittet sie auch darum, ihre eigenen Erfahrungen zu zeigen oder positive Zustimmung zu ihm durch das Eintippen dieser in den Kommentarbereich zu wiederholen.

Wie du vielleicht schon weißt, erlaubt uns Facebook jetzt, zu sehen, wann immer einer deiner Freunde einen Beitrag kommentiert oder mit "Gefällt mir" markiert. Wegen dieser Funktion verbinden sich mehr und mehr Menschen mit neuen Seiten, ganz einfach durch die Aktivität ihrer Freunde.

Was können Künstler also aus diesem Szenario lernen?

  • Präsentiere deine Nachricht/Meinung/Arbeit in einer beeindruckenden Weise über Video.
  • Erschaffe eine persönliche Beziehung zu deiner Zielgruppe.
  • Rege zur Handlung an, ohne das Gefühl, verkauft zu werden.
  • Etabliere ein natürliches Interesse für deine Arbeit, Methoden und Philosophien.

Wenn du einen YouTube-Kanal eingerichtet hast, mag es scheinen, dass du dieses Feld bereits abgedeckt hast. Aber der beste Weg, um Videos durch Facebook reisen zu lassen, ist, wenn sie bereits auf die Seite hochgeladen wurden. Wenn das Erstellen von Videos also eine Strategie ist, die du gerne erkunden möchtest, studiere die Unterschiede zwischen den verschieden Video-Typen, die du hochladen solltest, abhängig von deiner Plattform.

8. Stehe für etwas

Wie empfindest du wirklich die Dinge, die in der Welt von statten gehen? Bist du bereit, dies aufrichtig zu teilen?

Ich weiß, dass es unheimlich oder kontrovers scheint und manchmal sogar unprofessionell, eine Meinung zu haben. Aber einer der besten Wege, dich mit deinen Followern zu verbinden, ist, eine Leidenschaft für etwas zu haben... das nicht nur Kunst ist.

Neulich hatten wir bei einer unserer journalistischen Projekte eine unglaublich starke Einsendung von der talentierten Jacqueline Thompson.

Black Lives Matter Art by Jacqueline Thompson

Herausgefordert von der Aufgabe, Kunst durch Fingerabdrücke zu machen, erstellte sie ein großartiges Kommentarstück bezüglich des Themas Polizeibrutalität.  In der Tat kannst du immer lauter Werke inspiriert durch kürzliche Ereignisse finden. Kunst ist, schließlich doch, eine Widerspiegelung der Welt in der wir leben und wie wir sie wahrnehmen.

Lass deine Kunst den Dialog sein, den du anzuregen wünschst. Stehe hinter einem Grund, der Leidenschaft in deine Arbeit bringt. Und fürchte dich nicht, Risiken einzugehen.

9. Sei sozial

Social Media Tips Be Social Engage Conversations

Soziale Medien haben es nun möglich gemacht, Freunde, Partner und sogar Mitarbeiter in jeder Ecke des Globus zu haben. Aber eingeholt vom Rhythmus des endlosen Scrollen, bleiben wir nicht unbedingt in Kontakt, trotz dieser Bequemlichkeit.

Es ist Zeit, "sozial" zurück in soziale Medien zu packen.

Bist du aufgeschlossen? Antwortest du auf Kommentare oder E-Mails? Eine natürliche Tendenz zum Zurückschrecken vor sozialen Situationen kann einen Einfluss auf deine Online-Präsenz haben.

Vertraue mir, ich bin introvertierter als die Polizei erlaubt, aber soziale Medien sind tatsächlich perfekt geeignet für Introvertierte oder Schüchterne. Du kannst Gruppen beitreten, online chatten und neue Freunde finden, ohne all die Ängste, die mit einem Treffen in der Öffentlichkeit verbunden sind.

Zu verbessern, wie sozial du bist, ist wichtig, weil es deine Geschäfte direkt betrifft. Und als ein Künstler bist du der einzige Erschaffer, Vermarkter und Befürworter deiner Arbeit. Fordere dich selbst zum Angehen neuer Projekte heraus, bei denen du mit anderen Personen zusammenarbeitest. Stärke deine Online-Verbindungen und dir wirst eine ganz neue Welt, die reich ist an Möglichkeiten, für dich selbst erschaffen.

10. Prüfe deine Statistiken

Social Media Tips Check Your Statistics

Zu guter Letzt ist der einzige Weg um Herauszufinden, ob irgendwas davon funktioniert, deinen Mühen nachzugehen. Einige Seiten beinhalten freie Statistiken, während andere vielleicht gar keine zur Verfügung stellen.

Behalte eine Notiz deiner Statistiken und prüfe sie oft. Achte auf Unterschiede zwischen den Arten der Beiträge, die du veröffentlichst sowie Veränderungen in der Komposition, dem Thema und der allgemeinen Beschreibung. Wirken einige Tags besser als andere? Stelle dir selbst weiter Fragen, um mögliche Lösungen zu finden.

Halte dich außerdem auf dem Laufenden über Ereignisse, die für gewöhnlich zu einem Anstieg deiner Views führen. Retweets, entweder von deinen Followern oder beliebten Profilen, führen immer zu einer Steigerung des Traffics.

Vergiss nicht, dass Statistiken da sind um dabei zu helfen, dich zu motivieren. Selbst wenn niemand deinen Beitrag favorisiert oder retweetet, zeigen dir deine Statistiken wenigstens an, dass du noch immer Views bekommst. Untersuche, was es braucht um einen perfekten Beitrag zusammenzustellen und du wirst auf deinem Weg zu besserem Traffic sein.

Zusammenfassung

Ja, deine Arbeit spricht Bände. Aber bringst du deine Werke vor genug Leute? Soziale Medien beweisen, dass die beliebtesten Künstler der Welt aus jedem Hintergrund, Kunststil und Schwierigkeitsgrad stammen können. Es liegt nur an dir, soziale Medien zu beherrschen.

Versuche einige dieser Tipps und stelle sicher, deinen Fortschritt zu verfolgen. Wir würden uns freuen, von den Ergebnissen zu hören!

Deine Zeit ist jetzt. Also stelle deine Kunst der Welt vor.

Viel Glück!

Advertisement
Advertisement
Advertisement
Advertisement
Looking for something to help kick start your next project?
Envato Market has a range of items for sale to help get you started.